[2er Rpg ]Maschinengewehre und andere Entführungsprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • [2er Rpg ]Maschinengewehre und andere Entführungsprobleme

      Soooo fangen hier schon mal an oder?? :)

      Megan lief neben ihrer Freundin her und lachte "Hey hey aber du musst schon sagen das es witzig war oder? Ich meine wie wir den zu Sau gemacht haben? Aber mal ehrlich sind wirklich miese abzocker -.- was machen die das auch mit alten leuten mistkerle!! Sowas gehört verboten !" meinte sie empört und blieb mit ihr an der Ampel stehen und wartete auf grün für die Fuß gänger

      Tray seufste und schaute den leuten zu die grade aus der Halle gingen und in den liverwagen stiegen er fragte sich was das sollte da heute nix anlag zumindest nicht um die Uhrzeit aber er hatte auch nicht die Azeit sich jetzt damit zubefassen. Er ahtte ein Meeting mit James und das hatte nunmal vorrang aber er würde ihm es trotzdem mitteilen das im Auge zubehalten.

    • [i]Na sicher dooch Süßee <3 Endliich <3

      James saß in seinem Wagen und fuhr gerade zu dem Meeting, dass er mit seinem Freund und Handlanger James hatte. Er würde mal wieder zuspät kommen aber das störte ihn nicht. Es wurde langsam zu seinem Markenzeichen. Außerdem konnte er gar nie die Zeit gescheit einteilen.[/i]


      Rahel sah lachend zu ihrer Freundin und zog sie über rot auf die andere Straßenseite. 'Das war wirklich geil! Was man mit Worten alles anstellen kann..', und dann fing sie an laut auspusten, da sie das verschreckte Gesicht ihrer Freundin sah. 'Ahhh komm schon! Es gab keine Autos, mach dir nicht gleich in die Hosen.', meinte sie grinsend und legte einen Arm um die Schultern von Megan und lachte.
    • Megan holte tief luft und Atmete verschreckt aus "Oh man Rahel ey..." meinte sie und schreckte zusammen als hinter ihnen quitschend angehalten wurde und ein rollen zu hören war. Megan drehte grade mal den Kopf um und sah nur noch eine hand und spürte noch einen stechenden schmerz im nacken und verlor dan das bewusst sein. Sie hörte noch den schrei ihrer Freundin die dan aber auch erstickten.
      "Awww verdamt" Stöhnte Megan un machte die die augen langsam auf, sie sah zu erstalles verschwommen wurde dan aber wieder alles klar und schaute sich verwirrt und Hecktisch um "Rahel?! Rahel!!!" allerding war sie nirgends nicht auf dem bett auf dem sie lag weder noch irgendwo im Zimmer. "Wo bin ich..:"
    • Rahel erging es eigt. nicht anders, obwohl sie eigt. nur gepackt wurde und verschleppt wurde. Was würde mit ihr passieren? Was würden die Typen machen? Vergewaltigen? Als Hure in ein Bordell schicken? Würde sie versteigert werden? Oh Mann! Sie hätte keinen Vater, wie das Mädchen aus 96 Hours! Sie ist am Arsch! Irgendwann wurde auch sie dann ohnmächtig und schlief schlussendlich ein. Sie war aber schon vor Megan wach aber eben nicht bei ihr. Vor ihr saß nur ein Typ, der sie die ganze Zeit anstarrte. 'Könntest du damit bitte aufhören!?!'
    • TRay starrte sie weiterhin an und schüttelte dan den kopf er seufste und stand auf "Oh man... tut mir leid das sie das gemacht haben. Ihrer Phantasie ist keine grenzen gesetzt wenn sie dem chef eine freude machen wollen. Aber sei froh deiner Freundin wird es wahrscheinlich schlimmer er gehn als dir." meinte er trocken und wendete sich zur tür um

      Megan zitterte etwas das lag aber an der kälte die hier herschte sie versuchte ihre Arme zu bewegen aber die waren zusammen gebunden trotzdem schaftte sie es sich auf zu setzten und schang die beine über das Bett und stand auf und lief zur Tür sie legte das Ohr daran und kickte dan ein paar mal mit dem Fuß dagegen "HEY HEEEEY" schrie sie und es dauerte auch nicht lange bis die Tür geöffnet wurde, sie wich zurück als sie das lächeln des Mannes sah der jetzt auf sie zu kam // oh gott wäre ich bloß liegen geblieben!!!// sie wich weiterhin zurück der Mann packte sie dan am arm und drehte sie um und machte dan ihre fesseln fort. Megan riss sich dan wieder los und wandte ihn wieder das gesicht zu
      " Du ziehst das jetzt an bist du in einer stunde nicht fertig... naja dan müssen wir das machen ich glaub du weißt schon was das heißt" meinte dan der der in der Tür stand und legte ein Kleid auf den boden der andere karl ging wieder zur tür und Megan war wieder alleine
    • 'Was soll das heißen?', schrie sie ihn verzweifelt an und lief ihm nach. Sie legte eine Hand auf seinen Arm und wich wieder zurück. 'Nicht wehtun, bitte..', meinte sie ängstlich und sah auf den Boden.


      James saß in seinem Zimmer und spielte gerade ein neues PS3 Spiel. Wann würde Tray bitte kommen? Idiot!
    • TRay drehte sich langsam um und schaute zu dem Mädchen "was soll was heißen? Das geht dich ja wohl kaum was an." auf das weh tun ging er gar nicht ein das war unnötig. erhob die hand und schubste sie zurück "Mal schauen welche verwendung für dich haben und wenn du als spaßmacherin für die Jungs da bist, bis dahin süße träume." meinte er lächelnd und knallte die Tür hinter sich zu und ging nach oben zu Tray "Jo."

      Magan starrte das kleid wohl fast ne halbe stunde an und hob es erst dan auf. allerdings nur aus dem grund das sie befürchtete das sie nicht lügen würden. sie zog sich das kleid über und setzt sich dan aufs Bett, 20 minuten später schaute eine der männerherein und packte sie am Arm, er band ihr etwas über die augen und riss sie unsampft mit. er schubste sie dan auf etwas weiches und es graute ihr davor was als nächstes kommen würde allerdings hörte sie dan schon wieder die Tür knallen.
    • 'Waaaaaaaas?', schrie sie ihn an und landete etwas unsanft auf den Boden. Sofort hielt sie ihren Kopf und ihr kamen die Tränen. Sie würde also als Hure hier fungieren..gab es irgendwo, irgendetwas mit dem sie sich umbringen könnte? Sie weinte.


      James sah zu Tray hinauf und nickte ihm zu. 'Troy', meinte er und hob eine Augenbraue. 'Alsoo..was ist so dringend und außerdem wie lang muss ich hier noch herumsitzen und mich langweilen? Sogar die scheiß Playstation lässt mich andauernd gewinnen.!'
    • Tray seufste "Keine ahnung Henrie wollte kommen wenn es so weit ist. Dürfte aber schon gleich kommen, Du wirst dich noch etwas gedulden müssen." meinte er und setzte sich auf seinen Stuhl //leider ist dieses andere Mädchen auch noch da das wird ihm gar nicht gefallen -.- zumal es die Jungs immer ganz kirre macht wenn welche hier sind. Nervig.//

      5 minuten Später klopfte es an die Tür und Henrie kam rein " Chef. Ihr Geschenk ist jetzt fertig. Sie können jetzt rein." meinte er grinsend und verschwand dan auch schon wieder.

      Megans kleid ^^
      promnightstyles.com/wp-content…ovani-prom-dress-2010.jpg
    • Rahel verkroch sich derweil in ihr Bett und versuchte ihr Hirn auszuschalten und ihre ganzen Gefühle. Wenn sie ein Hure sein würde, dann müsste sie eine Arbeitsmaschine sein. Ohne Gefühle. Ohne nichts!


      James sah zu Tray und dann zu Henrie. 'Nicht wieder ein Haustier, Henry!', meinte er gelangweilt und beim Anblick von Megan weitete er die Augen. 'Wer ist das? Was soll das? Du weißt, dass ich es mit keinen Huren tue, die Zichtausende Männer hatten.', schrie er seinen Handlanger an und verlangte anschließend von James eine Erklärung.
    • Tray schaute zu dem Mädchen auf dem Bett und zuckte mit den Achseln "Sie ist keine Hure, das ist das Mädchen was du letztends auf der Straße gesehen hast und die Jungs haben sie dir besorgt das alles." meinte er dan und drehte sich richtung Tür "Also viel spaß, ich werd mich jetzt um die andere kümmern und sie arbeiten lassen, bis später." meinte er im ruhigen ton und ging aus dem zimmer und schloss hinter sich die Tür, dan ging er zu dem zimmer von Rahel "Hör auf zu heulen und steh lieber mal auf es gibt arbeit für dich."

      Als Megan stimmen vernahm zuckte sie zusammen und kroch rückwärts weiter aufs bett da sie nichts sehen konnte wusste sie leider auch nicht wer da vor ihr war und in ihrer Brust machte sich eine panische Angst breit die sich noch weiter ausbreitete als sie das worte "um die andere kümemrn" hörte bekam sie nicht nur um sich selbst angst sondern auch noch mehr um Rahel //bitte bitte tut ihr nichts!!! Oh bitte!!// sie rutsche allerdings mitlerweile viel zuweit rechts und hatte aufeinmal kein bett mehr unter den händen und viel runter dabei schrie sie kurz auf "Aua..:"
    • Er wollte Tray als erstes anschreien aber da viel dieses Mädchen auch schon auf den Boden. 'Pass doch auf! Hast du keine Augen im Kopf?', fragte er sie und bemerkte, dass ihre Augen zugebunden waren. Er schritt zum Mädchen und gab ihr die Augenbinde weg. 'Grün. Jetzt erinnere ich mich an dich.', meinte er und hob sie hoch auf das Bett. 'Dich also haben sie mir beschafft. Er begutachtete sie in ihrem Kleid und fragte sofort nach ihrer Unterwäsche. Er war ja kein Vergewaltiger oder so aber wenn sie so heiß aussah, konnte er nicht anders!
    • 'Du weißt schon, dass dir dieser Tonfall nicht hilft oder?'
      Er nahm sie an den Arm, drückte zu und beugte sich zu ihr. 'Glaub mir, ich habe echt Null Bock auf so etwas nutzloses und billiges wie dich! Es gibt bessere Sachen aber wie sagt man so schön, man sollte nicht zu wählerisch sein. Mit zugebunden Augen könnte ich es mir noch vorstellen! Also los, was hast du drunter an?'


      Rahel hob ihren Kopf zu Tray und verengte die Augen. 'Du hast es ja leicht zum Sagen! Du wirst ja nicht als Gefangene und Hure fest gehalten!', meinte sie mit bebender Stimme und erhob sich. 'Ich bin Jungfrau, also sei wenigstens das erste Mal etwas netter zu mir, ja? Oder gib mir am Besten Schmerzmittel und mach dann was du willst! Aber tut meiner Freundin nur nicht zu sehr weh bzw. bringt sie bitte nicht um!'
    • Tray hob die Augenbrauen und lachte dan " Hure? Jungfrau? Hey hör mal es hat nie jemand gesagt das du als solches gebraucht wirst, ist ja wiederlich Aber wenn du das so gern möchtest kann ich gerne die Jungs hoch holen fürs erstemal wird das zwar hart sein aber du gewöhnst dich sicher schnell dran. Oh man dabei woltle ich dich nur zum Küchenchef bringen" meinte er lachend und wandte sich richtung Tür um um seine Worte tatsächlich zu erfüllen

      Megan zuckte zusammen und zog an ihrem arm aber es war klar das er zu stark für sie war und schute nach unten. "Ihr kamen vor Wut die Tränen als ob sie sich ausgesucht hätte für ihn die Hure zuspielen!! Als ob sie für ihn gut aus sehen wollte! "Spitze... Lise Charmel..." meinte sie dan leise

      sunny-dessous.de/files/336944$…esBildFront_200x300_2.jpg
    • Rahel schrie ganz laut auf und schmiss sich regelrecht auf ihn. 'Es..es tut mir leid! Aber was erwartest du dir eigt. von mir? Wenn ich mitgeschleppt werde von jemanden, den ich nicht kenne, soll ich etwa nicht annehmen, dass ich da vergewaltigt und zur Prostitution gezwungen werde?! Würdest du das etwa nicht denken?', schrie sie ihn verzweifelt an und versuchte nicht zu weinen. 'Ruf sie bitte nicht! Du bist nicht soo..oder?', fragte sie ihn mit wässrigen fast schwarz&grünen Augen.


      'Du weißt schon, dass ich damit wohl kaum etwas anfangen kann, oder?', fragte er sie und ließ sie los. 'Hast du dich beruhigt?!? Na dann..', meinte er und versuchte gegen den Drang anzukämpfen ihr Angst zu machen.
    • Tray schaute zu ihr uns seufste genervt " Mir ist scheiß egal was du denkst oder erwartet hast entweder du hörst jetzt auf mit diesem nervigen thearter oder ich hole jetzt die Jungs wenn du nicht aufhörst. Ich hab echt keine lust auf dein heuel thearter" meinte er und schubste sie wieder von sich "Also komm jetzt mit oder lass es. Mir ist es recht egal."

      Megan zog ihren arm zu sich und rutschte weiter weg als sie an der bett kante war kletterte sie auch vom Bett und drückte sich an die Wand hinter ihr "Mir ist es ziemlich egal ob es dir was sagt oder nicht...." Tränen hatte sie weiterhin in den Augen
    • Wenn sie ihn schon so provozierte, konnte er einfach nicht anders! Außerdem war ihm fad und so eine Ablenkung war recht gut! Er grinste sie an. 'Darum wirst du dich jetzt auch vor mir ausziehen, damit ich weiß, was du darunter trägst. Jetzt sofort! Oder ich hole Henry und der hat noch weniger Geduld als ich!', drohte er ihr und setzte sich hin. 'Mach Musik an und führe ein Stripties für mich vor. SOFORT!', schrie er sie im rechthaberischem Ton an.


      Rahel biss sich auf die Unterlippe und sah auf den Boden, dabei nickte sie. Sie würde versuchen nicht mehr zu reden. Keine Gefühle zu zeigen und einfach alles von oben beobachten, ohne es selber zu fühlen. Es war nur ein Alptraum, der länger andauern wird als sonst. Ganz einfach. Rahel ging ihm hinterher und betrachtete alles wie ein Geist.
    • Megan wolte grade etwas sagen das sie es nicht machen würde und er sich zum teufen scheren sollte aber als er Henry meinte graute es ihr davor was für ein Typ es wär und womöglich solch einer mit schmützigen fingernägeln und Fetten körperbau, da war ihr der hier lieber auch wenn sie das leiber alles nicht machen würde. Ganz und gar nicht!!!!!
      Sie zuckte zusammen als er Sofort schrie und sah sich zögernd nach einer music anlage um. ging langsam dort hin und drückte zitternd den Play knopf, danach richtete sie sich wieder auf und drehte sich langsam zu ihm um. Sie starrte ihn einige secunden an und schüttelte dan den kopf und ihr lief die erste träne runter "Ich kann das nicht..."

      TRay ging mit ihr das erste Geschoss runter undlachte leise darüber wie die jungs ihre arbeit niederlegten als das mädchen hinter ihm an ihnen vorbei ging. es hatte wirklich allen grund keine frauen hier herein zulassen!! Im keller hielt er dan an und machte die Tür auf " Hey leute hier ist eure Küchenhilfe lasst sie richtig schuften und habt euren Spaß ne."
    • 'Was?', schrie Rahel und drehte sich zu Tray um. 'Ich dachte..ich dachte..du wirst nicht...ich bin so dumm!', meinte sie dann lachend und ging dann von Tray weg in die Richtung der Typen. 'Ihr habt ja euren Chef gehört.', meinte sie und schluckte ihre Angst, Zorn etc. hinunter. Sie hätte ihm nicht glauben dürfen. Nie! Rahel setzte sich hin und wartete, dass die Typen sie ausgriffen, auszogen und sie vergewaltigten. Ihre Augen hatte sie geschlossen und wartete nur darauf.


      'Das ist mir ziemlich wurscht.', meinte er nur und lächelte. 'Henry..', meinte er und wartete, dass sie anfing. Natürlich würde sein Handlanger nicht auftauchen, immerhin war er ganz wo anders, wo er ihn gar nicht hören konnte. Die ganze Etage hier gehört für die restlichen Stunden nur James.