Like a brother?! (Nat & Uki)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Like a brother?! (Nat & Uki)

      X war schon immer jemand, der sich liebend gerne um andere Menschen und Lebewesen kümmerte. Für den ganzen Wohnblock und deren Kinder war er so etwas wie der große Bruder und ihm gefiel diese Rolle. So war es auch kein Wunder, dass er bei Y diese Rolle auch einnahm als sie und ihr Bruder Z mit ihren Eltern in den Wohnblock zogen. Grade zu Y hatte er ein noch größeres Gefühl als wäre er ihr Beschützer, was sicher auch daran lag, dass er und Z beste Freunde wurden. Egal was die beiden Jungs machten, meistens war Y mit von der Partie. Dies änderte sich erst als sie älter wurden und doch waren sie immer noch Freunde.

      Es passierte zu dieser Zeit, dass Z einen tödlichen Unfall hatte und auch wenn X sich um Y kümmern wollte, wie er es Z immer versprochen hatte, so konnte er als Schüler wenig tun und noch weniger als Y dann mit ihren Eltern wegzog. Zu schlimm waren die Erinnerungen hier an ihren verstorbenen Sohn.

      Die Jahre vergingen und doch kam X nie ganz drüber hinweg zwei sehr gute Freunde verloren zu haben (seinen besten Freund Z und dessen Schwester). Als er nun an seinem zweiten Jahr an der Uni war und er zu einer Party der Erstsemester ging half er einem Mädchen in Not. Diese stellte sich als Y raus und so kamen sie wieder in Kontakt, studierte sie doch nun auch hier.

      Doch schon bald fing X an sich immer mehr um sie zu kümmern und er redete sich ein, dass es wie damals sei und er eben ihren großen Bruder ersetzen wollte um für sie da zu sein, doch ganz so leicht waren seine Gefühle nicht… er verstand es selbst nicht mehr und nach und nach wurde aus Freundschaft Liebe. Doch wie sagt man jemanden, dass man ihn liebt, der in einem immer nur eine Art Bruder gesehen hat?!

      @Nat
      Wie kann man nur so hirnlos sein?



    • Name: Rihito Masaya
      Alter: 20 Jahre
      Charakter: wild, draufgängerisch, kindisch, albern
      Sonstiges:
      -zog kurz nach Rikas Wegzug in das Gebäude und kennt Aoi seitdem
      -studiert im zweiten Jahr Biochemie
      -ist ein Party-Gänger und feiert lieber als zur Uni zu gehen
      -hat recht viel Geld dank seiner Eltern
      Aussehen:

      66865179-1276-4522-A7C1-9DBA1F5EC41D.jpeg
      Wie kann man nur so hirnlos sein?



    • Name: Aoi Yoshidama
      Alter: 19
      Charakter: optimistisch, freundlich, fröhlich, humorvoll, draufgängerisch, musikalisch
      Sonstiges:
      - Studiert Kunstwissenschaften im ersten Jahr
      - verkauft ab und an über das Internet ein paar Bilder
      - Kann Gitarre spielen und singen
      - Wohnt in einer WG
      - Arbeitet Teilzeit in einem kleinen Lebensmittelgeschäft.


      Aussehen:
      8acbceec77c32900f5f817ea30f89e52.jpge7f77a32823364d13be4032e526ff54c.jpg
      Es ergibt für mich keinen Sinn in einer menschlich sinnfreien Situation den Sinn zu sehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nat ()

    • Name: Ria Hana Ishkara
      Alter: 25
      Charakter: ruhig, höflich, verschlossen, direkt, impulsiv, ehrgeizig
      Sonstiges:
      - Ist ein kleiner Workaholic
      - Arbeitet als Stellvertretende Chefin in einer Firma für die Zeitschrift 'Looks'
      - Hat keine wirklichen Freunde
      - Ist sanftmütiger als man denkt

      Aussehen:
      Higuchi.Kaede.full.2667362 (1).jpg4535117c1ba9382e62625252344bfd1e.jpg
      Es ergibt für mich keinen Sinn in einer menschlich sinnfreien Situation den Sinn zu sehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nat ()

    • Name: Fuyuki "Fuyu" Tamashima
      Alter: wäre inzwischen 20 Jahre
      Charakter: lebenslustig, offen, warmherzig, hat immer versucht allen zu helfen
      Sonstiges:
      -liebte Musik und wollte Musiker werden
      -war super sportlich
      -hat schnell Freunde gefunden
      -starb mit 13 Jahren bei einem Autounfall
      Aussehen:


      ae928433a4b4b83b7f2821e22821efba.jpg
      Wie kann man nur so hirnlos sein?