Sometimes more than... what are we? [AnnieMyu&TheBentoFox]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sometimes more than... what are we? [AnnieMyu&TheBentoFox]

      Sometimes more than... what are we?
      yaoi/boylove - romance - comedy


      Kenji Nakahara und Kuroo Yosano sind schon Freunde seit sie denken können. In all den Jahren ist ihr Verhalten
      zueinander auf eine nahezu natürliche Art und Weise intimer und intimer geworden, bis es für Außenstehende scwer wurde zu differenzieren, ob die beiden Freunde nicht schon lange viel... mehr sind als das.
      Doch tatsächlich ist dem nicht so. Neben den Begrüßungsküsschen und der eng umschlungenen Schlafpose sind sie einander auf der romantischen Ebene weiter entfernt, als man vermuten mochte. Und grundverschieden sind sie noch dazu! Während Kenji sich völlig in der Welt der Videospiele verliert, ist Kuroo eher der sportliche Typ Mensch. Doch ohne den anderen? Nah. Das erklärt sicherlich die zahlreichen Trennungen, der Kuroo sich stellt regelmäßig - denn nichts geht über ihre Freundschaft und nichts kann diese beiden voneinander trennen. Doch was passiert, wenn nun einer von ihnen die letzten Grenzen ihrer Freundschaft überschreitet?





      Weniger emotional eingestellt ist Kuroos älterer Bruder
      Chuuya. Kalkuliert, kühl, aweisend, missgünstig, aber für seine Vorgesetzten und auch seine Eltern immer ein perfektes Lächeln auf den Lippen, mit den perfekten Noten, der schönen Wohnung... Nur die perfekte Freundin müsste noch ein Teil seines Lebens werden und er hätte für sich persönlich das Spiel des Lebens durchgespielt. Sein größtes Talent ist es vermutlich nach Außen hin den guten Schein zu waren, was sein angespanntes Verhältnis zu seinem jüngeren Bruder definitiv erschwert. Doch Familie ist Familie nichtsdestotrotz. Chuuya ahnte nicht, wie sehr sein erarbeitetes Bild von sich selbst in's Wanken geraten sollte als er nur durch Zufall Jirou Mori bei dessen Einzug im Treppenhaus begegnete und kaum mehr als 1-2 höfliche Worte für ihn übrig hatte. Doch diese wenigen Worte schienen zu reichen um ohne Sinn und Verstand einen gewissen.. Eindruck zu hinterlassen. Einen Eindruck, der
      beinahe an Schicksal zu grenzen schien, als Yosano-Sensei in seiner Tätigkeit als Literatur-Dozent an der Universität auf dem Gang erneut auf Jirou stoßen sollte. Einen Studenten dieser Universität. Bald sein Student, und gar nicht so zufällig mehr, wie Chuuya es vielleicht glauben wollte. Nichts, was einen Mann in seinem Alter wirklich erschreckend fand. Nein, er stand mit beiden Füßen fest auf dem Boden - nur wusste er dort noch nicht, wie schnell der feste Boden sich in Treibsand verwandeln konnte.













      [Der Steckbrief kann frei gestaltet werden]

    • Kuroo Yosano

      Alter
      19

      Größe
      1.87

      Geburtstag/Sternzeichen
      o7.o8. / Löwe












      Details
      ~Kuroo ist seit er denken kann mit Kenji befreundet. Die beiden lernten sich im Kindergarten kennen, damals beschloss Kuroo einfach das Kenji sein bester Freund wird und so kam es dann auch.
      ~Von klein auf war Kuroo sehr aktiv und eigentlich immer in Bewegung. Er spielt seit 13 Jahren Volleyball und kann sich nicht dran erinnern, dass Kenji je ein Spiel verpasst hatte. (Auch wenn er oft nur Videospiele spielt, aber! Er ist da!)
      ~Seine Eltern haben ihn sehr selbstständig erzogen. Trotz das er mit ihnen und seinem Bruder unter einem Dach wohnt bekommt nur einer ihn oft zu sehen: Kenji, welcher genau die Wohnung gegenüber von ihm hatte. Seine Eltern vermieteten die Wohnungen, was ziemlich entspannend war und auch für diese war es nur logisch das Kenji ebenfalls mit zu ihnen zog.
      ~Da Kenji viel an seinen Konsolen hängt übernimmt Kuroo für ihn oft die Hausarbeit. Der Mann braucht eben immer etwas zutun und wenn sein Freund keine Lust dazu hatte half er ihm natürlich. Im Gegenzug hilft Kenji ihm des öfteren wenn es um die Schule geht. Er ist zwar nicht dumm, jedoch darf man Kuroo gern alles dreimal erklären bevor er wirklich etwas versteht.
      ~Sowohl er als auch Kenji haben eine Schwäche für Katzen. Lange schon nehmen sie sich vor zwei zu adoptieren, bisher blieb dies jedoch nur ein kleiner Wunsch der beiden.
      ~Das Verhältnis zu seinem Bruder ist ein wenig schwierig. Wieso? Weiß er wohl selber nicht. Die beiden stritten schon immer oft und Kuroo lässt sich nicht gern etwas von seinem seiner Meinung nach viel zu Spießigen Bruder sagen, doch eines steht fest: Braucht der eine den anderen, sind sie trotzdem immer füreinander da.
      ~Kuroo macht sich nichts aus den Blicken die er und sein bester Freund manchmal bekommen oder die Gerüchte die über sie Kausieren. Kenji ist sein bester Freund und wohl absolut nichts und niemand würde jemals über ihn stehen. Diese Tatsache bringt auch mit sich, dass Kuroo bisher nie länger als 3 Wochen eine Freundin hatte.
      ~Auch wenn sie sich beide jeden Tag sehen und jeden Tag etwas zusammen machen ist jeder Freitag ein 'Buddy-Tag' an dem sie etwas besonderes unternehmen. Einzige Regel am Buddy-Tag: Nichts ist wichtiger als der Buddy-Tag!






      ~Kuroo mag zwar Videospiele, jedoch kann er ihnen lange nicht so viel abgewinnen wie sein Freund. Trotzdem spielt er gern gegen ihn, auch wenn er im 1v1 definitiv keine Chance hat.
      ~Eine seiner schlechten Eigenschaften ist wohl das Kuroo sich 'gern' prügelt. Sich provozieren lässt. Der Einzige der ihn dann wirklich wieder runter holen kann ist -welch Wunder- eben Kenji.
      ~Auch wenn er Taff aussieht, Kuroo ist ein kleines Sensibelchen. Er würde es nie zeigen, aber leider lässt er viel mehr an ihn ran, als ihm vielleicht lieb wäre. Auch etwas, was wohl nur Kenji von ihm weiß.



      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AnnieMyu ()

    • Jirou Mori

      Alter
      23

      Größe
      1.90

      Geburtstag/Sternzeichen
      26.o3. / Widder














      Details

      ~Jirou ist neu in der Stadt. Er lebte lange in einer WG in einer Umgebung, die ihm einfach nicht gut tat. Die Entscheidung um zu ziehen war ziemlich spontan, genau wie die Entscheidung zu studieren, wobei er selbst noch nicht weiß wo ihn sein Weg hinführen wird.
      ~Bisher war sein leben ziemlich einspurig und wie er sagen würde: Langweilig. Er zog mit 16 von seinen Eltern weg weil er keine Lust mehr hatte sich ständig anhören zu müssen was er wann in seinem Leben erreicht haben muss.
      ~Jirou lebt sein Leben. Er hat keinen besonderen Plan, er nimmt alles wie es kommt und hofft auf das beste. Mit seinen 23 hat er sein Leben definitiv noch nicht so im Griff wie seine Eltern das wohl gern sehen wollen.
      ~Noch ein Grund wieso seine Eltern ihn so pushen ist die Tatsache das er ein wahrer Spitzenschüler ist, wenn er denn will. Er kann sich schnell Dinge merken, jedoch hat seine Faulheit ihm bisher immer ziemlich in die Karten gespielt, weswegen er bisher sich nur mit kleinen Jobs über Wasser halten kann. Ausbildung? Pff. Nicht bei Jirou.
      ~Seine beiden wohl einzigen Leidenschaften sind das Zeichnen und die Poesie, auch wenn er das definitiv weiß vor anderen zu verstecken.







      ~Er hat keine wirklichen Freunde, ehr bekannte mit denen er ab und an feiern geht, auch wenn dies nun logischerweise mit seinem Umzug aus bleibt.
      ~Er ist zwar in der Uni angemeldet, wusste aber selbst noch nicht welche Kurse er belegen wollte. Nun, er wusste es so lange nicht, bis er seinem Sensei begegnet war.
      ~Liebe auf den ersten Blick? Schwachsinn, so dachte Jirou immer, bis zu dem Moment als er das erste mal Augenkontakt mit seinem neuen Nachbarn Chuuya Yosano hatte. Für ihn gab es auch kein 'abwarten' oder 'Unsicherheit'. Nein...Jirou wusste von Anfang an was er wollte: Diesem Mann nahe sein. Und genau das setzte er schon damit in die Tat um.
      ~Er hatte schon einiger Liebhaber/-innen und ohne das er angeben will, keine/-r von denen musste sich je bei dem Mann beschweren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AnnieMyu ()

    • Name: Kenji [Ken] Nakahara
      Alter: 18
      Größe: 1.69 (..einhalb!) m

      Geburtstag: 3. Januar
      Sternzeichen: Steinbock

      Details:
      - Kenji hatte sich die Haare blond gefärbt um wie seine damalige Lieblingsanime-Figur auszusehen, lässt es gerade sehr gemütlich heraus wachsen, weil ihn der Look mit dem Ansatz nicht im Geringsten stört.
      - Er bekommt oft zu hören, dass er Katzenaugen hätte.
      - Er wohnt alleine, da seine Eltern im Ausland arbeiten als Forscher. Kuroo hat es seit dem zu seiner Lebensaufgabe gemacht sich um ihn zu kümmern, was Kenji auch definitiv nötig hat. Er weiß nicht einmal, dass er eine Waschmaschine besitzt, geschweige denn, wie sie funktioniert. Seine Wohnung liegt genau gegenüber von der seines Freundes.
      - Kenji ist ein hochkonzentrierter Gamer. Um ein Spiel nicht abbrechen zu müssen, lässt er sich gewohnheitsmäßig gerne von seinem besten Freund herum tragen. ('Hochkonzentrierter Gamer' heißt bei ihm, dass er bei allem anderen ziemlich unaufmerksam ist.)
      - Kenji hasst Schweiß. Sport, Schweiß, körperliche Anstrengung, die über die Bewegung seiner Finger hinaus gehen... All solche Dinge.
      - Er ist süchtig nach Milchshakes. Egal, wie sauer er ist, stellt man ihm einen Vanille-Shake hin, ist er wieder zahm wie eine Katze.
      - Obwohl er unscheinbar aussieht und definitiv eher zur schüchternen Kategorie Junge gehört, hat er kein Problem sich zu verteidigen, auch wenn man es ihm nicht ansieht. Er hat jahrelang Kampfsport trainiert auf den Wunsch seiner Mutter hin und hat bis heute den schwarzen Gürtel. (Aber vermutlich auch nur, weil er einem eher schlecht wieder weggenommen werden kann..)
      - Obwohl von ihnen Kuroo der Taffe zu sein scheint, ist Kenji wohl derjenige, den man fürchten sollte, wenn man eine gewisse Schwelle übertritt. Diese Schwelle heißt natürlich 'Kuroos Gefühle'.
      - Kenji hat nicht viele Freunde außerhalb des Internets. Nicht, weil er so schwer umgänglich wäre - einfach weil er neben Kuroo keine Freunde will. Das wäre Arbeit und ein zeitlicher Aufwand, den er nicht bereit ist einzugehen.
      - Er musste schon unglaublich oft nachsitzen, weil er im Unterricht gezockt hat - seine Noten sind trotzdem 1A, weshalb seiner Versetzung definitiv nichts im Wege stehen könnte. Jemals.
      - In seinem Kleiderschrank befindet sich ALLES in einer Oversize-Größe.
      - Ein Lächeln ist sehr schwer auf sein Gesicht zu zaubern, auch für Kuroo. Tatsächlich drückt Kenji seine Freude eher durch ein gewisses Funkeln in seinen Augen aus.
      - Während sich Kuroo nichts um die Gerüchte macht, weiß Kenji von diesen gar nichts. Er redete dafür einfach nicht genug mit anderen Menschen, und wenn ihn jemand direkt fragte, ob er und Kuroo zusammen waren, verneinte er es und das Gespräch war - für ihn - beendet.

      Aussehen:




    • Name: Chuuya Yosano
      Alter: 30
      Größe: 1.76m

      Geburtstag: 1. April
      Sternzeichen: Widder


      Details:
      - Chuuya ist tatsächlich ziemlich angepisst, dass sein kleiner Bruder größer ist als er selbst.
      - Sein Beruf ist Literatur-Dozent, doch selbst hat er neben Literatur auch noch Wirtschaft und Kunst studiert, und zusätzlich direkt nach der Schule eine Ausbildung zum Sachbearbeiter abgeschlossen. Er hat also viele Ausweichpläne und ist sich sicher, dass er niemals auf dem Trockenen Stehen würde.
      - Er lässt sich von keinem Studenten mit Vornamen ansprechen. Yosano-Sensei oder nur Sensei - die Benutzung seines Vornamens verbittet er sich selbst, um eine klare Grenze zwischen sich selbst und den Studenten zu ziehen.
      - Seine Wohnung befindet sich ein Stockwerk über seinem kleinen Bruder, auch wenn er regelmäßig Anspielungen darauf machte, ob eben dieser nicht mit ihm tauschen wollte. Tatsächlich war das niemals ein Scherz, sondern sein voller Ernst, denn er hat eine... abnormale Höhenangst. Deshalb sind die Rollläden seiner Wohnung immer unten. Damit er vergessen konnte, wie weit oben er war.
      - Chuuya hatte schon einige Freundinnen, jedoch nie etwas langfristiges. Sie wollten eben nie auf Dauer bei ihm bleiben - etwas, was Chuuya sehr gut verstand, weil er eben auf seine Art und Weise sehr kühl war. Romantische Gesten waren nichts für ihn, mit Liebesbekundungen als solches hielt er sich sehr zurück und eine Beziehung hatte er viel eher aus der gesellschaftlichen Konvention heraus und nicht, weil er eine wollte. Wer Romantik bei ihm suchte, war eben Fehl am Platz oder nicht die richtige Frau, der er sowas auch geben wollte.
      - Als er 15 war, hatten er und ein Freund sich mal in den Sportumkleiden geküsst. Damals war die Welt noch auf dem Wege gleichgeschlechtliche Paare zu akzeptieren und er hatte eben... nicht das Glück gehabt in einem fortschrittlichem Umfeld zu wohnen. Heute ist sowas kein großes Ding mehr, damals wurde er für den kleinen Kuss schon so fertig gemacht, dass er nie wieder auch nur daran gedacht hatte, irgendwas mit einem Mann auszuprobieren. Der Kuss hatte ihm sowieso nicht sonderlich viel Gefühl gegeben. Doch eben diese Intoleranz, die er erlebt hatte, macht es ihm sehr schwer Kuroo mit Kenji zu sehen. Ohne dass die beiden schwul sind, kommen sie sich sehr nahe und es stört niemanden. Niemanden! Während er selbst damals den Shitstorm seines Lebens abbekommen hatte. (Natürlich hat er seiner Familie von alle dem nie etwas erzählt.)
      - Chuuya hat nicht nur einen Lebensplan, sondern drei. Für den Fall, das er aus welchen Gründen auch immer seinen aktuellen nicht weiter verfolgen könnte. Doch tatsächlich fühlt er sich sehr wohl dabei etwas großkotzig und mürrisch seine eigenen Studenten zu quälen.
      - Sein Lieblingsbuch ist Moby-Dick. Etwas, was jeder Student von ihm wusste, sofern er sich einschleimen wollte - denn wer über dieses Buch sprach, hatte sofort seine Aufmerksamkeit. Auch wenn er es vielleicht nicht immer so zeigte.
      - Während er unter seinen Studenten als streng und mürrisch wahr genommen wird, kennen ihn seine Kollegen als sehr höfliche Person, die immer ein Lächeln auf den Lippen hat. Er passt sich eben den Begebenheiten schamlos an, wie ein Mann mit zwei Gesichtern.
      - Jeden Tag steht er um 4 Uhr morgens auf um noch Joggen zu gehen, bevor er sich fertig macht für die Universität um danach die öffentliche Bahn zu nehmen. Er besitzt zwar einen Führerschein und auch einen Wagen, aber den benutzt er nur für besondere Anlässe. Zum Beispiel, wenn er weiß, dass er lange arbeiten wird, denn keine 10 Pferde bringen ihn dazu in der Nacht in die Bahn zu steigen um im besten Fall ausgeraubt zu werden. (Vielleicht ist er ein wenig paranoid.) Für seinen Bruder würde er allerdings sofort in seinen Wagen steigen, egal worum es ging. Auch wenn Kuroo es wohl anders sah, für Chuuya stand die Familie über alles. Naja, solange die Familie nicht seinem Image im Weg stand...
      - Als er jünger war, hat er etwas Geld mit Model-Jobs verdient. Nichts Großes, nicht bedeutsames, aber doch ein Teil seines Lebens.
      - Chuuya hat ein unglaublich schwaches Immunsystem. Er wird unfassbar schnell krank, weshalb auch im Sommer er zumindest einen Schal dabei hat - und wenn er nur dafür da war um in der Bahn nicht den Atem anderer direkt einzuatmen.
      - Dieser Mann ist unglaublich ehrgeizig. Wenn er etwas anfing, dann wollte er es nicht nur 'gut' machen. Er wollte alles besser machen, als alle anderen. Wenn er jemanden in einem Kampf nicht übertrumpfen kann, dann tritt er nicht an.
      - War Kapitän des Kendo-Teams vor dem Zwischenfall in der Umkleidekabine. Danach trat er aus allen Clubs zurück, denen er angehörig war, verließ das Team, verließ auch den Schülerrat. Er wollte sich schlicht mit All dem nicht mehr auseinander setzen.
      - Holt sich jeden Tag einen Kaffee beim Joggen bei Horu Takano. Obwohl er manchmal dem alten Mann unter die Arme greift und manchmal sogar am Wochenende den Laden schmeißt für ihn, bezeichnet er diese Beziehung definitiv nicht als Freundschaft.

      Aussehen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheBentoFox ()

    • Neu

      NPC

      Name: Tomoe Kurakowa
      Alter: 18

      Details:
      - Redakteur der Schülerzeitung
      - Obsessed mit Kuroo und Kenji als 'Liebespaar', läuft ihnen öfter in der Schule hinterher, als sie es wirklich wissen. Seine Kamera wartet auf den Moment, der 'Enthüllung'.
      - Arbeitet freizeitlich als Paparazzo. Als ein echt guter Paparazzo.
      - Hat eine Klasse übersprungen, weshalb er eigentlich schon fertig wäre mit der Schule. Er hat sich dann aktiv dafür entschieden ein Jahr zu wiederholen, in der Hoffnung seinen Traum von 'Kenku' als Paar in die Zeitung zu bringen. Langsam gibt er die Hoffnung ein wenig auf, weil Kuroo zu viele Freundinnen hat - und Kenji in seinen Augen vielleicht wirklich asexuell ist.

      Aussehen:
    • Neu

      NPC

      Name: Horu Takano
      Alter: too old for you

      Details:
      - Besitzt das kleine Café im Park.
      - Hat 2 Enkel, beide volljährig und nicht mehr in der Stadt wohnhaft, weshalb Chuuya Yosano an freien Tagen gerne den Laden für ihn übernimmt.
      - Genießt es 'Ojiisan' genannt zu werden.
      - Öffnet das Café zu unmöglich frühen Zeiten nur um Chuuya seinen geliebten Milchkaffee zu machen. Manchmal eröffnen sie den Laden auch zusammen.
      - Chuuya Yosano besitzt sowohl einen Zweitschlüssel zu dem Café als auch zum privaten Häuschen von Horu. Nur für Notfälle versteht sich, bei ihm zuhause war er noch nie.

      Aussehen:
    • Neu


      NPC

      Name
      Jousei Kanata

      Alter
      20

      Details
      ~spielt im gleichen Team wie Kuroo Volleyball, ist dort sein bester Freund
      ~manchmal etwas zu stürmisch
      ~kümmert sich recht wenig um die Meinung anderer
      ~legt sich gern mit dem Captain des Teams an
      ~ist sich zu 200% sicher das Kuroo und Kenji ein Liebespaar sind und sie ihn seit Jahren einfach nur verarschen
      ~hat eine schwäche für schöne Augen und süße Menschen (weswegen er auch bei Kenji oft etwas Anhänglich ist)
      ~ist sich zumindest sicher das er nicht straight ist, denn dafür findet er Jungs manchmal viel zu niedlich
      ~färbt sich seit ca 5 Jahren die Haare grau weil er es cool findet...punkt
    • Neu

      NPC


      Name: Riko Edogawa
      Alter: 25

      Details:
      - Studentin von Chuuya Yosano
      - Sie ist ein großer Fan seiner Vorlesungen und besucht sie deshalb schon seit Jahren. Literatur wurde ihr Hauptfach nach dem ersten Jahr und so strebt sie nun eine Karriere ebenfalls als Dozentin an um ihren mürrischen Vorbild etwas näher zu sein.
      - Sie lässt keine Möglichkeit aus dem Mann etwas unter die Arme zu greifen, rein aus Bewunderung. Sei es Bücher schleppen oder Flugblätter verteilen, sie tat alles und Chuuya ließ es sie machen, da er keinerlei Unterschiede der Geschlechterrollen sah: Wer hart arbeiten wollte, sollte es. Lieblingsstudenten hatte er nichtsdestotrotz nicht, aber zumindest brauchte er nur um die.. 3 Versuche um ihren Namen auf die Reihe zu kriegen.
      - Riko erliegt dem Trugschluss, dass Chuuyas Vorname Chu wäre, da sie mal ein Gespräch von ihm und seiner Mutter belauscht hatte. Da sich Chuuya sonst auch nicht mit Vornamen ansprechen ließ, gab es für sie nie einen Grund etwas anderes zu denken.
      - Sie war tatsächlich schon vor Jahren die erste Person, die um Nachhilfe von Yosano-Sensei gebeten hatte. Damals wurde sie natürlich übergangen und heute hat sie definitiv keinen Bedarf mehr. Sie würde vermutlich sowieso nichts mehr lernen, sie kann mittlerweile seine Vorlesungen beinahe im Schlaf zitieren.
      - Dieses Jahr ist das Letzte, in dem sie Teil nehmen wird. Danach wird ihre vollste Aufmerksamkeit auf dem Erlangen des Titels der Professorin liegen und das gewünschte Amt des Literatur-Dozenten wohl an einer anderen Universität antreten. Diese Universität hat ja nun einmal Chuuya.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher