It's my life [Heavy & Saki]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • It's my life [Heavy & Saki]

      @Heaven_Lumen


      It's my life

      depression-wallpaper-depression-wallpapers-2.jpg

      Wieder sitze ich hier, schreibe meine Gedanken, meine Gefühle und meine Wünsche auf, für die sich niemand mehr auf dieser Welt interessierte. Die, die es taten wandten sich ab, starben oder lernten mich zu hassen. Meine Familie geht zu Grunde, meine Freundschaften zerbrechen. Das Mobbing nimmt seinen Lauf, weil ich anders bin. Egal wie ich mich gebe, es ist falsch. Egal was ich tu, es ist falsch. Ich lebe und auch das ist falsch. Wie oft hatte ich mir schon überlegt diesem Elend ein Ende zu setzen. Immer wieder saß ich in meinem Zimmer, heulte mir die Augen aus und starrte auf die Klinge des Küchenmessers in meiner Hand. Doch dann bekam ich wieder eine Nachricht. Bekam zu verstehen, dass ich nicht allein war und dass ich mich mit jemandem unterhalten konnte. Doch was hab ich getan?

      "Hey. Geht es dir gut? Ich hab so lang nichts von dir gehört?"
      "Alles bestens. Hab nur viel zu tun."
      "Gut, ich hatte mir schon Sorgen gemacht..."


      Ja...Wieder hatte ich alles herunter geschraubt. Meine Gedanken, meine Wut und meine Trauer für mich behalten. Aber was sollten andere schon tun können? Sie war meine beste Freundin, dennoch hatte ich Angst davon ihr von meinem Leben zu erzählen. Schließlich war es soweit. Sie hatte einen Freund. Vergaß mich und meldete sich nur noch selten. Wann genau das immer war wusste ich. Immer, wenn es mit ihrem Freund nicht gut lief, sie allein war oder ihr langweilig war. Ich war ein Kummerkasten, obwohl ich genug eigene Probleme hatte. Doch was sollte ich schon tun? Natürlich hörte ich zu, gab sogar Rat den ich selbst hätte gebrauchen können. Sagte Dinge, von denen ich selbst nicht einmal eine Ahnung hatte. Aber sie hatten anderen geholfen. Ich war schon immer so blöd. So naiv und dumm. Ich riss mir den Arsch für andere auf. Machte mich selbst kaputt. Ignorierte meine Umgebung, bis ich vollstens am Ende war. Ich setzte mich vor den PC. Dachte darüber nach es wie andere zu tun und ein kleines Video aufzunehmen, in dem ich mit mit Schildern an die anderen wandte. Doch was sollte das bringen, außer das die anderen dachten, ich bräuchte Aufmerksamkeit? Nein. Ich floh ins Internet. In Chats, wo ich sein konnte wie ich wollte....dachte ich. Auch hier wurde ich fertig gemacht. Gemobbt wegen nichts und runter gezogen. Es tat in der Realität schon weh aber dann noch von komplett Fremden? Ich konnte nicht mehr...

      Doch dann bekam ich eine Nachricht. Eine Nachricht von jemandem, den ich zuvor noch nicht einmal schreiben hab sehen. Er war freundlich. schrieb mit mir und verurteilte mich nicht, wie ich auf den ersten Blick sagen konnte. Auch als es länger wurde mit den Texten. Noch immer war er nett und freundlich, bis wir sogar Voicmails austauschen. Doch noch immer trau ich mich nicht mich erneut jemandem anzuvertrauen...



      Steckbrief:

      Name:
      Alter:
      Charakter:
      Sonstiges:
      Aussehen:
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Name:
      Rebecca "Becci" Thompson

      Alter:
      19

      Charakter:
      ist ein ruhiges Mädchen. Sie kann nicht wirklich gut mit anderen Leuten in Kontakt treten, ist eher reserviert anderen gegenüber und verstellt sich, wenn es ihr schlecht geht, um anderen keine Sorgen zu bereiten. Durch ihre Erfahrungen im Leben hat sie sich sehr zurück gezogen, ist oft nur für sich und stellt sich selbst in den Hintergrund.

      Sonstiges:
      In ihrer Kindheit wurde sie bereits von ihren Eltern allein gelassen, sprich: Sie haben sich nie wirklich um sie gekümmert. Auch von ihren sogenannten Freunden konnte sie nie etwas erwarten, es sei denn diese waren es, die sie brauchten.

      Aussehen:
      84e047918a67ba4a4c0ccc455e231929.jpgf7f987162ab50d81e1fc904d5ad3c24c.jpg
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Name:
      Aaron Morrison

      Chat-Name:
      FallenAngel696

      Alter:
      24

      Charakter:
      Direkt| Ehrlich| Loyal| Aufgeschlossen| Bestimmend| Selbstbewusst| Kämpfernatur| Ehrgeizig| Humorvoll| Verständnisvoll| Geduldig

      Sonstiges:
      Tattoo eines Wolfes auf dem Rücken, steht für ihn als Zeichen eines Kämpfers und Beschützers.
      Aaron ist ein großer Oldtimerfan und kümmert sich gerne auch um die Restauration einiger Fahrzeuge, sofern er neben dem Studium Zeit hat, seine Eltern zu besuchen.
      Studiert Psychologie und strebt selbst mal den Berufszwei eines Psychiaters an, da seine kleine Schwester mit manischen Depressionen zu kämpfen hatte. Dieses Gebiet interessiert ihn sehr, er versucht alles, um die Charaktere der Menschen zu entschlüsseln und um anderen zu helfen.

      Aussehen:
      "Hahaha! It's the purest kind, my dear.
      Reality!
      True passion!
      After all, the world is a stage. And a stage is a world of entertainment."