Hunting the evil (Saki & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hunting the evil (Saki & Uki)

      Alles fing vor einigen Jahren in einer Ferienfreizeit an. X und Y waren sich von Anfang an sympathisch und so trieben sie einigen Unfug zusammen in der Ferienfreizeit. Es gab wie immer einige Horrorgeschichten Abends am Lagerfeuer und während sich die anderen Kinder gruselten und fürchteten waren diese Beiden anders. Es hatte sie sogleich gepackt und sie beschlossen dem Ganzen auf den Grund zu gehen. In ihrem jugendlichen Leichtsinn dachten sie natürlich nicht, dass sie einem richtigen Geister gegenüber stehen würden und so packte in dem Moment sie doch die Panik...
      Dennoch war nach dem Tag eine Leidenschaft bei Beiden geboren, auch wenn ihnen niemand glaubte. Jahre waren inzwischen vergangen und die Beiden junge Erwachsene geworden, die sich halb professionell damit befassten. (Eventuell ein kleines Team). Endlich hatten sie nun einen richtigen Fall bekommen, auch wenn sie die Details noch nicht kannten.

      @Saki

      Steckbrief:

      Name:
      Alter:
      Charakter:
      Hobbies:
      Fähigkeiten/Spezialgebiet:
      Hintergrund:
      Aussehen:
      Don‘t ignore that inner voice.
    • Name:
      Riku Ookurikara

      Alter:
      28 Jahre

      Charakter:
      Riku ist sehr aufgeschlossen, auch wenn er nach außen hin recht kühl und still wirklich. Allerdings gilt das nur bei Fremden, denen er noch kein Vertrauen schenken kann. Zu seinen Freunden allerdings ist er offen und für jeden Mist oder Witz zu haben. Er hat einen sehr ausgereiften Beschützerinstinkt und würde für seine Familie und seine Freunde weiter gehen, als für sich selbst, was ihm schon so einige Probleme eingefangen hatte.

      Hobbies:
      In seiner Freizeit spielt er oft mit ein paar Jungs Basketball, geht ins Fitnessstudio und hebt dort Gewichte. Daher ist sein Körperbau auch recht ausgereift.

      Fähigkeiten/Spezialgebiet:
      Sein Spezialgebiet... existiert sogesehen nicht. Riku ist ein Mann für alles. Er lernt schnell und kennt sich somit in vielen Bereichen etwas aus. Am besten ist er allerdings in körperlichen Tätigkeiten, wie Tore aufstemmen oder Türen aufbrechen, die einem den Weg versperren.

      Hintergrund:
      Rikus Eltern hatten ihn schon früh allein gelassen und er wuchs bei seinen Großeltern auf, weswegen er ein sehr gutes Verhältnis zu diesen hatte. Als er allerdings in der Highschool war hatte er in der Schule einmal die erschütternde Nachricht bekommen, dass seine Großeltern ausgeraubt und ermordet wurden. Der Schock darüber sitzt auch heute noch tief in ihm.
      Als er schließlich seine erste "Geistererfahrung" machen konnte, war Riku Feuer und Flamme dafür. Er informierte sich, was er machen konnte. Wie man Geister entdecken und auch rufen konnte, in der Hoffnung eines Tages mit seinen Großeltern sprechen zu können und herauszufinden, wer für ihren frühen Tod verantwortlich war.

      Aussehen:
      1c277e2fa7b1f4bd20233e37763625bf.jpgda9abc462112ad73c03801a0e974e1eb.jpg
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝


      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"

    • Name:
      Kyoya Watashi

      Alter:
      27 Jahre

      Charakter:
      Da Kyoya schon als Kind mal froh war, wenn man ihm zuhörte, redet er sehr viel und teilweise springt er auch in den Themen. Aber er kann auch sehr leise und in sich gekehrt sein, besonders, wenn er am PC sitzt oder über ein Problem nachdenkt. Für Riku würde er alles tun, denn er ist sein einziger Freund und seine „Familie“.

      Hobbies:
      Bücher lesen, Forschungen anstellen, Geisterfilme suchten, Zocken und Kaffee trinken. Er ist weniger der Mensch, den man zu einem Spaziergang überreden kann, außer am Ende des Ganzen könnte ein Werwolf wohnen.

      Fähigkeiten/Spezialgebiet:
      Als kleiner ("ehemaliger") Nerd ist alles was Technik betrifft sozusagen sein Spezialgebiet und auch hat er einen vollkommenen Faible für Geschichte und Hintergrundgeschichten. Er liebt es in alten Büchern und Aufzeichnungen zu wühlen.

      Hintergrund:
      Kyoya ist in ganz anderen Verhältnissen aufgewachsen als sein bester Freund und ohne dieses Camp hätten sich die Wege der Beiden sicher nie gekreuzt. Er kommt aus reichem Elternhaus und diese hatten nie Zeit, da sie immer mit sich, ihrem Vermögen oder einer ihrer Affären beschäftigt waren. Ein Wunder eigentlich, dass er nicht einen Haufen Halbgeschwister besitzt.
      So zog er sich oft mit seinen Computern zurück oder floh sich in Mythen und Geistergeschichten. Zwar hatte er immer Geld, doch fehlte es ihm am Liebe und Zuneigung und so war es kein Wunder, dass er sich schon am ersten Tag an Riku heftete, der ihm mal etwas Aufmerksamkeit geschenkt hatte.
      Auch später bleiben sie im Kontakt und auch wenn seine Eltern ihn zu einem Studium (Informatik und Mathe) drängten, so war immer noch die Jagd nach Geistern seine Leidenschaft und inzwischen ist sein Hobby sein Beruf, auch wenn sie eigentlich von dem Geld leben, dass er durch seine Börsengeschäfte macht und dem was seine Eltern ihm monatlich überweisen. So ist er nur eine Zahlung für sie und es ist okay für sie, solange er ihnen nicht auf die Nerven geht.

      Aussehen:

      09A2B83F-ED47-4F06-B31A-157105C7B524.jpeg