St. Mungo Hospital - Mystery, Magic and Malice [Jeana & Aiden]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • St. Mungo Hospital - Mystery, Magic and Malice [Jeana & Aiden]

      Neu

      St. Mungo Hospital
      für magische Krankheiten und Verletzungen

      Harry Potter AU| Mystery| Romance| Drama


      Story
      X hat gerade ihren Schulabschluss in Hogwarts abgeschlossen und kann endlich ihren Traum nachgehen die beste Heilerin allerzeiten zu werden. Sie hat schon Madame Pomfrey immer ausgeholfen, und hat sich nun direkt beim St. Mungo Hospital beworben. Zu ihrer größten Freude wurde sie angenommen, doch wie es nun einmal so ist, stehen ihr am Anfang nur die Drecksarbeiten zu. Bis zu dem Tag an dem sie auf die Station für Fluchgeschädigte kommt.
      Dort lernt sie einen jungen Mann Y kennen, der für die Mysteriumsabteilung arbeitet, und zu seinem Leiden vor einigen Jahren einen Werwolf zum Opfer fiel.
      Da er für das Magisterium arbeitet, ist es für ihn eine Pflicht diesen Zustand regelmäßig überprüfen zu lassen, und die Nächte zu Vollmond in einer sicheren medizinischen Anstalt zu verbringen.
      Je öfter X und Y miteinander sprechen, desto paranoider wirkt Y. X tut es eigentlich als Nebenwirkungen der Lykanthropie ab, doch eines Tages passiert etwas, dass sie in wahnsinnige Schwierigkeiten bringt.


      Steckbrief
      Name
      Alter
      Größe|Gewicht
      Beruf
      Familie
      Charakter
      Aussehen
      Sonstiges
      (kann gerne ergänzt werden)

      "Sleep doesn't help, if it's your soul that's tired. "

    • Neu

      Name
      Fanny McCalmont
      Alter
      20
      Größe|Gewicht
      1.66 | 53 kg
      Beruf
      Ausbildung zur Heilerin
      In ihren ersten Jahr hat sie die meiste Zeit auf der Station für Unglücke durch Utensilien verbracht. Erst seit einem halben Jahr ist sie oben auf der Station für Fluchopfer, und kümmert sich gelegentlich auch um die Langzeitpatienten.
      Familie
      Fannys Familie ist recht groß und lebt seit vielen Generationen in Irland. Fanny selbst ist die erste, die nach England gezogen ist, was immer wieder zu kleineren Streiterein führt.
      Außer ihren Eltern, die sich beide wirklich sehr lieben, hat Fanny auch noch drei jüngere Geschwister (alles Brüder), die alle wie sie selbst auch nach Hogwarts gehen. Der älteste von den dreien ist in seinem vorletzten Jahr, der jüngste hat eben erst mit seiner Schullaufbahn begonnen.
      Das ist jedoch nicht ihre einzige Familie, sie hat auch noch drei Onkels und vier Tanten, was unzählige Cousins und Cousinen mit sich bringt. Aber nur mit den wenigsten von diesen ist sie wirklich vertraut.
      Vater Benjamin (48, Verkäufer von Zaubertrankzutaten)
      Mutter Saorise (43, arbeitet in einer Zauberbank in Irland)
      Bruder Kai (16, Ravenclaw)
      Bruder Asher (14, Gryffindor)
      Bruder Louis (11, Hufflepuff)
      Cousine Eleanor (22, quasi Fannys beste Freundin, Fluchbrecherin)
      Charakter
      Verantwortungsbewusst, Ehrgeizig, Ruhig, Diszipliniert, Verträumt, Höflich, Hilfsbereit, Wissbegierig, Neugierig, Geschickt, Intelligent, Erfindungsfreudig, Empathisch, Verklemmt, nicht gerade Spontan
      Aussehen

      Sonstiges
      -Wollte eigentlich schon immer Heilerin werden, mit einer kurzen Ausnahme als sie 13 war.
      -Besucht ihre Familie regelmäßig.
      -Hat eine kleine Wohnung in London. Klein ist untertrieben, es handelt sich eigentlich nur um ein Zimmer.
      -Hat nach wie vor einen irischen Akzent, den man nicht überhören kann.
      -Hat sich vor einem Jahr heimlich ein magisches Tattoo stechen lassen. Wenn ihre Familie das wüsste, würden die vermutlich ausflippen.
      "Sleep doesn't help, if it's your soul that's tired. "

    • Neu

      Name
      William Darcy

      Alter
      23

      Größe|Gewicht
      1,77m | 84kg

      Beruf
      Mitarbeiter in der Mysterieumsabteilung des britischen Zauberministeriums

      Familie
      William hat an sich eine große Familie, hat aber zu den meisten Leuten den Kontakt abgebrochen, seit er angefangen hat in der Mysteriumsabteilung zu arbeiten. Seine Eltern haben sich jedoch immer gut um ihn gekümmert und einen höflichen, klugen Jungen herangezogen. Neben ihm gibt es noch seine Schwester Cynthia, welche sich nach ihrem Abschluss eher der Herstellung von Zaubertränken zugewandt hat. Dann gibt es noch zahlreiche Onkel und Tanten sowie Cousins und Cousinen.
      Die Einzige Person, zu der William noch Kontakt hat, ist ein alter Kindheitsfreund. John Brighton ist etwa im gleichen Alter und arbeitet ebenfalls im Zauberministerium, jedoch in der Abteilung für internationale magische Zusammenarbeit.

      Charakter
      William ist ein ehrgeiziger und zielstrebiger Mann, dessen Herangehensweisen meist nicht durchdacht erscheinen. Er ist jedoch sehr intelligent und geht vor seinem Handeln alle Möglichkeiten durch, die ihm einfallen. Wenn er auch eher suspekt wirkt und als hätte er es immer eilig, so wissen seine Freunde doch, wie zuverlässig dieser Mann ist. Bei ihm muss man jedoch Spontanität beweisen, da er es nicht abkann und ihn hindert, wenn man nicht sofort agiert.

      Aussehen
      William hat langes braunes Haar und braungrüne Augen. Auch wenn sein Haar meist unordentlich aussieht, so passt es doch zu ihm und sein sonst recht elegantes Auftreten.

      621a05435a761d9877863d51468295f8--digital-portrait-digital-art.jpg

      Sonstiges
      - wohnt in einem kleinen Apartment in London
      - sammelt gern magische Bücher
      - hat noch einen Knuddelmuff, um den er sich gut kümmert

      Kunst ist es, aus dem größten Pech noch ein kleines Glück zu machen.