Psycho-Bunny is watching you [Trash & Cy]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Psycho-Bunny is watching you [Trash & Cy]

      Psycho-Bunny is watching you
      370-3708734_psycho-symbol.png
      Ein RPG zwischen @Trash & @Cyrus
      Vorstellung:
      Psycho-Bunny is watching you [Trash & Cy]

      Story:


      Mr. Rabbit ist ein Maskottchen eines sehr gefeierten japanischen Openworld-Mmorpg.
      Derzeit sind Jugendliche sehr von dem Spiel gehyped, aber auch ältere, welche sich damals mit Spielen wie Grandia oder Final Fantasy ihre Jugend verbracht haben.
      Es ist wirklich für jeden etwas dabei - egal ob alt oder jung. Weiblich oder Männlich.


      Einer der besten Spieler im Spiel ist [X] - er Spielt das Spiel von Minute 0 an und hat sämtliches Geld in diesem Spiel verprasst.
      Schnell hatte er fast alles in seinem Real Life verloren, was ihm so wichtig war.
      Seine feste Freundin, seine Freunde und seine Arbeit.
      Auch aß er nicht sonderlich viel und es wirkte als wäre er stark Abhängig von dem Spiel.


      Doch eines Tages schrieb ihn ein Spieler an.


      Psycho-Bunny schrieb: Du scheinst wirklich 24/7 online zu sein, mein kleines Häschen. Möchtest du nicht zurück ins Real Life?


      Sicher, dieser seltsame User ist ihm schon öfters aufgefallen, aber nie hatte er gesehen, dass er sich bei jemanden gemeldet hatte.
      Auch stand bei dem User Level 0 - etwas unmögliches in dem Spiel. Doch hinter diesem Charakter schien ein Mensch aus Fleisch und Blut zu stecken.
      Doch schrieb er ihm nicht zurück, denn ihm war es dann doch zu unheimlich.
      Nach zirka 6 Stunden schrieb er ihm wieder.


      Psycho-Bunny schrieb: Ich weiß das du online bist, aber es ist sehr schade, dass du mir nicht antwortest. Ignorierst du mich?


      Wieder schrieb ihn diese Typ an, somit hatte er ihn dann schlussendlich auf die Blockliste gesetzt, denn er wollte einfach nur Spielen und sich nicht mit solchen Leuten auseinandersetzen.
      Doch wieder schrieb ihn Psycho-Bunny an! Dies müsste doch unmöglich sein!


      Psycho-Bunny schrieb: Du kannst mich nicht blocken. Das war eine dumme Idee von dir. Ich weiß wo du wohnst~ Und ich werde dich nun kommen holen~


      ...........


      Der User, welcher sich jedoch hinter "Psycho-Bunny" versteckt, war kein geringerer als der Schöpfer des Spieles.
      Er machte sich um [X] Sorgen, denn die Zeit, in der er Online ist, war wirklich weitaus höher als bei allen anderen Spielern.
      Eigentlich könnte es ihm egal sein, dennoch wollte er ihn gern einmal einladen.
      Einladen in seine eigene Welt - er Entwickelte schon sehr früh verschiedene Spiele und auch das Zubehör dazu.
      Und [X] wäre doch die Perfekte Testperson für diese...


      Wichtiges:
      Dieses RP soll sowohl in der Mmorpg-Welt spielen, als auch in ihrem Real Life.
      Diese Story sollte man nun nicht "zu ernst" nehmen, ich dachte dabei eher an ein RomCom-Rpg (Romance & Comedy)

    • Hatame hatte diesen User nun schon so lange beobachtet gehabt - dieser Mann war perfekt für sein kleines Spiel gewesen. Ein perfekter Tester für die Sachen, die er noch vor hatte. Er war fast 24/7 im Spiel gewesen.
      Wahrscheinlich hatte er nicht einmal eine Familie, eine Freundin auch nicht, nicht einmal ein Haustier oder Freunde, die ihn ab und an besuchten. Das war das perfekte Opfer für ihn. So grinste er leicht vor sich her und lehnte sich in seinem Pc-Stuhl zurück.
      Er freute sich wirklich sehr auf diesen jungen Mann - schlecht war es nicht, ein solches Testobjekt zu haben.

      Psycho-Bunny an Anxiety: >>Hattest du versucht mich zu blocken? Ich glaube dir sollte mittlerweile klar zu sein, dass es nicht so einfach klappen wird. Armer Anxiety...so einsam in seiner kleinen Wohnung. Wenn du sterben würdest, würde bestimmt in den ersten 4 Wochen dich niemand vermissen oder? Erst würde es auffallen, wenn der Geruch so unangenehm wird, dass sich die Nachbarn sich beschweren und die Polizei kommen muss<<

      Leicht grinste der Grün-schwarzhaarige und drehte sich einmal mit seinem Computerstuhl um die eigene Achse. Dann blieb er stehen und blickte wieder auf den Monitor.

      Psycho-Bunny an Anxiety: >>Möchtest du nicht für mehr berufen sein? Möchtest du nicht zu etwas ganz großem Gehören?<<

      Er lehnte sich langsam wieder zurück und schloss die Augen, er war wirklich neugierig wie dieser Mann drauf reagieren würde. So grinste er leicht vor sich her und griff nach einer Dose, welche in einem Schrank unter dem Schreibtisch stand und so öffnete er sie.
      "Na....weißt du nicht, was du sagen sollst? Sei doch nicht so ein Angsthase..." sprach er und grinste breit. Langsam nippte er an der Energy-Dose und schloss die Augen. Er war schon wieder viel zu lange wach gewesen. Dennoch wollte er heute Abend wirklich sehr gern mit diesem Mann spielen.
      Er wollte ihm Angst einjagen. So war er schon immer und so würde er auch immer sein.
      Ein absoluter Psycho, welcher Spaß dran hatte die Menschen zu quälen.