The unknown in you (zeroknowsnothing & Ranboo)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The unknown in you (zeroknowsnothing & Ranboo)

      Story
      Menschen leben nun seit tausenden von Jahren unter Glaskuppeln. Angenommen wird, dass alle Ökosysteme die wir kennen durch extreme Zustände zusammengebrochen sind. Neue Organismen, neue aggressive Viren machen sich außerhalb den von Menschen bewohnbarten Zonen breit. Unerforscht, unbetreten. Dennoch weis man nicht, wie gefährlich diese Ökosysteme, Lebewesen und Pflanzen sind. Reise und Fortbewegung erfolgen unterirdisch. Biologiebücher sind längst nutzlos, Fleisch wird im Labor hergestellt. Nicht viele Menschen, die diese neue Flora und Fauna betreten haben, sind zurückgekehrt. Und die, die es sind starben an etlichen tödlichen Mutationen.

      Bis auf X. Trotz seiner Mutationen kann er reden, handeln und sonst auch alles was ein Mensch kann. Doch niemand weis was er in sich trägt, zu was er im Stande ist.
      Nicht viele Menschen trauen sich an ihn heran, Y ist einer der wenigen. Der Biologe und sein kleines Team versuchen herauszufinden, was es mit X auf sich hat und was da draußen wirklich vor sich geht.
      Denn der Regierung trauen sie nicht.





      @Ranboo

    • Gabe Stevens
      Name:
      Gabe Stevens
      Alter: 34
      Charakter: Gabe ist ein geschulter, unfassbar kluger und intellektueller Mensch. Dennoch schweigt er viel, redet nicht gerne mit anderen und ist sonst auch eher für sich. Auch macht er sich des Öfteren schlechter als er ist, vor allem wenn es um seine Studien im Labor geht. Am liebsten würde er all seine Gefühle verstecken, ist immer müde und schnell genervt. Sein unglaublicher Arbeitsdrang hat ihm bereits den Schlafmangel und seine "innerlich tot"-Einstellung gebracht. Selten lächelt er, versucht es zu vermeiden.
      Denn wenn er einmal etwas angefangen hat und für sich als interessant betrachtet lässt er es nicht fallen bis es fertig ist.
      Stärken: Lernbereitschaft, kann seine Bedürfnisse mit Leichtigkeit zur Seite schieben und sich in einen Tunnel fallen lassen
      Schwächen: Kaffee, laute Umgebungen


      Kleidung: Durch seinen ständigen Aufenthalt im Labor trägt er meistens Kittel und eher praktische und bequeme Kleidung. Sonst besitzt er eher casual Alltagsklamotten.
      Körperstatur: Recht normal. Neigt sehr zum Untergewicht, anhand seiner Gene muss er sehr aufpassen nicht ins Untergewicht zu rutschen. Auch ist sein Rücken krumm, was zu ständigen Rückenschmerzen führt,
      Narben: Durch einen großen Unfall im Labor besitzt er einen Riesigen Striemen auf seiner Brust, die bis zum Bauch reicht.
      Sonstige Merkmale: Sehr präsent in seinem Gesicht sind seine Augenringe, tiefe Furchen die seine Visage schmücken. Sein Adamsapfel ist sehr groß, was ihn stört. Auch von Natur aus sind seine eingefallenen Wangen und sein ungleicher Bartwuchs.


      Familie: Mutter drogenabhängig, Vater ein arbeitsloser Akademiker. Mutters Seite kennt er nicht, Vaters Seite schaut auf sie hinab. Zwar hat Gabe, im Gegensatz zu seinen Eltern, ein relativ okayes Verhältnis zu diesen Verwandten, doch sein Nachname brandmarkt ihn. Auch die christlichen Züge der Verwandtschaft sind genug, um nur zu Feiertagen die ein-oder andere Nachricht auszutauschen. Auch Gabes sexuelle Orientierung treibt einen immer größeren Kein zwischen beide Parteien.
      Vorgeschichte: Eigentlich sahen die Verwandten für Gabes Karriere schwarz. Doch er hatte von Anfang an den vollen Durchblick in der Schule und schaffte es letzten Endes, an einer renommierten Universität angenommen zu werden. Und sofort wurde das Unternehmen, welches sein jetziges Forschungslabor sponsort, auf ihn aufmerksam. Nach dem Bestehen deines Doktortitels zog er in die Nähe des Labors und arbeitete bis zum heutigen Tage dort.

      Gabe Stevens.jpg

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zeroknowsnothing ()

    • Name:
      Darryl -Nachname unbekannt-

      Alter:
      Circa 30. Da ihm jegliches Konzept von Zeit fehlt, kann Darryl es nicht so genau sagen.

      Charakter:
      Direktheit ist das, was Darryl wohl am meisten auszeichnet. Gesellschaftliche Konventionen sind für ihn nur schall und rauch und werden durch ihn nur selten bis gar nicht befolgt. Da vertraut er viel lieber seinen Instinkten und handelt nach seinen eigenen Regeln, die sich eher nach dem Selbsterhaltungstrieb richten. Ihm unbekannten Dingen begegnet er sowohl mit größter Vorsicht aber auch einem hohen maß an Faszination.

      Stärken:
      Er ist nur schwer aus dem Konzept zu bringen und quasi ein Ruhepol in Person. Zu seinen phsyischen Stärken gehören zudem noch seine scharfen Sinne, Wie Gehör, Augen und Geruchssinn, die um ein Vielfaches Ausgeprägter sind als die eines normalen Menschen.

      Schwächen:
      Er hasst enge, geschlossene Räume und ist mit gutem Essen bestechlich.

      Kleidung:
      Viel Kleidung oder überhaupt einen festen Kleidungsstil hat Daryl nicht- Viel eher schaut er, was er auf seinen Wanderungen so findet, und wenn das gefudene Kleidungsstücke weniger löcher hat als sein aktuelles, zieht er eben jenes an.

      Körperstatur:
      Vom stetigen überlebeskampf außerhalb der Sicherheitszonen, ist sein Körper stählern und robust. Seine Mutation gibt ihm zusätzliches Stamina und einen stark erhöhten Metabolismus, was ihm Immunität gewährt gegenüber vielen herkömmlichen Giften und auch Strahlung sowie seine Zellregeneration fördert.
      Optisch könnte Darryl ofmals als beinahe normaler Mensch durchgehen, da sich seine Mutation physisch erst bei Gefühlsregungen äußert.
      Emotionale Empfindungn verändern seine Gewebsstrucktur und je stärker diese Emotionen sich äußern, desto weniger menschlich wirkt er schließlich. Die Art der Emotion ist dabei nicht von relevanz - sowohl starke Freude als auch Wut oder Trauer können seine wandlung gleichermaßen auslösen.

      Sonstiges:
      Ein Häufiger Wechsel zwischen seinem Menschlichen und Mutierten Erscheinungsbild kostet Darryl viel Energie, sodass er bei besonders Großen Gefühlsausbrüchen hinterher viel Ruhe braucht und seine Reserven mit viel Schlaf oder essen wieder füllen muss.

      Familie:
      An seine Familie erinnert er sich nur vage. Er weiß noch, dass er eine jüngere Schwester hatte. An seine Eltern hingegen einnert er sich überhaupt nicht mehr.

      Vorgeschichte:
      Wie jeder verbliebende Mensch, lebte auch Darryl einst in einer der Sicheheitszonen, welche die Menschen vor den Gefahren der Außenwelt schützen sollte.
      Als er 8 Jahre alt war, ereignete sich jedoch ein schwerer Unfall innerhalb der Zone in der er lebte, welcher ein Loch in die Schützenden Mauern sprengte und den gefährlichen Mutanten und giftigen Dämpfen der Außenwelt Einlass gewährten.
      Diejenigen, die nicht von den Mutierten Wesen zerfleischt wurden begannen nach kürzester Zeit ebenfalls zu mutieren und ihren menschlichen Verstand zu verlieren. Auch Darryl, welchem es gelungen war, sich tagelang zu verstecken begann zu mutieren Jedoch konnte er, im Gegensatz zu allen anderen, sowohl seinen verstand als auch teile seiner menschlichen Erscheinung bewahrte.
      Seit seiner eigenen Mutation wandert er umher. Erforscht die mysteriöse außenwelt, und lernt zu Überleben.
      Einst hatte er versucht Zuflucht in anderen Sicherheitszonen zu finden. Doch ihm wurde der Einlass verwährt da er mit seiner mutation als gefährlich angesehen und verjagt wurde.
      Nun ist er ein umherreisender Einzelgänger.


      Aussehen:
      Menschlich:


      Je emotionaler er wird, desto mehr nimmt er Züge dieser Form an: