Die Rückkehr des Avatars - Gleichgewicht der Elemente [Rōnin & Aiden.Nesmilas]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Rückkehr des Avatars - Gleichgewicht der Elemente [Rōnin & Aiden.Nesmilas]

      Die Rückkehr des Avatars - Gleichgewicht der Elemente [Rōnin & Aiden.Nesmilas]

      Vor Urzeiten existierte nur die Welt der Geister, voller Magie und Macht. Die Geister stritten, feierten, liebten und langweilten sich, und so entschieden sie sich, die Welt der Menschen zu betreten. Portale öffneten sich, und friedvolle Verträge wurden geschlossen. Die Menschen erlernten das Bändigen der Elemente, und lebten viele Jahrhunderte mehr oder weniger in Frieden mit ihren Kräften.
      Viele gehörten dem Feuer, viele dem Wasser, andere der Erde und wieder andere der Luft.
      Und einige gehörten keinen der Elemente an. Sie mussten sich anders zu helfen wissen. Sich mussten sich anders verteidigen können. Sie mussten ihren eigenen Platz finden.
      Jahrhunderte nach Korra, hat sich die Welt sehr verändert.
      Die nicht Bändiger erschufen Maschinen, erneuerten ihre Technologien immer weiter, bis sie bald stärker waren als die Bändiger selbst. Sie beschlossen sie auszurotten.
      Die Portale zur Geisterwelt sind verschlossen, Bändiger werden gejagt und getötet. Es existieren nur noch wenige von Ihnen. Knapp eine Handvoll, und sie verstecken sich.
      Der Avatar existiert seit einer sehr langen Zeit nicht mehr, er verschwand in der Geisterwelt.
      Nun streckt er jedoch seine Fühler nach einigen der Bändiger aus, um die Tore zur Geisterwelt wieder zu öffnen, und die Ära der Elemente neu einzuläuten, Frieden zu schaffen und das Gleichgewicht der Welten wieder herzustellen.

      Steckbriefvorlage

      Vorname||Spitzname||Nachname
      Alter||Geburtstag
      Element [+Wie steht er/sie dazu]
      Charakter [min. 3-4 Grundzüge]
      Stärken||Vorlieben
      Schwächen||Abneigungen
      Aussehen [Am liebsten beschrieben]
      Sonstiges





      @Rōnin
      Ich freue mich schon auf deine Charas :3



      "Sleep doesn't help, if it's your soul that's tired. "

    • Vorname||Spitzname||Nachname
      Mellione|Meli|Adair
      Alter||Geburtstag
      22|12.12
      Element [+Wie steht er/sie dazu]
      Feuer
      Sie weiß von ihren Kräften, schämt sich jedoch für diese und versteckt diese so gut wie sie kann. Denn da sie sich für diese schämt, kann sie diese kaum richtig oder übhaupt einsetzten.
      Charakter [min. 3-4 Grundzüge]
      Still, Zurückgezogen, gute Lügnerin, Vertrauensvoll
      Stärken||Vorlieben
      Mellione ist eine gute Planerin, kann Geheimnisse für sich behalten und liebt es in der Bibliothek zu arbeiten, da sie dort meistens nicht zu vielen Menschen begegnet. Sie liest dadurch auch viel, und ist in vielen Berreichen recht belesen.
      Schwächen||Abneigungen
      Sie kann anderen nur schwer vertrauen, und belügt andere deswegen regelmäßig. Sie kann Berührungen nicht leiden, da ihre Körpertemperatur immer höher ist als der normale Durchschnitt. Das liegt daran, dass sie ihre Kräfte nicht kontrolieren kann. Mellione vergisst schnell die wichtigen Dinge und überfokusiert sich auf die kleinen Details.
      Aussehen [Am liebsten beschrieben]
      Mellione hat weißes langes Haar, das sich ab den Spitzen beginnt zu locken. Sie trägt es 90% der Zeit zusammen gebunden. Ihre Augen sind Braun, wirken beinahe schwarz.
      Ihr Gesicht wirkt beinahe unschuldig, außer sie lacht oder ist genervt, dann nimmt es freche Züge an.
      Sie hat sehr viele Sommersproßen im Gesicht die sie meistens abdeckt. Das ist auch das einzige Produkt zur Verschönerung ihres Gesichtes, welches sie nutzt.
      Mellione ist 1.75 Meter groß, und überragt damit um beinahe zwei Köpfe ihre Kollegin.
      Der Rest an ihr ist mehr oder weniger sehr durchschnittlich.

      Sonstiges
      Mellione hat niemals ihre Eltern kennengelernt, sie wurde von ihrer Großmutter aufgezogen. Diese ist eine Nichtbändigerin und verachtet und hat schon immer alle Bändiger verachtet.






      Mein Erdchara kommt dann später (:
      "Sleep doesn't help, if it's your soul that's tired. "

    • Vorname||Spitzname||Nachname
      Jome || Jo || Iremos

      Alter||Geburtstag
      25 || 16.02

      Element
      Luft
      Jo war sich schon von Klein auf seiner Kräfte bewusst. Doch genau deshalb wurde er auch von diesen zurück gelassen. Er is sehr talentiert seine Kräft zu nutzen um zu überleben und auf den Straßen zurecht zu kommen. Dennoch versucht er es so gut wie möglich zu verstecken, denn er kennt die Konsequenzen, wenn er erwischt werden würde.

      Charakter
      gerissen, charmant, vorlaut, empathisch

      Stärken||Vorlieben
      Jome ist auf den Straßen aufgewachsen und deshalb auch ein Talent darin, Leute um den Finger zu wickeln und zu bekommen, was er möchte. Darüber hinaus ist er sich aber auch seiner Herkunft bewusst und kann sein Element deshalb gut kontrollieren, da er viele Bücher darüber gelesen hat. Auch hat er einen starken Bezug zum Spirituellen.

      Schwächen||Abneigungen
      Durch seinen freien Charakter und seinem Sinn für Freiheit, hat er sich schon des öfteren in schwierige Situationen gebracht. Außerdem hält er nicht sonderlich viel von Regeln und Einschränkungen und hate große Problem mit Autoritäten.

      Aussehen
      Jome hate blondes ungebändigtes Haar, dass allerdings nicht sonderlich lang ist. Seine goldenen Augen stechen jedoch sehr heraus, und mit einem verführerischen Lächeln hat er schon die ein oder andere Dame um den Verstand gebracht.
      Seine Statur ist eher schlacksig, da er doch recht groß mit 1.89 ist, aber dennoch nicht viel auf den Knochen hat.
      Insgesamt hat eine ruhige Ausstrahlung und ein doch recht hübsches Gesicht, mit welchem er umzugehen weiß.
      Seine Körpersprache ist kontrolliert und leichtfüßig. Zudem hat er mehrere Tattoos auf seinem Körper.



      Sonstiges
      Jome wurde von seinen Eltern ausgesetzt und er ist sich nicht bewusst, dass seine Familie eigentlich hoch angesehen und einflussreich ist. Er schlägt sich durch mit kleinen Betrügereien und Tricks um an Essen zu kommen.
      If the door of perception were cleansed every thing would appear to a man as it is,
      Infinte.
      -William Blake

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rōnin ()

    • Vorname||Spitzname||Nachname
      Tallulah || Tali || Van Nero

      Alter||Geburtstag
      18 || 02.07

      Element
      Wasser
      Tali weiß nicht, dass sie eine Bändigerin ist, da ihre Eltern sie behüten wie deren Augapfel. Sie weiß nur, dass etwas an ihr anders ist, insbesondere da ihre Eltern ihr auch das Gefühl geben.

      Charakter
      arrogant, berechnend, liebevoll, ängstlich

      Stärken||Vorlieben
      Tallulah fühlt sich sehr verbunden zur Nacht, auch wenn sie sich nicht erklären kann warum. In der Nacht geht sie kreativen Aktivitäten nach. Zudem kann sie gut die Intentionen anderer Menschen einschätzen und auch dessen Emotionen verstehen.

      Schwächen||Abneigungen
      Sie weiß nicht, dass sie bändigen kann und ist so in einem Ungleichgewicht mit sich selbst. Zudem würde sie nicht lange außerhalb ihrer eigenen vier Wände überleben, da sie fast nie ihr Haus verlassen hat, aufgrund ihrer überfürsorglichen Eltern.

      Aussehen
      Talis Haare sind dunkelblau und glatt und gehen ihr bis zu den Oberschenkeln. Ihre Haut ist blass und sie hat eher Züge einer Puppe, da sie mit 1.62 wirklich klein ist. Sie wirkt insgesamt sehr zerbrechlich, ihre Augen hellblau und auch ihr Gesicht ist rundlich und gleicht eher einem niedlichen Kind. Doch hinter der Fassade steckt auch eine kleine Prinzessin, und ihre Körpersprache ist meistens doch recht selbstbewusst.



      Sonstiges
      Tallulah ist etwas kränklich, weshalb ihre Eltern sie auch nie heraus lassen. Ihr Körper war als Kleines Kind fast vollständig gelähmt, doch mit der Entwicklung ihrer Kräfte ist es deutlich besser geworden. Auch ihre Eltern haben das bemerkt und wollen deshalb nicht, dass ihre Kräfte entdeckt werden und behalten sie deshalb unter ständiger Kontrolle im Haus.
      If the door of perception were cleansed every thing would appear to a man as it is,
      Infinte.
      -William Blake

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rōnin ()

    • Vorname||Spitzname||Nachname
      Veles || Hutton
      Alter||Geburtstag
      24 | 23.08
      Element
      Erde
      Er hat keine Ahnung das er ein Bändiger ist, das einzige was er weiß ist, das er sich am Boden und in der Natur am wohlsten fühlt.
      Charakter
      Ehrgeizig, Streng, Diszipliniert, Loyal
      Stärken||Vorlieben
      Veles hat einen grünen Daumen und liebt Pflanzen. Er war schon immer ein Naturbursche, und verbrachte in den Wäldern der Stadt sehr viel Zeit. Seine Eltern liesen ihn schon in jungen Jahren trainieren, und so wurde er zu einen wahren Überlebenskünstler und auch im Umgang mit modernen Waffen ist er recht geübt. Schießtraining macht ihm besonders spaß. Sein Herz gehört dem Clan der Janiten, welche zur Zeit die meiste Macht innehaben.
      Schwächen||Abneigungen
      Veles hat wahnsinnige Hähenangst, er kann sogar kaum Treppen hoch gehen. Ihm wird dabei immer sehr schwindelig. Er versteht nicht wirklich viel von Spaß und sein Humor ist deswegen auch recht beschränkt. Er folgt regeln sehr streng, und ist auch sehr unkreativ. Regeln lassen sich nicht biegen und das macht ihm einiges in seinen Leben schwerer.
      Aussehen
      Veles ist sehr athletisch und das sieht man ihn auch an. Er hat einen ansehnlichen Muskelaufbau, der doch auch gut bei Frauen ankommt. Zumindest hat er es bisher immer so empfunden. Veles Haut glänzt in der Sonne golden. Der junge Mann ist Knappe 1.77 groß, damit nicht der größte. Seine Haare und Augen teilen sich die kastanienbraune Farbe. Sein Körper ist gezeichnet von größeren und kleineren Narben. Seine Größte zieht sich von seinen Linken Schulterblatt bis hin zu seiner rechten Hüfte. Die kleinste Narbe hat er über seiner Lippe. Sie zeichnet sich um einiges heller von seiner Haut ab.
      Sonstiges
      Veles arbeitet als Soldat, und ist kurz davor in die Elite erhoben zu werden, die die übrigen Bändiger jagen. Seine Eltern sind gesetztestreue Bürger genau wie er selbst. Denn was die Obrigkeit bestimmt, kann doch gar nicht so falsch sein, oder?
      "Sleep doesn't help, if it's your soul that's tired. "