Sometimes the seasons have to change first [AnnieMyu&TheBentoFox]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sometimes the seasons have to change first [AnnieMyu&TheBentoFox]

      Sometimes the seasons have to change first [AnnieMyu&TheBentoFox]
      yaoi/bl – romance – drama- slice of life




      Starring:

      Zacharias Garcia
      Matthew Kenedy

      Manchmal versteht die Seele den Weg zu ihrem Seelenverwandten falsch. Manchmal... findet nur einer von zwei jungen Menschen die große Liebe in dem jeweils anderen – und ist gezwungen zuzusehen, wie diese Liebe ihren Weg zu wem anders findet. Zacharias Garcia („Zac“) war glücklich im Kindergartenalter schon seinen Seelenverwandten zu finden, in der Grundschule ihn besser zu kennen als jeden anderen auf der Welt und in der Mittelschule... zu erleben wie seine Liebe unverhofft Vater wurde in seiner Beziehung mit dem Mädchen nebenan.

      Niemand konnte wohl verstehen, wie sich das für den Jungen angefühlt haben musste, der sich niemals vorstellen konnte sein Herz wem anderes zu schenken als ihm. Oder auch für seinen Schwarm, wie es sich anfühlen musste von jetzt auf gleich sich zu entscheiden die Verantwortung für ein Kind zu übernehmen, wo er doch selbst noch eines war. Aber Zac… tat das Einzige, was ihm richtig erschien. Er bot ihm alle Hilfe an, die er ihm geben konnte. Er war so unsterblich verliebt gewesen, dass er sofort bereit gewesen war seinem Schwarm und dessen Freundin mit dem Kind zu helfen. Immerhin… war das Kind doch ein Teil von ihm. Von dem Mann, den er liebte.

      Und Gott allein wusste, wie viel Hoffnung sich Zac machte in den folgenden Jahren, in denen er als „Onkel Zac“ alles versuchte um neben Schule so viel zu helfen wie er konnte. Und dass nur für... den verhängnisvollen als Zac am Altar stehen durfte. Die Liebe seines Lebens den Gang hinaufkommen sah, den süßen Sohn als Blumenkind vorne heran. Etwas von dem er oft geträumt hatte, aber nicht so, wie es geschah. Nicht so, dass er von Zac... nur seinen Ring vorne bekam, wie es ein guter Trauzeuge tat… und ihn seiner zukünftigen Frau an die Hand steckte.

      Er hatte aufgehört die Jahre zu zählen, weil er wusste, dass es nur noch mehr schmerzen würde, sie sich vorzuhalten, aber an diesem Tag zerbrach etwas in Zac. Etwas, was ihn stark genug machte nach den Flitterwochen seiner großen Liebe den Abstand zu suchen, den er sich selbst solange verwehrt hatte in der dummen Hoffnung „sie wären nur zusammen wegen dem Kind“. Oder, dass sie sich „irgendwann trennten bei dem Stress und er sehen würde, wie Zac immer für ihn da gewesen war“.

      Wie… naiv er gewesen war.

      Wie dumm, dass er wirklich dachte, dass sein Seelenverwandter damals schon an seiner Seite gewesen war.

      …Aber was, wenn er eigentlich nur… die falsche Generation dieser Blutlinie im Kopf gehabt hatte?

      [Steckbrief: Name, Alter, Größe, Beruf, Sonstiges, Aussehen]

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von TheBentoFox ()


    • Name:
      Matthew Kenedy

      Alter:
      18

      Größe:
      1.95

      Beruf:
      Schüler, arbeitet Teilzeit in einer Spielothek

      Sonstiges:
      ~Matthew ist der erste und bisher auch einzige Sohn der Kenedy Familie, welche schon sehr sehr früh und laut Erzählungen seiner Eltern auch sehr ungeplant gestartet ist.
      ~Seine ersten Erinnerungen hat der junge Mann tatsächlich nicht mit seinen Eltern, sondern seinem 'Onkel Zac' gesammelt, welcher wohl von klein auf der beste Freund des Jungen war.
      ~Das Leben der ganzen Familie änderte sich definitiv als Zac -zumindest für Matt- spurlos verschwand und niemand ihm so wirklich eine Antwort auf die Frage 'Wo ist er hin?' geben wollte, im Gegenteil, Matt erinnert sich noch heute sehr gut daran wie sein Vater ihn angeschrien hat das er doch aufhören sollte ihn nach Zac zu befragen...
      ~Matthew ist mit 16 schon mit dem Einverständnis seiner Eltern ausgezogen. Er lebt momentan mit einem Schulkameraden in einer WG, was jedoch im letzten halben Jahr dank der Freundin seines besagten Mitbewohners unglaublich nervig geworden war. Er könnte darüber weg sehen das sie unglaublich laut beim Sex war, aber das sie anfing die Deko zu verändern und vor allem SEINE Sachen um zu räumen?? Ja, irgendwo war auch bei ihm schluss...
      ~Seine Eltern ließen übrigens auch nur ausziehen weil die Wohnung eben wesentlich näher an seiner Schule dran war als ihr Haus, nur so nebenbei.
      ~Er wollte ausziehen weil er es zuhause wirklich nicht mehr aushielt. Er liebt seine Eltern, aber sie gingen ihn wirklich nur noch auf den Sack mit ihrem ständigen Gestreite. Sowas musste er sich dann wirklich nicht mehr geben und als er 18 wurde, musste er sie auch nicht mehr so oft sehen...
      ~Matt hatte aber auch schon vor seinem 18. Geburtstag keine wirklichen Probleme. Pff, er kam schon mit 15 in jeden Club, weil er einfach viel zu erwachsen aussieht. NIEMAND würde ihn auf anhieb auf 18 schätzen, außer man würde sich mit ihm mehr als 5 Minuten unterhalten. Denn charakterlich war der junge Mann... doch noch irgendwie ein Kind.
      ~Matt hasst seinen Namen. Matthew nannte ihn immer nur sein Großvater, der vor einigen Jahren verstarb, oder eben sein Vater welcher...... Naja, ein toller Mann war, aber die letzten Jahre eben nicht der beste Vater. Und mal davon abgesehen... Matthew war einfach kein cooler Name. Punkt.
      ~Neben der Schule arbeitet Matt in einer Spielothek, welche wirklich nur die Straße runter von seiner Wohnung liegt. Den Job hat er übrigens auch schon seit er 17 ist, weil NIEMAND nachgefragt hat und ihn einfach eingestellt hat-
      ~Matt macht momentan neben der Schule seinen Führerschein, was......... definitiv besser laufen könnte-
      ~Der junge Mann geht wie viele junge Leute gern auf Partys und lässt es sich dort auch gut gehen, wobei er bisher keine wirkliche Präferenz hatte wen er mit aufs Klo nahm...
      ~Was wohl niemand dem beliebten Draufgänger so wirklich glauben würde: Er hätte gern eine Beziehung. Irgendwann. Jemanden auf den er sich eben wirklich verlassen kann, dem er vertrauen kann, mit dem er eben all diese dämlichen Pärchendinge machen würde ohne sie kitschig zu finden, aber Fakt war: Sowas gab es für den Mann bisher nicht. Denn bisher gab es auch noch niemanden, der ihn so Klischee mäßig einfach umgehauen hat.

      Aussehen:
    • Name: Zacharias 'Zachary' Garcia
      Alter: 29 (11 zu Matts Geburt, 15 zur Hochzeit Matts Eltern)
      Größe: 1.79m

      Beruf: Sekretär

      Sonstiges:
      - Zac lernte Matts Vater schon im Kindergarten kennen, wenn auch nicht lange. Er ist 3 Jahre jünger als er, so lernte er ihn damals kennen kurz bevor er in die Unterstufe kam und empfand es direkt als 'Schicksal', das sie sich wieder sahen. Ehe er es verstand, erzählte er seiner Mutter aus vollster Überzeugung, das er ihn irgendwann heiraten würde, was sie damals noch abwinkte mit einem Schmunzeln und bis heute nicht weiß, dass diese Gefühle sich von Tag zu Tag nur verstärkt haben.
      - Seine Mutter nannte Zacharias nach einem Priester aus Ehre gegenüber der Kirche, der sie angehört - Zac hatte sehr früh angefangen es zu hassen. Alleine wegen dem Gelächter, so stellte er sich bald nur noch als Zachary vor, was sein ganzes Leben blieb. Außer seiner Eltern weiß deshalb auch niemand, dass sein richtiger Name Zacharias ist. Nun... abgesehen von Behörden offensichtlicher Weise.
      - So albern es klang... erst auf der Hochzeit seines Schwarms kam in Zacs Herzen wirklich an, dass seine Liebe niemals erwidert werden würde. Erst nachdem er Jahre damit verbrachte neben der Schule sich um Matt zu kümmern und sich beinahe jeden Tag genau neben ihm und seiner Freundin wieder fand... und sein Herz wirklich schrecklich müde war vom Schmerz. Von der falschen Hoffnung. Von... ALLEM.
      - Zac war trotz dem ganzen Hin und Her immer sehr gut in der Schule, auch wenn es ihm definitiv nicht leicht fiel. An manchen Tagen lernte er, während er Matts Windeln wechselte und versuchte es danach, wenn er ihm nicht mehr vorlas, weiter zu machen. Seine Lehrer selbst verstanden gar nicht, wie das alles zusammen funktionierte... Nun die Antwort war viel Koffein und viel Rauchen, das seine Nerven beruhigte. Beides kann er heute kaum unterlassen, ohne Kaffee kommt er nicht aus dem Haus und ohne Zigarette geht er nicht einmal aus dem Bett. Schlechte Angewohnheiten ändern sich nicht so leicht.
      - Nach den Flitterwochen von Matts Eltern nahm Zac sich immer mehr und mehr zurück und bemühte sich selbst aktiv den Kontakt einschlafen zu lassen, auch wenn es weh tat, ihn nicht mehr zu sehen. Und auch weh tat Matt nicht mehr zu sehen, den er schon sehr ins Herz geschlossen hatte. Aber er wollte einfach anfangen zu vergessen... also konzentrierte er sich auf die Schule, machte sein Abitur und-... konnte sich nicht entscheiden, was er studieren wollte. Also fing er an zu arbeiten, so ist er bis heute ein schlecht bezahlter Sekretär in einer Anwaltskanzlei, der viel zu viel Arbeit machte. Neuerdings hatte er angefangen deshalb 'nebenbei' Jura zu studieren. Er beschäftigte sich also mit vielen Dingen gleichzeitig einfach um... nicht nachdenken zu müssen.
      - Er vermisst Matthew und seinen Vater jeden Tag. Jeden einzelnen. Er trägt in seinem Portemonnaie ganz vorne ein Foto von den beiden herum, bei dem Matt auf dem Arm seines Vaters lag und das Zac selbst geschossen hatte damals.
      - Zacharias war mit 16 direkt ausgezogen, im regelmäßigen Besuchen seiner Mutter natürlich, und hat seit dem seine Adresse nicht einmal mehr geändert.
      - Zac ist schwul und ungeouted. Es wäre für seine gläubige Mutter auch sicher ein Schock, wenn sie plötzlich erfuhr, dass ihr Sohn WIRKLICH einen Mann geliebt hatte - wenn auch nicht körperlich. Nein, er wollte sicher nicht, dass sie wegen ihm an einem Herzinfarkt starb..! Zumal.. es unwichtig war. Er hatte niemanden gedated jemals und war nur keine Jungfrau, weil er sich einen Mann für eine Nacht geholt hatte, damit.. es einfach mal PASSIERT war, bevor er 30 wurde.
      - Wo Matt für sein Alter sehr alt aussah und nie gefragt wurde danach... war Zac heute 29 und musste noch IMMER seinen Ausweis zeigen, wenn er sich Zigaretten kaufte. Und ja: Das frustrierte ihn sehr.
      - Zacs Mutter ist heute in einem Altersheim und zeigt Anzeichen einer Demenz. Es kam dem nur zu Gute, das Zac so jung aussah, aber selbst hierbei gab es Tage, an denen sie ihn nicht erkannte - und viel mehr Tage an denen sie nach 'dem kleinen Matt' fragte, weil er eben so oft bei ihnen zuhause gewesen war...

      Aussehen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TheBentoFox ()

    • NPC

      Name:
      Joel Kenedy

      Alter:
      32

      Größe:
      1.83

      Beruf:
      Finanzberater

      Sonstiges:
      ~wurde ziemlich jung Vater, was anfangs für ihn unglaublich erschreckend war, aber trotzdem wäre er nie auf die Idee gekommen seine damalige Freundin oder das Kind alleine zu lassen
      ~es begann zwischen ihm und seiner Frau wirklich so, dass er nur für das Kind da sein wollte... naja, aber früher oder später fanden die beiden Eltern eben doch zueinander
      ~.... bis sie sich jetzt nach 18 Jahren wieder entfernten-
      ~er kann sich nicht erklären wieso Matthew so ein Riese geworden war
      ~Joel hat all die Jahre nichts von den Gefühlen seines besten Freundes mitbekommen oder gewusst
      ~ er selbst vermisst Zac auch ab und zu sehr, vor allem momentan, wo es mit seiner Ehe wirklich langsam den Berg runter geht vermisst er seinen Freund sehr
      ~er hat zugegebenermaßen... absolut keine Ahnung mehr vom leben seines Sohnes

      Aussehen:


      ______________________________________

      Name:
      Merry An Kenedy

      Alter:
      33

      Größe:
      1.74

      Beruf:
      Sprechstundenhilfe

      Sonstiges:
      ~beinahe alle bei Joel genannten Punkte treffen auch auf sie an, vor allem das was Matt angeht
      ~sie hat es nie jemanden gesagt, aber sie konnte zu ihrem Sohn nie eine Bindung aufbauen... was sie dank Zac ja auch kaum musste... bis dieser eben verschwand
      ~sie hatte ihr Leben ganz anders geplant, dieser angestaute Frust kommt nun langsam aus ihr heraus
      ~sie liebt Matt und Joel über alles, ist aber einfach nicht mehr glücklich in ihrem Leben

      Aussehen:

    • Name:
      Noah Wyle

      Alter:
      23

      Größe:
      1.75

      Beruf:
      .... er wurde gerade gefeuert-

      Sonstiges:
      ~Noah verbrachte die ersten Jahre seines Lebens in einem Mutter-Kind-Heim mit einer Mutter, die mehr als überfordert damit war ein Kind zu haben. Die anderen Mütter haben sich auch mit um ihn gekümmert, mit vielen von ihnen hat er noch Kontakt und nennt sie auch alle 'Mom'.
      ~Seine richtige Mutter ist ein schwierigeres Thema. Sie haben Kontakt, aber Noahs Verhältnis zu ihr ist nicht das Beste. Alleine schon deswegen, weil sie ihm einfach nicht sagen will, was aus seinem Vater geworden war.
      ~So viel zu seiner leiblichen Familie... Seine richtige Familie ist definitiv sein Mitbewohner und bester Freund: Connor! Die beiden sind seit -pff- der Grundschule beste Freunde?! Noah kann ohne sein 'Bestie' nicht und er war sich sicher, dass dieser auch nicht ohne ihn konnte.
      ~Das die beiden jedoch keine... herkümmliche Freundschaft hatten wunderte niemanden, oder? Denn statt ihre ersten Erfahrungen mit wem anders zu sammeln, hatten die beiden alle ihre ersten Male miteinander. Ihr erstes Date, ihre ersten Küsse, ihr erstes Mal... all das haben die beiden miteinander gehabt aus zwei ganz einfachen Gründen: Sicherheit und Neugierde. Sicherheit einfach weil.... Noah zumindest sich bei niemand anderen wirklich geborgen genug fühlte um jemanden sowas (für ihn) wichtiges zu geben... un neugierig weil, Hey, sie waren damals 15. Mit 14 haben sie schon andere Dinge gemacht, aber als es dann eben wirklich.. darum ging das die ersten in ihrer Klasse es taten? Natürlich waren sie da auch neugierig. Und natürlich... führte dann eben eines zum anderen und sie taten es... nochmal. Und wieder. Und wieder. Und auf verschiedene weisen, so das vor allem Noah schnell wusste das er sowohl die Top als auch die Bottom Position mochte. Das das natürlich nicht lange gut gehen konnte.. wussten sie da noch nicht.
      ~Denn Noah begann... definitiv andere Gefühle für seinen Freund zu entwickeln. Gefühle, die er persönlich nicht wollte. Nicht für Connor. Nicht für seinen eigentlich besten Freund, in Noahs Kopf bedeutete das nicht der Anfang von einer vielleicht idealen Beziehung, sondern das Ende ihrer Freudnschaft und so... sah sich Noah um......... Und schlief das erste mal mit einer Frau, was er hasste und deswegen sehr schnell wieder bei Connor war-
      ~Es blieb jedoch dabei, dass sich beide auch andere Partner suchten, aber... eben trotzdem weiter miteinander Sex hatten. Eben immer wenn der andere niemanden hatte oder Lust hatte, so in etwa-
      ~Das er vor allem anfangs als sie es das erste mal miteinander getan hatten einen schrecklichen Crush auf seinen besten Freund hatte... hatte er natürlich nie jemanden gesagt. Seitdem kam das Gefühl wirklich immer und immer wieder, weswegen sich Noah... eben auch immer und immer wieder neue Partner suchte.
      ~Noah arbeitete bis vor kurzem noch in einem Tierladen. Er ist gelernter Einzelhandelskaufmann, einen Job den er auch nur gelernt hatte um irgendwas zu haben wenn er ehrlich war. Die Arbeit mit den Tieren hatte ihm mehr als Spaß gemacht, jedoch wurde er gefeuert weil er eines der Tiere... eben schlicht weg gestohlen hatte. Ein kleiner Chinchilla, den er liebevoll Stinki nannte, weil er eben von seiner Färbung ein wenig wie ein Stinktier aussah. Er war krank und niemand im Laden hatte etwas getan, also hat Noah eben gehandelt und ihn einfach mit zu sich genommen. Den großen Käfig und alles an Deko und Spielzeug hatte er online bestellt, genau wie sein Essen denn... in den Zooladen konnte er ja schlecht-
      ~Übrigens nicht das einzige kranke oder verletzte Tier, welches Noah mit nachhause gebracht hatte-
      ~Er würde es nie offen zugeben, aber er hat auch schon für Geld mit Leuten geschlafen. Gerade wenn wenn Monatsende sein Teil der Miete anfallen würde, hatte er eben oft dazu gegriffen sich jemanden an zu bieten. Definitiv nicht oft schöne Männer, ehr mehr als selten, aber Hey er... konnte seinem Freund ja schlecht auf der Tasche liegen.
      ~Connor war wohl der einzige Mensch dem Noah Loyal war. Jemals. Er hatte mal eine Beziehung aber... naja. Ein Wort darüber, dass Noah und Connor sich zu nahe standen und Abstand gebrauchen könnten und es war aus. Wenn sein Partner nicht akzeptierte das er und Connor eben oft in einem Bett schliefen und kuschelten, dann brauchte er ihn nicht. (Ja. Ja das war sein Ernst-)
      ~Seit er Arbeitslos ist, ist er mehr oder weniger zur Hausfrau geworden, was ihm tatsächlich mehr Spaß machte als gedacht. Connor kam eigentlich immer nachhause und essen war auf dem Tisch. Naja außer... eben an Tagen Tagen denen er bei wem anders schlief-
      ~Er hat eigentlich eine Laktose Intoleranz. Eigentlich bedeutete so viel, dass er es gern ignorierte, einfach weil er zu gern Eis aß. Er LIEBTE Eis, aber eben sein Körper nicht, weswegen Connor definitiv zutun hatte ihn ab zu halten Milcheis zu essen oder ihm eben seine Tabletten irgendwie zu verabreichen.
      ~Er hat zwar ein Zimmer und ein Bett, schläft aber meistens auf dem Sofa... oder bei Connor.

      Aussehen:
    • Name: Connor Mitchell
      Alter: 23
      Größe: 1.76m

      Beruf: Personalchef einer Aktienfirma

      Sonstiges:
      - Connor... ist ein lebender Pechvogel. War er schon immer und es war wirklich wie ein Fluch. Als Kind begann es mit solchen Dingen, wie das 'zufällig' am Klettergerüst natürlich eine Stange erst abbrach, wenn er sie berührte.. und als Erwachsener waren es völlig unerklärliche Regenschauer in dem Moment, wo ER aus der Arbeit kam, die natürlich genau dann aufhörten, wenn er zuhause ankam. Oder, dass natürlich IMMER jemand das letzte Käsekuchenstück nahm kurz bevor er zum Bäcker ging. Oder, dass sein Wagen zum Tausendsten Mal nicht ansprang und kein Mechaniker sich erklären konnte wieso - natürlich nur, wenn er es eilig hatte. Also- Ja, er hatte vermutlich alles Pech der Welt gefressen.
      - Was.. nicht dabei aufhörte, dass er mit dem Mann zusammen lebte, den er liebte - dieser aber nicht mal auf die Idee zu kommen schien, dass trotz allem, was sie miteinander taten, Connor auch nur annähernd eine passende Wahl wäre. Nein, der Naturrothaar machte sich nicht einmal etwas anderes vor, er war schon lange auf dem Stand, dass er -wer wusste schon wie LANGE- Noah liebte und dass es nie etwas festeres werden würde als das, was sie gerade teilten. Und so seltsam es für andere vielleicht klang: Es war okay. Wer so vom Unglück verfolgt wurde wie Connor, der machte sich nichts vor dabei, dass sein Schwarm ihm 10 Mal am Tag sagte, dass er ihn lieb hatte oder gar liebte wie in einem schnellen "Lieb dich~", und es nicht so meinte. Tatsächlich hatten sie zwar die Regelung, das sie mit anderen schliefen und er wusste, dass Noah das auch regelmäßig tat, aber alleine weil Connor wusste, dass es vielleicht 2 oder 3 Wochen dauerte, bis er ohne Unterhose in sein Bett krabbelte, machte er sich selbst nicht die Mühe sich wen zu suchen und es auch nur zu probieren. Wenn es sich ergab, ergab es sich und er war der Letzte, der zu einem Dreier mit Noah 'Nein' sagte und wenn es nur war, weil Noah wem anderes näher kommen wollte, aber selbst suchen? Nah... In seinen Augen waren sie.. irgendwo wie eine 'offene Beziehung'. Das musste er nur irgendwie Noah klar machen irgendwann, bevor ihn ein Blitz traf-


      - So viel Pech er auch hatte, auf Arbeit lief es.... unerklärlicher Weise super. Also er wusste WIRKLICH nicht, wie das funktionierte, aber irgendwie war er in den Posten des Personalchefs einer Aktienfirma einfach.. reingerutscht. Die Bezahlung war gut, da würde er sich nicht beschweren und dass jeder ihn alleine dafür hasste, dass er es war, der 'Nein' zu freien Tagen sagte, war ihm sowieso egal. Er war sowieso nie der Beliebteste der Klasse oder sonst was gewesen und das war okay, solange sein persönlicher Sonnenschein abends auf ihn zuhause wartete. AKA an Tagen, an denen Noah es nicht tat... erwischte sich Connor regelmäßig dabei wie er enttäuscht an seiner Zigarette hing und einfach heulte für ein paar Minuten.
      - ^ Was normal war, ehrlich gesagt. Connor war emotional und war eben nahe am Wasser gebaut, es machte ihm nicht wirklich was aus. Zum Beispiel stand er regelmäßig etwas übertrieben dramatisch heulend in Noahs Tür, wenn ihm mal WIEDER ein Ficus eingegangen war, denn man sollte es kaum glauben, aber Connor liebte Pflanzen. Am Liebsten hätte er ein riesigen Garten und würde den ganzen Tag in dem verbringen statt auf Arbeit, aber jemand, der so vom Pech verfolgt wurde, hatte alles andere als einen grünen Daumen.
      ...Zugegeben, vielleicht würde er weniger schnell losheulen, wenn er nicht wüsste, wie Noah ihn sofort tröstete-
      - Während Pflanze seine erste Leidenschaft waren.. war die zweite Essen. Er konnte nicht kochen (Er hatte zumindest aufgegeben, nachdem das letzte Mal ihm beinahe die Küche abgefackelt war und NIEMAND WUSSTE WIESO! Er hatte eben wirklich viel Pech!!), aber er LIEBTE es zu essen. Ausgefallene Dinge, Dinge aus anderen Ländern, je extra vaganter der Name, desto mehr wollte er es probieren und.. naja sein gut bezahlter Job machte das möglich. Und auch, dass Noah gerade nicht mehr arbeitete und mehr Zeit hatte für ihn was ausgefallenes zu machen! An Geld fehlte es ja nicht wirklich.
      - Augenringe gehören bei Connor sozusagen zur Grundausstattung. Es gab immer wieder andere Gründe, weshalb er nicht gut schlief: Von Albträumen bis zu einer kaputten Latte im Bett oder einer komischen Beule in einem Wasserbett - ganz egal, es gab immer etwas neues. JA! Er hatte kurzzeitig ein Wasserbett!...und kurz darauf ein überschwemmtes Schlafzimmer. Ein Glück verdiente er so viel Geld....
      - Mit seinen Eltern hatte er weder guten noch schlechten Kontakt. Es gab ein Mal im Monat ein provisorisches Familienessen, wo er Noah immer mit hinnahm (auch um eine Ausrede zu haben schnell zu gehen), aber es war bei ihnen sehr.. kühl. Eine Beamtenfamilie, was sollte man sagen? Alle streng, was Connor sicher auch wäre, aber.. er hatte eben Noah, dem er im Leben nichts abschlagen könnte. Den er niemals einschränken könnte. Also würde er ihm auch nie Regeln setzen oder ihn dafür verurteilen, dass er dieses Tier geklaut hatte oder dass er selbst alles bezahlte oder dass Noah mit anderen schlief. Er liebte ihn eben mit.. allem, was dazu gehörte und würde ihn vom Fleck weg heiraten, selbst wenn er jeden Tag einen anderen Mann mit nachhause bringen würde. Er wäre glücklich, solange Noah glücklich war.
      ...Und er mit seinem Mann auch noch ab und zu zumindest Zeit verbringen könnte, okay-
      - Als sie jung waren.... naja- irgendwie hatte er sich einfach von Noah führen lassen, wenn das Sinn ergab? Die Neugierde hatte ihn nicht wirklich auf Sex gepackt.. aber eben auf Noah. Und das hörte eben bei jedem weiteren Mal nicht auf.. also........ 'ging er mit dem Flow'.

      Aussehen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von TheBentoFox ()