Colorful Soulmate [Michiyo & Lysios]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Colorful Soulmate [Michiyo & Lysios]

      Colorful soulmate
      Drama, Slice of Life, GL, Romance


      AU - Es ist ein überaus bekannter, umstrittener und dennoch unumstößlicher Fakt, dass jeder Mensch einen Seelenverwandten, einen Soulmate hat. Niemand kann genau sagen wie das Phänomen entstanden ist, jeder Versuch der Erklärung hängt lediglich an Spekulationen, doch seit vielen Generationen kommen Menschen ausschließlich farbenblind zur Welt. Und sie bleiben farbenblind. Zumindest bis zu dem Moment, an dem sie ihren Soulmate entdecken. In der Sekunde, in der ihre Blicke aufeinander treffen, scheint die Welt vor ihren Augen in Farben zu explodieren und ab diesem Moment verschwindet die Farbenblindheit.
      Dieses Konstrukt hat viele gesellschaftlichen Konflikte ins Leben gerufen. Abgesehen davon, dass viele Menschen regelrecht verzweifelt nach ihren Seelenverwandten suchen, ist es auch entsetzlich schwierig geworden mit dem Wissen umzugehen, dass der eigene Partner nicht derjenige ist, der einem die Farben schenkt. Das Phänomen wird in großem Maße romantisiert und zur Schau gestellt. Berühmtheiten täuschen sogar des häufigeren vor ihre Farbenblindheit überwunden zu haben, um Beziehungen untereinander zu promoten oder einem gewissen Image gerecht zu werden. Es gibt ganze Partnervermittlungsbörsen, die sich vermeidlich darum bemühen den eigenen Seelenpartner aufzuspüren. Ein außergewöhnliches Problem in Großstädten ist es geworden unbeabsichtigt dem eigenen Seelenverwandten in die Augen zu sehen und sich sofort in der Menge zu verlieren. Unglücklich und gefährlich. Nicht selten sind bereits Unfälle passiert, da Autofahrer plötzlich am Steuer die Farbexplosion erhielten und so erschrocken und abgelenkt gewesen sind.
      X ist eine junge Frau in dieser sonderbaren Welt und sie ist nicht interessiert daran ihren Soulmate zu treffen, nachdem sie bereits 3 Mal von ihren Partnern verlassen wurde, nachdem diese ihren Soulmate getroffen haben. Sie kann sich mit dem Konzept nicht anfreunden, ist voll und ganz auf der Seite der Widerstrebenden und Skeptischen und verlässt niemals das Haus ohne die vorgeschriebene Sonnenbrille. Ein wenig verbittert versucht sie sich komplett vor jedem Einfluss in dieser Richtung fernzuhalten. Bis Y in ihr Leben stößt. Sie ist eine ihrer Kommilitonen und kann es kaum erwarten endlich ihren Soulmate zu treffen. Sie ist ein exzentrischer und extrovertierter Charakter und liebt es Freundschaften zu schließen. So - so beteuert sie - kommt sie am besten ihrem Partner fürs Leben näher.
      X ist eines ihrer Opfer. Auf den ersten Blick auf diese grimmig wirkende Gestalt mit der Sonnenbrille wusste sie, sie mussten sich anfreunden. Da hatte X auch nicht mitzureden. Und obwohl sie sich wirklich darum bemühte sich in nichts hinein ziehen zu lassen, schaffte Y es doch sich mit ihrer Art ein bisschen in das Herz der Frau zu schleichen. So geschah es, dass nach einer Weile der Freundschaft X sich endlich dazu breitschlagen ließ ihre Sonnenbrille abzunehmen. Und es genügte ein einziger Blick in die Augen der anderen und X und Y erfuhren am eigenen Leibe die Farbexplosion...

      @Michiyo
    • Name: Page Sharman
      Alter: 26
      Größe: 1,73 m

      Vorgeschichte:
      Pages Eltern sind tatsächlich Soulmates, was großes Glück für sie beide gewesen ist. Jedoch haben sie versucht Page immer wieder deutlich zu machen, dass es nicht schlimm gewesen ist seinen Soulmate nicht zu treffen. Sie haben versucht sie von negativen Einflüssen und Druck diesbezüglich fernzuhalten, was allerdings nicht ganz so gut geklappt hat. Die Eltern haben sie stets in Kleidung gesteckt, die unmissverständlich in farblicher Abstimmung gewesen sein musste, um nonverbal deutlich zu machen, dass sie eines der glücklichen Paare gewesen sind und sich damit durchaus ein bisschen profiliert. Da Page in jungen Jahren schon recht schlau und zugegebenermaßen auch recht rebellisch gewesen ist, hat sie versucht dies absichtlich zu sabotieren, selbst wenn sie dann den ein oder anderen komischen Blick bekommen hat. Es hat sie einfach genervt wie wichtig dieses schreckliche Farbending gewesen ist, was sie nicht einmal verstehen konnte, dass es für sie automatisch etwas negatives geworden ist.
      Das wurde nicht besser als sie älter wurde. Nachdem es von der Regierung verordnet wurde, hat sie keinen Tag verpasst an dem sie die vorgeschriebene Sonnenbrille nicht getragen hat, um unabsichtlich das große Phänomen auszulösen. In diesem Mindset fand sie auch ihre Partner, es waren stets Männer mit einer ähnlichen Meinung wie sie, manche von ihnen waren regelrecht elitär dagegen und haben sie nur deswegen angesprochen weil sie mitbekommen haben, dass sie nicht ihr Soulmate ist. Und doch haben sie alle kurzfristig die Beziehung beendet, wenn sie auf ihre Soulmates getroffen sind.

      Sonstige Informationen:
      - Studiert Jura, ein Fach bei dem sie so wenig mit dem ganzen romantischen Farbenquatsch zu tun haben muss wie möglich. Zwischen Büchern und inmitten von aufwendigem Papierkram hat sie sich immer schon am wohlsten gefühlt. Unter Menschen zu sein, mit Menschen zusammenzuarbeiten und dergleichen war ihr oft ein Graus.
      - Sie raucht und gibt sich keinerlei Mühe in einer Masse unterzugehen. Sie fühlt sich gerne groß und versinkt in ihrer eigenen Welt, wenn sie irgendwo verträumt herum steht. Allerdings hat sie auch keinerlei Probleme jemanden anzufahren und zurecht zu weisen, der ihr auf die Nerven geht.
      - Page scheut nicht davor zu fluchen und wird gerne vulgär, wenn sie sich ein wenig entspannt. Besonders wenn sie anfängt Alkohol zu trinken.
      - 24/7 resting Bitch face, das sich nur selten aufhellt, jedoch auf jeden Fall immer dann, wenn kleine Tiere involviert sind. Hunde, Katzen, Nagetiere, sie liebt alles was klein und flauschig ist.

      Aussehen:
    • Name: Saoirse Brennan
      Alter: 24
      Größe: 1,70m

      Charakter: Aufgeweckt und stets gut gelaunt - so kannte man die junge Frau mit dem langen Haar an der Universität. Überall wo sie auftauchte, stand sie schnell im Mittelpunkt. Farbe in oder her - ihre Ausstrahlung sprach für sich. Saoirse trug immer ein Lächeln auf ihren Lippen, bemühte sich neue Bekanntschaften zu schließen und generell ein charismatischer Mensch zu sein. Ein natürliches Talent besaß sie schon irgendwie, sich Freunde zu machen und mit der energetischen Art ihr Gegenüber anzustecken doch das Leben als Frohnatur war in ihrer Gesellschaft nicht immer einfach. Genügend Personen störten sich an ihrer Art und ließen das Mädchen dies auch gerne Mal spüren. Nichts desto trotz, wusste sie genau was ihre Ziele im Leben waren und würde sich für nichts und niemanden ändern.

      Ihre offene Art wurde gerne für aufdringlich empfunden - zugegeben ein wenig distanzlos war sie schon aber wer könnte diesem Sonnenschein lang böse sein? Wirklich erwachsen war Saoirse noch nicht, trug das Kind in ihrem Herzen und tat wonach ihr war. Ein gefügiger Systembefolger war sie definitiv nicht, trug die öde Brille nur dann, wenn ihr die Menschenmassen zu viel wurden.

      Vorgeschichte: Das hinter der Extrovertierten eine ganz andere Gesichte steckte, sah man ihr nicht an. Bereits in jungen Jahren musste sie lernen, welches Leid das Konstrukt der Seelenverwandtschaft mit sich trug. Zwar war die Ehe ihrer Eltern auf den ersten Blick harmonisch doch hinter verschlossenen Türen sah es anders aus. Darunter, ihren Seelenverwandten in der Person, die sie liebte nicht gefunden zu haben, litt die Mutter von vier Kindern. Wie tief der Schmerz saß musste die Familie tragisch erfahren. Saoirse, die älteste Tochter sollte für immer eine Narbe in ihrem Herzen tragen, war sie die jenige, die den leblosen Körper der Mutter in der Badewanne fand. Das Wasser dunkelrot gefärbt, auf den Fliesen eine verschmierte Klinge, gab es keine Hoffnung auf eine Rettung mehr. Bitterlich weinend hielt sie die ältere in den Armen, ehe sie vom Rettungsdienst aus ihrer Obhut gerissen wurde. Seither war die fünfköpfige Familie enger zusammengewachsen, ihr Vater zum liebevollem Fels in der Brandung geworden, der sie ernährte. Doch die viele Arbeit resultierte in der Abwesenheit des Vaters, sodass Saoirse die meiste Erziehung der jüngeren Geschwister unternahm.

      Mit diesem Cut in ihrem Leben schwör sich die Frau, um jeden Preis ihren Seelenverwandten zu finden und ihrer eigenen Familie solch ein Schicksal zu ersparen.

      Sonstige Informationen: Energetisch wie ihr Charakter sah es auch in ihrer Freizeit aus. Neben dem Studium beschäftigt die junge Dame sich mit allerlei Dingen, schließlich konnte man bei vielen Aktivitäten auch viele Menschen kennenlernen.

      Zu ihren Hobbys zählen verschiedene Sportarten. Eigentlich gab es so gut wie nichts, was sie nicht jemals ausprobiert hatte doch ihre Leidenschaft fand sie definitiv im Tanz.

      Im Chor war Saoirse schon seitdem sie denken konnte, war es ein Wunsch ihrer Mutter gewesen ein musikalisches Kind großzuziehen doch trotz aller Bemühungen zeigte sie durchaus mehr Talent in der Bewegung zur Musik, statt selbst zu musizieren.

      Aussehen:

      A heart's a heavy burden.