Das Schicksal der Welt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Schicksal der Welt

      Titel: Das Schicksal der Welt
      Genres: Romance, Drama, Action, Abenteuer
      Mitgliederzahl: 5-9 Mitglieder
      Story: Eine Welt, ihr Schicksal in unseren Händen?! Wir sind auf der Flucht und doch tragen wir das Schicksal der Welt in unseren Händen
      Vorgeschichte:
      Lange Zeit War das Land regiert von den guten Menschen der Hastur Sippe. Es gab Menschen, die das Laran hatten. Einige davon wurden zu Leronis und Laranzu. Doch dann kam er an die Macht. Er stieß seinen Cousin vom Thron und ließ alle, die auf der Seite seines Cousin war, töten. Die Menschen hatten Angst und beugten sich deshalb dem neuen König. Doch auch die Gier erschien und immer mehr Menschen hatten es auf den Kopf des Cousin des Königs, der auf der Flucht War, abgesehen
      Handlungsgeschichte:
      Es vergingen Jahre ins Land und auf einem Adelshof in den Bergen wuchs ein Mädchen auf. Sie hatte das Laran und doch hielt sie es für die Gabe ihrer Familie. Sie liebte ihren Vater, ihre Stiefmutter und ihre Geschwister. Doch diese Liebe hörte auf, als ihr Vater sie mit einem alten, perversen Lord verloben wollte. Sie floh und traf auf ihrem Weg in die Stadt Nevarsin den entflohen Cousin des Königs. Er hatte Leute um sich gesammelt, die Hass auf den König hatten. Auch die junge Frau schloss sich ihnen an. Doch es dauerte nicht lange an, da fing der entflohen König an, Liebesgefühle für das sture Mädchen zu hegen. Und auch sie fing an, sich in den Cousin des Königs zu verlieben. Dies weckte Neid und Eifersucht, aber schon bald wird allen klar, dass Schicksal der ganzen Welt lag in ihren Händen
      Ziel/Zwischenziel:
      Die Welt soll von dem jetzigen König befreit werden
      Eine Liebesbeziehung soll zwischen dem Cousin und dem Mädchen entstehen
      Weitere Informationen:
      Ihr könnt den Cousin des Königs spielen (ist ein Protagonist übrigens), aber auch die Gefolgsleute des jetzigen Königs, verschiedene Fürsten & Lords, Mönche, den jetzigen König und so weiter spielen
      Das Mädchen Spiele ich. Allerdings können auch andere Frauen im RPG vorkommen

      Laran:
      Das Laran ist eine Art Gabe. Durch sie kann man mit Tieren reden um sie zu besitzen bzw. beruhigen, die Gedanken anderer Menschen lesen wobei man es aber in den Kopf schauen nennt. Man kann dadurch per Telepathie Nachrichten verschicken

      Kundschaftervögel:
      Sie fressen Aas und werden zum spionieren verwendet. Das ist sehr hilfreich für Kriege

      Schwertfrau:
      Es ist eine Art Schwesternschaft. Kein Mann wird geduldet und es sind Frauen, die den Kampf mit Schwert oder ohne Waffen beherrschen. Sie bilden aber auch Falken, Kundschaftervögel und Pferde für die Armeen aus. Wer sich entschließt eine Schwertfrau zu werden, muss den Schwur ablegen, für ewig der Schwesternschaft treu zu sein und Jungfrau zu bleiben

      Nevarsin:
      Nevarsin ist eine sehr große Stadt in der ewiger Winter herrscht. Dort gibt es ein Kloster, wo aber keins Frauen erlaubt sind

      Leronis:
      Frauen mit Laran, die in einem Laranturm arbeiten. Sie arbeiten mit Tieren und behandeln sie mit Respekt

      Laranzu:
      Laranzu ist die Bezeichnung für Männer mit Laran, die im Laranturm arbeiten. Sie behandeln Frauen mit Respekt, da sie gelehrt werden, dass auch Frauen kämpfen können

      Laranturm:
      Ein Turm in denen Menschen mit Laran zu Leronis oder Laranzu ausgebildet werden.
      Regeln:
      Aktiv sein
      Wenn ihr längere Zeit nicht könnt, dann bitte Bescheid geben
      Schreibryhtmus/stil: 3-Person, Vergangenheit
      Postingvorgabe: Mindestens 1x pro Woche
      Steckbrief:
      Aussehen:
      Name:
      Rang:
      Alter:
      Geschlecht:
      Waffen: (mit Bild)
      Herkunft:
      Gaben:
      Charakter: (sowohl positive als auch negative Eigenschaften, keiner ist perfekt)
      Vergangenheit:
      Familie:
      Sonstige Informationen:
      Bereits bestehende/gesuchte Mitglieder:
      @Runa
      @Cailemia
      @AngelTheDragon
      @Floritaku
    • Aussehen:
      images.jpeg
      Name: Romilly MacAran
      Rang: Adelstochter/Flüchtling
      Alter: 18 Jahre
      Geschlecht: weiblich
      Waffen: ein Dolch
      Loewe-von-Azeroth-Dolch-1_600x600.jpg
      Herkunft: Adelshof in den Bergen
      Gaben: Besitzt das Laran
      Charakter: nett, höflich, hilfsbereit, stur, manchmal egoistisch, ruhig, misstrauisch
      Vergangenheit:
      Romilly, oft nur Romy gerufen, wuchs als drittes Kind der Familie MacAran auf. Ihr Leben War friedlich und erfüllt. Sie hatte Ruyven und Darren, ihre älteren Brüder. Sie hatte ihre kleine Schwester Mallina, ihren Vater, ihre Stiefmutter und ihren kleinen Stiefbruder Rael. Ihr Laran, welches sie als Gabe ihrer Familie ansah, entwickelte sich von alleine. Sie wuchs mit Falken, Hunden und Pferde auf. Romilly hatte sogar ihren eigenen Falken, Preciosa. Doch, dieses Leben War schnell vorbei. Ihr Vater wollte, dass Romilly eine alten, perversen Lord heiratete. Romilly wollte dies nicht und als ihre Einwände nichts brachten, haute sie ab
      Familie:
      Mikhail MacAran (Vater/lebend)
      Maura MacAran geb. Vanvel (Mutter/verstorben bei Mallinas Geburt)
      Luciella MacAran geb. Serrais (Stiefmutter/lebend)
      Ruyven MacAran (großer Bruder/lebend)
      Darren MacAran (großer Bruder/lebend)
      Mallina MacAran (kleine Schwester/lebend)
      Rael MacAran (kleiner Stiefbruder/lebend)
      Sonstige Informationen:
      Hat einen eigenen Falken namens Preciosa
      Dateien
    • Aussehen
      Kampfkleidung

      Freizeit

      Name
      Ellaine Red/ Papaver
      Rang
      Schwertfrau
      Alter
      23
      Geschlecht
      weiblich
      Waffen
      ein Schwert (siehe Aussehen Kampfkleidung)
      Herkunft
      eine Hafenstadt im Süden
      Gaben
      Geistmagie
      Charakter
      Ellaine ist eine sehr sture, in sich gekehrte Frau, welche schnell frustriert oder genervt wird, aber sie ist sich ihrer fehlenden Geduld bewusst und versucht daran zu arbeiten.
      Abgesehen davon ist sie eigentlich eine freundliche Person, die einen starken, ausgeprägten Gerechtigkeitssinn entwickelt hatte, was einer der vielen Gründen war, dass sie sich der Schwesternschaft angeschlossen hatte und nun dem ehemaligen König dabei half, seinen Thron zurück zu erobern.
      Sie liebt den Kampf mit dem Schwert, hält jedoch nichts von unnötigen Rangelleien.
      Vergangenheit
      Ellaine wurde unter dem Familiennamen Papaver geboren, den sie jedoch nach ihrem Eintritt in die Schwesternschaft angelegt hatte. Der Grund ist ganz einfach: sie wollte nichts mehr mit ihrer Familie und ihrer Herkunft zu tun haben.
      Sie stammt aus einem kleinen Land, in dem der Mann noch als Oberhaupt der Familie angesehen wird und alle Macht in den Händen der Männer und Jungen lag, weshalb ihr Leben seit ihrer Geburt von ihrem Vater und ihren beiden Brüder bestimmt wurde, sie hatte nicht das recht, etwas dagegen zu sagen.
      Sie hatte schon immer Interesse am Schwertkampf gehabt, durfte diesen jedoch nicht erlernen, nicht einmal einen Stock in Händen halten, einfach, weil sie eine Frau war.
      Dies und die Tatsache, dass sie nicht selber frei über ihr Leben bestimmen durfte, hatte zur Folge, dass sich viel Frustration und Wut in dem jungen Mädchen aufgestaut hatte, die nie raus konnte, da sie mit den Schlägen ihres Vaters rechnen musste, wenn sie sich widersetzte.
      Dennoch hatte sie heimlich die jungen Soldaten bei ihrem Training beobachtet, mit einem Stock oder einem Eisenstab hinter dem Haus oder in ihrem Zimmer geübt, wann immer sie geglaubt hatte, ihre Ruhe zu haben und hegte den Wunsch, diese Stadt, dieses Land zu verlassen und der Schwesternschaft beizutreten, die in ihrem Land nur spöttisch als Märchen abgestempelt wurde, über das man sich lustig machte.
      So war Ellaine mit 16 geflüchtet, ließ alles hinter sich zurück, indem sie sich auf eines der Schiffe schlich und hatte das Glück als Kappe in der Schwesternschaft aufgenommen worden zu sein.
      Nun war sie eine voll ausgebildete Schwertfrau und hatte es sich zur Aufgabe gemacht, dem ehemaligen König bei seinem Unterfangen, den Thron zurück zu holen, beizustehen. Viel zu lange hatte das Land unter dem falschen König gelitten.
      Familie
      Vater, Mutter und einen großen Bruder.
      Sie weiß nicht, ob sie noch leben oder nicht.
      Sonstige Informationen
      ~ lässt sich nicht aufgrund eines Komplexes aus ihrer Kindheit nicht gerne etwas von Männern befehlen
      ~ Herausragend im Schwertkampf, doch den Nahkampf beherrschte sie sogar noch besser, weshalb dieser ihr Ass im Ärmel war, wenn sie mit dem Schwer nicht weiter kam
      ~ hat einen Kundschaftervogel als Kameraden, der immer auf ihrer Schulter sitzt
    • Aussehen:
      holy-knight-female-anime-knight-png-clip-art-thumbnail.png
      Name:
      Jandria Castamir
      Rang:
      Leiterin der Schwesternschaft/Schwertfrau
      Alter:
      29 Jahre
      Geschlecht:
      Weiblich
      Waffen:
      Ein Schwert (ist auf dem Bild zu sehen)
      Herkunft:
      Hali, die Stadt in der die Hastur Sippe geboren wurde
      Gabe:
      Geistermagie
      Charakter:
      Jandria wirkt auf dem ersten Blick streng und unbarmherzig. Das ist sie auch, aber wenn man sie näher kennt, kann sie sehr fürsorglich sein. Aufgrund ihrer Vergangenheit ist sie recht rau zu Männern, allerdings scheint es ein paar Ausnahmen zu geben.
      Die Frau hat eine gewisse Kühle und Reife, die ihr den Respekt als Schwertfrau verschafft. Im Kampf ist sie gnadenlos
      Vergangenheit:
      Jandria hatte eine sehr schlimme Vergangenheit. Sie wuchs mit dem ehemaligen König in Hali auf. Er War wie ein Bruder für sie. Immer wenn sie bei ihm war, konnte sie vor ihrem Vater fliehen. Ihr Vater betrank sich gerne und schlug sowohl ihre Mutter als auch Jandria, denn nachdem Jandria auf die Welt kam, konnte ihre Mutter kein Kind mehr gebären. Das erweckte einen Frust in dem Vater. Allerdings haute Jandria mit 10 Jahren ab Und traf ihre Mentorin Alisona Madame. Alisona hatte die Schwesternschaft gegründet und Als Jandria 16 war, starb ihre Mentorin und Jandria übernahm die Leitung der Schwesternschaft
      Familie:
      Vater und Mutter
      Allerdings hat sie keine Ahnung, ob diese noch leben
      Sonstige Informationen:
      Dient dem ehemaligen König
      Im Ausbilden von Schwertfrauen ist sie sehr streng
      Hat einen Polarfuchs als Begleiter
    • Aussehen:




      Name: Alexander Romeo

      Rang: Mönch/Monk

      Alter: 27

      Geschlecht: Mannlich

      Waffen:


      Herkunft: Ein Kleines Dorf auf den Bergen

      Gaben: Faustkampf Meister

      Positive Charakter:
      (Nett, Freundlich, HIlfsbereit, Kampferfahren, Steht immer seine Mönch Brüdern zu Seite falls sie Probleme haben, Steht Gerne auf Herausforderungen Gegenüber und versucht Meist als Gewinner Rauszukommen, )

      Negative Charakter:
      (Kann Schnell mal Seine Coolness Verlieren wenn mann Schlecht Über seine Tote Eltern Redet)

      Vergangenheit:
      Alexander ist der Sohn des Oberstern Mönch Von Vater Gottes Ihn wurde schon von Klein Aus die Kampfkunst des Faustkämpfens Beigebracht und er wahr schon von Klein Aus sehr Begabt was auch von den Anderen Mönchen nur zugestimmt wurde, Sein Leben im Kloster wahr ein Paradise für ihn auch wenn er ab und zu mal als keines Kind gerne mal den Anderen Mönchen Streiche gespielt hat Wurde er von Allen Mönchen Sehr geliebt, Eines Tages Verstarb sein Vater und Er Musste Als Nachfolger den Platz seine Vater Annehmen was er mit schon 10 Jahren Gut Konnte denn er wahr immer bei sein Vater dabei um mehr über ihn zu erfahren Selbst Reden Halten Fällt ihn nicht Schwer sondern in gegenteil ihn fällt es sogar leicht eine Rede seine Mönch Brüdern zu Halten.

      Familie:
      Vater und Mutter sind durch eine Krankheit verstorben
      Die Einzige Familie die er noch hat sind seine Mönch Brüder

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von AngelTheDragon ()

    • Aussehen:
      images.jpeg
      Name:
      Ranmaru Kirino
      Rang:
      Attentäter
      Alter:
      20
      Geschlecht:
      männlich
      Waffen:
      Messer/Dolch (ist oben auf dem Bild)
      Herkunft:
      Ein armes Dorf in der Nähe von Hali
      Gaben:
      Besitzt keine der Magien
      Charakter:
      Ranmaru ist ein sehr komplizierter Junge. Oft ist er sehr verschlossen und kalt. In den Momenten weiß man nicht, was er denkt. Allerdings kann er auch nett sein, wenn er will. Wenn er eine Person hat, die er beschützen will, dann riskiert er sogar sein Leben für diese Person
      Vergangenheit:
      Der junge Mann kommt aus einem armen Dorf, dass in der Nähe von Hali liegt. Schon als Kind hatte er nie genug zu essen, was auch für seine Familie und dem Rest des Dorfes zählte. Hinzu kam, dass sein Dorf nie die hohen Steuergelder bezahlen konnte. Da kam es manchmal vor, dass ein Kind von den Steuerneintreiber mit genommen wurde. Als Ranmaru 13 Jahre alt War, aber er konnte fliehen. Er trainierte den Klingenkampf und wurde zum Attentäter. Im Moment ist er allerdings hinter dem ehemaligen König her, wegen dem Geld das auf dessen Kopf ausgesetzt ist
      Familie:
      Mutter, Vater und kleine Schwester. Seine Eltern sind jedoch bereits tot und wie es um seine Schwester steht, weiß er nicht, da diese von den Steuerneintreiber mitgenommen wurde
      Sonstige Informationen:
      - Will viel Geld um seinem Dorf zu helfen
    • Aussehen:
      LichtBachAnime.jpg90088158_567048687167943_4303302535595335888_n.jpg
      Name:
      Alderic De Castro
      Rang:
      Reisender Schwertkämpfer
      Alter:
      26 Jahre
      Geschlecht:
      Männlich
      Waffen:
      Schwert (ist auf dem Bild)
      Herkunft:
      Hafenstadt im Süden
      Gaben:
      Laran
      Charakter:
      Er ist mutig, selbstbewusst. Manchmal aber auch Egoistisch. Oft denkt er nur an sich
      Vergangenheit:
      Er wuchs in einer Hafenstadt im Süden auf. Seine Eltern waren erfolgreiche Händler und schließlich ging Alderic weg. Unterwegs trainierte er immer mit dem Schwert. Er ist ein reisender Schwertkämpfer, der auf der Suche nach seiner Bestimmung ist
      Familie:
      Mutter und Vater, die noch leben und Erfolgreich Handel betreiben
      Sonstige Informationen:
      - Ist auf der Suche nach seiner Bestimmung
    • King.jpg
      Name
      Augustus Hastur

      Rang
      ehemaliger König, nun Flüchtling

      Alter
      25

      Geschlecht
      männlich

      Waffen
      Das Schwert Driad, Erbstück der Hastur Sippe

      Herkunft
      Hali

      Gaben
      /

      Charakter
      Augustus ist ein sehr freundlicher, rechtschaffener und hilfsbereiter Charakter, der nur das beste für sein Volk möchte, ihm dabei helfen sich weiter zu entwickeln und ein gutes Leben zu führen.
      Bereits seit seiner Kindheit steckte er mit dem Kopf lieber in den Büchern und bildete sich weiter, als sich seinen Schwertstunden zu widmen, weshalb er kein großer Kämpfer war, doch konnte er als Stratege glänzen.
      Trotz seiner Freundlichkeit besaß Augustus die Strenge eines Anführers und ist durchaus in der Lage befehle zu verteilen und duldete nicht, wenn diese missachtet wurden.

      Fleeing.jpgVergangenheit
      Als Erbe der Hastur Sippe und zukünftiger König wuchs Hastur umgeben von Büchern und Erwachsenen auf. Er hatte schon früh begriffen, welch Verantwortung auf seinen Schultern lag und er träumte davon ein großartiger, gerechter und rechtschaffener König zu werden.
      Jandria, an dessen Seite er aufwuchs, war für ihn dabei wie eine große Schwester und erst spät hatte er erfahren, was ihre Flucht zu Verantworten hatten, weshalb er es sich zur Aufgabe gemacht hatte für die Rechte der Frauen, die in seinem Land kaum vorhanden waren, einzustehen.
      Im Alter von zwanzig Jahren gab sein Vater ihm letztendlich den Posten als König, nachdem sich dieser sicher war, dass er bereit dafür war und er sorgte für einige Veränderungen im Land, wozu die Unterstützung der Schwesternschaft gehörte.
      Er reiste gerne in seinem eigenen Land, lauschte der Stimme des Volkes und holte sich die Meinungen der Bevölkerungen direkt von den Menschen.
      Doch viele waren von seiner Art zu herrschen nicht überzeugt, fürchteten ihre Privilegien und unterstützen im Hintergrund seinen Cousin, mit dem er sich nie verstanden hatte, da dieser für Augustus viel zu grausam und aggressiv war.
      Zu spät hatte er es bemerkt, als er zwei Jahre nach seiner Krönung von seinem Cousin verraten und vom Thron gestoßen wurde.
      Nur knapp, mit der Hilfe einiger Dienstmädchen und vieler anderer Freunde, hatte er es geschafft zu fliehen, was ihm nicht leicht gefallen war, da er Familie und Freunde, die dem Schwert des neuen Königs zum opfer gefallen waren, zurücklassen musste.
      Er hatte sich geschworen den Thron zurück zu erobern, das war er den Toten schuldig.
      Drei Jahre lang hatte er sich in Nevarsin bedeckt gehalten, sich versteckt, von seinen Anhängern unterstützt, im geheimen Stärke und weitere Verbündete gesammelt, ehe er der Meinung war, dass es bald Zeit war, Nevarsin zu verlassen, weitere Verbündete zu suchen und sein Vorhaben endlich in die Tat umzusetzen.

      Familie
      Vater, Mutter, eine kleine Schwester, alle vom derzeitigen König ermordet

      Sonstige Informationen
      ~ arbeitet daran den Thron zurück zu erobern
      ~ seine Fähigkeiten mit dem Schwert sind höchstens mittelmäßig
      ~ trägt immer ein freundliches Lächeln
      ~ gibt sich als Williams aus, um unerkannt zu bleiben
    • Steckbrief:
      Aussehen:[Blockierte Grafik: https://i.pinimg.com/originals/2a/ae/b2/2aaeb203bff193cd9a57875035e2dae7.jpg]
      Name: Herrmann Richthofen
      Rang: Novize des Laran (Schüler des Laran aber schon fortgeschritten)
      Alter:25
      Geschlecht: männlich
      Waffen: Degen (siehe bild)
      Herkunft: EIne Stadt weit entfernt von der Hauptstadt
      Gaben: Laran (noch nicht perfektioniert)
      Charakter: Hilfsbereit, Mitfühlend, NAchdenklich - still, perfektionistisch, ist schnell genrvt
      Vergangenheit: Herrmann wuchs in einer Stadt in noblen Verhältnissen auf. Er lernte die Umgangsformen am Hofe seiner Eltern und es fehlte ihm an nichts in seiner KIndheit. Als er Volljährig war verließ er jedoch sein Elternhaus um die Gabe des Laran zu erlernen und zu studieren. So machte er sich auf zum Turm des Laran um ein Laranzu zu werden.
      Familie: Vater ist ANwalt, Mutter ist Hausfrau, Seine 2 Brüder und seine Schwester befinden sich in einer Lehre
      Sonstige Informationen: Hermann ist ein Meister im Ungang mit dem Degen. Jedoch kann er durch die schmale Klinge keine starken Angriffe parieren. Daher ist er sehr flink im Kampf und wechselt seine Position daher oft mit schnellen Bewegungen. Hermann hat durch sein Elternhaus sehr viel Geld. (Allerdings muss er es erst beordern.


      Bereits bestehende/gesuchte Mitglieder: