The Time of Changes (Cailemia and Wolfslegende)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Time of Changes (Cailemia and Wolfslegende)


      "There is nothing permanent except change."



      Titel: The Time of Changes

      Hintergrundstory:
      Die Story spielte in der Zeit etwa, als die Europäer vermehrt mit ihrem Wissen in dem Ost Fuß fassten und so mit ihrer Kultur und Errungenschaften mehr das damalige Land veränderten.
      Obgleich ein Großteil der dort Lebenden Bevölkerung Menschlich ist, gibt es genug Geschichten (Mythen und Legenden hauptsächlich), welche bewirken das die Menschen auch daran glauben das es andere Geschöpfe neben ihnen in den landen existieren. Sie werden allgemein Yokai genannt (Anders als die Europäer, für die alte Mythenwesen meistens eher bösartiger Natur sind oder in ihren Geschichten Gejagt und Getötet werden, so Glauben die Einheimischen eher, dass die Geschöpfe nicht einfach nur 'bösartig' sind.)
      Diese denken aber änderte sich mit der neuen Kultur etwas und vermehrt tauchten schlechtere Geschichten mit Vorfällen zwischen ungewöhnlichen Wesen und Menschen auf.

      Weitere Infos:
      - Die Europäer die in das Land kamen brachten nicht nur ihre eigenen Technologien (z.B. Schusswaffen), eine neue Religion und Kultur in den Osten, als auch ihre Art der Magie. (Einfach typische Fantasy Welt. Während der Osten nur im Geringen Maß Magie nutzt, gibt es in gewisser Weise die Fantasy Magier die man aus einem RPG kennt in Europa)
      - Was Land ist recht gespalten was diese Veränderung angeht. Es gibt viele, oft angehörige der älteren Generationen die solchen Veränderungen nicht haben wollen, während es auch genügend Leute gibt die lieber von ihren Traditionen ablassen um dafür mehr über die neuen Möglichkeiten zu lernen.
      - Die Ganze Situation grenzt teilweise in den verschiedenen Regionen an ein Pulverfass, da niemand sagen kann, wie weit sich das herrschende Macht Gefüge dadurch ändert.
      - Magische Geschöpfe sind Präsenter für die Bewohner, da fast all diese Wesen eine menschliche Gestalt besitzen und sich so oft unter die Menschen mischen und mit ihnen interagieren. Und es gab genug Geschichten in dem einer wem kannte, dem durch solch eine Begegnung geholfen wurde.
      Die Europäer hingegen haben eher Geschichten über blutrünstige Drachen, menschenartige Wesen, die Kinderentführen oder gefräßige Dämonengeschöpfe. Kurz um eher ein schlechtes Bild und dieses Bild projizieren sie auch auf diese fremden Wesen dieser Welt und jene die im engeren Kontakt zu jenen stehen.
      - Die Welt Lore kann weiter ausgebaut werden, wie man es sich wünscht und natürlich ist das nicht die Meinung von jedem einzelnen Char der in der Story auftaucht. Jeder Char soll ruhig eine eigene begründete Meinung zu den Vorgängen und Beteiligten Geschöpfen haben, welche sich natürlich auch ändern kann. Zudem falls du eine Idee hast die etwas von dem Abweicht was ich so aufgeschrieben habe, fühl dich frei sie dennoch vorzuschlagen. Nichts von dem dort oben ist in Stein gemeißelt, man kann gerne noch etwas abändern.
      Zudem ist es sich nicht wichtig ein ausgezeichnetes historisches Wissen über die Zeit zu haben. Mein Wissen dazu ist ebenfalls nur begrenzt. Zumal es eine Fantasy Welt ist und wir so und eh alles Mögliche Ausdenken können, was nun genau bei denen Neu ist und was nicht.
      - Die Yokai selbst leben eher in einer versteckten Gesellschaft bestehend auf mehreren Clans, wobei die mächtigsten unter ihnen oftmals als die Herrscher ihrer Clans gesehen werden.

      Story:
      In jener Zeit ist das Schicksal der Welt mit denen von mehrere Personen miteinander verworren, wie das Netz einer Spinne. Jede ihrer Entscheidungen könnte Einfluss auf die bis dahin bekannte Welt nehmen...

      In der Zeit des Wandels und Unsicherheit, fernab der Probleme der Städte, lebt eine junge X in einem Fischerdorf. Obgleich das Dorf keinesfalls ein Zentraler Ort für die Veränderung ist, so sind aber auch hier genug Geschichten angekommen, dass die viele junge Menschen beginnen von den Wundern zu träumen die die Fremden aus dem Westen mit sich bringen. Viele hörten das der Wandel ein besseres Leben mich sich brachte, fernab des bekannten, öden Alltages. Die Traditionen und Legenden der Alten schaffen es hierbei immer seltener die jüngeren Generationen für ihre eigene Kultur zu begeistern. Auch X spürt den Drang, der Abenteuerlust folge zu leisten und in die Welt hinaus zu reisen um ein neues Leben in einer der Städte zu beginnen. Das einzige was X zurück hält ist deren/ihr Vater, der seinerseits sein Kind nicht ziehen lassen will und viel eher hofft jenes weiterhin an seiner Seite im Dorf behalten zu können.
      Nicht dazu fähig jenes zu verlassen, fristet X weiterhin ein eher gewöhnliches Leben, bis eines Tages unerwartet nach einem Sturm ein junger Y am Ufer des Dorfes angespült wird. Die Bewohner des Dorfes nehmen sich Y an und X bekommt die Aufgabe mit der Heilerin sich an um den Verletzten zu kümmern.
      Als letztlich Y erwacht und tatsächlich behauptet ein Yokai zu sein, gerät X kleine Welt vollends aus den fugen.

      Zeitgleich versucht unterdessen eine aus dem entfernten Europa angereiste Fremde/Fremder einen Weg zu finden einen alten Fluch, der auf den Schulter ihrer/seiner Familie ruht von sich zu nehmen. A hat hierbei vielfältige Geschichten über ungewöhnliche Methoden und Möglichkeiten gehört die es in den östlichen Landen geben sollte. Doch genau das was A am meisten benötigt um ihr/sein Schicksal zu ändern befindet sich verschlossen hinter schweren Türen deiner der einflussreichsten Familien des Landes. Ein Schatz, der niemandem das normalen Volkes zugänglich ist.

      ________________________________________________________________________________________________________________________


      Steckbrief:
      Name & Spitzname(n):
      Alter:
      Fähigkeiten:
      Charaktereigenschaften:
      Trivia:
      Aussehen:
    • Yuuki.jpgName
      Yuuki Kageyama

      Alter
      19

      Größe
      1.73m

      Wesen
      Mensch

      Charakter
      Yuuki besitzt einen sehr gewissenhaften und fleißigen Charakter, was dem Umstand, dass ihre Mutter früh starb und sie sich daher um das Haus und ihre Großmutter kümmern musste, wenn ihr Vater draußen auf dem Meer oder am Steg war um zu fischen und seine Familie zu ernähren.
      Obwohl sie es liebt zu putzen, zu kochen und im nahegelegenen Wald Kräuter und Pilze zu sammeln, so träumt sich doch von der weiten Welt, die Wunder und Begebenheiten aus den Geschichten der vorbeiziehenden Händler mit eigenen Augen zu sehen, doch weiß Yuuki auch, dass sie ihren Vater nicht einfach alleine lassen konnte. Dennoch schwor sie sich entschlossen auf Reisen zu gehen, bis es ihm wieder besser ging und bis dahin gab sie sich mit ihren kleinen Abenteuern mit den Yokai zufrieden.

      Fähigkeiten
      Irgendwann als Kind hatte sie begonnen Yokai sehen zu können, selbst wenn diese vom menschlichen Auge nicht entdeckt werden wollten und sich verbargen. Ist jedoch nicht in der Lage Yokai zu entlarven, die sich perfekt als Menschen zu tarnen verstehen, wobei manche hier oder da ihre Ohren oder einen Schweif nicht perfekt verbergen, da die Menschen diese Eigenschaften meist eh nicht sehen können. Anfangs dachte Yuuki sie würde Geister sehen, da sie sich ihr leicht durchsichtig zeigten, ehe sie die Geschichten über Yokai von ihrer Großmutter erzählt bekam.

      Sonstiges
      ~ wurde am ersten Tag des Schneefalls geboren, daher der Name Yuuki
      ~ versteht sich etwas auf Heilkunde
      01001000 01100101 01110010 01100101 00100000 01110100 01101111 00100000 01100100 01100101 01110011 01110100 01110010 01101111 01111001 00100000 01110100 01101000 01100101 00100000 01110111 01101111 01110010 01101100 01100100

    • « The time of change is upon us. »

      ♦ Name & Spitzname(n)
      Kurai Shingo Ryujin
      Den wenigsten gegenüber stellt er sich mit seinem vollständigen Namen vor, weshalb die meisten ihn eher nur unter Shingo oder Kurai kennen. Seine Freunde kürzen seinen Namen gerne mal als Shin ab.

      ♦ Alter
      unbekannt
      Sein genaues Alter gibt er nicht an, scheint aber äußerlich um die 20 Jahre alt zu sein.

      ♦ Fähigkeiten
      Unbekannt
      Obgleich er, sollte es sich bei ihm wirklich um ein Yokai handeln, über gewisse besondere Fähigkeiten verfügen sollte, so tut er dies aus irgendwelchen Gründen nicht. Zumindest macht er jenen Eindruck.

      ♦ Charaktereigenschaften
      Stur, Misstrauisch, hin und wieder aufbrausend, Sarkastisch, Treu, Unerfahren, Gerecht
      Es wird schnell klar, dass Kurai den meisten zunächst mit Misstrauen und Vorsicht begegnet, welches sich teilweise auch in einer gewissen Unfreundlichkeit zeigen kann. Trotz seiner meist sturen Natur, legt er mit der Zeit sein Misstrauen gegenüber anderen Person ab, sobald diese beginnen sein Vertrauen zu gewinnen. Für jene die zu einen Freunden werden, können sich seiner Treue sicher sein.
      Der junge Mann würde bereitwillig fast alles machen um die, die ihm nahe stehen in Sicherheit und Wohlauf zu wissen.
      Die menschlichen Gesellschaftlichen Regeln und Kultur scheinen Kurai unbekannt zu sein, so das er schnell naiv und unerfahren wirken kann.

      ♦ Trivia
      Aus unbekannten Gründen wurde er an der Küste in einem mitgenommenen Zustand angespült und im Dorf gesund gepflegt.