Ich küsse einen Psychopathen?! (Haruka & B.T)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich küsse einen Psychopathen?! (Haruka & B.T)

      Ich küsse einen Psychopathen?!

      Genre: Drama, Abenteuer, Romance, Brutal und evtl Fantasy.


      New York City ist eine Stadt in denen die größten Wünsche und Träume einzelner Menschen wahr werden können.
      Genauso gut können aber auch deine schlimmsten Albträume zur Wirklichkeit werden! X rutscht ungewollt in eine
      ehrenamtliche Aktion, bei der normale Menschen in einer Psychatrie einen Insassen helfen sollen sich wieder in das
      normale Leben einzugliedern. Das ganze könnte man auch mit einem typischen Mentoren System aus Schulen und
      Universitäten vergleichen. X lernt in der Phase 1 des Projektes also seinen Schützling Y kennen und wundert sich
      warum diese Person in der Psychatrie sitzt. Sie wirkte so ganz normal. Mit mehreren treffen in der Psychatrie in einem
      neutralen Raum, lernen X und Y sich immer besser kennen. Beide sollen sich gegenseitig vertrauen, bevor es in die
      zweite Phase des Projektes gehen kann. Denn in der nächsten Phase wird Y entlassen und soll zu X in die Wohnung ziehen.
      Die Wohnung jedoch wurde vorher von dem ehrenamtlichen Projekt finanziert und ist somit mit mehren Notfallschaltern
      und Protokollen abgesichert, sodass X sich jederzeit Sicher fühlen kann und sich durch das Auslösen eines Knopfes vor
      Y in Sicherheit bringen kann. In Phase 2 soll es hauptsächlich darum gehen dass Y wieder ein Gefühl für die Wirklichkeit
      bekommt und wieder für sich selbst Sorgen kann. Y muss wieder lernen einen Haushalt zu schmeißen, einzukaufen und
      für sich selbst zu kochen. Nachdem nun Y in Phase 1 und 2 wieder gelernt hat mit Menschen umzugehen und vorallem
      auch wieder selbst für sich zu sorgen, soll Y in Phase 3 einen eigenen Job finden und schlussendlich selbsständig eine
      eigene Wohnung finden.

      Y gehört in Wirklichkeit einer magischen Schattengesellschaft an und hatte das Pech an die falschen Personen geraten zu sein, die ihn aus den Weg haben wollten. Da niemand wusste wo er sich aktuell aufhält, konnte er auch auf keine Hilfe seiner
      Freunde warten. Er musste sich mit der menschlichen Gesellschaft auseinander setzen und selbst einen Weg aus der Psychatrie
      finden ohne dabei aufzufallen. So meldete er sich freiwillig für das Projekt "Neuanfang" und lernte so X kennen. Während
      X also damit beschäftigt ist, ihn als Psychopathen wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Verfolgt Y seine eigenen Pläne.
      Er musste seinen Auftrag beenden und dafür sorgen, dass die Personen die ihn aus den Weg schaffen wollten finden, bevor diese
      ihn fanden. Seine nun menschliche Identität könnte ihm dabei nur nützlich sein, deswegen musste er auch alle 3 Phasen des
      Projektes durchführen. Danach wäre X nicht mehr nützlich für ihn und was dann mit ihr passieren würde könnte ihm ja egal sein.

      @Haruka Watanabe

      Steckbrief:

      Name:
      Alter:
      Rasse:
      Fähigkeiten:
      Aussehen:
      Geliebt zu werden kann eine Strafe sein.
      Nicht wissen ob man geliebt wird, ist Folter.
    • Name: Nele Duncan
      Alter: 25
      Rasse: Mensch
      Fähigkeiten: Empathisch und eine sehr sensible Wahrnehmung.
      Geschichte:
      Nele ist die Tochter von einem Kaffee Magnaten. Geld hat ihr also in der Vergangenheit nie gefehlt, nur die elterliche Liebe.
      Denn ihre Mutter ist in ihrem fünften Lebensjahr einfach verschwunden und ihr Vater hatte danach den Kontakt zu seiner
      einzigen Tochter vermieden. Sie würde ihrer Mutter zu ähnlich sehen und das würde ihm Weh tun, erklärte ihr einmal eine
      ihrer Nannys. So wuchs sie in der Obhut ihrer Bediensteten mitten in New York in einem hübschen Stadt Haus in der nähe des
      central Parks auf und ging auf Privatschulen. Als sie älter wurde nuzte sie ihre Freiheiten aus und erkundete die Stadt und
      auch sich selbst. Sie hätte wie andere reichen Jugendlichen Party machen können, aber das interessierte sie nicht. Sie fazinierte
      die Geschichte und die Archäologie. So begann sie ein passendes Studium an der Columbia um mehr über die Vergangenheit zu erfahren.
      Das sie zu einer eher ruhigen und entspannten Person wurde, lag wohl auch an ihrer sehr sensiblen Wahrnehmung. Sie wusste
      unterbewusst immer ob eine Person sie Ausnutzen wollte wegen ihrem Vater oder ob die Person wirklich an Ihr selbst interessiert war.
      Auf der einen Seite war diese sensible Wahrnehmung für den Alltag schon praktisch, denn sie wusste immer genau ob sie heute einen
      Regenschirm brauchte oder nicht. Aber in zwischenmenschlichen Kontakten musste sie immer wieder feststellen das diese Gabe nur
      nervig war. Ja natürlich hatte sie mit ihren 25 Jahren schon ein paar Beziehungen geführt, aber schlussendlich immer wieder beendet, da
      die Männer sie immer nur als Sprungbrett missbrauchen wollten. Nach und Nach verschwieg sie ihre Abstammung immer mehr und konnte
      so wenigstens ein paar wenige Freunde finden, die sich wegen Ihr mit ihr angefreundet haben.
      In das Projekt "Neuanfang" rutschte sie durch ihren Professor an der Universität. Sie hatte einen Studentenjob bei Prof. Watkins und
      diesem war es sehr wichtig, das seine Studenten sich auch zwischenmenschlich engagierten. Immerhin musste man als Forscher sich irgendwann auch mal mit den aktuell Lebenden auseinandersetzen um zB Fördergelder zu bekommen oder irgendwo Graben zu dürfen. Somit müsste Nele also lernen mit Menschen umgehen zu lernen, auch wenn diese nicht an ihr persönlich interessiert sind oder sie nur ausnutzen wollten.

      Aussehen:

      Nele konnte man aus unauffällig bezeichnen. Sie war 170 Groß, etwas kurviger als andere Frauen in ihrem Alter die den Schlankheitswahn mit machten und unbedingt Männern gefallen wollten. Sie aß sehr gerne und bewegte sich relativ wenig im Alltag, was wohl auch ihre etwas kurvigere Gestalt erklären könnte. Wenn man sie aber näher betrachtete, erkannte man ihr langes seidendes schwarzes Haar und ihre eisblauen Augen, die an den Frost erinnerten. Ihr Gesicht war sehr symmetrisch und könnte auf Werbeplakaten für Schminke genutzt werden. Ihre Lippen waren sanft geschwungen, voll und luden zum küssen ein.
      Geliebt zu werden kann eine Strafe sein.
      Nicht wissen ob man geliebt wird, ist Folter.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von B.T ()

    • Name: Haruka Watanabe
      Alter: 25
      Rasse: Mensch
      Fähigkeiten: Gestaltwandler; kann für jeweils Augenblicke durch Decken und Wände gehen, leidet bei zu häufigem Einsatz jedoch rasch unter Ermüdungserscheinungen; Hochbegabung; Kampfsport

      Aussehen: japanisch; schwarze Haare, Undercut purpurfarbene Augen, 175cm groß, schlank, stets sorgfältig rasiert und auch sonst sehr auf sein Aussehen bedacht, beliebt bei Frauen, was er zu gerne ausnutzt

      4e65c0e0152acea92a37d9426f8888a3.jpg

      Geschichte:
      hat seine Eltern nie kennengelernt, wuchs in Japan bei seinem Onkel väterlicherseits auf, der seine Fähigkeiten rasch entdeckte und gezielt förderte, denn er war einer von "ihnen".
      Er betrachtete ihn als Mentor und Vaterfigur und seinen bis heute unter unbekannten Umständen eingetretenen Tod und der damit verbundenen tief sitzenden Trauer kompensierte er über Monate hinweg exzessiv mit Sex, Drogen und Raubüberfällen, wegen denen er aufgrund seiner Fähigkeiten jedoch nie erwischt wurde.
      Schließlich wurde er von einem anderen vermeintlichen Familienmitglied nach New York überführt, wo er seit seinem 16. Lebensjahr geschützt in einer Art Parallelgesellschaft unter Seinesgleichen lebt und dort aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten und seiner Hochbegabung einen besonderen Status genießt und zugleich endlich seine tiefe Trauer verarbeiten konnte.
      Jene Hochbegabung ermöglichte es ihm, mit Leichtigkeit mehrere Sprachen, darunter Japanisch, Englisch, Deutsch, Russisch und Spanisch zu lernen und heute fließend zu sprechen, zu lesen und zu schreiben, was in Kombination mit seinen Fähigkeiten seinen gegenwärtigen Berufungen als "Wanze" und Kommandant seiner eigenen Einheit in die Karten spielt.
      Begleitend zu seiner Ausbildung beschäftigte er sich intensiv mit Kampfsport und den Umgang mit Hieb- und Stichwaffen, um seine beruflichen Kompetenzen zu erweitern.

      Gegenwärtig befindet er sich seit knapp 6 Monaten in der Psychiatrie, in der er durch unglückliche Umstände als Patient hineingeraten ist. Die Ärzte diagnostizierten aufgrund seiner mangelnden sozialen Kompetenzen (er hatte nur sehr wenig mit "normalen" Menschen zu tun) und teils fehlenden Empathie Psychopathie und wiesen ihn in die geschlossene Station ein, in der er nun aufgrund seiner sich bessernden Verhaltensweisen für das Projekt "Neuanfang" berücksichtigt wurde und in Kürze auf X treffen wird.

      Vorlieben: Er liebt Literatur und hat schon über 500 Romane, Novellen und andere Werke der Epik gelesen, Kafka und Poe zählen zu seinen Lieblingsschriftstellern. Seit einiger Zeit probiert er sich vermehrt auch an lyrischen Texten.
      Videospiele zählen ebenfalls zu seinen Hobbies, Sportspiele und Management-Simualationen haben es ihm dabei besonders angetan.

      Sonstiges: die Gestalt anderer Menschen anzunehmen klappt nur bei jenen, die er persönlich gesehen und für einige Sekunden berührt hat (zum Beispiel Händeschütteln, Umarmung, Penetration) und stellt auch nur eine Momentaufnahme der zu imitierenden Gestalt dar. Sollte sich sie Person ändern, z.B durch andere Kleidung, Tattoos, wird es in der Imitation nicht berücksichtigt.

      Der Onkel, bei dem er aufwuchs, wich allen Nachfragen Haruka's über seine Eltern aus, was ihm immer merkwürdig vorkam.
      Das andere Familienmitglied, an das Haruka sich nur dunkel erinnert, sah er seitdem nie wieder.

      Angeblich soll er während der Trauerbewältigung in seiner Jugend mehrere junge Frauen geschwängert haben, bestätigt ist dies jedoch nicht.
      I'm a shape shifter at Poe's masquerade.