The Secret of the Forest [Asuna feat. Pumi]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • The Secret of the Forest [Asuna feat. Pumi]

      Alles wirft einen Schatten. Auch die Welt, in der wir leben.


      Schon seit Generationen gibt es eine Geschichte in dem beschaulichen Örtchen Leefside: Überquere niemals die Waldgrenze nach Einbruch der Nacht. Wenn man sich die Mühe macht, die Vergangenheit des Dorfes zu untersuchen, stellt man auch schnell fest, warum die Bewohner so abergläubisch sind. In dem Wald, an dessen Grenze der Ort liegt, verschwinden regelmäßig Menschen. Einzig die Familie Vaudrey scheint davon ausgenommen zu sein. Deren Mitglieder leben tief im Wald auf einem großen Anwesen, das bisher nur wenige Menschen zu Gesicht bekommen haben. Die Vaudreys sind eine tragödiengeschwängerte Familie und nicht wenige Bewohner Leefsides führen das auf den Wald zurück.


      Seit einigen Monaten versucht ein Unternehmen nun schon, den Wald zu großen Teilen abzuholzen. So ist zumindest der Plan. Es soll Platz gemacht werden für eine Landstraße, die dann hoffentlich auch zu einem stetigen Strom an Kunden für ein Einkaufszentrum sorgt. Doch immer wieder gehen Landvermesser in dem Wald verloren. Die Bewohner von Leefside wissen, dass man sich nicht mit dem Wald anlegen sollte. Aber welcher Großkonzern hört schon auf das Geschwafel eines Dörflers?
      Auch einige Umweltaktivisten haben etwas gegen den Bau der Straße. Das Ganze lockt Reporter an, sogar Influencer, die dem geheimnisvollen Wald auf den Zahn fühlen wollen. So viel Verkehr hat der Wald schon lange nicht mehr gesehen. Ein gefundenes Fressen für die Geheimnisse, die in dem Dickicht lauern...

    • Name:
      Christian Augustus Vaudrey

      Alter:
      29

      Background:
      Christian ist, wie die meisten Mitglieder seiner Familie, in der Claret Mansion geboten und aufgewachsen. Zusammen mit seinen Eltern, seinem Bruder und seiner Tante lebte er hier ein zurückgezogenes, aber angenehmes Leben. Bis ihm die Bürde der Familie zuteil wurde. Sein Vater erklärte es ihm im Alter von sechzehn Jahren, als die Alpträume begannen. "Es muss immer ein Vaudrey am Tor stehen", hatte ihm sein Vater mitgeteilt. Wenige Monate später verschwand Christian's Bruder. Kurz darauf nahm sich sein Vater das Leben. Von jetzt auf gleich war Christian der letzte Vaudrey. Und so verbringt er seine Tage auf dem Anwesen, das einst so voller Leben war, und steht Wache, wie es ein Vaudrey nun einmal tut. Die Frage ist, wer am Ende gewinnt: er und seine Familie oder das, was sie vor langer Zeit hinter dem Tor eingesperrt haben...

      Sonstiges:
      - Christan war schon auf der anderen Seite des Tores, um seinen Bruder zu finden. Er weiß, was auf der anderen Seite lauert...
      - begabter Klavierspieler
      - dyslexic
      - optionaler Brillenträger

      Haarfarbe:
      dunkelbraun, beinahe schwarz

      Augenfarbe:
      dunkelgrau

      Aussehen:

    • Name:
      Ellasbeth 'Ella' Torrence



      Alter:
      31


      Background:
      Ella wuchs als Zweitgeborene ziemlich normal in ihrer Familie auf. Ihre Vergangenheit ist ziemlich unspektakulär, ihre ältere Schwester hatte ein Studium absolviert, war ins Ausland verschwunden und hatte sich nur gemeldet, als das erste Enkelkind unterwegs war. Ellas jüngerer Bruder George hatte sich der Altenpflege verschrieben, war in ihrem Geburtsort geblieben und pflegte ein enges Band zu ihren Eltern.Ella hingegen hatte seit je her eine Faszination für die Natur und insbesondere für Vögel entwickelt. Innerhalb kurzer Zeit unterschied sie alle heimischen Vogelarten anhand ihrer Gesänge und eignete sich schier unermessliches Wissen an. Da sie ihr Hobby zu ihrem Beruf machte und demnach nie viel verdiente, lebte sie sehr spärlich und bodenständig. Irgendwann sattelte sie auf ein älteres Wohnmobil um, das sie frisch machen ließ, und kündigte ihre Wohnung. Seitdem fährt sie mit ihrem mobilen Wohnsitz durch die Landschaften und verfasst Paper und Arbeiten auf ihrem Laptop.
      Als sie eines Tages aufgrund von Beschwerden einen Arzt aufsuchte und etliche Untersuchungen später eine Diagnose bekam, wandelte sich ihr Blick auf das Leben ein weiteres Mal. Plötzlich kam ihr ihre Faszination für Vögel wie ein schlechter Scherz Gottes vor, denn bald viel ihr auf, dass sie genau das widerspiegelte, was sie gerne sein wollte:
      Vogelfrei.



      Sonstiges:
      - Ornithologin
      - ledig ohne Kinder
      - hat eine seltene Erkrankung
      - wohnt in einem Wohnmobil



      Haarfarbe:
      Kupferbraun


      Augenfarbe:
      dunkelbraun


      Aussehen:

      copyright by Vertify


      "I rather trust and regret than doubt and regret"