Love, Dance and Skateboarding

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Love, Dance and Skateboarding

      Hallo ihr Lieben.

      Ich bin auf der Suche nach jemanden, der es sich zutraut Nanjo Kojiro von der Serie Sk8 the infinity zu schreiben.

      Das Szenario, das ich mir überlegt habe, stammt aus meiner angefangenen Fanfiction mit einem OC, der als Avatar Evelynn (KD/A) von dem PC Spiel League of Legends nutzt.

      Zwischen Eve und Joe herrscht zu Beginn quasi eher eine Freundschaft Plus und daraus soll sich nach und nach dann doch etwas mehr entwickeln. Von Tanz bis Skateboarding kann sich alles in der Geschichte abspielen.

      Hier ein Auszug aus der FF:
      - Eve war gerade vor wenigen Stunden auf Okinawa gelandet und stand nun mitten in Naha auf der Suche nach ihrer Wohnung und dem Studio, das im selben Gebäude ist. Ihr Japanisch war noch nicht so gut in Schrift und Zeichen, doch sprechen und verstehen konnte sie die Sprache tadellos, hörte man aber doch bei ihr leicht heraus, dass sie keine Japanerin ist. Evelynn ist gebürtige Französin und erfüllt sich auf der Insel ihren Lebenstraum: Tanzlehrerin in ihrem eigenen Studio, das jegliche Art von Tanz anbietet. Mit ihrem kleinen Rollkoffer lief sie die Straße entlang und sah immer wieder auf eine Karte mit vielen Kanji Zeichen, doch irgendwie kam sie nicht mehr weiter. Sie sah sich kurz um und entdeckte ein Restaurant mit italienischen Namen: "Sia la Luce". Kurzerhand lief sie auf den Laden zu, konnte man ihr dort bestimmt weiterhelfen. Das Restaurant hatte auch noch geöffnet, daher betrat sie dieses und blieb erst ein Mal im Eingangsbereich stehen. "Hallo?", rief Eve, als sie niemanden entdeckte.
      Joe war gerade in der Küche, als er jemanden rufen hörte. Als er aus der Küche hervortrat, entdeckte er eine hübsche, junge Frau, die er zuvor noch nie gesehen hatte. "Wow!" dachte sich der Koch, war die Dame eine Augenweide. Sie hatte langes weißes Haar, das schon fast silbern wirkte, und ihre Figur war durch ihr enganliegendes und kurzes Sommerkleid gut zu erkennen, hatte sie schöne Kurven, die jeden Männerblick sofort auf sich ziehen würden. Ihre langen schlanken Beine endeten in hohen Sommersandalen und sie schien unterwegs zu sein, bemerkte Joe auch gleich den kleinen Koffer den sie bei sich hatte. "Hallo Señorita. Wie kann ich dir helfen?" fragte er gleich direkt nach, war er eher locker und hatte es nicht so sehr mit Formalitäten.
      Aus dem hinteren Bereich des Restaurants, wo Eve die Küche vermutete, trat ein Mann mit grünem Haaren hervor. Kein grelles Grün erinnerte die Farbe eher an dunkle Wälder. Er trug ein weißes Oberteil, das typisch für Köche war und eine lange weinrote Schürze dazu. Mit einem charmanten Lächeln fragte er sie auch so gleich, ob er ihr weiterhelfen könnte. "Entschuldige die Störung, aber ich bin neu hier und finde diese Adresse nicht.", gestand Eve und trat auf den vermeintlichen Koch zu. Sie hielt ihm dann das Schriftstück hin, konnte er wahrscheinlich eher damit etwas anfangen.
      "Neu?" Diese Tatsache machte Joe noch etwas neugieriger und als die Dame auf ihn zutrat und ihm ein Papier hinhielt, betrachtete er dieses so gleich. "Schönes Viertel." merkte er sofort an, als er den Stadtteil erkannte. "Das ist auch nicht weit von hier entfernt." fügte er gleich an. Als die junge Frau so dicht bei ihm stand, konnte er auch schon ihr Parfüm wahrnehmen, dass sich latent um ihn legte. Unbewusst atmete Joe kurz tief ein, um diesen leicht süßlichen Duft in sich aufzunehmen. "Du meintest, du bist neu hier? Wie wäre es, wenn ich dich zu dieser Adresse begleite und damit ich auch kein gruseliger Fremde bin, stelle ich mich mal vor." kam es dem Koch auch gleich mit einem koketten Grinsen. "Ich bin Nanjo, aber nenn mich einfach nur Joe. Willkommen auf Okinawa." machte er sich mit ihr bekannt. -


      Worauf ich wert lege ist, dass man eigene Ideen einbringt, die man auch gerne vorab miteinander besprechen kann. Man sollte sich nicht scheuen weitere Figuren aus dem Anime einzubauen sowie auch NPCs.
      Ich lege Wert auf korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Zeichensetzung.
      Ich persönlich schreibe gerne in der 3. Person, doch das ist kein Muss.
      Ein Post sollte mindestens ca. zwischen 100 und 150 Wörter umfassen, natürlich auch gerne mehr. Außerdem wäre es schön, wenn man es schaffen würde einmal am Tag etwas zu schreiben.

      Falls ich euer Interesse geweckt habe oder ihr auch nur weitere Fragen dazu habt, könnt ihr mich gerne anschreiben.
      Liebe Grüße
      Alea
      "Vergessen ist wie eine Wunde. Es mag zwar verheilen, aber dabei wird es eine Narbe hinterlassen."
      Monkey D. Ruffy - One Piece