Hybrids [Open]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hybrids [Open]

      Vor langer Zeit lebten die Menschen und Tierwesen in Harmonie zusammen. Jeder behandelte sich gleich und ignorierte die Unterschieden, welche aufkamen. Doch eines Tages war es auch hier geschehen: Die Menschen fühlten sich bedroht von den Wesen, welche stärker waren als sie. Älter wurden als sie. Fähigkeiten hatten, im Gegensatz zu ihnen. Sie wurden nach und nach immer mehr als Gefahr gesehen. Als Bedrohung für die Menschheit. Als Wesen, welche die menschliche Spezies eines Tages ausrotten würde. So kam es, dass sich die Menschen zusammen taten und bereit waren die Tierwesen umzubringen, bevor diese an der Macht waren. Viele Wesen, welche nichts Böses geahnt hatten und sich weiterhin normal in den Städten herum trieben, wurden eingefangen, eingesperrt und getötet. Nur wenige, die davon mitbekamen, ergriffen die Flucht. Verschwanden so schnell wie möglich, um ihr Leben zu behalten, bis keines der Wesen mehr in den Städten gesehen wurde.

      Bis heute war es noch so. Die Menschen lebten ihr Leben, nachdem die Tierwesen seit Jahren nun verschwunden waren. Lediglich alte Geschichten konnte man noch hören, aber niemand glaubte daran, dass die Tierwesen sich jemals wieder unter die Menschen mischen würden.
      Genauso war es für die damalig verscheuchten Wesen, welche sich allesamt auf eine unbewohnte Insel niedergelassen hatten. Sie hatten sich über die Jahre eine eigene Stadt aufgebaut, in welcher jede Art von magischen Wesen ein Zuhause finden konnte. Auch hier lebten sie ihr Leben, wie sie es einst mit den Menschen zusammen führten. Die jungen Wesen gingen zur Schule, die Älteren arbeiteten, bekamen Kinder... Lediglich eines unterschied sie von dem Leben der heutigen Menschen:
      Machtkämpfe.
      Die Insel wurde dafür ausgelegt, dass sich hier jede Spezies sicher fühlen konnte. In Frieden leben konnte, wie vor Generationen zusammen mit den Menschen. Carnivore und Herbivore lebten zusammen, besuchten die selben Schulen, arbeiteten zusammen und einige verliebten sich sogar ineinander. Doch dann gab es auch die jenigen, welche ihrem Trieb nachgaben, den Frieden störten und ihre Mitmenschen angriffen und sogar auffraßen, wenn sie keiner dabei beobachten konnte.
      Doch das war nicht die einzige Gefahr auf der Insel, denn es gab auch zahlreiche Wesen, welche dennoch auf Dinge der Menschen angewiesen waren. Nahrung, Kleidung, Technologie... All das konnten sie nur in den Städten finden, weswegen sich viele der Tierwesen bereits aneigneten ihre wahre Natur zu verstecken und als Mensch durch die Städte zu wandern. Einige von ihnen allerdings war dieses Wissen oder gar diese Fähigkeit nicht gestattet, weswegen sie ihre Merkmale versteckten, um unter die Menschen zu können.

      So auch X, welche ein junges Tierwesen war, hatte nicht die nötige Kraft dazu sich in einen Menschen zu wandeln. Da sie jedoch niemanden mehr hatte und allein auf sich gestellt war, hatte sie andere Mittel und Wege gefunden in die Städte zu gelangen, ohne erkannt zu werden. Bis es eines Tages schief ging: Menschen hatten sie entdeckt und sogleich als Tierwesen enttarnt, machten Jagd auf sie und waren dazu entschlossen sie umzubringen, bis Y erschien. Er war ebenfalls ein Tierwesen, hatte jedoch genug Erfahrung darin sich zu tarnen und unter den Menschen zu verweilen. Als er jedoch mitbekam, wie die Menschen jemanden seiner Art jagten, schritt er ein und brachte sie wohlbehalten zurück zur Insel...





      Gesucht: Y, männlich oder weiblich (Kein BL, sorry) (X wird weiblich sein)
      Kann Romanze beinhalten, die sich laaaaangsam entwickelt.
      Kann auch gern als Doppelpair geschrieben werden.

      Bitte nur mit ernsthaften Interesse melden!

      Zumindest eine lesbare Rechtschreibung und einen angenehmen Satzbau.
      NPCs und Ideen gerne mit einbringen, ich mag es nicht sonderlich selbst alles voran zu treiben.
      Länge der Posts ist mir eigentlich egal, ich schreibe selbst nur so viel wie es mir gerade geht.
      (meistens am Handy also von 300 bis zu 500)
      Bitte mit Abmeldung, wenn man länger nicht anwesend ist und/oder was dazwischen kommt/keine Lust mehr besteht!


      Bei Fragen stehen sowohl PN, als auch cChat offen.