My only true friend [ Minacat & Suki-chan ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • My only true friend [ Minacat & Suki-chan ]


      DL3.png

      X und Y waren schon seit sie Kinder sind mit einander befreundet ob wohl ihr alters Unterschied doch recht groß ist. Denn noch sind sie sehr gute und enge Freunde geworden man könnte es schon Seelenverwandte nennen. Zusammen erlebten sie schon als Kinder große abendteuer zusammen und sammelten dadurch schöne Erinnerungen. Y der dank seines Vaters , der von X Eltern an gestellt wurde , ein gutes leben führen mit konnte auf dessen Anwesen. Die Jahren vergingen dadurch wie im Flug und schon hieß es für Y das er auf eine Uni gehen sollte um seinen Traum zu verwirklichen Lehrer zu werden. Wodurch sich aber darauf hin auch sich die Wege von X und Y sich trennen ,da dieser weiter weg gehen musste für die Uni und es nicht nah genug war um weiter hin bei Ihnen leben zu können. X der denn Kontakt zu Y abbrach nach und nach immer mehr , behielt ein großes Geheimnis für sich, die Jahre veränderten X , aber nicht nur ihn sondern auch Y der weiter hin das Lehramt anstrebt. Bis X dann auch endlich 18 Jahre wurde und endlich eine Uni seiner Wahl aus wählen durfte. Da er selbst zwar so grob ein ziel hat aber auch nur dank seinen Eltern , kam er auch auf eine Uni wo recht viele seiner Klassenkameraden auch hin wechselten. Nichts ahnend das Y nun all diese Jahre später sein Lehrer werden würde. Y wird sich aber dann auch bewusst das er weitaus mehr für X empfindet als nur Freundschaft. Jedoch besitzt nicht nur X ein Geheimnis sondern auch Y von dem X noch nichts weis.

      Rollen:
      Aoyama Kuma = Y = @Minacat
      Takumi Matsumoto = X = @Suki-chan


    • Ein neue Morgen brach an an der Universität, alles war noch ruhig und die Sonne tauchte langsam hinter dem Horizon auf. Die ersten Sonnenstahlen strahlten an einige Fenster der Universität warfen die Sonnenstrahlen zurück , jedoch ein Fenster im 2. Stock der Universität verschluckte das Licht da dieses beschlagen war. Es war zwar schon Herbst aber das schon die Fenster beschlugen am morgen das war eher untypisch ,jedoch nicht für dieses Zimmer. In diesem Zimmer schlief Takumi ... Takumi der wieder mal eine heiße wirklich sehr heiße und wilde Nacht hinter sich gebracht hatte schlief von in seinem Bett neben einem Mitschüler , den man fast schon eher als Lover bezeichnen kann. Der immer da war wenn sie beide Nötig hatten. Auch wenn Takumi wusste das es verboten war Sex in der Uni zu haben , gefiel es ihm immer wieder genau gegen diese Regel zu verstoßen. Denn es war einfach ein Abenteuer , jedoch hatte auch Takumi eine klare Regel für sich an die sich jeder halten zu hatte. Sex ohne küssen, und man musste mindestens 18 Jahre alt sein. Denn für Takumi war das sehr wichtig denn er wollte keine Probleme bekommen sollte er wieder mal jemanden ab servieren weil dieser zu langweilig geworden ist. Takumi ,der noch ruhig schlief wurde jedoch dann doch unsanft aus seinen schlaf geweckt von einige Sonnenstrahlen die es nach einiger Zeit geschafft hatten durch das beschlagene Fenster zu dringen. Murrend durch das Licht öffnet dieser langsam seine Augen und grummelte leicht. " Immer wieder... jeden Morgen... " Verschlafen sah er neben sich wo er seinen Lover vor fand der immer noch ruhig pennen tat.
      " Hey... aufstehen ... ich habe Vorlesung in gut 30 Minuten. Und wie oft noch ...Futa du sollst nach dem Sex in deinem Bett pennen.." Sprach er genervt aus , jaa Takumi hatte wirklich etwas mit seinem Mitbewohner Futa am laufen. Der dunkelblaue fast schwarz haarige sah verpennt zu Takumi dieser versuchte erst mal wach zu werden. Bis er kurz darauf verpennt sprach: " Du hast mich fest gehalten, du wolltest doch wieder Kuscheln danach... aber gut ich gehe rüber in mein Bett, ich habe ja zum glück erst in 2 Stunden. " Meinte dieser und wandelte fast wie eine Leiche rüber in sein Bett wo dieser sich nur drauf fallen lies und sich schnell in die Decke ein murmeln tat.
      Taki der grummelnd zur Seite sah als er hörte das er wieder kuscheln wollte war ihm das mehr als Peinlich ,denn er mochte es eben wenn man kuschelt nach dem Sex, aber das hätte sein Mitbewohner wirklich nicht so direkt sagen müssen.
      Als richtete sich dann auch Takumi auf um nur kurz darauf zu spüren wie sehr ihm doch dieses mal der Arsch weh tat. Er wusste Futa war gut , aber das war wirklich eine extreme Nacht gewesen dieses mal.
      So schleifte sich Taki irgendwie Richtung Badezimmer. Da sie ein eigenes hatten war es sein glück keine Warteschlange oder ähnliches. Wodurch er einfach unter die Dusche konnte ohne das es jemanden störte. er genoss das Wasser das langsam auf seine Haut niederrieselt, da er eh schon Nackt war von der Nacht musste er nicht viel machen außer sich unter die Dusche zustellen und das Wasser zu genießen. Das er schon spät dran war störte ihn kein bisschen, selbst wenn er ärger bekommen würde ,war es ihm egal. Er wollt sein Morgen in aller ruhe genießen.
      So wusch dieser sich in aller ruhe bis er fertig war was da schon alleine gute 20 Minuten gedauert hat. Als dieser fertig war zog er sich langsam an und trocknete seinen braune Haare. Als er wirklich mit allem fertig war waren gute 40 Minuten vergangen wo durch die Vorlesung schon gut 10 Minuten lief.
      So schnappte sich Taki seine Tasche und lief langsam los.. seine Krawatte war recht unordentlich für die Verhältnisse wie er sie sonst Trägt. Das jedoch heute nicht wie sonst ihre Lehrer da sein würde das ahnte der junge Mann nicht, denn Ihnen wurde nichts gesagt das diese heute ein neuen Lehrer bekamen der für seinen Jahrgang zuständig ist.


    • Auch für Aoyama brach ein Morgen an,deutlich früher jedoch und unsafter durch das Schrille Geräusch seines Digitalen Weckers.
      Erst als ein leises Protestierendes leises Miauen Neben ihm erklang wurde der Lehrer erst so richtig wach.
      Fordernd drückte sein kleines Kätzchen das Köpfchen gegen seine Brust hinauf zu seinem Kinn um ihn keine Möglichkeit des dösens zu geben obwohl er seinen Wecker gerne etwas früher stellte um wirklich Pünktlich zu sein.
      "Ist ja schon gut Nisy...Du bekommst gleich dein Essen.",schmunzelte er ubd war froh darüber das im Lehrer Wohnheim Tiere erlaubt waren solang sie keine Probleme machten. Bevor das klagende Mauzen daher noch an Laustärke dazu gewann richtete sich der Blonde auf und suchte halb Blind nach seiner Brille welche er am Gestrigen Tagvauf sein Nachttisch gelegt hatte.
      Erst als diese wieder auf seibem Nasenrücken lag verschwand die verschwommende Welt vor seinen Augen und er konnte wieder alles in seiner klaten schräfe erkennen.
      Sich nun aufrichtend ging er seine Täglichen Routine nach wobei sein Blivk kurz auf sein Handy fiel.
      Es waren wieder Nachrichten von Frauen in seinem Alter welcher einer seiner Kollegen seine Nummer weiter geben hatten.
      Lautlos seufzend ignorierte er die Nachrichten wie jede Andere auch. Seine Kollegen meinten es zwar gut mit ihm aber im Moment wollte er nichts an seinem Single Leben ändern.
      Zudem...
      Sein Blick glitt zu seinem Kätzchen welches fragend den Kopf neigte eher sich lächeln ein Zeigefinger an die Unterlippe hielt.
      Das Kätzchen schien zu verstehen und wartete brav darauf das ihr Besitzer ihr kleines Schälchen mit Futter füllte.
      Aoyama hatte Geheimnisse und nicht jeder kam damit zurecht,dem war er sich sehr wohl bewusst...
      Er machte sich zügig fertig und kontrollierte in seiner Ledertasche alle Dokumente. Heute bekam er einige Neue Studenten, zwar war er darsn schon gewöhnt aber war immer wieder eine kleine Aufregung und vorfteude dabei neue Studenten zu haben.
      Zudem wollte er das der erste Eindruck perfekt war!
      In der Hetik jedoch vergass er sich ganz die Liste seiner Studenten durch zu lesen aber mit dem Gedanken es soäter bei seiner Anwesenheit Liste flüchtig zu macheb schobber es beiseite. Schließlich konnte man einer Vorlesung freiwillig beiwohnen und nicht akle kamen nach den ersten Tag wieder such wenn es ihn natürlich freute einen vollen Raun zu sehen.
      Alles war bei ihm Makelos, die Brilel saß gerade ubd das Haar Saß perfekt.
      Auf dem Weg hin grüßte man ihb und er war schon lange in der Lehrer Rolle aufgegangen.
      Oft hatte er sich gefragt ob es die richtige Entscheidung gewesen ist denn er musste damals einiges zurück lassen....Abwr wenn er jetzt darüber nachdachte würde er die Entscheidung sicher immer wieder treffen.
      Unwissend das er bald doch daran zweifel hegen würde...
      Pünktlich waren seine neuen Studenten im Raum und schien teilweise doch überrascht zu sein heute ein neuen Lehrer zu haben. Vermutlich hatte sein Kollege vergessen diese Neuigkeit weiter zu geben.
      Bevor Studenten noch dachten sie wären veinder Falschen Vorlesungen beruhigte er sie mit seinem warmen Lächeln:
      "Keine Sorge Sie sind hier richtig, mein Nams ist Herr Kuma."
      Mit diesen Worte brachte er seine Studenten dszu etwas zu diskutieren schließlich hatten paar schon von ihn gehört...Natürlich nur gutes weswegen große vorfteude entstand jedoch sollten sie nicht denken das es zu locker mit ihm werden würde.
      "Ruhig, ich fange erst an wenn alle Still geworden sind.", teilte er mit und es dauerte zwar ein kleinen Moment aber schnell hatteb sie verstanden das es erst los gehen würde wenn ruhe eingekehrt war.
      Er schrieb seinen Namen noch an die Tafel auch wenn dieder doch Simpel zu merken war.
      Kuma bedeutete schließlich im Japanischen Bär.
      Nachdem die Formellen Dinge geklärt waren konnte er mit der Vorlesung beginnen allerdings trudelte jemand hinein der deutlich zu spät war.
      Nun zu spät kommer gab es immer und daher beachtete Aoyama es im ersten Moment nicht.
      Trotzdem warf er ein strengen Blick auf seine Armbanduhr.
      Zehn Minuten...
      Dann sah er von seiner Uhr wieder hoch und vesterinerte für einige Sekunden...
      Im ersten Moment glaubte er ihm ein bekannten alten Studenten wieder zu erkennen aber das war keiner seiner Studenten obwohl ihm etwas an dem Jüngeren Extrem bekannt vor kam.
      Bildete er sich das nur ein? Oder besaß er ein si bekanntes Gesicht??
      Er wisperte kurz undeutlich eher sein Blick auf fie Namens Liste fiel...
      Seine Augen suchten für einen Moment die Liste durch bis ihm der Name Takumi Matsumoto deutlich ins Auge sprang.
      Er war es tatsächlich...
      Wie groß er geworden ist....
      Tausende Fragen und Gefühle breiteten sich ib ihn auf und bevor es ihn bewusst wurde stand er fpr ein Moment so sprachlos da das sich die ersten Studenten sorgen machten.
      Mit einem dezenten räuspern fokusierte er sich wieder suf die Vorlesung.
      "Entschuldigung, gerade hatte ich den Faden verloren machen wir wieder da weiter wo ich aufgehört hatte.", teilte er mit was einige zum schmunzeln brachte und die Situation lockerte.
      Bestimmt erinnerte sich Takumi gar nicht mehr an ihn....
      Believe Me ~

    • Als er dann beim Vorlesungssaal an kam war er doch kurz überrascht wie ruhig es hier war. Als er aber einen anderen Lehrer vorne am Pult sah war ihm klar ,das dieser wohl doch sehr streng war. Aber er wusste auch das dieser Lehrer sehr beliebt war bei den Studenten aber auch bei den andere Lehrer. Wodurch er nur leicht mit seinen Augen leiert als er sah wie die Mädels diesen Typen anhimmeln.
      " Mädels ... dieser Typ wird immer unerreichbar sein für euch !!!" Sagte Takumi sehr direkt und auch laut genug das es die Mädels hörten die den Lehrer so an Himmeln taten, das diese rot worden und eine nur zickig zurück meinte: " Mensch Takumi... lass uns wenigstens ein mal schwärmen, du flirtest ja nur mit uns aber lässt uns fallen wie eine heiße Kartoffel dann !!" Wodurch Takumi schmunzeln musste. " Ja Ladys .. ich flirte mich euch aber mein Männlicher Körper gehört nur den Männer dieser Welt... also selber Schuld wenn ihr euch so wuschig machen lässt von mir. " Sprach er frech zurück.
      Jedoch sah er dann auf die Tafel und las den Namen des Lehrers wo durch in ihm vieles hoch kam ,denn er wusste ganz genau das auch der Angestellte von seiner Familie Kuma mit Nachname hieß und so mit auch sein damaliger Kindheitsfreund.
      So ein Unsinn... nie im leben ... muss ein Zufall sein. Dachte er sich und machte auch gleich seinen spaß daraus. eil er bemerkte wie dieser ihn gefühlt anstarrt.
      " Wenn Sie mich weiter so an starren Herr Bärchen, fallen Ihnen bald die Augen heraus. " Dabei dreht er sich direkt zum Lehrer um und grinste ihn auch noch so frech wie er grade war an. Für Takumi gab es nichts schöneres als andere zu ärgern grade wenn man Leute auf ziehen konnte ,hatte er seinen spaß dabei.
      " Ach ja als keine Information für Sie... ich werde meistens 10 Minuten zu spät sein wenn nicht sogar noch mehr. " Informiert er ihn Eiskalt darüber das er eigentlich nie pünktlich war.
      Takumi fand wieso sollte er seinen Lehrer anlügen ,wenn es eh nichts bringen würde. So schmunzelte er leicht und suchte sich einfach einen freien Platz wo er dem Unterricht folgen konnte. Jedoch als er sich hin setzte schloss er kurz seine Augen da ihm da noch sehr der Hintern weh tat von der letzten Nacht. Er holte daher kurz tief Luft aber richtet seinen Blick dann nach vorne und holte seinen Block hervor um das was an der Tafel stand abzuschreiben. Für Takumi war grade das allgemeine verhalten von sich ganz normal wodurch dieser so tat als wäre das nichts gewesen.


    • Kaum wie Takumi den Faum betratt sorgte er für etwas aufruhe aber so wie die Anderen Studenten sich verhielten war es schon wohl normal.
      Klasse...Ein Casanova und Klassen Clown?
      War das wirklich seib kleienr Takuni mit den Reh Äuglein?
      Vielleicht irrte er sich ja...Wobei der selbe Name konnte unmöglich ein Zufall sein!
      Dezent mit Zeige und Mittelfinger schob er sich seine Brille höher als der Bursche meinte ihn tatsächlich Bärchen zu nennen.
      "Für Sie weiterhin Herr Kuma.",gab er schwach Lächelnd zurück und dessen Ansage war such die höhe!
      "Ich weiß nicht wie meine Andere Kollegen das Anhaben aber bei mir erscheinen sie Pünktlich zur Vorlesung oder sie können draußen vor der Türe warten. ", stellte er schon einmal klar. Ihn würde ihn gewiss nicht mit Samthandschuhen anfassen.
      "Also Stellen Sie sich ihren Wecken schon ein wenig früher..."
      Mit einen letzteb ubdeutbaren Blick zu ihm wannte er sich wieder der Tafel zu und schrieb in Stich Worte die bald anstehend Haupt Themen an.
      Danach fragte er kurz in der Runde ob schon hemand etwas dazu beitragen konnte.
      Dabei entging aeinen geschulten Augen nicht das Takumi ständig unruhig auf den Stuhl saß...
      Hintern schmerzen....
      Schwach eine Augenbraue hebend schien er mit seinem Blick deutlich zu erahnen was der zu Spät komme so trieb.
      Er hat genug Psychologie Studiert um es ablesen zu können auch wie die Anderen auf ihn reagieren und teil förmlich mit ihren Blicke auszogen als wäre Takumi ein Pokal welcher nur die weniger erlangen konnten.
      Normalerweise sollte er sich in Punkt zurück halten aber...Irgendwie wurmte es ihn.
      Er überließ ihnen ein Dokument zum abschreiben und widmete sich selbst in der Zeit Anderen aufgaben für andere Klassen.
      Believe Me ~

    • " Ich sage doch Herr Bärchen , denn ein Bär sind sie wirklich nicht . eher wirklich ein Bärchen oder soll ich ein Glücksbärchen daraus machen ? " Fragte er seinen neun Lehrer, das es überhaupt nicht vorlaut und frech war, war Takumi eigentlich total egal. Immerhin hatte er seinen spaß.
      Nur als dieser ihm so deutlich sagte das er bei ihm pünktlich sein solle war er doch kurz sprach los das dieser sich wirklich gegen ihn auflehnen tat.
      Er sah ihn eine ganze weile sprachlos an und brauchte kurz einen Moment um überhaupt darauf reagieren zu können. " Ich stelle mir bestimmt nicht den Wecker. Nur weil Sie wollen das ich pünktlich bin heißt es noch lange nicht das ich springe. Dazu haben sie nicht das recht das ich draußen bleibe nur weil ich zu spät bin, wir sind auf der Uni und nicht auf einer Oberschule. Wäre mir ihr Unterricht so egal würde ich wohl kaum denn noch hier her kommen, ob wohl ich verpennt habe. " gab er dann doch schmunzelnd zurück und spürte selbst als er saß immer noch die schmerzen im Hintern wodurch er wirklich unbewusst leicht hin und her rutschte.
      Das dieser Lehrer wirklich so direkt war ihm gegen über und auch keine Rücksicht nahm gefiel ihm denn noch irgendwo. Denn das musste er Herr Kuma lassen er hatte wirklich mit ihm direkt die Stirn zu bieten. Als dieser mit der Vorlesung fortfuhr wurde selbst Takumi ruhiger und hörte ihm zu aber schrieb auch in aller ruhe mit, das Takumi ein Draufgänger war und viel spaß mit seinen Mitschülern hat war bekannt, aber auch das er ein sehr guter Schüler war. Auch wenn man es Takumi kaum an sah , aber vielleicht war genau das was viele an ihm so begehrenswert finden. Er war nicht nur gut im Bett sondern hatte auch etwas im Köpfchen.
      Als sie ein Dokument bekamen was sie abschreiben sollten seufzte Takumi denn nur still abschreiben fand er mit am langweiligsten, aber der neue Lehrer hatte eben ob er wollte oder nicht grade das sage.


    • Das der Jüngere immer noch auf den Namen herum ritt ließ ihn nur versicheren das sie gewiss noch sehr viel Spaß miteinander haben würden.
      Nicht desto trotz solang der Schlingel nicht die Vorlesung störte war es ihm ganze noch im Rahmen.
      "Und ob ich das kann.", gab er jeglich mit eibem halben Augen zwinkern zurück.
      Natürlich war es nicht vergleichbar mit einer Oberschule aber jede verpasste Sekubde würde spüter nicht ihm sonder Takuni Probleme machen.
      Vielleicht fragte er später die Anderen Lehrer wie sie mit dem Wildfang umgingen und wie er sich im Unterricht machte.
      Nachdem er alle eine kleine weile Abschrieben ließ hörte er sich aber an in es nur fragen oder ungereheimtheiten gab.
      Anderes als seine Kollegen war er nicht zu Ergebniss Ortiert denn eher wollte er das es alle wirklich verstanden und sie gelerntes auch umsetzten konnten.
      Er schrieb eine Seiten Zahl an welche sie in ihrem Lehrbuch finden wprden und sie bitte bis zur nächsten Vorlesung lesen sollten; denn auch wie schön es mit neuen Studenten war die Stunden vergingen wie in Flug ubd schon war er fürs erste mit diesen Studenten fertig.
      Die Mädchen sahen immer noch verlegen zu ihm trotz der ansage von Takumi...
      Erneut wich sein Blick viel zu lange zu ihm...Er konnte einfach nicht Anderes als ihn anzustarren.
      Wie groß...Er geworden war.
      Am liebsten hätte er ohb fest umarmt wie es Freunde tat nach einer langen wiedersehen...So zumindest hatte er sich ihr wiedersehen nicht vorgestellt ubd er konnte ihb jetzt nicht mehr so einfach knuddeln wie früher.
      Schwach seufzend räumte er seine Unterlagen zusammen während die ersten Stundent den Raum zu verlassen begannen.
      Believe Me ~

    • Das dieser wirklich das letzte Wort haben wollte konnte Takumi kaum glauben wodurch er doch leicht irritiert an sah denn er war das einfach nicht gewohnt von jemanden wie diesem Lehrer vor ihm.
      Taki der in aller ruhe weiter abschrieb vernahm aber dann schon das Kuma fragen stellte und auch von einigen Beantwortet die es wohl immer noch nicht begriffen haben.
      Wodurch Takumi nur leicht mit den Kopf schütteln konnte denn so schwer fand er das Thema grade nun wirklich nicht.
      Also da war Takumi wirklich froh das sie grade nicht Höhere Mathematik hatten. Denn er war zwar gut aber bei Mathe da hörte seine wissen und können doch auf. Denn irgendwie war das einfach nicht sein Fach nur dummer Zahlen zu berechnen ,wodurch er nur eine Zahlensuppe vor sich sah. Jedoch müsste es es wohl kaum den neuen Lehrer auf die Nase Binden.
      Als die ersten dann ging grinste Takumi und schrieb noch fertig bis er dann auch seine Sachen zusammen packte.
      Nach dem er dies getan hatte richtet sich der braun Haarige wieder auf und steckt sich kurz wo bei er sich doch kurz seine Sachen richtet.
      Wodurch er dann doch den Blick auf sich spürte und sich leicht um sah bis sich sein blick mit dem seines Lehrers sich kreuzte.
      Takumi der dann doch warten tat bis die Studenten raus waren ergriff er seinen Mut und ging direkt auf den neuen Lehrer zu. " Sie haben mich wieder angestarrt !!! Wollen Sie ein Bild von mir , dann können sie mich immer an starren? Oder finden sie mein Körper anziehend ? Wenn ja, für eine schnelle Nummer bin ich immer zu haben. "
      Meinte er und kam dabei direkt auf ihn zu , das es jemand hören könnte war ihm egal ,denn es war auch bekannt das Takumi keinen halt vor Lehrer machte. Wenn es um Sex geht , immer hin ist Sex etwas , was jeder Mensch haben möchte im leben.


    • Aoyama wollte tatsächlich das letzte Wort haben. Es war auch ein Weg des Respekts welches der zu spät kommende Schüler auch in seinem weitere Leben mit in Kontakt stehen würde. Sich daran zu gewöhnen das nicht jeder ein Auge zu drücken würde bei ihm.
      Allerdings konnte der Ältere nicht anderds als ihn ständig anzusehen...Es war wie ein Magnet , nein fast schon Magisch...
      Genervt über sich selbst versuchte er sich auf seine Sachen zu fokussieren doch gerade alsner wieder nur ein flüchtigen Blick riskieren wollte trafen sich seine Augen mit die von Takumi.
      Mist...
      Ihn blieb jedoch kurz ungläubig der Mund halb Offen...Bot ihn der Jüngere gerade ernsthaft an mit ihm Sex zu haben!?
      Nun reichte es aber wirklich...
      Mit einem ruck richtete er sich mehr auf und beugte sich zu dem Gesicht zu Takumi: "Meinst du das wirklich ernst? Ist dir bewusst wie Respektlos das Gegenüber mir ist? Oder besser...Was wäre wenn dein angebot annehmen würde..."
      Seine Augen sahen direkt in Takumis...Eenn er wirklich darauf anlegte würde er ihm deutlich machen was passiert wenn man siwas so leichtfertig sagte.
      Believe Me ~

    • Das er seinen Lehrer mit den worten wohl voll ins schwarze getroffen hatte ,sah er ihm genau an wo durch er Sieges sicheres Grinsen auf legte.
      Nur das dieser mit einen mal so auf stand lies selbst Takumi zurück weichen denn das war wirklich etwas sehr straff gewesen wie dieser auf gestanden war.
      Nur das er ihm auch nun so nah kam war wichtig unheimlich , denn irgendwie konnte er diesen Lehrer nicht wirklich einschätzen grade.
      Als sich ihre Augen so direkt trafen weil Aoyama so nah ihm kam funkelten leicht seine Augen wodurch er einen sachten roten Schimmer auf seine Wangen bekam.
      Das dieser ihn solche fragen stellte war schon irgendwie gemein wodurch er wirklich seine Haltung kurz verlor aber schüttelt darauf hin kurz für sich den Kopf.
      " Ich meine Sex immer ernst , ich habe keine Angst davor mit einem Lehrer zu schlafen. Sie kenne mich da schlecht ,andere Schüler hätten vielleicht angst mit einem Lehrer es zu tun, aber ich nicht, ich stehe auf Risiken ein kleines Abendteuer ist nie falsch. Aber ich glaube sie kneifen eher da sie angst um ihren Job haben, da ich immer hin ihr Schüler bin Herr Kuma. " Sagte er und legte dabei frech eine Hand auf seine Brust wo bei er so frech wie er eben war auch noch seine Krawatte ein Stückchen mehr öffnete.
      Verspielt naja eher willig nach jemanden spielte er an der Krawatte herum und lächelte dabei leicht.
      " Wissen sie Herr Kuma , mit so einer Krawatte kann man schöne Spielchen treiben... haben sie das schon mal gemacht ? Oder sind Sie so jemand der naja es normal liebt ? " Fragte er provokant weiter drauf hin."
      Ich lebe grade zwar gefährlich ,aber für so ein Spielchen gehe ich das gerne ein. Aber denn noch irgendwie kommen mir diese Augen so bekannt vor nur mein Aoyama der war nicht so direkt , er war naja anders , wieso kommt dieser Mann mir nur so bekannt vor ?
      Ging ihm dabei durch den Kopf als er seinen Lehrer weiter so anstacheln tat.


    • Der Lehrer kannte dieses Siegessichere grinsen nur zu gut...Damals hatte er es noch als unglaublich niedlich empfunden.
      Jetzt allerdings durch zog ihn ein mulmiges kribbeln...Er machte sich sorgen um ihn und gleichzeitig hatte er das Bedürfnis ihn zurecht zu weisen. Aber gerade waren sie wie fremde, bedde gesagt Student und Lehrer!
      Es hatte ihb also nichts anzugehen was Takuni tat...Doch einfach wegsehen konnte er genau so wenig.
      "Und weißt du auch warum sie Angst haben? Dir scheint nicht bewusst zu sein das ein Mensch nicht ohbe Grund Ängste hat...Sie schützen uns.", sprach er streng aus.
      Das er ihn jedoch direkt ansprach durch seine Angst un sein Job war klar...Ihm war sein Beruf mehr als wichtig.
      Aus dem Mund des Jüngeren mit Herr Kuma angesprochen zu wereen hatte schon fast Höhnisches. Zwar war es besser als seine Frechen Spitznamen aber dennoch war er sich sicher das ihm aelbst bewusst war wie es in seinen Ohren klingen musste.
      Seine Aigeb verfolgten seine Bewegungen genau...Seine Hände waren einlanden Weich und überhaupt hatte Junge eine pure anziehende Ausstrahlung.
      Da war nichts mehr von dem kleinen Jungen denn er damals so gut kannte und mit dem er aus einem Märchenbuch vorgelesen hatte.
      Die Provokant zeigte jedoch Wirkung,seine Ohren glühten etwas rot...Es wäre gelogen wenn er sich gerade in seinem Kopf nicht schmutzige Dinge Vorstellte welche sie alles mit seiner Krawatte tun könnten.
      Ruckartig jedoch packte er sein Handgelenk ubd sah ihn tief in die Augen.
      Zun Glück waren sie gerade allein einer der letztwn anderen Stunden war schon lange rausdie Luft zwischen ihnen war gerade zu Elektrsierend.
      "Bedauere aber da du kaum mehr richtig sitzen kannst bezweifel ich das du überhaupt eine Nummer mit mir durch halten würdest...Das Laufen wäre unmöglich für dich...Und wie gesagt, ich lulde keine Verspätungen in meinen Vorlesungen. "
      Seine Stimme war sehr direkt und er hielt sein Handgelenk dabei weiterhin fest.
      Dann ließ er ihn los eher seine Sachen endgültig zusammen packte.
      "Hast du keine Andere Vorlesung zu dennen du musst?", fragte er ubd wannte sich ab...Irgendwo schähmte er sich so mit ihm gesprochen zu haben...
      Believe Me ~

    • " Fangen Sie nun auch an mit dem Gelaber das Menschen angst haben damit sie überleben ? Damit müssen Sie mir nicht ankommen. Ich schütze mich auch nur auf meine ganz eigene Art , denn angst ist nicht gleich angst. " gab er darauf hin von sich wobei er genau seinen Lehrer beobachtet und musste wirklich leicht lachen, denn dieser Anblick das sein Lehrer doch irgendwo leicht darauf ansprang war einfach zu schön mit anzusehen.
      " Ohh.... habe ich grade bei Ihnen etwa eine Fantasie aus gelöst Herr Kuma ? Das tut mir kein bisschen leid , ich gebe aber zu ihre Reaktionen machen mich schon sehr an. " Während er ihn so an sah leckte er sich auch noch sanft mit seiner Zunge über seine Lippen , als würde er grade noch den Rest vom Eis oder des gleichen genießen wollen.
      Nur als mit einen mal sein Handgelenk ergriffen wurde zuckte er leicht zusammen und sah ihn doch leicht erschrocken an , da er mit allem gerechnet hatte aber nicht damit.
      Das er ihm dann aber eine Abfuhr gab weil er bemerkt hatte das er kaum sitzen konnte machte Takumi für einen kleinen Moment wirklich sprachlos.
      Nur lief dann Takumi rot an als er die Worte des anderen durch seinen Kopf noch mal durch gehen lies.
      " Mo... Moment mal... Sie haben mich während der Vorlesung die ... ganze zeit beobachtet ? Also wirklich. Jedoch heißt es noch lange nicht das ich danach nicht noch laufen könnte. Nur weil mir mein Arsch aktuell schmerzt. Sie haben nur angst mit mir zu schlafen , ich wette Sie sind dazu noch Jungfrau so wie sie sich zieren. " Dabei wurde er dann doch etwas gemein ,denn das man ihm abblitzen lies gefiel ihm kein bisschen. Und kam nur wirklich selten vor. Jedoch mit einem Lehrer mal zu schlafen hat bestimmt was tolles an sich. Zumindest hoffte er es.
      Das er ihn dann auch nur ab wimmelt lies ihn doch etwas schmollen wo bei er klar wie früher aus sah als Kind wenn er unbedingt etwas wollte.
      " Ich habe welche aber die nächste ist wieder bei Ihnen dummer weise... um genau zu sein sind meine ganzen Vorlesungen zu 90 % bei Ihnen. Nur am Donnerstag da muss ich von Früh bis zum Späten Nachmittag quer durch die Uni rennen , weil die Lehrer meinen immer am Anderen ende der Uni zu unterrichten. " Meinte er genervt darauf hin, denn das war wirklich nicht toll, selbst Mittag viel bei ihm oft an diesem Tag aus.


    • "Hmm deine Art dich zu schützen liegt also darin grenzen zu überschreiten oder besser gesagt die Kontrolle zu gewinnen in dem du sie im Bett mit jemand findest.",sprach er direkt aus und schloss seufzend seine dunkle Ledertasche als alle Unterlagen drin waren.
      Er wollte nicht so kühl mit ihm sprechen...Besonders nicht weil der Jüngere sein Takumi war deb er so eigentlich lieber nicht wieder gesehen hätte.
      Aber nur ein fünkchen liebenwürdigkeit würee ihn nur selbstbdie falsche Hoffnung bringen den kleineb Takumi von damals wieder zu sehen.
      Auf die gemeinen Worte jedoch schüttelte er schwach denn Kopf.
      Wie konnte daran denken mit Anderen Sex zu haben wenn er die ganze Zeit im Herzen fest an jemand denken musste er ihm viel bedeutet.
      Wie aufs Stichwort sah er wieder zum Takumi und wie ihn dieser ansah.
      Merklich presste er kurz die Lippen aufeinander...Das war wirklich fies.
      Als er dann hörte das er viele Vorlesungen haben würde kon te er sber nicht anders als zu lächeln.
      "Na sieh an...Dann werden wir wohl öfter dss Vergnügen miteinander haben."
      Die Brille wieder zurecht rückend hob er seine Tasche an: "Und noch mehr ein grund für dich an deine Pünktlichkeit zu Arbeiten...Takumi."
      Believe Me ~

    • " Na und ist das nun ein verbrechen ? Ich bin eben jemand der sie so löst in dem ich mich in den Spaß stütze. " Für Takumi war es schon verletzend immer hin hatte sein Lehrer doch gar keine Ahnung vor was er angst hat oder wieso er sich so vielen hin gibt vor allem dem Sex mit anderen.
      Jedoch als Aoyama so lächelt sah Takumi doch etwas verlegen weg denn das lächeln hatte etwas , was ihn schon in Verlegenheit brachte.
      " Ja das werden wir wohl..." Als dieser wirklich seine Tasche anhob merkte Takumi deutlich das er wohl dieses mal erloren hatte, was das flirten und flach legen betraf. Aber denn noch hatte er es geschafft seinen Lehrer in Verlegenheit zu bringen und das war schon mal ein gutes zeichen. Zumindest kam es so für den 18 Jährigen rüber.
      " Ich werde bestimmt nicht früher auf stehen wegen Ihnen..." Das seine Lehrer ihn mit seinen Vornamen an sprach war doch etwas komisch, denn sonst wird man doch eher mit dem Nachnamen angesprochen als wie mit dem Vornamen und vor allem weil er diese kurze pause hatte war es besonders auffällig gewesen.
      " Wie... wieso haben sie meinen Namen nun so verspätet hinzugefügt ? Dazu kommt doch das Lehrer einem mit Nachnamen an sprachen oder denken Sie etwas anders darüber ? "
      Fragte er ihn nun und wusste nicht was er davon halten sollte.
      " Außerdem ist es unfair Herr Kuma , das sie mich mit Vornamen ansprechen und ich nicht mal Ihren kenne. " Seine Stimme war sehr ruhig und man merkte Takumi irgendwie an das ihn das grade wohl etwas aus der Bahn geworfen hatte.
      Jedoch wurde es nur noch schlimmer mit einen mal hörte man ein lautes Knurren aus Takumis Richtung wo bei man deutlich sah wie diesem die röte ins Gesicht kam.
      Nicht nur das Takumi zu spät kam , nein auch etwas das Thema essen anging war bei ihm immer schwierig, vor allem am Morgen da er ja nicht komplett fehlen will.


    • "Kein Verbrechen aber wenn dich sowas Glücklich macht misch ich mich dort nicht ein.", erwiderte der Ältere weiterhin diskret...Er war nicht mehr in seiner Machr dem Jüngeren vor Fehlern zu bewahren.
      Trotzdem verstand ee nicht wieso der Jüngling das tat....
      Das Takumi so überrumpelt war das er ihn mit Vornamen ansprach ließ den Älteren schwach stutzig schmunzeln.
      "Du bietest mir deinen Körper an aber sobald nur dein Vornamen erwähne wirst du so Unruhig? Wolltest du mich etwa dabei auch mit Herr Kuma rufen? ", fragte er ihn fies direkt . Zugeben das hatte auch etwas erotisches aber darauf würde er sich nicht einlassen.
      "Wenn dir damit zu nahe getreten bin tut es mir Leid, dann nenn ich dich weiterhin Matsumoto ."
      Ihm seinen vollen Namen zu nennen hielt er jedoch nicht für richtig....Nicht in diesen Moment.
      Als er dann aber das knurren vernahm schwankte er zwischen einen strafenden tadelnden Blick zu einem amüsiertrn schmunzeln.
      "Das du zu spät kommst ist eine Sache aber nicht anständig zu Frühstücken eine ganz Andere, das kostet dich deine Aufnahme Fähigkeiten wenn du nicht anständig isst.", tadelte er ihn und öffnete seine Tasche noch mal.
      "Hier,das ist zwar kein ersatz für ein Ausgewogenes Frühstück aber damit du ausgehungert keine halbe Weltreise machen musst reichen diese Keks wohl aus.", sprach freundlich und bot ihn welche aus seiner kleine Dose an.
      Believe Me ~

    • " Glücklich macht mich das nicht wirklich, aber es reicht um meine sorgen und Ängste zu vergessen. Es ist eben meine Entscheidung wie ich damit um gehe ich bin kein dummes Kind mehr , ich weis was ich tue !" gab er entschlossen von sich, aber wenn er im inneren sich oft unsicher ist ob es wirklich richtig ist was er manchmal tat. Wodurch ihm oft fragen hoch kommen ob er jemals in jemand anderen verlieben könnte. Aber genau diese Gedanken sorgten dafür das er sich nur noch mehr in das Sex leben stürzt.
      Das dieser dann so direkt das mit den Namen aus sprach lies Takumis Herz doch ein ticken schneller schlagen wo bei auch wieder ein sanftes rot auf seine Wangen zu sehen war.
      " Na... natürlich nicht, nur sie haben bis eben mein Namen nicht benutzt und naja es fühlt sich eben komisch an. Also wenn ich auf einmal meinen Namen höre von Ihnen als Lehrer. Daran muss ich mich erst wieder gewöhnen. Immer hin sagen ihre Kollegen immer nur Herr Matsumoto zu mir. Als Sie können ruhig weiter Takumi zu mir sagen. " Dabei setzte er dann eine kurze Pause ein bis er dann schmollend meint. " Natürlich will ich Sie nicht dabei Herr Kuma rufen... nur die frage ist wie ist ihr Vorname denn ? " Fragte er darauf hin und sah ihn dabei auch noch recht süß fragend an. Fast so als würde er wie früher etwas wollen.
      Nur das dieser dann auf das Thema Frühstück kam seufzte er doch leicht wieder denn irgendwie kannte er das.. wodurch ihm eine Situation von früher in dem Sinn kam wie Aoyama mit ihm geschimpft hatte als er kein Frühstück hatte.
      " Sie können auch von nichts anderes reden oder außer übers Lernen .. also Information für Sie , meine Noten sind gut, so gut wie in jedem Fach vor allem in denen wo Sie Unterrichten. " Erklärt er ihm, das er aber fast bei Mathe am Durchfallen ist verheimlicht er ihm denn dann dürfte er sich noch mehr an hören das war schon mal sicher.
      Jedoch als er ihm die Kekse an Bot sah er ihn doch überrascht an ,wo durch er sanft lächeln musste. " Vielen lieben dank. " Dabei griff er dann in die Dose um einige Kekse raus zu holen. Wo bei er darauf hin in einen Keks auch schon rein Biss. Während er diesen Aß musste er fest stellen das es genau die waren die er immer als Kind gerne gegessen hatte.
      " Die sind wirklich lecker... die haben ich schon lange nicht mehr gegessen. " gab er ehrlich zu wo bei er sich einen Keks an sah wo bei man deutlich einen traurigen Blick erkennen konnte.


    • Aoyama beobachtete denn Jüngeren genau...Irgendwo hatte sich fast nichts geändert zu früher und gleichzeitig fühlte es sich an als wären sie kompletter Fremde. Es war wirklich merkwürdig...Er wusste es würde sich mit nur einen Wort alles Ändern weswegen er die Keks Dose Lächelnd wieder einpackte.
      "Bleiben wir doch erst mal besser bei Herr Kuma.", erwiderte er nur denn er konnte nicht sagen was passieren würde wenn sich Takumi wieder an ihn erinnern würde.
      Sie währen vielleicht aneinander Antworten schuldig...
      Antworten die er besser nicht geben wollte...
      Mit einem kurzen Blick zu denn Keksen nickte bestätigend: "Nun diese bekommt man auch nur von Äußerst seltenen klein Geschäften. Werden fast schon nicht mehr verkauft weil die Kids von heute eher auf schoko-gefüllten stehen."
      Das diese aber selbst gemacht waren...Nun das blieb wie damals sein Geheimnis .
      "Nun wenn du Pünktlicher kommst bekommst du vielleicht noch mehr.", scherzte er mit einem Zwinkern eher sich der Lehrer wieder räusperte und sein Weg fortsetzte .
      Believe Me ~

    • " Sie sind wirklich ein Spielverderber. " Meinte diese und Aß dabei in aller ruhe die Kekse weiter die er sich raus genommen hatte. Er hörte seinem Lehrer denn noch zu und war doch ein bisschen überrascht ,das die Kids von heute nicht mehr solche Kekse mochten.
      " Die wissen doch gar nicht was gut ist, nur weil etwas alt ist heißt es nicht das es nicht gut ist. Also ich habe die schon immer gern gegessen. "
      Für Takumi war das wirklich ein schöne Erinnerung aber zu gleich doch irgendwie schmerzhaft denn diese Kekse erinnert ihn einfach extrem doll an Aoyama.
      Jedoch als sein Lehrer ihn so ärgern tat das er noch mehr Kekse bekommt wenn er früh pünktlich ist lies ihn glatt wieder eine leichte röte auf seine Wangen bekommen.
      " Das ist fies von Ihnen. " Dabei sah er seinem Lehrer nur nach und seufzte leicht. Wieso.. habe ich ich mich so ärgern lassen von so einen Typen, aber ich wüsste zu gerne woher man diese bekommt. Selbst Aoyama meinte immer damals nur das es von einem Geschäft kommen und diese schnell vergriffen wären wenn man nicht aufpasst.
      Während er so darüber nach dachte begann auch er sich in Bewegung zu setzen und lief im ersten Moment ohne Ziel durch die Uni, bis ihm ein viel das er ja noch Frühstücken muss. So begab er sich zum nächsten Becker in der nähe denn nun noch mal ins Zimmer zu gehen hatte er einfach keine Lust.
      Aber selbst als dieser nach wenigen Minuten beim Becker an kam knabbert Takumi immer noch an einen Keks um. Für ihn waren die Kekse einfach nur klasse und wollte sie so lange er konnte nur genießen. Als er dran war bestellte er zwei belegte Brötchen und ein Kakao zum Mitnehmen denn für ihn war das wirklich ein muss zumindest bei diesem Becker.
      Als Takumi auf die Uhr sah da dieser das die Zeit mal wieder nur rennt und für ihn bald sogar die nächste Vorlesung begann.


    • Also ich habe die schon immer gern gegessen.
      Allein diese Worte erwärmten das Herz des Blonden und machte ihn glücklich zu wissen das der Andere tatsächlich seine Kekse gemocht hatte.
      Es amüsierte ihn aber das dieser immer noch nicht dahinter gekommen war das diese nicht Kaufbar waren.
      Das er ihn als fies betitelte ließ ihn jegliche nur schmunzeln, tatsächlich zweifelte er daran das dies genug Motivation war um früher zu kommen aber ein Versuch war es Wert gewesen.
      Sein Weg führte ihn dann wieder allein durch die Gänge, er grüßte Andere Studenten welche ihm auch zurück grüßten.
      Doch mit denn Gedanken schweifte er immer wieder zu Takumi...
      Wieso hatten sich seine eigene Gefühle zu ihm immer noch nicht verändert?
      Er hatte gehofft...Sehr gehofft es würde etwas Ändern aber das war scheinbar unmöglich.
      Naja...Noch hatte Takumi ihn nicht erkannt und sie konnten weiterhin Lehrer und Student bleiben.
      Das wäre das beste...
      Andererseits machte ihm seine Tätigkeiten doch bedenken.
      Er sollte sich nicht einmischen aber...Es war immerhin Takumi um welcher sich damals so führsorglich gekümmert hatte und nun schlief dieser mit anderen? Bot sich sogar ihm seinem Lehrer an?
      Seufzend führte sein Weg zum nächsten Hörsaal und er bereitete schon mal alles vor während die ersten Studenten schon Platz nahmen,
      Believe Me ~

    • Takumi dernun doch recht zügig zurück zur Uni lief um ja nicht zu spät für die Nächste stunde zukommen. Denn auch wenn man es Takumi nicht an sah er wollte immer Pünktlich sein und wenn es nur auf den letzten Drücker ist.
      Als er wieder auf dem Gelände war ging dieser noch mal zur Sicherheit zur Information Pinnwand um nach zu sehen ob sich vielleicht doch etwas geändert hatte. Als er seine Kurze nach sah musste dieser fest stellen das seine Unterricht den er hätte aus fällt. Zumindest bei dem Lehrer wo er sonst immer das Fach hatte. Also bleib Takumi nichts anderes übrig als nach zu sehen wo noch Unterricht war für sein Fach. Als er sah das es noch ein Unterricht gab nun und auch passt mit den anderen freute dieser sich doch etwas , nur verschlug es ihm sein lächeln als er sah bei wem.
      " Nicht deren ernst ? Schon wieder das Bärchen... " Seufzte dieser genervt auf. Also blieb ihm wohl keine andere Wahl denn zum späten Nachmittag fast Abend hatte er keine Lust in die Uni zu gehen.
      Also bleib ihm einfach keine andere Wahl.
      So lief er zügig los und traf sogar Futa:" Schon gelesen der zweite Kurs fällt aus also, kommst du dieses mal wohl mit zu mir. " Grinste dieser seinen Kumpel an.
      " Ja ich habe ja keine andere Wahl will ja auch irgendwann mal mein spaß haben. "
      Erklärte er und lief mit ihm zusammen zum Vorlesungssaal. Als Futa und Takumi an kamen, sah Takumi Aoyama und seufzte leicht genervt nun schon.
      " Was ist denn Takumi ? Ist der Dozent so schlimm ? " Fragte Futa neugierig nach denn immer hin ist es seine erste Stunde. " Nein.. schlimm ist er nicht, nur bei ihm muss man auf passen das man nicht zu spät kommt. Eben so hat er mich Abgewiesen unglaublich. "
      Schmollt Takumi nun ein bisschen.
      " Bist du verrückt doch nicht mit einem Dozenten... du bist wirklich lebensmüde. Aber naja musst du wissen. " Meinte dieser und begrüßte kurz Herr Kuma und lief dann weiter. Um für sich und Takumi einen Platz zu suchen.
      Takumi der direkt zu Aoyama ging seufzte.
      " Heute ist wohl einfach nicht mein Tag... ich besuche den kurz eine Stunde später eigentlich , aber der fällt aus daher müssten sie das aus füllen das ich wirklich teil genommen habe. " Meinte dieser und nahm kurz seine Tüte in seinen Mund und holte ein Buch raus wo ein Zettel drin ist den er ihm vor legen tat.
      Nach dem er alles verschlossen wieder hatte sah er seine Dozenten an und mustert diesen kurz , denn egal wie oft er ihn an sah , er hatte das Gefühl das er ihn kennt. So Trank er auch einen schluck von seinem Kakao.