Life as an outcast [Alea & Aozora]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Life as an outcast [Alea & Aozora]


      Wir schreiben das Jahr 2071, die Welt steht am Rande des Abgrunds. Die einst so blühenden Metropolen, existieren längst nicht mehr so, wie wir das kennen. Die Natur hat sich das zurückgeholt, was schon immer ihr gehörte. Doch wie konnte es dazu kommen? Der Menschheit stand doch so eine strahlende Zukunft bevor.
      Die Frage ist zugleich einfach, aber auch nicht. Ein Virus, der alle lebendigen Organismen Mutieren kann, und sie in unvorstellbar grässliche Kreaturen verwandelt, wurde auf die Menschheit losgelassen und hat somit ihr Ende hervorgerufen. Wie es passiert ist, weiß niemand, man weiß nur dass alles sich schnell verbreitete.
      Diese Schreckliche Sache ist jetzt schon knapp 20 Jahre her, und nur noch wenige Überlebende kämpfen um ihr Leben.
      Doch sind diese mutierten Wesen, die alles fressen, was sie sehen, noch lange nicht die einzige Gefahr auf dieser Welt.




      Steckbrief
      Wie man möchte :)


      @Alea CroniX

    • Name
      Caleb Butler

      Alter
      19 Jahre

      Aussehen
      Dunkelbraunes Haar, das fast schon schwarz wirkt. Zwei Naben über seinem linken Auge und eine auf seiner rechten Wange. Zwei verschiedene Augenfarben: links silbern, rechts golden, ein eindeutiger Hinweis darauf, dass Caleb ein Mutant ist. Er ist 1,85 m groß und hat eine schlanke und athletische Statur.

      5b9298048cac9230bf22d78151857505.jpg

      Mutation
      Auch wenn Calebs Augen die Vermutung nahe legen, dass seine Mutation mit seinen Augen zu tun hat, ist dies nicht der Fall. Zwar sind auch diese eine Folge der Mutation, doch ist es sein Geruchssinn, der sich erheblich verändert hat. Seine Nase und Geschmacksknospen haben sich so stark verändert, dass der Junge in der Lage ist, sogar Hormone zu riechen. Das hat natürlich Vor- und Nachteile, kann er als Beispiel riechen, wenn man ihn anlügt, da die meisten Menschen dabei bestimmte Hormone versprühten. Natürlich blieb vor ihm auch Angst nicht verborgen. Doch konnte man seine Nase durch Parfüm und andere Düfte auch in die Irre führen und sie sogar für einen Moment unbrauchbar machen.

      Charakter
      Caleb ist ein eher ruhiger Typ. Doch wie sagt man so schön, ruhige Wasser sind tief und das trifft auch auf Caleb zu. Er wirkt zwar mehr besonnen und zurückhaltend, doch so besitzt der Junge einen recht kurzen Geduldsfaden und eine niedrige Toleranzschwelle und kann sehr schnell aufbrausend und laut werden. Doch das vorwiegend nur verbal. Gewalt ist das letzte Mittel, zu dem er greift. Er ist größtenteils ein stiller Beobachter und scheint auch sonst nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Doch durch seine aufbrausende Art, fällt es ihm oft schwer sich richtig und ordentlich zu artikulieren. Dabei ist Caleb eigentlich ein freundlicher und zuvorkommender Typ, wenn er den die Chance dazu bekommt, dies auch zu zeigen.

      Bio
      Caleb gehört zu einer der ersten Generationen der mutierten Kinder. Die Mutationen waren eher selten und so gehörte er schnell zu den Außenseitern. Er war froh, dass man glaubte, dass es nur seinen Augen waren, die anders sind, verschwieg er, sobald er bemerkte, dass er mehr als alle anderen riechen konnte, dies vor allen. Selbst vor seiner Mutter, die auch seine einzige Familie war. Doch kam es immer wieder mal dazu, dass man ihn anfeindete wegen seiner Augen und einmal geriet er in so eine schlimme Schlägerei deswegen, dass er die Narben in seinem Gesicht davon trug.

      Sonstiges
      Caleb trägt immer ein Paar Nasenstöpsel bei sich, falls er mal einem zu penetranten Geruch ausgesetzt ist. Diese sind sehr kleine und unauffällig.

      Er hört gerne Musik und mag auch so gerne alles, was rhythmisch ist. Daher klopft er auch gerne mit seinen Fingern herum oder nutzt andere Dinge als Trommelstick.

      Da er selber unter Diskriminierung litt und es auch immer noch erfährt, kann er Leute die so denken und handeln nicht leiden.

      Mit Tieren kommt er öfters besser klar als mit Menschen.
      "Vergessen ist wie eine Wunde. Es mag zwar verheilen, aber dabei wird es eine Narbe hinterlassen."
      Monkey D. Ruffy


      Quelle

    • 090e040614d1c5451abb918e1f288a6e.jpg

      Ava Williams

      Alter
      19 Jahre // 05.09.

      Aussehen
      Ava hat viele Narben, doch die einzigen die ihr noch schmerzen bereiten, sowohl physisch als auch emotional sind eine im Gesicht, Die von der Oberlippe abwärts bis knapp zum Hals geht, und eine Narbe oberhalb der Brust, die wie eine Stichwunde aussieht. Beides verdeckt sie mit Kleidung

      Mutation
      Durch eine unglücklichen Vorfall, bekam Ava ungewollt eine Mutation. Ihre Zellen haben eine viel höhere Regenerationsrate, weshalb alle Körperlichen Wunden schneller heilen. Was meist zurück bleibt, ist eine Narbe, weshalb sie auch so viele hat.
      Allerdings kostet sie es viel Kraft, weshalb sie meist während des "Prozesses" Bewegungsunfähig ist. Würde sie sich dabei nicht ausruhen, ist die Regeneration um weiten langsamer.

      Charakter
      Ava ist eher eine direkte und schroffe Person. Sie hasst es zu warten, und geht lieber unbedacht auf eine Situation zu, als ihr ausweichen. Sie greift schnell zur Gewalt, und würde da weder vor Mensch noch Monster halt machen. Sie hat auf die harte Tour gelernt, dass sie sich nur auf sich selbst verlassen kann, und somit nur schwer anderen Vertraut.
      Sie ist ein Einzelgänger, und hasst es in Gegenwart von anderen Menschen zu sein.
      Dabei war sie früher komplett anders.

      Vergangenheit
      Ava hat ihre besondere "Fähigkeit" erst seit wenigen Jahren. Nachdem sie von ihren einstigen Kameraden, erst verraten und dann zum Sterben zurückgelassen wurde, um daraufhin von irgendwelchen Monstern gefressen zu werden. In diesen Moment hatte sie längst mit Ihren Leben abgeschlossen, doch wachte sie wieder auf. Alles was zurückblieb waren Narben.
      Seitdem, ca seit 2 Jahren, wurde sie immer Rücksichtsloser und streifte durch die Welt.

      Sonstiges
      Bei sich trägt sie immer ihr Katana, das ist auch das einzige, womit sie wirklich sich verteidigen kann.
      Hat ein altes Armband, wo im Anhänger ein Foto drin versteckt ist. Es ist sehr alt, da es aus Silber war rostet es schon, auf dem Foto kann man ein Mädchen grade so noch erkennen