Eyes of a killer [Saki + Sachiko]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eyes of a killer [Saki + Sachiko]

      єуєѕ σƒ α кιℓℓєя



      Genre: Crime, Drama, Mystery (maybe Romance)

      „Zum wiederholten Male haben die Ermittler grausame Szenen am Tatort vorgefunden Es ist der vierte Mordfall im Bundesstaat innerhalb von zwei Monaten. Die örtlichen Behörden gehen von einem Serientäter aus. Bisher gibt es keine Anhaltspunkte zum Motiv des Täters.“


      Maine ist ein ruhiges Fleckchen Erde, zumindest meistens. Nicht nur der Acadia Nationalpark oder die Berge laden dazu ein, ein wenig die Seele baumeln zu lassen, auch die Städte von Portland über Lewiston bis Bangor sind bestenfalls „schön“ oder „verschlafen“, aber nichts, was einen Touristen aus der Reserve lockt.
      Bangor hat eine der niedrigsten Verbrechensraten des ganzen Vereinigten Staaten – bis jetzt. Etwas, eher gesagt jemand, zieht seine Kreise immer näher um die kleine Stadt. In den ausgedehnten Wäldern Maines finden sich Leichen, eine nach der anderen. Bisher gibt es kein Muster, aber die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Wen trifft es als Nächstes? Und viel wichtiger – wer steckt dahinter?

      X ist eine junge Frau, die nur im Augenblick existiert. Für sie ist ihre Vergangenheit wie der Bigfoot, vermutlich eine Lüge und nicht weiter erwähnenswert, es sei denn man ist ein Spinner. Sie spricht nicht über das, was vorher passiert ist. Aber sie spricht auch nicht über das, was sie jetzt tut. Denn X ist eine Mörderin, viel schlimmer noch, sie ist ein Monster und kaum hat sie sich das Blut ihres letzten Opfers von den Händen gewaschen, möchte sie wieder diese Wärme spüren, wenn jemandes Kehle ausblutet.
      Nach langer Reise durchs ganze Land kommt sie in Maine an, im nördlichsten aller Bundesstaaten mit der höchsten Walddichte. Wenn jemand ganz leicht verschwinden kann, dann hier. Aber sie hat nicht damit gerechnet, dass es unter all den Backpfeifen bei der Polizei noch eine Hand voll Leute gibt, die ihre Arbeit verstehen. Y ist es, der auf den Fall angesetzt wird und der langsam eine Spur wittert. Wird es Y gelingen, X zu identifizieren und viel wichtiger noch: sie zu fassen? Oder treibt X ihr Spiel auf die Spitze und zieht dann weiter, bis niemand ihr mehr zu nahe kommen kann?

      X: @Sachiko
      Y: @Saki

      ~ Steckbrief nach Belieben~
    • Emily Pines







      Alter: 27 Jahre

      Aussehen: Sie hat unscheinbare Gesichtszüge, helles Haar und blaue Augen;
      Emilys Statur ist sportlich, ihre Körpergröße beträgt 1,64 m.


      Charakter: Die meisten ihrer Mitmenschen bezeichnen sie als unauffällig. Man kann weder etwas Positives, noch etwas Negatives über sie sagen, da sie kaum spricht. Ihr Verhalten ist stets höflich, aber zurückhaltend. Sie wird von Vielen als introvertiert und eigenbrötlerisch wahrgenommen.

      Vergangenheit: Als Kind wurde Emily in einem Autobahnmotel von ihrer überforderten Mutter ausgesetzt. Da niemand das Kind als vermisst gemeldet hatte und es keine Überwachungskameras beim Motel gab, war die Suche nach ihrer Familie nach kurzer Zeit auf Eis gelegt worden. Man gab ihr den Namen Emily und nutzte den falschen Vornamen, den ihre Mutter im Motel hinterlegt hatte - Pines.
      Da sie noch ein Kleinkind war, gab man sie in eine Pflegefamilie, über die Emily bis heute nicht gerne spricht. Alles, was man ihren Akten beim Jugendamt entnehmen kann, ist, dass die Familie einer sehr religiösen Bewegung anhängt und mehrere Pflegekinder aufgenommen hat. Das, was dort hinter verschlossenen Türen geschehen ist, wissen nur die Therapeuten, die Emily im Laufe ihres Lebens hatte.
      All das gehört für sie nicht mehr zu ihrem Leben, sie hat sich strikt davon abgetrennt, seit sie volljährig ist und auf eigenen Beinen steht.

      Besonderheiten: Emily selbst weiß es noch nicht und auch ihre Therapeuten hatten bisher keinen Anhaltspunkt um es herauszufinden, aber sie leidet unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung. Seit sie ihr eigenes Leben führt, übernimmt zunehmend eine andere Persönlichkeit von ihr, die sich selbst Adeline nennt, das Steuer. Adeline ist das Gegenteil von Emily, sie ist laut, unberechenbar und vor allem hochgradig aggressiv.
      Adeline ist es, die ihre Wut auf das, was ihrem Host passiert ist, gegen andere Menschen richtet und eine Spur aus Blut hinter sich herzieht.




      Seit Emily in Bangor angekommen ist, arbeitet sie in einem kleinen Convenience Store, der rund umd ie Uhr geöffnet hat. Sie hat keine außerordentliche Bildung nach ihrem Schulabschluss genossen und ist sich nicht sicher, was sie mit ihrem Leben anfangen will. Aktuell lebt sie in einem Apartmenthouse am Rande der Stadt, in dem eher sozial schwache Menschen und Familien unterkommen, aber mehr kann sie sich nicht leisten. Sie fährt einen alten Dodge Charger.




      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sachiko ()

    • 16085521210aff35312683641126.jpgName:
      Joseph Pinewood

      Alter:
      30 Jahre
      23. August - Löwe

      Charakter:
      Er ist ein normalerweise ruhiger Kerl, welcher alles sehr gelassen und logisch angeht. In seinem Privatleben ist er locker, oft zum scherzen aufgelegt - auch wenn seine Freunde diese nicht oft verstehen, ebenso wie seinen Sarkasmus -. Fremde kann er jedoch nicht wirklich leiden und verhält sich diesen gegenüber eher distanziert und versucht nicht zu viel von sich Preis zu geben. Diese Eigenschaft konnte er von seinem Beruf her nicht ablegen, konnte man immerhin keinem wirklich trauen und das hatte er in zahlreichen Fällen schon erleben müssen. Besonders zu Kindern und Jugendlichen hat er einen guten Draht, da er vor seinem heutigen Stand viel mit schwererziehbaren Kindern zu tun hatte und daher wusste, wie er mit diesen umzugehen hatte. Sein Arbeitsleben unterscheidet sich jedoch von seinem Alltag. Zwar ist er auch dort recht ruhig, doch kann er in einer Sekunde sehr freundlich und zuvorkommend sein, während er in der nächsten Sekunde der schlimmste Albtraum eines jeden sein könnte. Er scheut sich nicht davon seine Meinung kund zu tun und widerlegt viele Aussagen, wenn er sich sicher ist, dass diese falsch oder abwegig sind. Unter seinen Kollegen und seinen Vorgesetzten ist er stehts loyal, jedoch zeigt er hier deutlich, ob er jemanden leiden kann oder nicht.

      Sonstiges:
      ~ ist 1,96m groß und wiegt 87kg
      ~ hasst Hitze und möchte sich bei dieser gern einfach nur verbarrikadieren
      ~ isst gerne, mag aber keine Süßigkeiten, zumindest nicht so gerne
      ~ dafür liebt er Eistee

      ╔═.✵.════════════════╗
      ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє.
      ╚════════════════.✵.═╝



      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєяутнιηg!"