Brand new me (Saki & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brand new me (Saki & Uki)



      @Saki

      Es war gar nicht so leicht sich morgens so herzurichten. Bis jetzt hatte Ella es immer nur probeweise am Nachmittag gemacht, doch nun am Morgen und noch im Halbschlaf war es gar nicht so leicht die Kontaktlinsen in die Augen zu bekommen. So dauerte das Ganze nun wesentlich länger und sie hatte weniger Zeit sich zu schminken. Zum Glück hatte sie sich ein Outfit rausgelegt, denn noch hatte sie nicht so viele coole Sachen und sie würde aufpassen müssen besonders in der Anfangszeit nicht zu oft dieselben Sachen zu tragen. Es würde sie viel Arbeit kosten, aber wenn dies hieß nicht immer mehr alleine zu sein, dann war es dies in ihren Augen wert.
      Nachdem es Ella doch geschafft hatte genau passend fertig zu werden sah sie noch mal in den Spiegel. Nicht saß falsch und sie hatte sich zu einer perfekten Modepuppe gemacht. Sie lächelte, auch wenn sie sich mit dem bauchfreien Top etwas nackt vorkam, besonders in der Kombi mit dem Rock. An dies würde sie sich aber auch noch gewöhnen.
      Da niemand hier war verließ sie das Haus und rannte schnell in Richtung der Schule. Die Unterlagen hatte sie schon vorab bekommen und dementsprechend wusste sie zu welchem Raum sie musste und dies noch vor der Stunde. Vielleicht würde ihr so dieses peinliche „vorne stehen und sich vorstellen“ erspart bleiben bei dem eh nur alle sie angaffen würden.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Lange dauerte es nicht, bis Lyn fertig angezogen war. Eine kurze Jeansshort und ein weites, bauchfreies Top, über welches eine lockere Bomberjacke ihren Platz gefunden hatte. Ihr Blick wanderte auf die Uhr und gleich würde Hayato sie abholen, weswegen sie ihre Tasche zur Hand nahm und die Wohnung verließ. Kaum hatte sie die paar Stufen nach unten genommen fuhr auch schon ein Wagen vor in welchen sie einstieg und lächelte. "Morgen Yaya~" säuselte sie etwas und gab ihm einen Kuss auf die Wange, ehe sie sich angurtete und ihr Freund auf dem Fahrersitz los fuhr.
      Auf dem Hinweg sprachen die beiden kaum - wie eigentlich immer. Nur ein kurzes "Wie geht es dir?" oder "Hast du alles?" war bei den beiden schon lang nicht mehr drin. Im Gegenteil. Sie hatten sich eigentlich schon recht voneinander distanziert, doch hielten sie die Illusion eines liebenden Pärchens weiter aufrecht. Immerhin konnten sie sich das Getuschel hinter ihren Rücken nicht erlauben.
      In der Schule angekommen fuhr Hayato auf den Parkplatz, setzte den Wagen ab und stieg mit der Dunkelhaarigen aus, welche ihre Tasche über die Schulter warf und sich umsah. "Und ein weiterer Tag..." murmelte sie, bevor sie zum Eingang der Schule lief, zielgenau auf die Treppen zu und zum Klassenzimmer nach oben, bevor sie dort ihre Freundinnen mit einem Lächeln begrüßte.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Auch wenn sie gleich hatte zur Klasse gehen können so fiel sie anscheinend doch auf die ein bunter Hund, dabei hatte sie sich extra Mühe gegeben so auszusehen wie alle hier. Etwas nervös zupfte sie an ihrer Kleidung und sah dabei nach unten bis sich ihre kleine innere Stimme meldete: Wenn sie was ändern wollte, dann musste sie sich ändern. Ihr Herz hämmerte so schon wie wild in ihrer Brust und doch hoch sie nun etwas zögerlich den Kopf und setzte ein Lächeln auf ehe sie noch mal ihre Tasche, die ihr über die Schulter hing, zurecht zog. Heute sollte immerhin ihr neues Leben beginnen und da brachte es nichts jetzt schon wieder abzutauchen und sich unsichtbar zu machen.
      Immer mehr Schüler kamen nun zum Klassenraum und je voller es wurde, desto größer wurde auch wieder ihr Wunsch nach Flucht, doch dann fiel ihr Blick auf eine Gruppe Mädchen. Sie sahen so gut und cool aus wie alles was Ella nicht war und sein wollte. Besonders eine Schwarzhaarige stach ihr in Auge, denn sie hatte ihren ganz eigenen Stil und schien diesen auch treu zu verfolgen und dabei wirkte sie so als wäre ihr alles egal was andere über sie dachten.
      Ella war fasziniert, sodass sie fast schon starrte und es nicht mal unterbinden konnte und so war es auch kein Wunder, dass sie ihre Umgebung nicht mehr wahrnahm. Hinter ihr hatten zwei idiotische halbstarke Jungs angefangen miteinander zu rangeln und stießen gegen Ella, die nun leider das Gleichgewicht verlor und nach vorne flog. Wie peinlich, dies war ihr einziger Gedanke. Sie machte sich keine Sorgen drum, dass sie sich was tun konnte, sondern nur wie mies der Start doch nun war und wie sie vor den neuen Mitschülern dastehen würde.
    • Sie hatten noch ein wenig Zeit, bevor alle in ihren Klassen verschwanden und deswegen stand Lya mit ihren Freundinnen vor eben jener. An der Wand gelehnt und ein Bein an dieser angewinkelt lachte sie, als ihre Freundin über ihren neuen Schwarm erzählte. "Oh ernsthaft? Das ist so klischeehaft, selbst für dich. Wieso sind es denn immer Sportler, huh?" wollte die Schwarzhaarige wissen, woraufhin ihre Freundin - sie hatte rote, kurze Haare und einen recht kurzen Jeansrock an, dazu ein lockeres und dünnes gelbes Top - eine Schnute zog und die Arme verschränkte. "Na ich such mir immerhin welche aus, die auch was können. Ich werd sicher nicht zu einem dieser Nerds wechseln. Das kannst du knicken." Und wieder kam die Gruppeneinteilung, die Lyn in gewissermaßen wirklich auf die Nerven ging. Sie zählte zwar für andere auch zu einer Gruppe, doch sie selbst fand, dass es alle doch einfach nur Menschen waren, die verschiedene Stile und Hobbies hatten. Deswegen schüttelte sie auf die Aussage hin nur den Kopf, bevor sie den Blick hob und zu dem Gelächter und Getuschel sah, welches in der Nähe der Treppen nun herrschte. "Was ist denn da wieder los?" fragte Kim - Lyn's Freundin und Nachbarin, welches blaues langes Haar hatte, eine ripped Jeans trug und dazu ein schwarzes Oversize Shirt.
      Ihren Blick kurz zu ihren Freundinnen gerichtet ging sie schließlich an diesen vorbei, ihre Daumen in ihren Hosentaschen und den Kopf etwas zur Seite geneigt, als sie das auf dem Boden verweilende Mädchen herab sah, welche bei einigen Schülern das Gelächter ausgelöst hatte. Einige von ihnen hatten sogar ihr Handy gezückt, um das Mädchen zu filmen, während Lyn ein leises Knurren entwich und sie einem der Jungs das Handy aus der Hand riss. "Ihr seid echt das Letzte..." murrte sie und schritt auf die Kurzhaarige zu, ehe sie sich etwas zu ihr herunter beugte und ihr mit einem Lächeln die Hand reichte. "Nakomm. Steh auf, bevor die richtigen Idioten noch kommen."
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Fast schon in Zeitlupe vor ihrem geistigen Auge sah Ella sich hinfallen und doch konnte sie nichts dagegen machen. Krachen landete sie am Boden und war nur froh, dass sie auf ihren Knien gelandet war und sonst ihr der kurze Rock doch nicht zum Verhängnis geworden war. Ihr Herz pochte, ihr Gesicht wurde rot und zu gerne hätte sie sich nun auf eine einsame Insel gewünscht, die fern ab der Zivilisation lag. Vielleicht war es wirklich eine gute Idee einfach abzuhauen und nur ihren Eltern einen Brief zu hinterlassen. Sie hörte wie die Schüler um sie herum lachten und sogar die Handys sah sie aus dem Augenwinkel und doch war sie unfähig sich auch nur einen Zentimeter zu bewegen. Gleich am ersten Tag hatte sie es diesmal geschafft sich zum Gespött zu machen. An ihrer alten Schule hatte es immerhin als schleichender Prozess begonnen. Und da sah sie einen Schatten. Leicht zuckte Ella zusammen. Was würde nun kommen? Würde man sie mit irgendwas bewerfen? Doch es kam anders: Eine freundliche Stimme und eine helfende Hand. "D-danke.", stotterte sie und schenkte ihrer Retterin ein schüchternes Lächeln, doch als sie hochsah wurde die Farbe in ihrem Gesicht nur noch mehr. Grade das Mädchen was sie nun schon so bewundert hatte half ihr. Schnell nahm sie die Hand, auch wenn sie sich nicht sicher war, ob sie es überhaupt wert war, und stand nun auf. "Es ist mir so peinlich, aber danke für deine Hilfe. Ich... ich hab die Jungs nicht mitbekommen, die mich geschubst haben und da..." Sie verstummte. Was redete sie auch nur schon wieder für Müll.
    • Diese Kerle konnten einem wirklich das Leben schwer machen und Lyn verstand nicht, wie man noch so pupertär sein kann und nicht endlich einmal erwachsen wurde. Den noch immer lachenden Jungs und auch Mädchen warf sie einen Blick zu, der hätte töten können, woraufhin sich ein Teil der Gruppe nun stumm zu den Klassenräumen auf machte, während die junge Frau nach der Hand der Schwarzhaarigen Griff und diese sie auf die Beine zog. Schließlich ihre Hände in der Jeansjacke versteckt lächelte sie, den Kopf leicht zur Seite geneigt, ehe sie Kurzhaarige vor sich kurz musterte. "Hier muss man immer ein Auge offen haben... oder sich durchsetzen. Wirf den Idioten einfach ein Buch gegen den Kopf, dann bekommen sie so wenigstens mal etwas Wissen ab." witzelte Lyn, bevor sie zu den Mädchen sah, welche sich nun ebenfalls schnell zu den Klassen begaben. "Und bei den meisten Weibern hier ist eh schon alle verloren..... Du bist die Neue hier, richtig?" fragte sie, den Blick wieder auf das Mädchen gerichtet. "Wo musst du denn hin?" Wieder war ein Lächeln auf ihren Lippen zu sehen, bevor sie sich etwas nach hinten drehte und zu ihren Freundinnen sah. "Lyn! Jetzt komm schon. Lass sie doch." - "Die wird schon allein klar kommen. Spiel nicht immer Babysitter!" Ein leises, genervte Seufzen kam von der Langhaarigen, welche ihren beiden Freundinnen nun einen genervten Blick zuwarf und wieder zu der Hellhaarigen sah. "Und die gehören zu den eben genannten Weibern." lachte sie leise und ging ein paar Schritte zurück. "Pass auf dich auf, Tollpatsch. Wir sehen uns." meinte sie mit einem kurzen Zwinkern und ging zu ihren Freundinnen zurück, um die Klasse zu betreten.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Die Schwarzhaarige vor Ella war s schön und strahlte so viel Selbstbewusstsein aus, dass sie nicht anders konnte als sie anzustarren. Unter all den Menschen, die hier rumstanden kam ausgerechnet so jemand zu ihr und half ihr auf und gab ihr nun auch noch nützliche Tipps. Bis jetzt hatte Ella so gutaussehende Menschen nur als gemein kennengelernt und somit war es eine schöne Abwechslung, auch wenn Ella sich sogleich sagte, dass es nur daran lag, dass sie vermeintlich cool wirkte mit ihren neuen Sachen. „Noch mal danke und ich werde mir Mühe geben.“, murmelte sie, auch wenn es für sie außer Frage stand einen anderen Menschen mit einem Buch zu schlagen. Ella war nicht der Mensch für Gewalt, auch wenn sie dies manchmal bereute und ihre Gegenüber wohl Recht hatte. Kurz nickte sie auf die Frage, ob sie die Neue sei und dann folgte etwas, dass sie nicht so ganz verstand: Hatte die Schwarzhaarige grade gesagt, dass ihre Freundinnen dumm waren? Die Braunhaarige wollte nun was asagen auf die ihr gestellten Fragen und doch kam sie nicht weit, denn die eben erwähnten Freundinnen riefen auch schon nach ihr. Lyn ließ sie also und Ella wusste gleich, dass sie so sein wollte wie dieses Mädchen, dass nun auch schon wieder ging. Sie waren nicht mal dazu gekommen sich wirklich zu unterhalten. „Ich …“ Als sie ging wollte Ella schon fast rufen, dass sie kein Tollpatsch war, doch dies würde ihrem neuen Ruf sicher nicht guttun und so beschränkte sie sich drauf Lyn hinterher zu rufen: „Ich bin Ella und danke.“ Dieses Mädchen ging ihr nicht aus dem Kopf und die Klingel läutete laut als wolle sie die verträumte Ella aus den Gedanken reißen. „Du musst aufpassen.“, flüsterte sie zu sich selbst und grinste. „Raum 302.“, murmelte sie zu sich und nach einem kurzen Blick auf die Schilder neben den Türen hatte sie den Raum schnell gefunden. Hier würde also ihre neue Klasse sein und Ella schritt durch die Tür, nur um zu ihrem Erstaunen Lyn dort vorzufinden.
    • Als Lyn bei ihren beiden Freundinnen angekommen war winkte diese ab, als sie bereits wieder etwas sagen wollten. "Klappe zu, ist doch gut jetzt." meinte sie und deutete mit dem Zeigefinger zur Tür. "Lasst uns lieber rein gehen. Ich hab keine Lust wieder länger bleiben zu müssen." Und damit betrat die Schwarzhaarige das Klassenzimmer, setzte sich auf ihren Platz und überschlug die Beine. Und wieder war der Lehrer noch nicht da, aber wehe man selbst kam 5 Minuten zuspät. Dann durfte man alleine den Putzdienst übernehmen und bis Abends hier verbringen. Ein leises Seufzen kam von ihr, während sie ihren Kopf auf die Hand stützte und das Geplapper ihrer Freundinnen zuhörte, welche sich über dies und jenes lustig machten und versuchten Lyn dort mit einzubeziehen. Mit einem leicht genervten Blick sah sie zu den beiden, bevor sie schließlich die Augen verdrehte. "Ich möchte ja gern mal sehen, wie eine von euch beiden sich fühlt, wenn schlecht über euch geredet wird." meinte sie mit einem Lächeln. "Immerhin hast du auch nicht grad die Figur einer Cheerleaderin, richtig?" fragte sie und tippte demonstrativ auf den Bauch von ihrer Freundin Minako, welche beleidigt die Wangen aufblähte. "Hey, als wäre ich dick. Hast du dir denn Kaori schon mal angesehen? Wenn die-" - "Es reicht, ok?" Lyn unterbrach sie mit einem genervten Seufzen und Kopfschütteln. "Es sich auch nur Menschen wie wir auch. Kein wunder, dass es hier so oft zu Unfällen kommt, oder nicht? Wir sind keine 10 mehr." Schweigend setzte Minako sich auf ihren Platz, während Kim mitfühlend lächelte. "Du weißt doch, sie meint es nicht so." meinte sie zu ihrer Freundin und Nachbarin, welche seufzend nickte. "Ich weiß. Und trotzdem ist es nicht angebracht... Wir selbst waren vor einigen Jahren nicht gerade die hübschesten, oder? Das hat genauso weh getan, also müsste sie es doch am besten wissen." sagte sie, bevor ihr Blick zu der sich öffnenden Tür wanderte und sie zu der Kurzhaarigen sah, die vor wenigen Minuten noch im Flur auf dem Boden lag. "Na sieh mal einer an." lächelte sie und setzte sich nun gerade hin, die Arme locker verschränkt. "Der kleine Tollpatsch. Oh, nein. Ella, richtig?"
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Noch immer hatte sich Ella nicht wirklich gefangen von dem Chaos, dass eben noch draußen passiert war und doch war sie nun wesentlich ruhiger, denn immerhin gab es nicht nur schlechte Menschen an dieser Schule, zumindest erschien es ihr grade so. Wobei die Andere sicher nur eine Ausnahme war und deshalb sich in Sicherheit zu wiegen sicher ein Fehler war. Es hieß immer noch aufpassen um nicht gleich wieder in eine Ecke gestellt zu werden und ohne Freunde dazustehen. Doch kaum hatte sie die Klasse betreten wurde sie auch schon angesprochen und dies verwunderte sie schon etwas bis sie die Andere sah. Sie freute sich sehr, denn eben hatte sie nicht mal die Zeit gehabt sich wirklich zu bedanken oder etwas in der Art. Nun hieß es nur cool wirken und so vielleicht gleich Freunde finden. „Schon etwas unfair, dass du meinen Namen kennst, aber ich deinen nicht.“, meinte sie neckend und fragte sich dennoch gleich wieder, ob sie nicht doch zu unhöflich dabei war. Sie war so schlecht damit Freunde zu finden und dies schon immer, auch als sie noch einfach sie selbst war.
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Und da hatte auch die Kurzhaarige sie entdeckt und schritt in Richtung Lyn und ihren beiden Freundinnen, welche ebenfalls zu ihr sahen. Doch beide schwiegen lieber, bevor sie wieder finstere Blicke von ihrer Freundin kassierten und schenkten der Neuen lediglich ein Lächeln. Wenn ihre Freundin ihr eine Chance gab, dann sollten die beiden es genauso tun. "Tja, das ist schon etwas blöd, wenn man den Namen nicht kennt, hm?" witzelte die Schwarzhaarige mit einem Lächeln, ehe sie sich etwas auf ihre Unterarme stützte und sich nach vorne beugte. "...Lyn.... Lyn Marino." stellte sie sich letztendlich doch vor und deutete zu ihren beiden Freundinnen. "Die Blauhaarige ist Kim Chu-Leng. Und die Rothaarige Minako Kasa." Die beiden angesprochenen hoben die Hand und winkten mit einem Lächeln, während Minako sogleich wieder ihren Mund öffnete. "Aber deine Landung heut im Flur war wirklich herrlich. Ein Wunder, dass noch alles heil ist." meinte sie belustigt und erntete sogleich einen finsteren Blick von Lyn, während Kim leise lachen musste. "....Nimm es nicht so ernst, was sie sagt. Sie hat so etwas wie gute Kinderstube nicht beigebracht bekommen. Sie muss immer ihren Schnabel offen haben." sprach die Schwarzhaarige, ihre Augenlider halb geschlossen, während ihr Blick auf Minako lag, welche leise vor sich hin murmelte. Doch dann sah sie wieder zu Ella, bevor ihr Blick durch den Raum schweifte und sie schließlich auf den Tisch vor sich deutete. "Setz dich. Kaoru wollte sowieso schon immer in die hintere Reihe. Nun hat er auch endlich einen Grund, wenn unsere neue Mitschülerin sonst nicht richtig mit kommt, richtig?" lächelte sie, bevor sie ihren Kopf wieder auf die Hand stützte.
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"