The Monster inside me (Persephone & Sayo)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Monster inside me (Persephone & Sayo)



      X ist ein Mensch. Zumindest denkt er das und da seine Eltern von einem
      Dämon getötet wurde, beschließt er zur Heiligkreuz Akademie zu gehen, um
      dort zu lernen wie er Rache an den Dämon nehmen kann. Eine Mushu hatte
      er schon seit seiner Kindheit. Ihm wurde erzählt, er wurde als Kind von
      einem Dämon angegriffen. Doch als X, in der Klasse auf Y trifft welcher
      ein Dämon/Halbdämon ist, kann er nicht glauben das man hier sogar
      Dämonen aufnimmt. Doch nach und nach merkt X das mit ihm etwas nicht
      stimmen kann, da er Dinge kann die niemand außer Y auch kann. Denn X
      selbst war es der seine Familie damals getötet hatte ohne es zu wissen.
      X hasst Dämonen, aber Y versucht ihm zu beweisen das Dämonen nicht so
      schlimm sind und es genau wie bei Menschen Unterschiede gibt, auch haben
      viele längst erkannt, das er anscheinend ein Dämon hoher Abstammung
      ist. Was für Probleme an dieser Schule sorgen könnte.


      X = @Sayo
      Y = @Persephone
    • Name:
      Ryu Kirishi

      Alter:
      19

      Geschlecht:
      männlich

      Mag:
      Ryu liebt das Risiko und alle möglichen Süßigkeiten. Am liebsten mag er aber Schokolade, welche er gefühlt jeden Tag essen könnte. Etwas weiteres was er sehr gerne mag sind Tiere. Am meisten Wölfe, davon würde er am liebsten selbst einen halten, auch wenn es nicht geht. Auch hat er eine Vorliebe für die Nacht und alles was dunkel ist. Warum versteht er selbst nicht, aber schon seit seiner Kindheit liebt er den Mondschein und die Dunkelheit der Nacht.

      Mag nicht:
      Abgrundtief hasst sind Dämonen. Jegliche Art von diesen Monstern kann er nicht ab. Zwar hatte er bis vor zwei Jahren noch kein Problem mit diesen Fichern, aber seit einer dieser Dämon seine Familie getötet hat und alles was ihm wichtig war, in den dunklen schwarzen Flammen verbrannten, begann er diese zu hassen. Auch mag er es nicht wenn man ihn verarscht. Er versteht schon ab und an mal Spaß, aber es darf nicht ausarten, da er dann sehr wütend werden würde.

      Charakter:
      Kyu ist eigentlich sehr offen und fröhlich. Doch nachdem Vorfall bei welchem er seine Familie verlor, ist er nicht mehr der selbe. Er wäre zwar immer noch offen den anderen gegenüber, aber er vertraut niemanden mehr. Er sieht in jedem einen Feind und wirkt oft ruppig und fies den anderen gegenüber. Er redet nicht viel und lässt lieber die Taten sprechen.
      Auch ist Kyu sehr fleißig, da er stark werden will um den Dämonen zu zeigen, das sie nicht so einfach mit den Menschen herum springen können.

      Abstammung:
      Eigentlich ein Mensch.
      (Wurde aber zu einem Dämon)

      Waffe:
      Er kämpft am Anfang noch mit der Beschwörung von Dämonen. Er kann Dämonenwölfe beschwören. Quasi als Tamer, später aber merkt er das er ein Dämon ist und kämpft mit seinen schwarzen Flammen.

      Kurzes:
      Kyu war immer ein sehr fröhlicher junge und liebte die Dämonen. Er wuchs in einer Familie auf, welche die Fähigkeit hatte, Dämonen heraufzubeschwören. Man wollte ihn so langsam an die Welt der Dämonen heran tasten. Denn als Kyu gerade mal 10 Jahre alt war, wurde er als Gefäß für einen Mächtigen Dämon benutzt, welcher in ihn versiegelt wurde. Lange Zeit ging es gut und er zeigte keine Anzeichen, das er außer Kontrolle geraten könnte. Auch wollte er genau wie seine Eltern an der Heiligkeuz Akademie lernen zu Tamen. Da er auch die Fähigkeit besaß Dämonen heraufzubeschwören. Doch als er 16 Jahre alt wurde, übermannte ihn die Kraft des Dämons und viele starben. Letztendlich entstand ein neuer Dämon und so kann er weiterleben, auch wenn er es nicht weiß. Auch erinnert er sich nicht daran, das er es war, der seine Familie und alle Freunde getötet hatte. Daher will er Rache an diesen Dämonen nehmen, ohne zu wissen das er es ist, den er sucht.

      Aussehen:


      Als Mensch:
      wolfi.jpg

      Wenn er die Flammen benutzt (Alles was Blau ist, ist schwarz.)
      sans.jpg

      Als Dämon:
      demon boy.png
    • Name:
      Meiko Hanafuda

      Alter:
      18 Jahre alt

      Geschlecht:
      Weiblich

      Mag:
      Meiko liebt Tee und hat über die Jahre auch die Teezubereitung perfektioniert, da ihr das eine gewisse Ruhr gibt. Ruhige Orte helfen ihr eine innere Ruhe zu bewahren daher liebt sie kleine Wälder oder Seen wo sie ihre Füße einfach ins Wasser tauchen kann. Am liebsten befindet sie sich im Schatten da sie auch den Winter lieber mag den kühles Wetter entspannt ihren Körper.

      Mag nicht:
      Meiko hasst Hitze das erinnert sie zu sehr an Vergangenes. Der Sommer ist somit nicht gerade ihre Lieblingsjahreszeit sie fühlt sich einfach nicht wohl im Sommer. Scharfes essen hasst sie auch einfach, sie versteht nicht was andere daran mögen können wenn etwas nur noch nach scharf schmeckt. Sie kann auch Ungerechtigkeit nicht leiden oder wenn jemand aufgrund seiner Herkunft verurteilt wird.

      Charakter:
      Meiko ist eine ruhige und gelassene Persönlichkeit schon immer versucht sie nicht zu sehr an die Decke zu gehen. Oft findet man Meiko schlafend vor da sie immer unglaublich müde ist und meistens Tagsüber schläft und nachts wach ist. Sie ist eine sehr hilfsbereite und wirklich freundliche Person zumindest wenn man ihr mit der gleichen Freundlichkeit entgegen kommt. Sollte sie jedoch provoziert werden kann sie eine kalte berechnende Person sein und für einen Moment wirkt sie wie eine völlig neue Person.

      Abstammung:
      Halbdämon

      Waffe:
      Meiko kämpft mit einem Katana in das sie ihre Dämonenkräfte Fliesen lässt die sich entgegen der Erwartungen der meisten als Eis zeigen. Ihre Klinge wird von Eis umschlossen und friert die Temperatur um sie herum runter. Ohne Katana kann sie auch kämpfen dann nutzt sie ihr Dämonisches Eis einfach als Waffe.

      Kurzes:
      Ihre Mutter starb bei ihrer Geburt daher wuchs sie bei ihren Onkel auf der sie aber nicht weniger liebte obwohl er wusste was sie war. Er war zwar ein begabter Exorzist aber schon lange war er nicht mehr der gleichen Meinung wie die Kirche, er befand nicht jeden Dämon als gefährlich. Zudem sah sie genauso aus wie ihre Mutter daher konnte er nicht anders als sie beschützen zu wollen, das tat er indem er ihr beibrachte sich selbst zu verteidigen. Im Alter von 8 bildeten sich dann auch ihre Dämonischen Kräfte richtig und sie fror das ganze Haus ein doch auch das schreckte ihre Onkel nicht ab. Zusammen lernten sie mit ihrer Fähigkeit zu leben und das sie einfach ruhig bleiben musste un die Kontrolle zu behalten. Kurz vor ihren 18 Geburtstag stand ihr Vater dann jedoch vor ihr und wollte sie für seine Zwecke nutzen doch da sie andere Kräfte entwickelt hatte wie er erwartet hatte konnte sie fliehen. Ihr Onkel schiebe sie damit ein damit sie auch eine Exorzistin werden konnte ab die Heiligkteuz Akademie ein.

      Aussehen:


      In ihrer Dämonen Form: