as meat loves salt [Lucy-chan & medusa]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • as meat loves salt [Lucy-chan & medusa]



      GENRES
      Historical | Mature | Comedy | Drama | Romance


      ...


      Vergeltung ist eine Art wilder Gerechtigkeit.


      ...

      HANDLUNG
      Spoiler anzeigen
      prolog
      Verraten. Hasserfüllt. Rachsüchtig.
      Das Leben von [Y] war gefüllt von unerwarteten Schicksalsschlägen. Ihr Vater, der Kaiser von Tairia, wurde durch Hochverrat vom Thron gestürzt, ihre Familie somit umgebracht. Nur sie konnte überleben und sich in einem anderen Reich (Adon) in Sicherheit bringen. Als eine Geflüchtete war sie stets dem Überleben ausgesetzt. Ohne jeglichen Besitz oder irgendwelchen Bekanntschaften sah sie keinen Ausweg, als sich in einem fremden Land einer kriminellen Gruppierung anzuschließen. Durch ihre List und ihr herausragendes Können arbeitete sie sich mit der Zeit hoch und schaffte es, eine begabte Kriegerin zu werden, die sogar in den Diensten des adonischen Königs stand. Doch all ihre Errungenschaften waren nicht nur ihrem Talent zu verdanken, sondern auch der Tatsache, dass sie sich als ein Mann ausgab. Jahre verflogen, [Y] veränderte sich mit der vergehenden Zeit - nicht nur äußerlich. Und obwohl sie zwanglos lebte, verfolgte sie nur ein Ziel - Rache...


      actual plot
      Langjährige Feindschaft, Konflikte und Unstimmigkeiten haben der Beziehung zwischen den Reichen Tairia und Adon noch mehr geschadet. Es war nur eine Frage der Zeit, bis ein Krieg ausbrach. Doch - entgegen aller Erwartungen - nahm das Schicksal eine vollkommene Wende. Die beiden Feinde glätteten die Wogen ihrer hasserfüllten Einstellung, legten die Waffen zur Seite und verkündeten den Frieden. Um diesen Bund zu bekräftigen, lädt die Königsfamilie Tairias die andere zum Neujahrsfest ein - als Zeichen ihres wohlgesinnten Bestrebens. Vor allem aber, um diese Gesinnung an die restliche Welt zu verkünden. Somit trifft die Königsfamilie Adons ein. Auch [Y] wird als ein Diplomat mitgenommen. Sie wird als der persönliche Berater von [X], des Kronprinzen Tairias, eingestellt. [Y] ist für die Vergeltung zurückgekehrt.
      Wie weit wird sie gehen, um ihre Rache zu erfüllen?


      ROLLENVERTEILUNG
      [X] = @Lucy-chan
      [Y] = medusa

      STECKBRIEFVORLAGE
      Name
      Alter
      Größe
      Gewicht
      Charaktereigenschaften
      Vorgeschichte
      Vorlieben|Stärken
      Abneigungen|Schwächen
      Aussehen
      Yes, my love, I confess to you.
      I've nothing but the means to break your heart in two.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von medusa ()

    • ’‘Men who are only interested in power, they do not scare me. They will back down when their life is at risk. But a man who is motivated by revenge? He is the one you should be afraid of. For he has no limits.”
      ___________________________________________________________


      AGILIS - SCHNELL

      EIGENTLICHER NAME | ALTER
      Maeva Aldea d‘Estang, 24 Jahre

      GRÖßE | GEWICHT
      170cm, 53kg

      CHARAKTEREIGENSCHAFTEN
      provokativ | distanziert | manipulativ | rücksichtslos | selbstgefällig | apathisch | beredsam | derb

      VORGESCHICHTE
      Als die Tochter der tairianischen Königsfamilie genoss Maeva eine unbeschwerte Kindheit. Ja, sie war eine verwöhnte Prinzessin gewesen, die ganz genau wusste, wie man den eigenen Willen durchsetzte. Als das jüngste Kind von vier Geschwistern gehörte sie zum Liebling des Palastes. Etwas, was Maeva schon früh genug für sich auszunutzen wusste. Da ihre Mutter aus Ibera stammte, konnte ihr Vater während seiner Herrschaft die freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden Reichen innigen.
      Doch sein Drang, Isan mit ständigen Reformen zu modernisieren, war auch letzten Endes der ausschlaggebende Grund, warum sich bestimmte Adlige gegen ihn auflehnten. Die Neuregelungen des Königs sorgten dafür, dass einige Fürsten ihren Machtbereich verloren. Genau das wurde von den Opponenten ausgenutzt, um einen Putsch zu planen und den Herrscher mit seiner Familie vom Thron zu stürzen.
      Maeva, die zu diesem Zeitpunkt 11 Jahre alt war, konnte sich als einziges Familienmitglied retten, indem man ihr zur Flucht verhalf. Dafür wurde sie auf ein Schiff verfrachtet, sodass sie schlussendlich in Adon landete.
      Als ein Straßenkind in einem fremden Reich fiel sie schnell Anguis zum Opfer, einer kriminelle Gang. In den folgenden Jahren wurde sie zu einer begabten Kriegerin ausgeübt, während sie sich stets als ein Mann ausgab. Gerüchte über ihr Können erreichten auch die Wände des adonischen Palastes, sodass sie dort als eine Leibeigene erkauft wurde. Indem sie ihre Fähigkeiten, insbesondere ihr Wissen, bewies, erlangte sie die Bewilligung und eine gewisse Stellung im Palast. Doch in all den Jahren sehnte sich nur nach einer Sache - der Rache. Sie schwor sich, den Verrätern ihrer Familie, das gleiche Leid heimzuzahlen. Und als sie den passenden Zeitpunkt erblickte, erklärte sie sich bereit, ebenfalls mit der adonischen Königsfamilie nach Tairia zu reisen, um an der Seite der Diplomaten, für die Kräftigung der freundschaftlichen Beziehung zu sorgen.

      VORLIEBEN|STÄRKEN
      — Sie ist geübt im Nahkampf, doch bevorzugt es, den Gegner auf einer gewissen Distanz zu halten.
      Am liebsten kämpft sie mit den Faustwaffen, unter anderem mit den Schlagringen und Dolchen. Grund dafür ist, dass große Handwaffen viel Kraft verlangen. Mit ihrem eher mageren Körper kann es durchaus vorkommen, dass sie dadurch schneller Energie verliert und somit verletzlicher für den Feind wird, weswegen sie den schweren Waffen lieber aus dem Weg geht.
      Da sie verschiedene Kampfstile beherrscht, die vor allem leichte Bewegungen verlangen, ergänzt es sich perfekt mit ihren Faustwaffen.
      Nebenbei liebt sie auch das Bogenschießen.
      — Aus ihren kämpferischen Fähigkeiten folgt auch ihre Kenntnis der menschlichen Anatomie. Sie weiß beim Kämpfen, welche Punkte gefährlich, gar tödlich, für den Feind sein können.
      — Meava ist polyglot. Demnach beherrscht sie fließend Tairianisch, Adonisch, Sedisch, Desianisch, Iberisch sowie Merkeshisch
      — Maeva hat eine Ader für die Baukunst, unter anderem für das Entwerfen der Wurfmaschinen. Sie verschwendet ihre Zeit gerne mit dem Entwickeln und Gestalten von neuen Werkzeugen.
      — Zu ihren wenigen Vorlieben gehört die Botanik. In ihrer Freizeit ist sie stets im Garten zwischen den Pflanzen vorzufinden. Mit dieser Beschäftigung kann sie sich ablenken und ihre Gedanken ordnen.

      ABNEIGUNGEN|SCHWÄCHEN
      — Ihre eigene Art kann ihr schnell zum Verhängnis werden. Sie ist viel zu perfektionistisch, wenn sie irgendetwas plant.
      — Sie bevorzugt nicht wirklich Orte mit vielen Menschen.
      — Maeva ist versessen auf Ordnung und kann schnell gereizt werden, wenn eines ihrer Gegenstände nicht auf seinem Platz liegt.
      — Da sie ein direkter Mensch ist, erträgt sie es nicht, wenn man nicht sofort zur Sache kommt, weswegen sie in vielen Fällen ungeduldig werden kann.
      - Sie ist gnadenlos in ihrem Vorgehen und scheut sich nicht davor, falls ihre Pläne Menschenopfer verlangen.

      AUSSEHEN
      — Zwar besitzt Maeva einen zierlichen Körperbau, sie ist aber trotzdem durchtrainiert.
      — Sie hat eigentlich rotblonde Haare, diese färbt sie sich aber stets in Schwarz um, damit sie keine unnötige Aufmerksamkeit bekommt.
      — Auf dem rechten Handrücken hat sie ein Tattoo in Form einer Kreuzotter, wodurch ihre Zugehörigkeit zu der kriminellen Gruppierung Anguis verdeutlicht wird.
      - Sie hat Brandwunden auf ihrer rechten Stirnseite und ihrem Rücken.
      *Anguis ist eine organisierte Verbrechereorganisation, die verwaiste Kinder verschleppt und sie ,, aufnimmt”, um aus denen Meuchelmörder auszubilden. Diese werden dann an Dritte verkauft, sodass die trainierten Kämpfer die Wünsche ihrer neuen Besitzer erfüllen aber gleichzeitig weiterhin zu Anguis gehören.


      Yes, my love, I confess to you.
      I've nothing but the means to break your heart in two.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von medusa ()


    • Throw me to the wolves and I will return leading the pack.

      _______

      ac32c23bcc46187c77fed56eecdf3307.jpg
      Imrahil Keldan Balliol I. | Wird gerne Keldan genannt | 27 | Kronprinz Tairias | dunkle Haare & helle, bernsteinfarbende Augen

      Größe | Gewicht
      190 cm | 80 kg

      Charaktereigenschaften
      geduldig | humorvoll | charmant | kaltblütig | ein wenig arrogant | launisch | freundlich, bis zu einem gewissen Maße | aggressiv und gewaltvoll, wenn seine Grenzen überschritten werden | böser, als er sich wirklich gibt | intelligent | fordernd

      Vorgeschichte
      Keldan ist der einzige Sohn und das einzige Kind des Königs Lyrsil II.. Noch in dem Bauch seiner Mutter hatte sich der Mann dazu entschlossen seinen Zwillingsbruder zu verspeisen und so allein auf die Welt zu kommen, um vor allem der Welt seine Stärke zu beweisen. Mit neun Jahren verlor er seine Mutter durch eine schwere Lungenentzündung, seit dem versucht er mit den neuen Konkubinen seines Vaters irgendwie klar zu kommen, auch wenn sein Herz noch immer für seine Mutter schlägt. Halbgeschwister gibt es zwei, wirklich viel Aufmerksamkeit schenkt der Mann ihnen nicht, er bereitet sich lieber auf seine Rolle als der König vor, weist die Frauen, die für eine mögliche Heirat in Frage kommen könnten ab, denn sie langweilen ihn zu sehr.

      Vorlieben|Stärken
      - Sonnenlicht. Keldan verbringt gerne seine Zeit im Sonnenlicht und tankt so seine Energie.
      - Wasser. Auch das Element Wasser gehört zu seinen liebsten. Eine Runde im See schwimmen gehört für ihn immer dazu.
      - Reiten. Keldan liebt dieses freie Gefühl wenn er auf einem Pferd sitzt.
      - Schwertkampf. Mit einem Schwert in der Hand ist der Mann beinahe unaufhaltsam. Aber auch mit seinen Fäusten kommt er gut klar.

      - Seine Intelligenz ermöglicht ihm oft Wege und Lösungen, auf die viele anderen vielleicht nicht direkt kommen, oder sie nicht direkt bevorzugen
      - Durch einen kreativen Kopf findet Keldan immer Mittel und Wege, auch wenn sie nicht immer gängig sind
      - Er macht sich nicht viel daraus, was die Menschen von ihm denken. Er will ein Herrscher werden, das meiste aus dem Königreich heraus holen, nicht Freunde überall finden und nicht immer nur gut ankommen
      - Seine Geduld ermöglicht ihm vieles, was seinem Vater, einem ungeduldigen Choleriker, verborgen bleibt, aber auch Keldans Geduld hat irgendwo ein Ende.. Dann wird er auch ungemütlich

      Abneigungen|Schwächen
      - Schnee und Kälte. Es gibt kaum etwas, was er mehr hasst, als dieses Wetter.
      - Verräter. Auf die reagiert er gerne allergisch.
      - Langweilige Sitzungen mit seinem Vater und seinen Freunden. Es gibt wohl kaum ein Zusammenkommen, in welches Keldan weniger hinein passt.

      - Seine Geduld kann auch manchmal zu einer Schwäche werden. Wenn sie ausgenutzt wird zum Beispiel.
      - Wenn Keldan sich etwas in den Kopf gesetzt hat möchte er es auch genau so durch führen, am liebsten sofort.
      - Er stellt an beinahe alles sehr hohe Erwartungen, vor allem an seine zukünftige Frau, sein Herr und sein Königreich, aber auch an sich selbst.


      "The problem is not the problem. The problem is your attitude about the problem."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lucy-chan ()