The secret of the bubbles (Minacat & Suki-chan)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The secret of the bubbles (Minacat & Suki-chan)

      The secret of the bubbles

      4e99f14687f913f793a66c15eaa52ae5.gif

      Manche Menschen fürchten es, andere lieben es. Das Rauschen, die frische der Luft, die Windbriese die immer herrscht.
      Das Meer. So schön es auch sein kann, genau so grausam und erschreckend ist es. Keiner wirklich weis was alles in der Tiefe der Tiefseegibt oder was dort lauert.
      X der das Meer dass erste mal als Kind gesehen hatte ,war von beginn an fasziniert davon, wie es schimmert, die Wellen die langsam am Strand brachen, aber auch die Meerestiere waren für X erstaunlich. Manche klein und Bund und andere riesengroß, manche sehr gefährlich andere weniger.
      X faszinierte es wodurch dieser schon als Kind seine Eltern immer genervt hatte das sie doch ins Aquarium gehen solle mit ihm.
      Dort konnte X Stunden verbringen, wenn es nach dem kleinen X ginge würde er dort sogar leben., da man sich dort fühlte als wäre man direkt Unterwasser bei den Meerestieren.
      Wieso sich X so hingezogen fühlt das konnte er selber sich nie erklären, grade als Kind dachte man nicht so darüber nach.
      So vergingen die Jahre und X wurde zum Teenager.
      Über die Jahre hatte X immer mehr gespürt das er sich zum Meer verbunden fühlt, aber was ist das ? Seit wann hat X ein kleinen Begleiter ?
      Selbst x kann es nicht beantworten seit wann ihn eine kleine Bubble begleitet, X selber fand es zu beginn komisch, aber dann nach und nach gewöhnte er sich daran das er einen kleinen Begleiter hat.
      Nur da brachte auch dies neue Probleme mit sich , in der Schule wurde X dadurch aufgezogen und komisch angesehen da ihn die kleine Bubble überall hin begleitet. Sogar wollten sie die kleine Bubble platzen bringen, was X natürlich nicht zulassen konnte.
      So lies er ein kleinen Behälter bauen wodurch X immer die kleine Bubble bei sich hat, aber keiner dran kam ohne das er es mit bekommen würde.
      Jedoch begegnet X dann auf Y, der ein Student ist für Meeresbiologie. X wusste nicht zu beginn ob er Y trauen kann oder nicht. Alleine durch seine Bubble war X sehr vorsichtig gegenüber anderen geworden. Da X weder wollte das ihm seine Bubble weg genommen wird, noch das man ihn aufzog das er diese Bubble überall mit nahm. Fast so als wäre diese Bubble sein bester Freund. Was auch irgendwie wohl stimmte, denn diese Bubble besaß eine Art eigenes leben. Nur konnte diese nicht reden sondern gab eher Töne von sich wo man deutlich nach einer weile verstand , wenn diese Bubble etwas nicht passte oder was bestimmtes wollte.
      Nur was spielt Y nun für eine Rolle ? Ist Y jemand dem X vertrauen kann oder hat Y einen Auftrag was vielleicht mit seiner Bubble zu tun hat. Im Allgemeinen hat diese Bubble sehr viele Geheimnisse die selbst X bisher verborgen bleibt.

      152f1daaa192d11515baca8812fdd53b2d3ee5cf_hq.gif

      Rolle:
      X- Seta Atshushi = @Minacat
      Y- Hideki Yuminaka = @Suki-chan


    • Die Heiß ersehnten Sommerferien hatten begonnen und Seta hatte nur darauf gewartet diesen Moment zu Nutzen um zu der Neu Eröffnung eines neuen Großaquarien gehen zu können. Er war extra früh aufgestanden um nicht in der langen Schlange stehen zu müssen bei der Bullen Hitze.
      An seinem Gürtel trug er den Behälter in dem sich Blossom befand, er spürte wie aufgeregt dieser darin im inneren sich drehte. Bestimmt war Blossom genau so aufgeregt wie er! Nun...er war nur eine Vermutung aber es war bestimmt so!
      "Wir sind ja gleich da!", teilte er nebensächlich mit damit die Leute nicht seltsam zu ihm rüber starrten auch wenn er das schon lange gewöhnt war.
      Allein durch seine Größe oder eben durch dem sonderbaren kleinen Freund denn er bei sich hatte. Aber heute wollte er nicht das Blossom der Gefahr ausgesetzt war wie in der Schule...
      Gleichzeitig wollte er ihm diesen tolles Erlebnis nicht verwehren!
      Hier soll es Gefühl eben alles geben und auch ein Delfin Becken!
      Zwar war es in der Natur zu beobachten noch Atem beraubender aber, das Meer war eben nicht gerade in der nähe...
      An der Kasse ankommen, bezahlte er und niemand fiel auf das an seinen Gürtel kein neuer Jugendlicher Trend war, zum glück-
      In drinnen war es deutlich kühler und aufseufzend sah er sich im Eingangsbereich erst einmal die Übersichts-Karte an.
      "Hmm wo gehe wir am besten zuerst hin..",nuschelte er und ging mit dem Zeigefinger die Karte entlang. Es gab hier so viele tolle Stellen die er sich ansehen wollte aber die Ausstellung war nur zur begrenzter Zeit geöffnet.
      Es sollte also gut überlegt sein, besonderes bevor hier alles so voll war das es schwer sein würde durch die maßen an Leuten zu kommen!
      Der Behälter an seiner Hüfte rappelte merklich das seien Aufmerksam auf sich zog: "Hm? Was ist den Blossom...?", fragte er verwirrt und merkte das das rüttel stärker wurde jenachdem wohin er zeigte.
      "Die Quallen...?", fragte er noch mal und erneut rappelte der Behälter. das war wohl ein eindeutiges, Ja!
      "Na schön dann gehen wir da zuerst hin!", grinste er vor freudig und machte sich auf dem Weg.
      Believe Me ~

    • Hideki der schon eine weile bei dem Aquarium arbeitet das Heute neu eröffnete konnte man sich denken , da die Tiere ja auch davor schon versorgt werden müssen und auch das Wasser lies sich nicht von alleine komplett überprüfen.
      Schon weit vor der Eröffnung der Kassen stand Hideki schon auf der Matte, da er aktuell Semesterferien hatte konnte er in aller ruhe Jobben, wenn er nicht grade von seinen Eltern verdonnert wird doch mal auf die Welpen zu achten.
      Natürlich hatte selbst Hideki seinen kleinen Freund dabei wobei er früh ihm Aquarium von zwei weiteren Bubbles begrüßt wurde.
      " Guten Morgen ihr beiden, schon brav sein heut sind viele Gäste da, also wenn ihr spielen wollt macht das im Becken. Auch für dich Shisui ist das nun die regeln und wenn du bei mir bleiben willst bleib gut versteckt, ich will nicht das du mir verloren gehst.", meinte er lächelnd zu seinen kleinen blauen Freund. Jedoch die Antwort bekam er von seinen Freund sehr schnell und ohne Ton, in dem dieser sich in seine Westentasche verkroch.
      "~ Spinner~" , murmelt er lachend.
      Als dann hinter ihm eine Stimme erklang.
      " Guten Morgen Hideki, würdest du dann den Rundgang mit machen so wie die Delphinfütterung ? " ,fragte sein vorgesetzter ,denn grade heute viel einer seiner Kollegen aus wodurch er zu stimmte.
      " Klar kann ich machen. "
      Dabei lächelte dieser. Die anderen Bubbles hatten natürlich das weite gesucht gehabt als der Kollege dazu kam und sind schon in die ersten Becken verschwunden wodrin sie rum toben und sich selber ein bisschen jagen.
      " Keine sorge ich mache dafür das Haibecken ,da die ja fast gleich gefüttert werden. " , meinte dieser noch hinter her und Hideki bedankte sich höflich noch mal.
      So ging Hideki noch schnell in die Umkleide Zog sich um, natürlich zog er seine Weste wieder drüber damit Shisui ein versteck hätte und begab sich darauf hin dann raus zu den Gesten um diese zu beraten oder Vorschläge zu geben was man sich an gucken könnte.
      Aber selbst für ihn war es immer erstaunlich dieser Anblick wie man gefühlt wirklich im Wasser ist ob wohl man dies nicht wirklich war. Er wusste noch genau wie es war als er diesen Ort das erste mal gesehen hatte, er hätte stunden hier verbringen können ohne das es langweilig geworden wäre.





    • "Wahnsinn...!", staunte Seta laut und bekam denn Mund beinahe nicht mehr geschlossen. Das lange Warten auf die Eröffnung hatte sich wirklich gelohnt.
      Am liebsten würde er ewig Zeit hier verbringen...
      Wenn man bedacht das dies alles njr ein Bruchteil von dem war was sich dadraußen aif dem echten Meer abspielte! Einfach nur unglaublich...
      Auch bei den Quallen angekommen mjsste er sich zurück halten nicht direkt an der Glasscheibe zu Kleben.
      "Wow!! Siehst du das Blossom?", fragte er leise seinen Begleiter.
      Am liebsten würde er ihn jetzt raus lassen...
      Besser war es aber nicht... Aus den Augenwinkel sah er eine Mutter mit ihrem kleinen Jungen.
      Dieser zeigte Aufregt zu den Becken...
      Irgendwie bekam er ein beklemmendes Gefühl beim Anblick der Anderen und fast hätte er zu lange zu ihnen rüber gestarrt.
      Er musste zum wohle von Blossom aufpassen...
      Gerade als er weoter wolöre bekam er mit wie die Mutter des kleinen einen Mitarbeiter Ansprach.
      "Entschuldigung, wo geht es zum Delfin Becken?", fragte sie den Weißhaarigen Jungen Mann.
      Sogleich spitze er seine Ohren, da wollte er nämlich auch als nächstes hin weswegen er zu ihnen erneut rüber schaute.
      Seine Seelefenster verharrten einen Augenblick bei dem Mitarbeiter... Wie schön es sein musste hier zu arbeiten, irgendwo beneidenwert.
      Gut sah er auch irgendwie aus...
      Als ihm der Gedanke bewusst wurde linste er beschämt zur Seite.
      Er war nicht hier um zu flirten...
      Believe Me ~

    • Das alles so begeistert waren freute den Studenten ,denn das zeigte ihm nur das wirklich die Eröffnung ein toller Erfolg war. Ihm war zwar auch bekannt das sie vermutlich nicht alle Gäste halten könnten auf Dauer, aber auch wusste er die öfters hier her kommen würden wirklich die Tiere lieben so wie das Meer.
      Natürlich konnte sich auch Hideki kaum retten vor fragen da einige einfach viel zu viele hatten, denn das Gelände war nun wirklich nicht grade klein wodurch er das gut verstand.
      Als er Grade die Gäste verabschiedet die ihn etwas gefragt hatte kam auch schon eine Mutter an mit ihren Jungen die zum Delfinbecken wollte.
      " Zum Delfinbecken müssen Sie erst einmal hier grade aus weiter Laufen ,sobald sich der Weg teilt nach Rechs und gleich die Nächste wieder Links so kommen sie erst mal hier wieder raus , wobei sie direkt wenn sie raus kommen, an einer großen Wand ein Delfin aufgeklebt sehen. Da folgen sie einfach deren Delfinschnauze wobei sie dann direkt zum Durchgang kommen zum Delfinbecken. Sie können sich auch die Delfin Show ansehen ,wenn sie das wollen. Diese beginnt um 10:00 Uhr, das heißt in genau..." ,dabei sah Hideki nun auf seine Uhr da er es ja auch nicht verpassen durfte.
      " Genau in 15 Min. " , gab er auch so noch den Tipp das sie sich ruhig die Show an sehen könnten, denn wie Delfin springen können und Tricks können sollte man wirklich mal gesehen haben.
      Dabei lächelte Hideki weiter und spürte deutlich in seiner Westentasche wie Shisui etwas unruhig wurde, da dieser genau den Bubble von Seta spüren konnte.


    • Der kleine Junge an der Hand der Mutter sprang ganz aufgeregt und zog stürmisch an ihrem Handgelenk.
      "Auhjaaa! Mama! Mama! Wir MÜSSEN uns das ansehen! Delfine!"
      Die Mutter versuchte kurz ihren Jungen zu beruhigen bevor sie sich dankbar lächelnd an denn Studenten widmete:
      "Vielen dank für die Auskunft!"
      Dann ging sie auch mit ihrem Sohn in die besagte Richtung der es kaum aushielt mehr Still zu bleiben und schon Vorlaufen wollte.
      Dabei stieß er einige andere Besucher wo sich die Frau für entschuldigen musste.
      Etwas musste Seta bei dem Anblick schmunzeln, womöglich hatte es bwi ihm als Kind ähnlich ausgesehen wenn er mit sein Eltern ans Meer fuhr.
      Das starke klackern des Behäktes lebkte aber seine Aufmerksamkeit zurück auf sein Begleiter.
      "Hm?"
      So aufgeregt hatte er Blossom schon lange nicht mehr erlebt!
      "Woja... Beruhig dich wir gehen ja zu denn Delfin.", flüsterre er ubd legte die Hand an ddn Behalter bevor das so sehr auffiel.
      Das aber der Rötlich Rosane gar nicht so aufgeregt wegen Delfin war ahnte er nicht.
      Verwirrt darüber machte er sich auch auf dem Weg und ging an dem gutaussehende Studenten vorbei welcher eben der Mutter geholfen hatte.
      Ala er aber an ihm vorbei kam durch zog ihn ein ganz merkwürdiges Gefühl...
      Er musste einfach über die Schulter noch mal zu ihm schauen.
      Seltsam...
      Als er wieder nach vorne Blickte zog er kurz sein Smartphone aus der Tasche un die Uhrzeit noch mal zu kontrollieren... Etwas Zeit hatte er noch bis zu Fütterung.
      Daher bog er vorher noch zu den Schildkröten ab welche gerade an der Oberfläche sich ausruhten.
      Auf ein Schild wurden einige Fakten über die Schildkröte erhäutert was er doch sehr intressant fand.
      "Wow da steht die können besser Fsrben erkennen als ein Mensch - -", wollte begeistert sagen aber da fiel ihm auf wie unruhig immer noch Blossom war.
      "Ey.. Was ist den los mit dir?", fragte er doch langsam unwohl ihn musste gerade irgendwann ziemlich aus der fassung gebracht haben.
      Believe Me ~

    • Das der kleine Junge so auf gedreht war brachte Hideki doch leicht zum lachen, da er genau wusste wie es sich anfühlte wenn man das erste mal in so einem großen Aquarium ist. Man wusste nicht wirklich was man sich zuerst angucken sollte.
      " Nicht dafür , dafür sind wir ja da. " ,meinte er noch lächelnd zu der Jungenfrau. Wobei er seine Hand dann sachte an seine Westentasche legte da selbst Shisui so auf gedreht war für seine Verhältnis auch wenn man von ihm kein Geräusch hörte.
      Das er oft angesehen wurde war für ihn nichts neues, aber auch wollte er nicht so doll die Aufmerksamkeit denn es war eben doch auf eine gewisse Art komisch.
      Jedoch als der junge Mann an ihm vorbei lieb zuckte Shisui extrem in seiner Tasche wodurch er ihn sachte an sich ran drückte. Wodurch er sich doch etwas um sah denn er konnte sich gut vorstellen das die anderen Bubbles sich hier raus geschlichen hatte, aber diese konnte er nicht wirklich entdecken.
      Nur was ihn auf viel das ihn dieser junge Mann an sah und kurz lächeln musste dadurch.
      Das dieser aber der Auslöser war das erahnte selbst Hideki aktuell nicht.
      So begab er sich dann aber auch langsam auf den weg denn immer hin musste er nun alles vorbereiten für die Show , was er aber auch wusste das einige wohl es nicht gut heißen werden das Delfine hier im Becken gehalten werden. Aber da drüber musste Hideki stehen da er selber noch besser bescheid wusste als andere wieso diese überhaupt in diesen riesigen Becken gehalten werden.
      Als er nach einigen Minuten endlich an kam da er oft noch mal anhalten musste wegen einigen Gästen ging er noch mal das wichtigste durch und lies auch Shisui aus seine Westentasche raus. Wobei der blaue Bubble hin und her schwebte fast schon so als wollte er wohin.
      " Du bist heute echt komisch drauf Shisui... nun beruhig dich bitte, du darfst doch gleich mit den Delfinen spielen. " , sagte er und prägte sich noch mal ein wie Lang und wie Tief ihr Becken ist , da er selber die überzeugen nun wollte das es etwas gutes ist was sie hier machen.
      Auch ging ging er noch mal die Informationen durch für den Großen Tümmler an sich so wie die Namen der Delfine.
      Wobei er sich auch ob zog immer hin stand fest er würde auf jeden fall Nass werden.


    • Seta betrachte wie unruhig Blossom war dss er schon sorge hatte sein Begleiter könnte sich in Behälter noch verletzen!
      "Wir sehwn ja gleich die Delfine...", sprsch er leise und hoffte ihn damit zu beruhigen aber irgendwie schien es nicht zu helfen.
      Mühselig die Hand wieder auf den Behälter legen damit es nicht so klackert hing er weitwr zu dem Delfin Becken.
      Dort sah er auch die Mutter mkt iheem Kind von eben.
      "Eib ziemlicher andrang.", bemetkte er als er aufpassen musste nicht nit jemand zusammen zu stoßen aber da passierte es schon.
      Jemand stieß ihn unbewusst etwas Kräfte an so das er nach hinten fiel.
      "Uff...", japate er ubd ein Ältere Mann sah entschuldigend zu ihm: "Uh verdammt! Tut mkr Leis, ist alles okay bei die Großer?", fragte der Kerl und Seta winkte freundlich ab.
      "A.. Alles gut, wirklich! Ich--", wollte der Jüngling gerade weitee sprechen als er etwas an sich vorbei rauachen sah.
      "Blossom!", stieß er erschrocken aus als dieser durch den geöffneten Bejälter sofort raua flitzte in die Höhe. Der Behälter mksste beim Sturz aufgegangen sein.
      "Was zum Teufel ist das denn!?, stieß der Kerl verwirrt aus als Blossom einmal um dkesen herum schwirrte ubd dann davon flog!
      Seta blinzelte entsetzt und hoffte das die Leute gerade zu sehr von den Delfin abgelenkt waren als den Rosa Roten Bubblw zu bemerken.
      "Äh Entschuldige Sie das ehh ist so art neues Spielzeug.", log er der verwirrten Mann an und heilte seinem Beglekter nach welcher gezielt zu dem Delfin Becken flog.
      War er so Wild nach denn Delfinen!?
      Believe Me ~

    • Als dann langsam die Zeit ran war das er mit der Show beginnen konnte zumindest Informationen den Gästen geben konnte über ihre Tiere lief er langsam raus wie es sich gehörte und öffnete die Tasche von seiner Wester so das Shisui raus konnte und direkt ins Becken, aber dieses mal lief das doch etwas anders ab als sonst beim Training.
      Shisui flitzte auch unauffällig über den Boden und richtung des rosa Bubble. Das es aber auch etwas auf ruhe im Publikum gab merkte Hideki auch sofort. Erst da sah er den Rosa Bubble so wie auch sein blauer die sich wohl treffen wollten.
      " Ein rosa Bubble ? Dadurch also ~ " , murmelte Hideki wobei er dann mit seinen Fingern einen Pfiff abgab so das Shisui reagieren musste.
      Der blaue Bubble der diese Pfiff hörte kam grade bei dem rosa Bubble an und wollte diesen auf Bubble Art mit Blubberblasen begrüßen ,aber da sah dieser das ernste Befehl das er ins Wasser soll. Wobei Hideki hoffte irgendwo das auch der rosa Bubble mit ging.
      Shisui der wusste wenn Hideki einen ernsten Pfiff abgab hatte er zu hören, so gab er ein traurigen Pfiff leise von sich der blaue Bubble und schwebte dann langsam zurück zum Becken wobei dieser zu dem rosa Bubble nach und hoffte das dieser mit kommen würde.
      Hideki der nun nicht viel machen konnte wusste er musste nun anfangen oder es würde ärgern mit den Gästen aber auch mit dem Chef geben.
      " Guten Tag meine Damen und Herren und natürlich ihr Kinder auch. Mein Name ist Hideki Yuminaka, ich werde sie Heute durch die Delfin Show begleiten und ihnen ein bisschen etwas über unsere Delfine erzählen. Während die Delfintrainer ihnen zusammen mit unseren 6 Delfine ein bisschen ihre Tricks zeigen." , während Hideki schon begann sah er wie schon einige auf stehen wollten um sich andere Fische an zu sehen, naja wobei Delfine ja keine Fische sind. Wodurch er direkt weiter machte.
      " Meine Damen und Herren, natürlich weis ich auch das sie so etwas nicht unterstützen vermutlich wollen Delfine hier in solchen Becken zu halten. Ich kann es verstehen , aber unser AquaWorld tut sich von anderen Aquarien Grund auf unterschieden. In unseren Becken egal wo sie hingehen hier im Aquarium sind Fische und Meeressäuger aller Art die im Offenen Meer nicht überleben würden so wie unsere Delfine, Dazu haben wir unsere Becken viel größer gemacht als wie man es vorschreibt einfach damit wir ihnen bessere Schwimmmöglichkeiten geben können als wie wo anders. Unsere Becken sind über 13 Meter lang und über 4 Meter Tief. Natürlich ersetzt es dies nicht das Meer und das wissen wir, aber es ist doch schöner auch wenn diese Tiere Krank sind oder einfach nur ein kleines Problem haben hier zu sehen das sie weiter leben können als wie wenn sie grausam draußen ums leben kommen. Eben so haben wir lange geguckt das unsere kleine Gruppe von Großen Tümmlern sich gut verstehen und sie so weit wie es geht ein recht normales leben Führen hier können. " , begann er zu so erzählen wobei die Trainer sich hinter ihm sichtlich langsam vorbereiten um mit der Show richtig los zu legen.


    • Blossom schien auch ganz aufgeregt Vorfreude einen anderen Blubbel zu treffen und schien auch Shisui begrüßen zu wollen aber dann ertönte ein Piffi welche den Rosa Blubbel verwirrt zusehen ließ wie der andere schon davon flitzte.
      Etwas in Blossom wollte dem anderen auch direkt folgen!
      trotzdem zögerte es schließlich war es einfach los gestürmt und hatte Seta zurück gelassen. Aber das Traurige Pfieifen des anderen überzeugte Blossom dann doch ihm zu folgen, auch aus Neugier wohin er nun so plötzlich geflogen war!
      Seta der ganz bleich vor Sorge wurde rannte eillig nach vorne, das gat nicht so einfach war bei denn vielen leuten.
      Wo war Blossom hin verschwunden? Unwohl sah er das Delfin Becken und versuchte Blossom zu finden dabei fiel sein Blick auch zu dem Jungen mann der die Show ansagte.
      Tief durch atmend versuchte er runter zu kommen in der Hoffnung Blossom würde nichts zustoßen.
      Eigentlich hatte er sich auf die Delfin Show sehr gefreut und das auf ihre Wohl befinden geachtet wurde beruhigte ihn ebenfalls, allerdings ohne sein kleinen Freund fehlte ihm einfach etwas.
      Aber...dann!
      Er konnte etwas schimmern sehen, es war rosig und da war auch etwas blaues, das war kein licht vom Wasser oder??
      Denn Kopf streckend versuchte besser zu sehen wurde aber von ein paar von hinten unhöflich angepmpt:
      "Ey Sie! Sie verdecken die ganze Sicht! Sie sind doch groß genug, stellen sie sich weiter nach hinten!"
      Verlegen griff sich der große an denn Hinterkopf, seine Körper größe hatte er ihm momnt der Sorge ganz vergessen: "E-entschuldigung...", nuschelte er und tratt zur Seite das ein paar Kinder besser schauen konnten.
      Sein Blick wich wieder zu dem der die Delfin schau ansagte...
      Hoffentlich gab das mit Blossom keine Schwierigkeiten oder ärger...
      Believe Me ~

    • Hideki der der weile die Show unter hielt und auch die Gäste bei Laune halten wollte ging der Blick immer mal zu den Delfine und aber auch direkt ins Wasser wo er Shisui und den anderen Bubble sah wie diese durchs Wasser schossen und wohl auf ihre Art wohl etwas spielten.
      Natürlich vergas er seine Ansagten nicht über die Informationen hin wie ihre Delfine heißen wieso sie hier sind und auch ihr Alter, so wie ihre Länge und Gewicht.
      Die Show lief zwar gut , aber einige Tricks wollten nicht so wodurch er auch seine Scherze machte das selbst Delfine Lampenfiber manchmal haben oder einfach keine Lust haben. Wodurch er auch erklärt das sie Ihre Delfine hier niemals zwingen würden zu einem Trick da dies nicht gut war diese schlauen Wesen zu zwingen.
      Natürlich ging diese Show gut eine Stunde , aber es sind kaum Leute gegangen was wohl hieß das er seinen Job ganz gut wohl gemacht hatte.
      So richtet er die letzten Worte an die Gäste: " Vielen dank das Sie alle so Verständnis gezeigt haben für unsere Delfine und auch für ihre Aufmerksamkeit. Auch möchte ich Ihnen noch sagen in gut 45 Minuten ist die Robben Show gleich hier neben an und bei fragen unsere Pfleger und Trainer stehen Ihnen immer zur fragen zu Verfügung. Ich verabschiede mich nun von Ihnen und haben sie noch einen schönen Tag und einen Angenehmen auf enthalt. " , dabei verbeugte er sich und bekam auch Applaus, wobei sich Hideki dann erst mal von der Bühne ging, aber selber dann zum Wasser sah wo die beiden Bubbles grade rum schwammen, da er aber nichts sah beschloss er kurze Hand in den Unteren Bereich zu gehen wo man sich die Delfine auch an sehen konnte nur eben mit so viel abstand das keiner von den Kindern an die scheibe ran kamen wegen gegen die scheibe zu Klopfen.
      Ob er nun dabei beobachtet wurde wie er darunter ging war ihm egal ,denn grade wollte er nur wissen was das für ein Bubble war und wie Shisui auf diesen reagiert und was diese machten.


    • Seta fiel es schwer durch sie sorge um seinen Freund der Ansage zu verfolgen aber Ansicht war die Show wirklich toll! Es wurde nicht zu viel versprochen und wirkten die Delfine nicht unterdrück gesetzten wie es leider oft wo anderes der fall war.
      Für paar Minuten war er der Meeres-Welt Liebhaber ganz in diese schöne Vorführung eingetaucht. Erst als der Applaus los ging und er selbst zögerlich auch Klatschte wusste er wieder warum er in sorge war.
      Fast hätte der denn Anderen mit der Schulter gestreift als er mit einer knappen Bremsung vor dem Becken zum stehen kam. Zum glück lösten sich die Menschenhaufen auf so das er eine bessere Sicht hatte.
      Wo war sein kleiner Freund?! Eben war er noch----
      Da!
      Um nicht laut los zu schreien machte er wilde Handzeichen, was zwar albern aussah aber er hoffte Blossom wurde auf ihn aufmerksam werden aber der Blubble war viel zu sehr damit beschäftigt mit dem anderen Blubble wie zwei Quallen im Wasser aufgeregte herum zu tanzen!
      Verübeln konnte er es seinem Begleiter nicht schließlich hatten sie bis her noch nie ein anderen Blubble in der ganzen Jahre über gesehen...
      Plötzlich aber bekam er angst...Was wenn Blossom jetzt bei seinem neuem Freund bleiben wollte? scheinbar schien es zwei Art genossen zu sein...
      Erst jetzt war ihm der Andere seine Nähe bewusst geworden und verlegen war sein Blick zur Seite gewandert...Oh mann...
      "Ähm...die Deflin Show...war toll.", brach es zögernd aus ihm raus und dabei wieder zu denn Blubble sehen. Vielleicht...
      "Gehört...der Blaue ...da zu dir?"
      Es würde erklären wieso er nicht wie anderen Leute überrascht schaute oder verwirrt...
      Believe Me ~