My enemy Friend [ Runa & Minacat ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • My enemy Friend [ Runa & Minacat ]

      Vorstellung

      artworks-000219428871-ynoton-t500x500.jpg

      Hauptrollen:
      Aya Mitsuri = @Runa
      Senia Noshi = @Minacat



      "Daher, lass uns lieber Freunde bleiben."
      Diesen Satz hatte Senia gefühlt schon Hundertmal sagen müssen und es Endete immer aufs selbe.
      Kurz schaute ihr Ex-Freund sie erschrocken und gekränkt an, dann aber verbeugte sich dieser Tief und bedankte sich für die schöne Zeit als würden sie gerade eine Zusammenarbeit Kündigen...Und dann folgte immer wieder: "Senia, danke für alles ich werde die Hoffnung nicht aufgeben und weiter dafür Kämpfen dein Herz zu erhoben."
      Nun es war zur Abwechslung etwas anderes als die Kerle die weinend davon rannten...
      Mit einem aufgesetzten Lächeln sah sie dem Jungen nach und bleib auf dem Dach des Univasitäts Gebäude allein zurück.
      Seufzend lehnte sich die Blonde gegen das Geländer und Blickte runter zu denn kleinen Menschen hinunter.
      Früher war es sie welche sie die Augen aus geheult hatte und bei ihrer besten Freundin Aya Trost suchte...Doch langsam nahm sie diese ständige Endigung ihrer Beziehung eher locker mit. Irgendwann wäre schon der richtige dabei...Trotzdem war es irgendwo frustrierend.
      Aber sie hatte auch nie das Gefühl das sich wirklich jemand in sie Persönlich verliebte.
      Schweigend nahm sie ihr Handy und kurz ein flüchtigen Blick auf die Nachrichtenbox zu werfen.
      Aber dann wollte sie doch lieber allein sein...In letzter Zeit war alles so stressig.
      Believe Me ~