Seed of the Divine [Glaskatze & SunWukongIV]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seed of the Divine [Glaskatze & SunWukongIV]

      Story:
      Uni, Job, Geld, Freunde und Liebe, X hat all die Probleme die ein junger Mensch so jonglieren muss, doch für Sie sind all diese Dinge nur zweitrangig, denn Sie hat ein noch größeres Geheimnis, eines dass das Weltbild der meisten Menschen völlig au den Fugen werfen würde, sollten Sie davon erfahren: X ist halb göttlich, ein Elternteil ist nicht sterblich sondern eine mächtige Wesenheit die einst von den Menschen alter Zeit verehrt und gefürchtet wurde. Mit göttlichem Blut jedoch kommt Verantwortung, nämlich der Kampf gegen Wesen die von den Titanen geboren wurden, Wesen so alt und so urtümlich das Sie den Beginn des Universums miterlebten. X muss daher noch diesen Kampf mit ihrem Leben unter einen Hut bringen und trotz besonderer Kräfte und der göttlichen Artefakte, welche ihr geschenkt wurden ist es ein stetiger Ärger.
      Als X eines Nachts erneut eine Titanenbrut durch die Straßen verfolgt hat begegnet Sie zufällig Y, dieser ist hinter demselben Ziel her und auf einmal wird ihr klar das Sie nicht allein ist aber auch das die Welt in größerer Gefahr ist als Sie je dachte!

      Infos:
      • Welcher Mythologie die Göttereltern angehören (X und Y sind keine Geschwister, höchsten Cousins je nachdem welche Götter gewählt werden) ist egal und frei entscheidbar, griechisch, Nordisch, Chinesisch oder was auch immer, tobt euch aus
      • Gerne können später ncoh weitere Charaktere hinzukommen
      • X und Y sollten göttliche Kräfte aber auch Artefakte/Relikte von ihren Eltern haben, passend zu diesen


      Schreiberlinge:
      "Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!" - Plato


    • TOCHTER DER NYX

      NYX

      Nyx/Nox ist in der griechischen Mythologie die Personifikation der Nacht. Die Göttin der Nacht entstammt dem Chaos selbst und hat keine Eltern. Selbst Zeus fürchtet sich vor ihr. Wenn es für den Tag Zeit ist zu weichen, kommt sie aus dem Tartarus hervor, spannt ihre schwarzen Pferde vor ihren Streitwagen und reitet durch den Himmel, einen Schweif aus Sternen hinter sich.
      Die Göttin der Nacht wird stets mit verhülltem Gesicht dargestellt. Neben den schwarzen Pferden ihres Streitwagens sind die Eulen ihr Symbol.
      Nyx selbst ist weder eine gute, noch eine böse Göttin. Ihr liegt wenig an dem Schicksal der Menschen. Dennoch ist es in manchen Erzählungen sie, die über die Seelen der Sterblichen entscheidet. Es heißt, wer im Leben ein wenig Schabernack getrieben hat, wird von der Göttin der Nacht sanftmütiger behandelt.
      Name: Zoe Henderson
      Alter: 22 Jahre
      Beruf: Studiert im 4. Semester Fashion, Art & Design und kellnert nebenbei in einem Café

      Fähigkeit: Zoe verfügt über die Fähigkeit Dunkelheit zu erschaffen und manipulieren. Die Nacht ist ihr Verbündeter, der Schatten ihr Freund. Dabei beschränkt sich ihre Fähigkeit jedoch nicht nur auf das Erschaffen dieser, sondern auch das Manifestieren. So gelingt es ihr beispielsweise, ihre Gegner mit den Schatten zu packen.
      Artefakt: Schattenmantel
      Das Artefakt ihrer Mutter ist keine Waffe. Viel mehr handelt es sich um einen Gegenstand, den es trickreich einzusetzen gilt. Der Mantel besteht aus Nacht selbst, gewoben aus dem tiefsten Dunkel der Nyx, schluckt er jedes Licht. Trägt Zoe ihn bei Nacht, ist sie für das menschliche Auge nicht zu sehen.
      Darüber hinaus dient er als defensiver Gegenstand gegen Hiebe und Schläge. Er hat ihr schon so manches Mal das Leben gerettet.
      Kampfstil: Zoe Kampfstil ist sehr chaotisch und spontan. Oft mangelt es an einem verbindlichen Plan. Struktur kennt sie nicht. Sie nutzt spontan ihre Umgebung und verlässt sich im Kampfgewimmel auf ihre Kreativität. Bewaffnet ist sie dabei mit dem Schwarz der Nacht selbst, geschützt durch die warme Umarmung ihrer Mutter in Form eines Mantels. Neben diese Dingen stopft sie, sobald sie Nachts das Haus verlässt, an den unmöglichsten Stellen Wurfmesser in ihre Kleidung. Ihr Umgang mit diesen ist nicht perfekt, in der Hitze des Gefechts wirft sie auch mal daneben.

      Haare: Rabenschwarz, Brustlang
      Augenfarbe: Blassgrün mit goldenen Flecken um die Pupille
      Hautfarbe: Hell, bräunt nicht.
      Größe: 1,73 m
      Körperbau: Zoe hat die Statur einer Läuferin, darüber hinaus allerdings keine definierten Muskeln. Sie ist sportlich, beschränkt sich hierbei aber mehr auf die Ausdauer, als den Muskelaufbau. Jegliche Muskeln die sie hat sind ein Nebenprodukt ihrer Kämpfe gegen die Titanenbrut. Findet sie neben Uni, Job und nächtlicher Aktivität Zeit, hält sie ihren Kopf mit Joggen frei.
      Quelle Quelle Quelle Quelle
      nur, weil du nicht paranoid bist, heißt das nicht, dass sie nicht hinter dir her sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Glaskatze ()

    • Martin Shen - Sohn von Sun Wukong

      SOHN DES SUN WUKONG

      Sun Wukong
      Sun Wukong ist der Affenkönig, geboren aus einem Ei aus Stein und berühmt geworden durch seinen alleinigen Krieg gegen den Himmel selbst, ist er ein Trickster der seine Göttlichkeit auf verschiedene Arten erlangt hat und seinen Thron auf dem Blütenfruchtberg hat, einem Ort bewohnt von intelligenten Affen.
      Normalerweise wird er als menschenhafter Affe dargestellt, dessen klassischtes Symbol wohl sein Stirnreif und sein magischer Kampfstab sind. Der Affenkönig ist ein Trickster der sich auf seinem langen Weg zur Göttlichkeit immer wieder mit den anderen Göttern des chinesischen pantheons angelegt hat und immernoch als Rebell gilt, dennoch ist er ein den einfachen Leuten freundlicher Gott, trotz seiner Überheblichkeit und seiner mehr als direkten Natur.

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Name: Martin Shen
      Alter: 24
      Beruf: Vagabund, manchmal Lieferant für verschiedenste Lieferdienste

      Fähigkeiten: Als Sohn des legendären Affenkönigs ist Martin mit der Gabe gesegnet mit allen nicht-menschlichen Primaten sprechen zu können und diese gehorchen ihm und folgen seinen Befehlen, schließlich ist er ihr Prinz. Zusätzlich zu dieser doch sehr speziellen und sehr selten nützlichen Fertigkeit besitzt er jedoch auch übernatürliche Kraft, Geschicklichkeit und Reflexe, welche eher denen eines echten Affen gleichen als denen eines Menschen. Abseits von seiner vorteilhaften physischen Verfassung hat er jedoch keine Kräfte die tatsächlich auffallen würden.
      Artefakte: Bei seinem ersten Treffen mit seinem Vater erhielt Martin als Geschenk einen großen Tontopf verziert mit einem einzigen Schriftzeichen, einem hölzernen Deckel und einem dicken Seil, welches Martin nutzt um ihn auf dem Rücken zu tragen. Der Topf ist ein Trick seines Vaters, eine Art Portal zu einer Waffenkammer in dem zu jedem der zwölf Symbole des chinesischen Tierkreiszeichens eine andere Waffe versteckt ist, auch wenn sich das ganze nur für Martin zeigt während andere nur einen leeren seltsamen Topf sehen.
      Kampfstil: Martin war schon immer ziemlich wild und unberechnabr, dementsprechend kämpft er auch. Schnell und oftmals aus völlig unerwarteter Richtung greift er an, ob nun mit einer seiner Waffen oder dem bloßen Körper. Trainiert hat er sowohl als Kind in verschiedenen Dojos in verschiedenen Kampfsportarten als auch für einige Zeit im Reich seines Vaters unter der Aufsicht der dortigen Affen.
      Für Außenstehende kann es manchmal so aussehen als würde Martin nur Glück haben und lediglich durch glückliches Taumeln oder stolpern einem Treffer entgehen aber dies ist meist ein Trick und eher geplant.

      Haare: Rot-braun, eher kurz und etwas ungekämmt, dazu ein kurzer eher stoppeliger Bart
      Augenfarbe: Grün mit einem Schimmer gold-gelb darin
      Hautfarbe: Gebräunt
      Größe: 1.80 m
      Körperbau: Martin ist athletisch und fit, je nachdem was er für Kleidung trägt könnte man ihn durchaus für dürr halten, dies kommt jedoch meist eher von zu weiten Klamotten udn zeigt nicht die Realität. Er hat definitiv den Körper eines echten Athleten und durch das stetige Training und dem Leben unterwegs ist er immer in guter Form.
      "Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!" - Plato