Day of the Dead. [Nyst & Lu-Chan]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Day of the Dead. [Nyst & Lu-Chan]

      aesthetics (@chrctraesthetic) on Twitter.jpg

      X scheint der perfekte Bürger und auch der perfekte Sohn zu sein, jedenfalls nach Außen hin. Er leitet die Firma seines Vaters stellvertretend und ist eine Vorzeigesohn, bis auf die Tatsache, dass er es noch immer nicht geschafft hat eine Frau für seine Seite zu finden. In Wahrheit sieht aber alles ganz anders aus, als es sich seine Eltern vorstellen, denn der Mann leitet im Untergrund eine Organisation, die sich mit den Sorgen der anderen Menschen bereichern möchte. Sie sind skrupellos, sie sind bereit für Geld vieles zu machen .. und so ist es auch kein Problem, dass X sich dazu bereit erklärt Y zu helfen und ihre Sorgen verschwinden zu lassen, wenn sie ihn heiratet und die brave Ehefrau vorspielt. Sie willigt ein, hat eigentlich auch keine andere Wahl, denn noch einmal zurück in das Striplokal möchte sie auch nicht mehr, aber weiß sie wirklich, was sie sich da antut?

      @Nyst

      Steckbrief ist offen und kann nach eigenem Ermessen gestaltet werden!
      "The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem."
    • Name: Rean Bastion Delmaeves
      Pseudonym: Joker
      Alter: 29
      Charakter: Auf der einen Seite zeigt sich Rean als zuvorkommender Gentleman, der es liebt anderen zu helfen und stets freundlich und positiv auf Alles und Jeden einzugehen. Andererseits ist er jedoch ein ziemlich verkorkster junger Mann, der für seine Ziele über Leichen geht. Rean ist hinterlistig, lässt gern auch andere die Drecksarbeit machen und nimmt es sich heraus nur für seinen eigenen Spaß zu leben und jeden anderen mit grausamer Gleichgültigkeit zu betrachten. Im Normalfall müssen zwar die Anderen für ihn arbeiten, aber er scheut sich auch nicht davor sich die Hände selbst schmutzig zu machen. Begünstigt wird dies durch seine brutale Ader und seinen leichten Hang dazu von Schmerzen anderen Freude zu empfinden. Zu seiner Missgunst kann er sich selbst nicht immer frei ausleben, da er in der Öffentlichkeit den Schein seiner "heiligen" Charakterzüge wahren muss.
      Vorlieben: Spaß haben, Menschen "helfen" um sich Vorteile für sich zu erspielen, Lügen und Betrügen wo es nur geht
      Abneigungen: Menschen die denken sie wären besser als er, seine Eltern, Schokolade
      Sonstiges: Rean hat einen äußerst hohen IQ, weshalb er sich aus vielen Situation allein durch Worte und Manipulation herauswinden kann. Reicht dies nicht aus, nutzt er eben Gewalt, egal ob Mann, Frau, Kind oder was auch immer. Wirkliche Grenzen kennt er nicht (noch nicht)
      Aussehen:


      Backstory: Rean wurde in die Delmaeves Familie hineingeboren. Einer der wohl weltweit reichsten und berühmtesten Familien. Sein Vater leitet ein Securityunternehmen, welches ganz eng mit der Regierung zusammenarbeitet. Seine Mutter hingegen ist ein hohes Tier in der Außenpolitik. Auch wenn er dadurch alles bekommen hat, was sich ein Kind nur wünschen konnte, hatte es ihm immer an etwas gefehlt. Wer jetzt meint es wäre Liebe gewesen, dann irrt man sich, denn auch wenn seine Eltern vielbeschäftigt waren, hatten sie immer Zeit für ihn übrig. Was ihm fehlte war ein gewisser Kick. Schon früh zeigte sich, dass er anders war als die anderen Kinder. Bereits in der Grundschule manipulierte er andere Kinder dazu schlimme Dinge zu tun. Je älter er wurde umso mehr wollte er auch selbst herausfinden wie es sich anfühlt andere zu verletzen. Rean war immer so schlau gewesen, alles hinter verschlossenen Türen zu erledigen, sodass seine grausame Ader nie wirklich ans Tageslicht kam. Jedoch wusste er auch, dass er irgendeine Art eines Scheinbildes benötigte um weiterhin seinem "Hobby" nachzugehen. Dementsprechend machte er es sich zur Aufgabe nach außen hin den freundlichen Juniorchef der Firma seines Vaters zu spielen. So gesehen einen "heiligen" der Öffentlichkeit, welcher sich um andere sorgt und sogar denen hilft, die nichts haben. Sein Geld abgibt, sein Essen, seine Kleidung. Während er im Hintergrund die Fäden in vielen Untergrundgeschäften zieht. Viele Gangstergruppierungen kennen ihn, jedoch ausschließlich unter einem Pseudonym und sie fürchten ihn auch, da er als erbarmungslos gilt und selbst seine engsten Vertrauten rücksichtslos opfern würde. Es kam dann aber der Moment zu welchem seine Eltern ihn nur noch damit nervten endlich eine Frau in sein Leben zu bringen. Natürlich hatte er alles was einer Dame imponieren könnte und er hatte auch schon vielzählige "Bekanntschaften", doch die Eine war noch nicht dabei. Rean hatte auch nicht die Absicht seine Freiheit von irgendeiner Frau beeinträchtigen zu lassen, also musste ein Plan her, um seine Eltern zu besänftigen. So kam es, dass Rean eine Frau in Nöten traf und mit dieser einen "Deal" einging, welcher selbstverständlich nur zu seinem Gunsten ausgelegt war. ~to be continued~


      courage is the magic that turns dreams into reality

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Nyst ()

    • 3a58697864522c8be61c41d64437b877.jpg
      Maileen 'Mai' Olivia Lerchey | 26 | Stripperin | Strippername: Lilly | Blonde Haare & eisblaue Augen

      Charakter
      inzwischen misstrauisch - zurückhaltend, aber nicht schüchtern - sarkastisch - kann fordernd werden - weiß, wann man lieber den Mund hält - gebildet, trotz keines Studiums - belesen - kann im Stress zickig werden

      Background
      Maileen ist die Tochter eines Rechtanwaltes und einer Krankenschwester, die eine recht glückliche Ehe führten, bis zum 16. Lebensjahr der jungen Frau, jedenfalls dem Schein nach. Maileens Vater trennte sich rapide, zog aus und verkündete seit Jahren eine Affäre zu haben, mit der er nun eine neue Familie gründen wollte. Er verschwand aus dem Blickwinkel und ließ die beiden Frauen alleine, die es ein Jahr lang gut überstanden, bis Maileens Mutter komplett zusammen brach und in der Welt der Drogen und des Alkohols ihre Antworten suchte. Sie ließ die Blondine mit den Rechnungen alleine, vor allem auch mit dem Hauskredit und auch mit den Sorgen um ihre Gesundheit, so war Maileen nach ihrem Abschluss gezwungen die Schule nicht weiter zu machen, sondern sich einen Job zu suchen und die beiden übers Wasser zu halten.
      Sie versuchte es mit mehreren Jobs, was leider nicht wirklich gelang, irgendwann fing sie in einem Striplokal an und merkte recht schnell, dass sie damit nicht nur die Schulden irgendwie abtilgen, sondern auch die Therapie ihrer Mutter bezahlen konnte. Einige zwielichtige Menschen sitzen ihr noch immer im Nacken und erhöhen die Zinsen immer wieder, aber die Blondine ist sich sicher, dass sie es irgendwie schaffen wird.

      Besonderheiten|Sonstiges
      wohnt zur Zeit bei einer Stripfreundin - wünscht sich ein normales, geregeltes Leben - hasst ihren Vater und erzählt gerne, dass er tot ist - raucht gerne mal im Stress - wünscht sich einen Hund
      "The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucy-chan ()