Traumwandler [miu&Caili]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Traumwandler [miu&Caili]

      Story
      Träume sind etwas besonderes. Das Hirn verarbeitet die Eindrücke des Tages und ließ einen atemberaubendes sehen und erleben, von den schönsten und angenehmsten Träumen zu wahren Albträumen, die einen gar von dem wohlverdienten Schlaf abhielten, doch die Träume von X waren etwas besonderes: jedes Mal, wenn sie in den Schlaf glitt, wachte sie in einer anderen, fantastischen Welt auf und schien fast nahtlos dort weiter machen zu können, wo sie aufgehört hatte.
      X wusste nicht mehr, wann es angefangen hatte und auch wenn diese Träume sich viel zu real anfühlten, um einfach nur Träume sein zu können, freute sie sich immer und immer wieder ein Abenteuer nach dem anderen erleben zu können.
      Während sie tagsüber zur Schule ging und den Alltag eines gewöhnlichen Teenagers lebte, führte sie Nachts das Leben einer Abenteurerin mit außergewöhnlichen Fähigkeiten und den abenteuerlichsten Erlebnissen.
      Doch dann erschien Y, ein neuer Student und wenn das schon nicht außergewöhnlich und interessant genug war, erkannte sie ihn sofort, ohne ihn jemals zuvor gesehen haben. Nun, zumindest nicht im wachen Zustand, denn sie hatte vom ersten Moment an keine Zweifel: sie war ihm schon einmal begegnet, in ihrem Traum, doch wie war das möglich, wenn es doch ihre eigenen Träume war?
      Es stellte sich heraus, dass auch Y statt zu träumen diese andere Welt besuchte und eigentlich hätte alles trotz dieser Ungereimtheit weiterhin so laufen können wie bisher, wenn die Träume nicht mit einem Mal begonnen hätten in der Realität aufzutauchen und X und Y womöglich die einzigen waren, die die reale Welt davor bewahren konnten von Monstern überrannt zu werden....
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      X: @miu
      Y: @Cailemia
      01001000 01100101 01110010 01100101 00100000 01110100 01101111 00100000 01100100 01100101 01110011 01110100 01110010 01101111 01111001 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01110111 01101111 01110010 01101100 01100100
    • Gray.jpgName
      Gray Winston

      Alter
      23

      Größe
      1,78m

      Charakter
      Gray ist ein geborener Pessimist und Rationalist, ja, trotz der Tatsache, dass er jede Nacht in eine andere Welt voller Magie und Fabelwesen, die sich wissenschaftlich nicht erklären lassen, eintaucht, ist und bleibt er ein Verfechter von Logik und dem gesunden Menschenverstand, wobei er immer mehr das Gefühl bekommt diesen zu verlieren. Gray fürchtet sich davor eines Tages die Grenze zwischen Realität und Traum nicht mehr unterscheiden zu können, fühlte sich doch alles in seinen Träumen so echt an! Und spätestens nach einem Ereignis, als er in der realen Welt einem Mitschüler mit geschickten Händen, Fähigkeiten die er eigentlich nur um Traum haben sollte, ein Messer durch die Hand geschleudert hatte, versucht er einen Weg zu finden nicht mehr in diese komischen Träume einzutauchen, endlich normal zu werden, doch auch seine Therapeutin scheint sich die Zähne an ihm auszubeißen.
      Dementsprechend hatte sich Gray so ziemlich in sich selbst zurückgezogen. Man hatte ihn schon immer ein wenig als komisch und eigenartig gesehen, wer sprach schon ständig davon in einer Welt mit Elfen und Magie zu tauchen, wenn eigentlich den verrücktesten Mist träumen sollte? Doch spätestens nach der Sache mit der Messer begann man Angst vor ihm zu haben, Gerüchte verbreiteten sich und es war fast schon ironisch, dass die einzigen Freunde, die ihm noch blieben, jene in seinen Träumen waren.
      Nur dort scheint er noch lachen zu können, auch wenn er sich immer wieder daran erinnern muss, dass es nur Träume sind, wie er glaubte.Gray legt eine Menge an Sarkasmus an den Tag, er trägt seine Gedanken auf der Zunge uns spricht aus, was auch immer er denkt, selbst wenn er es manchmal lieber lassen sollte. Er kann es nicht ausstehen, wenn andere auf ihn hinabsehen oder ihn gar für dumm halten und ihn zu provozieren war nie eine gute Idee.

      Fähigkeiten
      Gray_magician_mode_lol.jpgGray verfügt über enorme magische Fähigkeiten und Zauber, die als ausgestorben, verschollen oder einfach antik galten, was jedoch nur ein Experte erkennen konnte, für alle anderen waren sie einfach neu oder ungewöhnlich, was ihm schon früh in der anderen Welt den Beinamen als „der verschollene Prinz[/i]“ eingebracht hatte, da mächtige magische Fähigkeiten in dieser Welt normalerweise nur unter dem Adel zu finden war.
      Abgesehen davon kann er hervorragend mit Messern und Dolchen umgehen, fängt die Wurfmesser seiner Feinde gar mitten in der Luft auf, ohne groß darüber nachzudenken.
      Auch waren im die Grundlagen der Alchemie zu eigen, als er das erste Mal seine Augen in der Traumwelt öffnete und hat dieses Wissen aus purer Neugier und dem Drang zu lernen selbstständig ausgeweitet.

      Bekanntheit in der Traumwelt
      Man kennt ihn in der Traumwelt unter vielen Namen, doch Der verschollene Prinz, Hofalchemist des Königs, Sternenmagier waren bei weitem die bekanntesten darunter, über den ersten ärgert er sich bis heute, da er kein Prinz war und auch keiner sein wollte.
      Er ist dafür bekannt das Königreich vor einem Drachen gerettet zu haben, einen besonders potenten Heiltrank entwickelt zu haben und immer einen genervten Spruch auf den Lippen zu haben, wenn man ihn zur falschen Zeit aufsucht.
      Wenn er mal nicht mit seinen Freunden auf Abenteuerreisen ist, dann findet man ihn am Hof des Königs, wo er seinen Pflichten als Hofalchimist nachgeht.

      Sonstiges
      ~ hat mit einem Chemiestudium angefangen, hat sich jedoch letztendlich dazu entschieden die Uni zu wechseln und aus seiner Heimat zu ziehen, da ihn die Gerüchte auch bis dahin verfolgten
      ~ hat eine große Vorliebe für Süßspeisen, dafür würde er fast alles tun
      ~ trinkt Tee und Kaffee mit einer Unmenge an Zucker
      ~ muss eigentlich eine Brille tragen, bleibt aber lieber bei seinen Kontaktlinsen. Nur daheim zieht er hin und wieder die Brille vor
      01001000 01100101 01110010 01100101 00100000 01110100 01101111 00100000 01100100 01100101 01110011 01110100 01110010 01101111 01111001 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01110111 01101111 01110010 01101100 01100100

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cailemia ()


    • » Allgemein

      Name: Mirelle Riou
      › Alter: 22 Jahre
      › Größe: 1,60 m


      » Persönlichkeit und Besonderheiten

      › Charakter:

      Mirelle ist ein offener Mensch, der gerne auf andere zugeht, jedoch auch oftmals ruhig und in sich gekehrt ist. In solchen Momenten wird sie oft fälschlicherweise für schüchtern oder kühl beschrieben, dabei kommt sie je nach Situation auch ganz gut aus sich heraus. Wenn sie weiß, was sie will, geht sie dem auch nach und spricht es geradewegs an. Sie ist sehr höflich und wissbegierig, was sich vor allem dann bewiesen hat, als sie anfing in ihren Träumen eine andere Realität zu durchleben. Sie hat mit großer Neugierde und Freude alles an Informationen in sich aufgenommen und würde wahrscheinlich auch nach weiteren Jahren nicht genug davon bekommen von der Welt zu erfahren und sich dort umzusehen.
      Für sie war das Eintauchen in die Träume wie ein Geschenk und eine Möglichkeit der Realität zu entfliehen - nicht unbedingt, weil sie ihr eigentliches Leben nicht ausstehen konnte. Sie war und ist jedoch schon immer eine Träumerin gewesen und hat es daher sehr positiv aufgenommen, als ihr auffiel, dass sich dieses Phänomen wiederholte. Natürlich hatte sich auch bei ihr die Angst gebildet, zusammen mit einem vorsichtigen Bauchgefühl - nach den ganzen Jahren jedoch wurde sie immer selbstbewusster und kann sich ihr Leben gar nicht mehr ohne diese zweite Welt und die Menschen und Wesen, die sie dort kennen gelernt hat, vorstellen. Ihre größte Sorge ist daher fast schon, dass es auf einmal aufhört und sie nie wieder zurück kann.




      › Fähigkeiten:

      Mirelle hat im Bereich der Magie eine starke Affinität zur Natur und ist mit ihren Kräften auch sehr an dieser gebunden. Sie hat eine spezielle Verbindung zur Erde und Pflanzen, vor allem aber zu Blumen. Ihre Ranken und Blüten scheinen kaum ein Ende zu finden, sollte sie diese auf einem Schlachtfeld freisetzen und mit dem Duft, den sie dabei frei lässt, kann sie so gut manipulieren, dass einige fast schon Angst haben währenddessen in ihrer Nähe zu sein.

      Ein weiterer, positiver Effekt ihrer Kräfte ist, dass sie mit den Blüten einer bestimmten Sorte sogar Medizin herstellen kann. Es ist keine allheilende Macht, aber so hat sie dennoch bereits dem ein oder anderen damit geholfen und auch auf den Feldern den Verletzten helfen können.
      Sollte Mirelle nicht mit ihrer Magie kämpfen, bleibt sie bevorzugt auf Distanz. Sie kann auch im Nahkampf kämpfen, jedoch ist sie mit ihrem Körper vielen Gegnern kräftemäßig unterlegen, sodass sie es erst gar nicht darauf ankommen lassen möchte.


      › Bekanntheit in der Traumwelt:

      In der Traumwelt hat sie sich durch ihre Taten und Erfolge in einigen großen Schlachten einen Namen gemacht. Dies ging soweit, dass man ihr sogar einen Adelstitel anbot, welchen sie nach Zögern auch annahm - für Mirelle war es nämlich recht komisch einen so hohen Stand zu haben, besonders, weil sie viele auf einmal förmlich ansprachen. Ein Grund mehr, warum sie froh war, dass ihre dort gefundenen Freunde sie weiterhin behandelten, wie sie es zuvor auch schon taten. Einige sprechen sie an mit 'die Blüte des Königreichs', wobei ein Großteil sie doch einfach Lady Mirelle oder Rell nennt. Für sie selbst hat sich nach dem Erhalt des Status nicht sehr viel geändert, außer der Tatsache, dass ihr einige Besitztümer zugesprochen wurden und sie nun auch auf dem Papier etwas vorzuweisen hat. Sie versucht ihr Leben weiter zu führen, wie sie es zuvor getan hat und alles zu genießen. Auch wenn es dort ebenfalls harte und schwierige Zeiten gibt, sieht sie es als Abenteuer und zweite Chance an.


      › Sonstiges:

      ~ ist in der realen Welt Studentin, Bereich Geschichte und Literatur

      ~ sie liebt es zu kochen und ist tatsächlich sogar eine ziemlich gute Köchin

      ~ außerhalb ihrer Träume und in der 'realen Welt' sieht man sie oft mit einem Buch in der Hand, da sie unfassbar gerne liest und sich immer in den Romanen verliert

      ~ sie hat einen schlechten Orientierungssinn und hat sich vor allem am Anfang (aber auch heute noch nach Jahren) in der Traumwelt verlaufen. Gerade die Tatsache, dass es dort keine Handys/Navis oder ähnliches gibt, hat es ihr deutlich erschwert
      "Setze dein Herz in Flammen."
      - Kyojuro Rengoku

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von miu ()

    • Luriel
      Luriel.jpg
      Luriel ist die erste Person, die Gray in seiner Traumwelt begegnet ist. Während er ihm beigebracht hat in dieser ihm vollkommen fremden Welt zurecht zu kommen, verpasste er ihm auch den Spitznamen des verschollenen Prinzen, auf dessen Einfall er noch bis heute besonders stolz ist. Luriel ist eine frohnatur, nicht in der Lage still zu stehen und muss seine Neugierde und seinen Tatendrang stets befriedigen, was die beiden nicht nur einmal in eine brenzlige Lage gebracht hatte.
      Größe: 1,83m

      Iris von Astrea

      Iris.jpg
      Iris ist die Prinzessin von Astrea, einem Land das von den Elfen bewohnt wird und die den Sternenmagier als ihren Hofalchemisten bezeichnen können. Sie und Luriel sind seit ihrer Kindheit befreundet, weshalb es wohl zu erwarten war, dass auch sie und Gray sich begegnen und zu Freunden werden. Iris wirkt immerzu recht zerstreut und verträumt, es ist schwer zu erraten was sie denkt und doch überrascht sie einen immer wieder damit im richtigen Moment genau das richtige zu sagen. Wird aufgrund ihrer Größe manchmal für ein Kind gehalten.
      Größe: 1.55m
      01001000 01100101 01110010 01100101 00100000 01110100 01101111 00100000 01100100 01100101 01110011 01110100 01110010 01101111 01111001 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01110111 01101111 01110010 01101100 01100100

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cailemia ()

    • Naru

      Naru ist 27 Jahre alt und der Thronfolge des Dämonenreiches Novelia. Er selbst ist ein großer Kämpfer, ehrgeizig und liebt die Herausforderung, wirkt auf manche aber sehr abweisend. Auf Grund seines Wesens hatte er es nicht immer leicht - wie viele Dämonen. Umso mehr setzt er sich also nun dafür ein, dass er und auch die anderen in Frieden mit dem Rest der Welt leben können.
      Mirelle gegenüber war er Anfangs sehr skeptisch, jedoch hatte sich dies schnell gelegt, woraufhin die beiden zu eine Art beste Freunde geworden sind. Auch wenn sie 'nur' ein Mensch ist, respektiert er sie und ihre Fähigkeiten.

      Größe: 1,93 m








      Amira
      Selbstbewusst, frech und stark - drei Worte, die die junge Dämonin sehr gut beschreiben. Ihre magischen Kräfte sind herausragend, vor allem, wenn sie ihre Waffe verwendet - was sie jedoch nicht einmal nötig hätte. Sie verwendet diese jedoch gerne, um gleichzeitig auch in einen guten Nahkampf über zu gehen.
      Amira hatte sich von Anfang an mit Mirelle angefreundet und dieser schon das ein oder andere Abenteuer beschert - teilweise auch leicht aufgezwungen, jedoch gab es am Ende immer einige Lacher oder schöne Erinnerungen. Sie ist eine loyale Seele, die sich immer für ihre Familie und Freunde einsetzt, weswegen man ihr nicht begegnen sollte, falls man diesen mit schlechten Absichten entgegen treten wollte.

      Größe: 1,70 m

      "Setze dein Herz in Flammen."
      - Kyojuro Rengoku

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von miu ()