Layers of the Blue Moon (Countess & Chaoz)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Layers of the Blue Moon (Countess & Chaoz)

      Layers of the Blue Moon

      Es war der blaue Mond der eines Tages über unsere Häupter schien, unsere von seiner Anmut verzauberten Blicke einfing und uns dennoch ratlos zurückließ. Es war ein Wunsch welchen er uns gewährte, ein Wunsch der unumgänglich in die Tat umgesetzt wurde und ein Segen welchen er uns erteilte, doch für manche einen Fluch darstellen sollte. Und so war Ich es, der seine Familie mit seinem sehnsüchtigen Wunsch aufgrund einer impulsiven Reaktion zerstörte und sich fortan in seinen Segen versteckte der ebenfalls sein größter Fluch war.
      Diese Geschichte handelt um eine Zusammenführung vieler Geschichten in eine gemeinsame Erkundung der Geschehnisse übergehend, die sich um das rätselhafte Erscheinen des blauen Mondes, dessen Ursprung, dessen Ziel und dessen Untergang drehen sollte. Nur Sie und Ich waren es, die diesen Mond erblickten und nun in der Lage waren in Geschichten eintauchen zu können, Geschichten die aus unserer Inspiration entstanden und Geschichten die mit unserem Zutun ihr Ende finden sollten. Wie wir sie gestalteten, wie wir sie führten, wie wir sie aus erzählten sollte sich mit unseren Taten ändern, denn nun waren wir diejenigen die ihre Hauptrollen spielen und ihren Verlauf fernab unserer Planung zum Ende führen sollten. Und all dies nur dem Wunsch entspringend ein weiteres Mal den blauen Mond zu erblicken um unsere Wünsche rückgängig zu machen und den Fluch zu entfernen.


    • Name:
      Lawrence Westcott

      Pseudonym:
      C.C Reyem

      Alter:
      26

      Größe:
      1.76m

      Berufung:
      Schriftsteller

      Charakter:
      Bei Law handelt es sich um einen introvertierten Mann der zwischenmenschlichen Kontakten bestmöglich aus dem Weg geht, sich mit dem wenigen was er hat glücklich schätzt, sich jedoch leicht zu Dingen überreden lässt und so mit den zwei Personen die er seine Freunde nennen könnte zu Tätigkeiten außerhalb seines treuen Heims gedrungen wird. Zwar erwischt er sich jedes Mal dabei Spaß zu haben, doch sehnt er sich nach nur wenig Zeit nach seiner getreuen Ruhe und seinen Ausflüchten in die eigene Werke um neue Inspiration für seine Arbeit zu schöpfen. Ein Workaholic durch und durch, was sich in der Unordnung seiner Wohnung äußert, doch liegen in ihm viele Talente verborgen die er aufgrund seines mangelnden Willen sie zu äußern zu verstecken weiß.

      Vorgeschichte:
      Eine zerstrittene Familie, eine brüchige Ehe und Geschwister die sich gegenseitig aus stocherten, gar zu hassen schienen. Mit 16 verließ der junge Mann sein Heim um vor seiner Familie Flucht zu suchen, doch ließ diese ihn niemals vollwertig in Ruhe und mischte sich stetig in seine Angelegenheiten ein, egal auf welcher Basis. Das Ausmaß dieser Streitereien nahm schlussendlich so ein Ausmaß das der junge Mann sich vollends zurückzog und jegliche Kontakte zu ignorieren vermochte, doch auch damit war die Sache noch nicht gegessen. Als er eines Tages schließlich den blauen Mond erblickte, verankerte sich der sehnsüchtige Wunsch nach Ruhe und äußerte sich in den Verlust seiner Familie durch einen Unfall. Reue bot sich in seiner Entscheidung dar, die felsenfeste Überzeugung Schuld an dem Unglück seiner Familie zu sein überwog die Abscheu die er einst für sie besaß und so begann er sich selbst als eine Person zu sehen, die andere nur ins Unglück stürzte.

      Karriere:
      Mit 16 Jahren startete der junge Mann vorerst mit Teilzeitaktivitäten und hielt sich so über Wasser um schließlich für ein Studium zu sparen, doch entwickelte sich das Studium nicht so wie er es sich erhoffte und so brach er dieses ab um schließlich auf Baustellen und später als Mädchen für Alles in jeglichen Veranstaltungen und Läden auszuhelfen, die zu jenem Zeitpunkt eben Hilfe benötigten. Irgendwann verfasste er eine Geschichte über eine Fantasiewelt die er entwickelte und als einer seiner Freunde Wind davon bekam und diese heimlich einem Bekannten zeigte, bot dieser ihm an sein Werk zu veröffentlichen. Mit 22 startete nun also seine Karriere als Schriftsteller, was folgten waren mehrere Geschichten, einige gut andere wiederum nicht so anspruchsvoll. Sein stärkstes Werk schrieb Lawrence jedoch im Alter von 24, der Titel der Geschichte lautete "Myrddins Philosophy". Da er sich vor seiner Leserschaft nicht zu zeigen vermochte, gab er über einen Artikel an Visionen der Geschichte in seinen Träumen gesehen zu haben. Diese Tatsache handelte sich natürlich um eine Lüge, denn zu dieser Zeit ereignete sich das Erwachen seiner Fähigkeit durch die Eröffnung des blauen Mondes.

      Besondere Merkmale:
      -in seiner Brusttasche befindet sich ein kleines Memo Buch in welchem er spontane Ideen verfasst
      -verlässt er das Haus, trägt er meist Handschuhe
      -besitzt eine hohe Alkoholtoleranz
      -geschickt im Umgang mit den Kochlöffel, doch ernährt sich hauptsächlich von Fertigessen

      _________________________________________________________________________________________________

      Myrddins Philosophy



      In Myrddins Philosophy spielt er die Hauptrolle als den mächtigen Magier Myrddin, der durch die Ignoranz der Menschheit seinen Pfad von der Tugend abwandte und sich an den ewig währenden Kriegen satt sah. Doch trotz seines langen Lebens als Halbblut, änderte sich nichts an den Gegebenheiten und so entschied er sich dem Krieg zum Wohle seiner Psyche ein Ende zu bereiten, allerdings damit den Hass aller Menschen auf sich zu ziehen und als Antagonist der Story zu verenden. Dennoch ging er im Laufe der Geschichte stets als siegreich hervor, doch wurden seine Methoden immer brutaler und unnachgiebiger bis zu jenem Zeitpunkt an dem er jene Person traf. Diese Person war es am Ende jedoch auch, die ihm sein Leben nahm und den Kreislauf der Zerstörung somit unbewusst weiterführte.

      ___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

      War of Legions



      Testpilot des neusten Modells der Juggernaut Mark 3, Codename Gecko, ein Hybrid aus Onyx und Pyrope, und der widerwillige Anführer der Einheit 'Judgment' die dafür bekannt ist in jeglichen Konflikten stets als Kanonenfutter an die Front gesetzt zu werden. Schon im jungen Alter wurde der kaltblütige Pilot mit den Namen Gecko darauf getrimmt anderen Wesen das Leben zu nehmen, ob es sich dabei jedoch um die Legion oder um Menschen handelte war einerlei. Er war ein Werkzeug ohne Name, eine Wegwerfwaffe die man sich besorgte falls ein Job einem zum dreckig war, eine braves Haustier das seine Missionen niemals hinterfragte und alles was ihm befohlen wurde ausführte. Bis zu jenem Tag.

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Chaoz ()



    • The purpose of literature is to turn blood into ink…

      Name:
      Juliea Sjögren

      Pseudonym:
      Shana Moss

      Alter:
      24

      Größe:
      1,72 cm

      Berufung:
      Schriftstellerin

      Charakter:
      - zeigt sich im Laufe der Geschichte -

      Vorgeschichte:
      Im Alter von nur acht Jahren wurde die junge Frau Zeugin eines Einbruchs im trauten Heim. Ihr Vater war schon lange nicht mehr Teil ihres Lebens und ihre Mutter versuchte die Einsamkeit, die sie insgeheim zerfraß, mit ihrem draufgängerischen Gehabe zu überspielen - bis sie sich mit den falschen Leuten angelegt hatte. Jene Leute waren es, die ins Haus stürmten und es ihrer Mutter mit purer Gewalt heimzahlten, sodass Juliea über Jahre hinweg von ihren Großeltern aufgezogen wurde. Auch wenn sie ziemlich jung war, brannten die Bilder sich ins Hirn und spiegelten sich in niemals enden wollenden Alpträumen wieder; bis heute. Ihre Vergangenheit hätte man der Schriftstellerin niemals abgekauft - schlussendlich wusste ja auch niemand davon. Ihre Mutter war eine angesehene, relativ Bekannte Frau und damit dieser Vorfall ihrem Ruf keineswegs schaden konnte, wurde die Story von der Öffentlichkeit abgeschnitten und im Keim erstickt. Nachdem Juliea also von den Großeltern aufgenommen - und ihre Mutter derweil im Krankenhaus versorgt wurde, verlor niemand auch nur ein weiteres Wort darüber.

      Karriere:
      Bevor sie sich einen Namen in ihrem derzeitigen Beruf gemacht hatte, führte die Vierundzwanzigjährige ein ziemlich bescheidenes Leben. Ihre Großeltern besaßen genug Geld, um sowohl sich als auch Juliea ein mehr oder weniger sorgenfreies Leben zu ermöglichen. Die junge Frau beendete die Hochschule mit einem überdurchschnittlich gutem Abschluss - fing danach allerdings keine Tätigkeit an, sondern verbrachte ihre wertvolle Zeit lieber damit, Gedanken in Kurzgeschichten zu verwandeln. Ihre mentale Verfassung verschlechterte sich im Laufe ihres Lebens und nahm ihr die meisten Chancen, etwas aus ihrem Leben zu machen. Daher bemühte sie sich darum, ihr liebstes Hobby zum Beruf werden zu lassen. Zunächst dachte sie, keiner würde ihre Geschichten lesen wollen - doch den Mut ließ sie sich nicht nehmen, bis ihre Werke innerhalb kürzester Zeit immer wieder unter den Bestsellern aufgelistet waren. Irgendwann kehrte sie ihren Kurzgeschichten den Rücken zu und fokussierte sich eher auf langlebige Geschichten, die mehrere Teile umfassten. Ihren derzeit größten Erfolg landete Juliea mit dem Fantasyroman „War of Legions“, an dem sie über mehrere Jahre hinweg herumbastelte und in den sie all ihr Herzblut steckte.

      Besondere Merkmale:
      - zeigt sich im Laufe der Geschichte -

      my review on life so far:

      ★ ★ ★ ☆ ☆