Ttyl [Nash x Alicees]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Ttyl [Nash x Alicees]

      Wer sich dazu entscheidet in der Öffentlichkeit zu leben muss andere Wege gehen. Alles wird komplizierter. Das leben an sich, einkaufen gehen, einfach nur spazieren gehen... Diese Erfahrung muss auch Y machen, welcher als Mitglied einer bekannten und Erfolgreichen Band beim eigenen Leib erfährt, wie es ist keine ruhige Minute mehr zu haben. Immer sind Leute um ihn, egal ob er nur zuhause ist oder sich draußen bewegt. Irgendwie hatte er sich das Leben im Rampenlicht glamouröser vorgestellt. Er ist unzufrieden. Und nach all den Jahren, in denen er mit seinen Bandkollegen zusammen lebt, glaubt er zu wissen was ihm fehlt. Eine feste Person an seiner Seite. Jemand, mit dem er im besten Fall lachen, weinen und leben kann. Eine Person, die ihm das Leben aus einer ganz anderen Perspektive zeigt. Doch so ganz ohne Privatsphäre und unter den Augen seines Managers gestaltet es sich als fast unmöglich so eine Person zu finden. So besorgt er sich heimlich ein zweites Handy, lädt sich eine App herunter um Leute kennenzulernen, erstellt sein Profil unter falschen Namen und keinem echten Bild und findet dort X.

      X, welche in der gleichen Stadt wie Y wohnt, hatte sich eigentlich nur aus Langeweile bei der App angemeldet, um sich mit gleichgesinnten austauschen zu können. Neben einigen anderen stößt sie auf das Profil von Y. Beide haben als gemeinsame Interesse unter anderem die Band angegeben, in der Y Mitglied ist. So kommen sie in Kontakt, welcher oft wher schwerfällig ist, da Y das ganze vor seinem Manager, seinen Bandkollegen und allen anderen verheimlichen wird. Oft wird sie mit einem kurzen 'ttyl' (talk to you later) stehen gelassen, ohne zu wissen, wann Y wieder eine freie Minute hat. Wenn X nur wüsste, mit wem sie da tatsächlich schreibt... Und das Y nach einiger Zeit ein gewisses Interesse für sie entwickelt...

      X - @Nash
      Y - Alicees

      Man muss noch Chaos in sich haben,
      um einen tanzenden Stern gebären zu können.
    • b8408ce8165ba8a45258b337c7d838c3.jpg
      Hyeon Park | 25 (25. Dezember) I 182cm

      Hyeon ist Mitglied der bekannten Band 'Winged'. Dort ist er der Mainsänger und Leadtänzer. Hyeon ist der zweit älteste der Gruppe und unterstützt den Leader, wo er nur kann. Die Band besteht aus insgesamt fünf Männern, die gemeinsam in einem Haus leben und so den größten Teil des Tages mit ihrem Job verbringen. Das leben dort fühlt sich fast wie ein goldener Käfig an. Ihre Fans nennt die Band "Feathers".

      Hyeon ist ein Loyaler Mensch, der seinen nahestehenden niemals in den Rücken fallen und sie um jeden Preis beschützten würde. Er ist überwiegend optimistisch und leicht zu begeistern. Er probiert gerne neues aus. Hyeon genießt sein Leben, auch wenn es eigentlich immer durchgetaktet ist. Oft macht er einfach sein Ding. Auch wenn er auf der Bühne selbstbewusst und Energie geladen auftritt istber im privaten ein eher ruhiger Charakter. Hat er mal Freizeit verbringt er diese entweder mit schlafen, trainieren, mit seinem Hund (Seok, ein schwarzer Labrador), mit seinen Bandkollegen oder nimmt mit seiner Kamera Bilder auf.

      Hyeon hat nicht vor vielen Dingen Angst. Wovor er jedoch unerwartet viel Abstand hält sind Schmetterlinge. Er selbst kann sich nicht erklären, warum ihm diese Tiere so suspekt sind. Er ist allergisch auf Wespenstiche, Nüsse und Zitrusfrüchte. Laute Geräusche und zu laute Menschen gehören nicht zwingend zu seinen Lieblingssachen.
      Hyeon snackt gerne, weshalb er darauf achtet täglich ein paar Minuten länger zu trainieren. Auch wenn er sein Leben wie es ist mag und schätzt wünscht er sich oft einfach raus gehen zu können, zum spazieren, bummeln oder um Parcours auszuprobieren, was ihm schon lange in den Fingern juckt.

      Zu seinen Kollegen hat er ein enges Verhältnis, Geheimnisse gibt es kaum zwischen ihnen, was sicherlich auch der Wohnsituation geschuldet ist. Die 5 Männer sind für ihn zu seiner Familie geworden. Das enge, gute Verhältnis zeigt die Band oft auf der Bühne oder in Livestreams.

      whine.jpg

      Hyeon ist ein Meister darin sein Gesicht auf Bildern zu verstecken. Sein rechter Arm ist, zum leiden seines Labels, voller Tattoos. Will er draußen komplett untertauchen ist er sich nicht zu schade dazu sich zu schminken und eine Perücke anzuziehen, um sein Auftreten zu verändern. Sich mit Mützen und Brillen zu vermummen ist ihm persönlich zu auffällig. So gibt es viele Bilder von ihm, mit verschiedenen Frisuren, Haarfarben und Klamotten die seine Figur verstecken, die von Leuten gemacht wurden, die ihm doch auf die Schliche gekommen waren. Irgendwie verwandelte sich das ganze in ein persönliches Spiel zwischen ihm und den Fans. Er ist so ziemlich der einzige, der fließend englisch sprechen kann und spielt somit oft den Übersetzer in Interviews.
      Man muss noch Chaos in sich haben,
      um einen tanzenden Stern gebären zu können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anexis ()



    • Amber wuchs in Europa und Amerika auf. Beider ihrer Eltern sind Koreaner, doch selbst mit der Kultur hat Amber wenig zu tun. Ihre Eltern hatten nie gedacht, dass sie jemals wieder nach Korea ziehen würden und um den Einstieg im neuen Land zu erleichtern, haben sie Amber der Kultur im neuen Land sich anpassen lassen. Auch wenn sie asiatisch aussieht, hat sie noch keinen richtigen Bezug zur ihrer Wurzel. Daher kennt sie nur ein paar Wörter und Sätze. Nach ein paar Jahren hat sie jedoch Interesse für koreanische Lieder entwickelt. Aus Wunsch die Liedtexte zu verstehen, hat sie die koreanische Sprach gelernt. Nicht viel später fing sie an oft ihre Haare zu färben und ab und an für die soziale Medien sich zu cosplayen, wobei das momentan etwas seltener passiert, da sie wegen ihren Jobs wenig Zeit dazu hat. Momentan lebt sie in einer kleinen aber gemütlichen Wohnung. Sie könnte durchaus größer sein, doch bisher ist Amber zufrieden.

      Nun nach viel Überlegung und Sparen, zog Amber nach Korea. Ihren Job in Schweden hat sie gekündigt und zog nach Korea mehr oder weniger ohne großen Plan hin, ganz zum Missfallen ihrer Eltern. Da sie jedoch Wirtschaftswissenschaften studiert hat, hoffte Amber auf einen Job, der sie über das Wasser hält. Ihre Sprachkenntnisse sind jedoch für so einen Job nicht ausreichend, weswegen sie mehrmals die Woche einen Sprachkurs besucht. Ansonsten arbeitet sie in einem Café.

      Amber hat schon immer schnell einen Anschluss zu anderen gefunden, da sie sehr offen ist und keine Scheu zeigt auf andere zuzugehen. Doch auch wenn sie freundlich ist, schaut sie auf der Verhalten anderer. Trotz ihres großen Lächelns, plagen sie viele Sorgen und Unsicherheiten, sei es um ihre Zukunft oder über sich selbst. Sie hat die Angewohnheit auf ihre Lippen zu beißen und die Haut davon abzureißen. Amber kann jedoch auch sehr direkt und ernst sein, sollte ihr etwas nicht passen. Sie ist und bleibt realistisch, obwohl sie bei Dingen, die sie selbst betreffen, emotional werden kann. Verletzen tut sie daher ungern jemand und erst recht nicht direkt.
      Rpg Bildersuche Hilfe: |