Whatever it takes, I want you back~ [Alexis&Runa]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Whatever it takes, I want you back~ [Alexis&Runa]



      @Alexisyoshida


      Die Sonnenstrahlen fielen durch den Vorhang in das Zimmer eines jungen Mädchens. Durch die leichte Helligkeit in ihrem Zimmer, die von der Sonne kam, erwachte Alice und sie streckte sich. ,,Man, warum muss ausgerechnet heute Schule sein? An so einen schönen Tag könnte ich schoppen gehen oder heiße Jungs daten", murmelte sie während sie ihre Schuluniform anzog.
      Download (1).jpeg
      Nachdem die Brünette ihre Schuluniform ordentlich angezogen hatte, kämmte sie sich die Haare. Sie genoss sichtlich ihren Ruf als Musterschülerin, obwohl ihr Charakter eigentlich gar nicht der einer braven Schülerin war, aber ihre Noten und ihr Verhalten der Lehrer gegenüber waren mehr als gut. Zumal sie gut aussah und eine gute Figur hatte. Alice hatte viele Freunde und die Jungs standen Schlange bei ihr. Fast jeden Tag bekam sie eine Liebeserklärung von einem Jungen oder ein Lob von den Lehrern. Ihr Handy vibrierte und sie las die WhatsApp Nachricht ihrer besten Freundin Sharon, die mit ihrem 17-jährigen Bruder Oz zusammen War. Oz War nur der Spitzname ihres Bruders, eigentlich hieß er Oswald. Sharon schrieb, dass sie heute einen neuen Schüler bekamen, der irre gut aussehen soll. Na, sie würde ja sehen. Schließlich packte sie ihr Bento ein und ging aus der Villa der superreichen Familie Baskerville. Sie stieg in die Limousine und ließ sich zur Schule fahren. Ihren Kindheitsfreund Taylor hatte sie noch gut in der Erinnerung aber mittlerweile War ihr egal geworden. Deswegen hatte sie auch nie seine Briefe beantwortet. Am Anfang hatte sie diese gelesen, doch mittlerweile öffnete sie die Briefe nicht mal mehr. Download.jpeg
      Als sie an der Schule ankam, stieg sie aus der Limousine und lief zum Schulgebäude. Ihr Fahrer fuhr wieder weg. ,, Alice!", rief eine weibliche Stimme als sie das Schulgelände betrat. Sofort drehte sich jeder zu ihr um und machte der Brünette Platz während diese auf die silberhaarige Sharon Rainsworth. Sharon kam auch außer einer megareichen Familie. Allerdings war die Familie Rainsworth nicht so reich wie die Familie Baskerville. Hinter ihr ertönte Mädchengekreische und die Brünett sah über ihre Schulter. Ein schwarzhaariger Junge hat das Gelände betreten. ,, Das wird wohl der neue Schüler sein. Er sieht wirklich gut aus", meinte Sharon. Alice wandte sich vom Jungen ab. ,, Tz, das interessiert mich nicht. Der Kerl ist nicht mein Fall", meinte sie während sie sich mit Sharon auf den Weg ins Schulgebäude machte
    • "Taylor! Beeilung! Du musst nicht an deinem ersten Tag dich von deiner schlechtesten Seite zeigen !", rief die Mutter von Taylor, die gerade Taylor's Lunchpaket fertigstellte. "Nicht so gehässig am frühen Morgen liebe Mutter", antwortete er während er mit seiner Schultasche die Treppe runter kam un dgab ihr einen Kuss auf die Wange. "Ich habe mich selber zu sehr auf diesen Tag gefreut als das ich zu Spät komme, Vater schon weg ?"
      "Ja er ist schon vor einer halben Stunde los gefahren, ach hier bevor du es vergisst." sie reichte ihm sein Lunch, welches er sicher in seiner Tasche verstaute."Das wäre doch nicht nötig gewesen, ich hätte mir auch in der Kantine was holen können.", erklärte er ihr, aber sie wollte davon nicht hören. Typisch. Taylor seufzte und gab ihr lächelnd erneut einen Kuss auf die Wange, "Bis später, wartet nicht auf mich zum Abendessen ich will mir bisschen die Stadt ansehen nach der Schule.", informierte er sie ehe er in seine Schuhe hüpfte und das Haus verließ. Er nahm sein Motorrad aus der Garage, verstaute sein Tasche und setze sich seinen Helm auf ehe er sich auf sein Motorrad schwing und zur Schule los fuhr.
      6a1a72a98dde128c7ab3f2a641063382.jpg
      Er nahm einige Schleichwege um ein bisschen mehr gas geben zu können, denn er liebte es Motorrad zufahren, er genoss jede Sekunde darauf. Der Schwarzhaarige fuhr scharf um die Kurve auf den Schulparkplatz für Schüler und bremste scharf ab. Taylor war schon immer gut sich selbst gut in Szene zu setzen. Er nahm den Helm ab und strich mit der Hand die Haare nachhinten zurecht und blickte kurz um sich bis er dann abstieg und seine Tasche an sich nahm. Er wusste das er die Blicke auf sich gezogen hatte aber das machte ihm nicht, gelassen verstaute er seinen helm und sicherte sein Motorrad und begab sich auf das Schulgelände, mit der Tasche ber der rechten Schulter und der linken hand in der Hosentasche. Taylor würdigte keiner der Mädchen eines Blickes, er schaute eher recht monoton drein aber in Wirklichkeit erhoffte er sich Alice wieder zu sehen.
      Und plötzlich hörte er ein Gespräch welches nicht mal Ein Meter entfernt von ihm statt fand und als er genauer lauschte er kannte er ihre Stimme. "Das ist aber sehr Schade! Damit hat du mich tief getroffen meine Liebe." , fügte er deren Gespräch hin zu und zwinkerte Alice zu und lief jedoch weiter an den beiden Mädels vorbei und ging ins Schulgebäude. Er machte sich gerne ein Spaß daraus Alice ein wenig zu Ärgern, ehe er da weiter macht wo sie aufgehört haben.
      Ob sie mich erkannt hat? Ihrer Aussage nach eher nicht ... hehe umso witziger kann das ganze ja noch werden .
      Ein grinsen bei dem Gedanken konnte er nicht vermeiden. Nach wenigem herum irren im riesigen Schulgebäude kam er endlich im Sekretariat an , dort bekam er seine Bücher , seinen Spint nummer und pin und seinen Stundenplan. Kurz nach dem er das alles erledigt hatte machte er sich auf die Suche nach seinem Klassenzimmer.
    • ,, Was bildet sich dieser Kerl ein, so mit mir zu reden", fauchte Alice. ,, Mut hat er jedenfalls", bemerkte Sharon grinsend. Alice warf ihre Haare nach hinten und schnalzte nur verächtlich mit der Zunge. Dann lief sie rein und wie es der Zufall wollte, lief sie Taylor über den Weg. ,, Sieh an, sieh an, da sucht jemand die Klasse. Naja, egal. Komm mit, ich zeige dir die Klasse, da wir wahrscheinlich eh in dieselbe Klasse gehen werden. Zumal ich mit dir reden muss......Taylor", meinte die Brünette herablassend. Seinen Namen betonte sie mit einem kühlem Lächeln. Dann setzte sie sich in Bewegung. Ihr langes, braunes Haar wippte dabei ein wenig. ,, Alice! ", rief jemand als sie eigentlich anfangen zu reden. Da wurde sie auch schon von einem blondhaarigen Jungen umarmt. ,, Oz, lass mich los", meinte die junge Frau. ,, Na gut. Oh Hallo Taylor, lange nicht gesehen", meinte ihr älterer Bruder Oswald Baskerville und ließ Alice los. ,, Wenn du uns jetzt entschuldigst Oz. Wir müssen in die Klasse. Du solltest übrigens auch in deine Klasse gehen, wenn du nicht zu spät kommen willst", meinte die 16-jährige Schülerin. Dann zog sie Taylor mit und lief weiter. Als sie nicht mehr in der Nähe von ihrem Bruder waren, ließ sie Taylor los und drehte sich zu ihrem Kindheitsfreund um. ,, Damit mal eins klar ist, den Ton oder solche Sätze wie gerade eben auf dem Hof, lasse ich mir nicht bieten. Du solltest eins noch wissen und zwar, wie viel Macht und Einfluss meine Familie hat", sprach sie. Man merkte deutlich ihren kalten aber arroganten Ton. Dann drehte sie sich wieder um und ging in die Klasse, wo Sharon schon war. ,, Wo warst du denn solange? ", fragte ihre Freundin. ,, Entschuldige, ich musste dem neuen Schüler klar machen, dass er nicht so mit mir zu reden hat", meinte die Brünette und setzte sich hin als der Lehrer kam
    • Taylor wusste kaum wie ihm gerade geschieht, er wurde von Alice regelrecht überrumpelt und dann kam noch Oz vorbei, der ihn auf Anhieb wieder erkannte."Hi Oz! " grüßte er den älteren Bruder ehe er von der jüngeren in den nächsten Gang gezerrt wird. Nach dem sie ihn los ließ verschränkte er seine Amre vor sich und hob eine Augenbraue, "Ahja Miss Superreich ist das so ja ? Dann gebe ich dir mal einen Tipp : Ist mir egal! " antwortete er ihr noch ehe sie im Klassenzimmer verschwand. Mit solch einem Wiedersehen hat er nicht gerechnet und musste sich dies erstmal durch den Kopf gehen lassen. Kurz darauf betrat er das Klassenzimmer und die Mädchen konnte gar nicht aufhören zu tuscheln, als sie sahen das Taylor zu der Klasse dazustößt. Er überreichte dem Klassenlehrer seine Versetzungspapiere und wurde von diesem dann aufgefordert sich eben vorzustellen. "Guten Morgen, mein name ist Taylor St. Claire, meine Freunde nennen mich Tay. Ich habe bis vor kurzem 11 Jahre in Russland gelebt und jetzt bin ich wieder zurück.", erzählte Taylor ein wenig von sich. "Nun gut Willkommen Taylor, du kannst dich dort vorne auf den freien Platz setzen .", der Lehrer deutete auf den Platz hinter Alice. Tay nickte nur nur würdigte Alice diesmal keines Blickes und setzte sich hinter sie.
    • Alice schrieb im Unterricht gut mit. Schließlich gingen die zwei Stunden Mathe um und es war Pause. Die Brünette erhob sich während Sharon schon aus der Klasse gegangen war. Sie wusste, dass ihre beste Freundin zu Oz ging. ,, Hey Alice, wollen wir nach der Schule etwas zusammen unternehmen",fragte ein Junge aus der Klasse. Alice musterte ihn.
      images (1).jpeg
      Es War Hyde Todoroki. Er war 17 Jahre alt, im Fechtclub, sah super gut aus, war reich und obendrein einer der besten Schüler. Er gehörte zu den Typen, die sie datete. Deswegen setzte sie ihr Engelslächeln auf. ,, Aber natürlich Hyde", sprach sie. ,, Super, also, wir sehen uns Süße", meinte er und zwinkerte bevor er mit seinen Freunden ging. Seit ungefähr einer Woche ging sie schon mit Hyde. Lieben tat sie ihn nicht, aber sie zog ihren Nutzen aus der Beziehung, denn Hyde las ihr wirklich jeden Wunsch von den Lippen ab. Immernoch lächelnd verließ Alice den Klassensaal
    • Taylor räumte auch sein kram zusammen während er das Spektakel mit verfolgte zwischen Hyde und Alice. Als dieser selbst verliebte Typ dann weg war, stellte Taylor sich aufrecht, warf seine Tasche über seine rechte Schulter,"Du leidest wohl an einer Geschmacksverkalkung nehme ich an", meinte er und hob dabei eine Augenbraue und fügte hinzu,"Also ich hab schon mehr von dir erwartet Alice Baskerville. Du enttäuscht mich."
      Der Neuling wandte sich dann von ihr ab und verließ das Klassenzimmer ohne sie auch nur einen weiteren Blick zu würdigen und die Schülerinnen fingen schon an zu tuscheln. Sie sprachen darüber wie begeistert sie von dem Neuen sind, weil er sich kein bisschen zurück nahm und sagte was er dachte. Er bot selbst Alice Baskerville die Stirn und seine mysteriöse, coole Art machte ihn um so interessanter für die Mitschüler. Taylor verräumte sein Zeug in seinen neuen Spint und als er den wieder schloss , so stand da ein Mitschüler aus seiner Klasse.
      "H-Hi!I-ich bin ähm...ich b-bin Hitome Yamaguchi!", stammelte der kleine Bursche recht unsicher und sah da bei auf den Boden. Hitome ist ebenfalls in Taylor's Klasse, aber im Gegensatz zu Alice war er keiner der beliebten Schüler an der Schule. Sein größtes Problem ist sein Stottern, gerade wenn er nervös ist oder etwas vortragen muss oder gar angst hat.
      "Hey , ich bin Tay. Du bist doch in meiner Klasse, oder nicht?" fragte er noch mal um sicher zu gehen woher er sein Gesicht nochmal kannte. "J-ja g-genau ...i-ich wollte nur ...", Htome versuchte seinem gegenüber was zusagen doch er wurde immer leiser und e war schon so kaum verständlich."Hey Hitome, atme einmal tief durch okay udn stell dir vor das nur wir beide hier sind , konzentriere dich auf meine stimme und versuche dein Atem zu beruhigen ", versuchte Taylor ihn etwas die Nervösität zu nehmen und hatte dabei die Hände auf dessen Schulter gelegt.
      Hitome war überrascht und folgte den Worten seines Gegenübers, als er feststellte das es geklappt hat riss er die Augen auf und sah hoch zu Taylor" Es hat funktioniert ! Der Wahnsinn ! Taylor, ich wollte nur sagen das ich es stark finde wie du dich hier gibst , ich wäre gerne mehr wie du ! Allle reden schon über dich aber nur gutes !" platzte es Hitome raus. Woraufhin der Schwarzhaarige lachen musste"Gut zu wissen, danke ! Und nenn mich ruhig Tay, sag mal Hitome wollen wir die Pause zusammen verbringen dann kannst du mir alles erklären was hier abgeht." schlug er dem kleineren vor, der vor Begeisterung ganz außer sich war "Ja Klar , gerne!" und nahm seinen Vorschlag somit an. Die beiden liefen durch den Gang während Hitome ihm einiges zu der Schule erzählte, auch zu den beliebten Kids der Schule.
    • Alice stand mit einem Mädchen auf dem Schulhof und redete mit ihr. Der Name des Mädchens war Leo Korasaki. Sie gehörte zu den beliebtesten Mädchen und hatte einen ausgezeichneten Modegeschmack. Ebenso arbeitete sie nebenher als Idolsängerin und Model. Charakterlich War Leo ziemlich selbstbewusst und ehrlich. Allerdings konnte sie auch schüchtern sein, wenn es um die Liebe ging. Die Gute War nämlich in ihren Klassenkameraden Hitome verliebt, traute sich aber nicht ihn anzusprechen.
      anime-girls-cleavage-ponytail-dress-wallpaper-preview.jpg
      Leo Korasaki - mit ihrem Kleid als Idol
      Alice sah Hitome mit Taylor raus kommen. Sie hatte sich vorgenommen, Leo mit Hitome zusammen zu bringen. ,, Da ist er. Das ist deine Chance. Heute wirst du mit ihm reden", meinte Alice zu Leo. Diese nickte und lief zu Hitome und Taylor. ,,H-Hallo Hitome", meinte sie. Alice lächelte. Na also. Sie konnte es, wenn sie ihre Schüchternheit überwand. Ihre Aufmerksamkeit wurde auf ein Kichern gelenkt. Es waren Sharon und Oz, die verliebt kicherten und turteln. Diese Turteltauben! Jede Pause das gleiche