Tyranny of Blood [Haruka Watanabe & SunWukongIV]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tyranny of Blood [Haruka Watanabe & SunWukongIV]


      Genres: Fantasy, Dark Fantasy, Vampire, Action, Mystery

      Geschichte:
      Vor Jahrhunderten wurde die Menschheit grausam durch die Ankunft der Vampire unterdrückt, Tod und Verwüstung, Leid und Schrecken waren die einzigen Konstanten im Dasein von Reich und Arm. Städte und Dörfer fielen oder wurden Entvölkert, es war eine fürchterliche Zeit die Tiefe Narben im Land hinterlassen hat und bis heute Quelle für Märchen und Legenden ist.
      Niemand kennt mehr die genauen Umstände, doch bevor eine entgültige vampirische Tyrannei entstehen könnte erschien eine Gruppe Krieger, bewaffnet mit Wissen, Kraft, Alchemie und dem Willen zu kämpfen stellten Sie sich gegen die Vampire, rekrutierten weitere Leute und brachten den Kampf zu ihren Feinden anstatt wie Vieh auf die Schlachtbank zu warten! Die folgenden jahre waren nicht weniger blutig doch Sie waren von Erfolg und Hoffnung gekröhnt als Menschen Siege errangen und die Blutsauger zurückschlugen. Sie sollten mit einem endgültigen Sieg belohnt werden, die Vampire wurden in dunkle Ecken getrieben und die Menscheit hatte Ruhe.
      Die Krieger, hochgefeiert doch immer noch argwöhnisch gründeten eine Gemeinschaft, den Orden der Morgendämmerung um ihre Aufgabe weiterhin zu erfüllen und gewappnet zu sein.
      Eine Zeit lang waren Sie wahre Helden, gefeiert und geehrt doch nachdem immer weniger Vampire auftauchten, sank ihr Ansehen, Rekruten wurden weniger und die Menschen beschäftigten sich lieber mit dem Ärger untereinander, als mit der fernen und seltenen bedrohung durch vereinzelte Vampire, welche die wenigsten je gesehen hatten! Der Orden bestand, doch er schrumpfte, verlor an Mitteln und Motivation, wurde ein Schatten seines einst glorreichen selbst.

      X und Y sind erst seit wenigen Jahren Teil des Ordens, Sie haben unterschiedliche Gründe, doch auch Sie kennen die Geschichte und sehen die Realität. Eines Tages jedoch erscheint ein seltsamer blinder alter Mann in der Festung, prophezeit eine erneute Tyrannei des Blutes und die wenigsten wollen hören, die beiden jedoch haben ihr Interesse gefunden, was wenn dies ihre Aufgabe ist, was wenn etwas getan werden muss um Jahrhunderte an Leid und Dunkelheit zu verhindern?

      Informationen zur Welt:
      Eine generische Mittelalterliche Fantasy-Welt mit den folgenden Eigenschaften
      • Es gibt potente Alchemie aber keine Magie, Menschen glauben jedoch an Magie
      • Menschen und Vampire stellen die einzigen intelligenten Spezies dar (es gibt keine Zwerge, Elfen etc.)
      • Der technologische Stand ist etwa frühes Spätmittelalter (Schwarzpulverwaffen gibt es noch nicht)
      • Was immer wir uns noch gemeinsam ausdenken...
      Die Vampire der Welt haben folgende Eigenschaften, die sich durchaus stark vom klassischen mythos unterscheiden
      • Vampire werden geboren von Vampiren, Menschen können nicht in Vampire verwandelt werden, stattdessen können Vampire per Biss und Blut Menschen in Ghoule verwandeln, kannibalistische geistlose Gestalten unter ihrer Kontrolle
      • Etwa 15% der Vampire sind intelligent und in der Lage menschliche Gestalt anzunehmen, der Rest sind wilde Kreaturen eher auf dem Niveau sehr intelligenter Tiere und unter der Kontrolle ihrer höheren Geschwister
      • Tageslicht schwächt Vampire zwar verletzt oder tötet Sie jedoch nicht
      • Silber ist Gift für Vampire, schon berührung löst Brennesselartigen Auschlag aus und es ist daher ein hilfreiches Mittel für die Jagd
      • Vampire heilen von den meisten Wunden unglaublich schnell, enthaupten und verbrennen ist die sicherste Lösung!


      Gesucht wird:
      • Schreiber/in für X (Geschlecht von Schreiberling und Charakter ist egal)
      • Angemessene Postlänge (gerne etwas länger wobei ich akzeptiere das es Situationen gibt wo kurze Posts durchaus sinnvoll sind!)
      • Kreative Erweiterung von Story und Welt
      • Regelmäßiges Schreiben (gerne Täglich, zweimal die Woche wäre aber das Minimum)


      Schreiberlinge

      @Haruka Watanabe

      @SunWukongIV
      "Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!" - Plato


    • Name: Magnus Gustafsson
      Herkunft: Svenska
      Alter: 25
      Spezies: Mensch
      Beruf: Jäger, Alchemist (in Ausbildung)
      Bevorzugte Waffen: Gleve, Messer und Armbrust
      Aussehen: siehe Bild (Rüstung nicht inbegriffen)
      Grund für Beitritt in den Orden: Rache und Zugang zu Ghulen und Alchemie

      Lore:
      -glaubte erst nicht an Vampire, verlor in seiner Jugend seine Familie und seine große Liebe jedoch durch einen nächtlichen koordinierten Vampirangriff auf sein Heimatdorf, welche mitsamt der meisten anderen Bewohner zu Ghulen wurden
      -Interessiert sich für Alchemie und ist bereits in der Lage, einfache Tränke zu brauen, sowie einige hilfreiche Absude gegen Vampire
      -forscht intensiv an einem Mittel, um Ghule zurück in Menschen zu verwandeln
      -ein schwarzer Hubertushund namens Kerberos begleitet ihn oft auf den Jagden und Patrouillen
      -kann dank einer guten Bildung lesen und ließt auf den Jagden oft Heldensagen und Gedichte

      12267755034da3a4ad34f67a7abfc6ed.jpg
      I'm a shape shifter at Poe's masquerade.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Haruka Watanabe ()

    • Owain Cadwallader

      Name: Owain Cadwallader, Sohn von Maddock
      Herkunft: Maerwynn
      Alter: 28
      Spezies: Mensch
      Beruf: Mitglied des Ordens der Morgendämmerung (Krieger/Jäger)
      Bevorzugte Waffen: Einklingige große Streitaxt, silberlegiertes Langschwert
      Aussehen: Owain ist ein hochgewachsener junger Mann mit einem trainiertem Körper und rotbraunem Haar, sowie einem farblich passendem Vollbart. Er trägt normalerweise eine lange mantelartige Rüstung mit Eisenpanzerungen an Schultern, Unterarmen, Knien und Schienbeinen, sowie Kettengliedern und gehärtestes Leder am Rest des Oberteils, sowie einem gehärtetem Lederkragen. An der Seite ist eine Ledertasche angebracht für Tränke, Verbände und weitere notwendige Ausrüstung. Das Langschwert trägt er in der Regel auf dem Rücken, während er die Axt trägt und als Wanderstock benutzt. An seinem Gürtel baumelt zudem ein Jagdmesser und ein Wasserschlauch. Manchmal, wenn es die Situation erzwingt, trägt er einen Helm mit Kettenschleier (Vendel Helm).
      Grund für Beitritt in den Orden: Verschiedene Gründe, finanzielle Gründe spielten aber eine große Rolle!
      Geschichte & Hintergrund:
      Owain wurde in den Orden hineingeboren, sein Vater war als junger Mann beigetreten und hatte seine Mutter bei einer Reise kennengelernt. Mit fünf Jahren jedoch änderte sich die Situation und sein Vater verließ den Orden, da er nach einer Familientragödie die Ländereien der Familie von seinem Bruder übernehmen musste. Owain wuchs auf dem Anwesen auf, das hauptsächlich von Viehzucht und Holzfällerei seine Gewinne einbrachte. Doch während er als Kind das Leben genoß musste er als junger mann feststellen, dass sein Vater ein unfähiger Bürokrat gewesen war, der seinem Sohn zwar großartig das Kämpfen gelehrt hatte, jedoch keine Ahnung hatte wie man nicht pleite ging. Nach dem Verkauf des Anwesens zog Owain alleine aus und trat dem Orden bei, in dem er geboren worden war, unwissend was er sonst machen sollte.
      • Owain treibt die Suche nach einer echten Aufgabe und auch wenn ab und zu ein einzelner Vampir auftaucht so will er ein echtes Ziel das ihm eine klare Richtung bietet.
      • Obwohl er das bürokratische geschick seines Vaters hat (Keines) ist er recht geschickt im Umgang mit Nutzvieh, weshalb er abseits vom Training und der Jagd Aufgaben mit den wenigen Nutztieren (Kühe, Schweine, Ziehen) übernimmt.
      • Er hat das Studium der Alchemie nicht wirklich auf dem Schirm und bekommt seine Tränke, abgesehen von den simpelsten, meist von anderen Ordensmitgliedern
      "Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!" - Plato