The girl you'd die for [Mizu&Hera]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • The girl you'd die for [Mizu&Hera]

      Vorstellung:
      The girl you’d die for [Mizu&Hera]

      @Hera


      Chloe Hill

      "Bitte Chloe, komm doch heute mit. Du warst die letzten Male schon nicht dabei. Wir wollten alle einfach wieder einen anständigen Spieleabend machen. Max hat sogar extra Trinkspiele rausgesucht.", versuchte Lauren die weißhaarige zu überreden. Lauren war eine gute Freundin. Die beiden kannten sich bereits seit der Grundschule, vielleicht konnte sie sie deshalb nicht hängen lassen, auch wenn dieses Mädchen ihr schon den ein oder anderen Nerv raubte. Die Brünette war die Art Freundin, die sich immer Ärger einbrachte, aber so süß war, dass man ihr immer wieder helfen wollte. Brummend warf Chloe den Kopf in den Nacken, "Mhhnjaa, okay ich komme, hab eh nichts besseres vor.", sie strich sich einige Strähnen hinters Ohr. Eigentlich wollte sich die Schülerin irgendeine Ausrede einfallen lassen, doch Lauren hatte recht. Die letzten Male verbrachte Chloe entweder vor ihrer Konsole oder im Skater Park. Das Wetter war einfach optimal, um ein paar neue Tricks auf der Halfpipe zu üben. Außerdem fühlte sie sich immer so frei beim Skaten, es beruhigte sie. Der Wind in ihren Gesicht, das Rauschen der Räder auf dem Asphalt. Das bedeutete Freiheit.
      "Yeyy, das wird toll!", ihre Mitschülerin fiel ihr um den Hals und Chloe tätschelte ihren Kopf. "Du hast sicher recht, aber dann fahr ich jetzt schon mal, wir sehen uns um 8 bei dir!", "Bis dann Chloe!", rief Lauren ihr noch hinterher und sah, wie die Schülerin auf ihrem Skateboard davon fuhr. Wozu hatte sich Chloe da wieder überreden lassen. Tief durchatmend fuhr sie durch die Straßen und machte noch einen Abstecher zum Park. Wie gewohnt waren einige ihrer Freunde da, fleißig am üben und herumfahren.
      "Hey! Heute mach ich nicht so lange, bin noch verabredet.", begrüßte sie Jeff. "Schade, wir wollten dich fragen ob du heute noch was mittrinkst, aber dann ein anderes Mal.", zwinkernd nickte die Schülerin und schwang sich wieder aufs Board. Es vergingen sicherlich zwei Stunden, als die weißhaarige wieder auf die Uhr sah und kurz einen Schock bekam. "Oh mist..", murmelte sie und rannte zu ihrem Rucksack, schulterte diesen auf und verabschiedete sich von den anderen. Lauren würde sie töten, wenn sie zu spät kam, auch wenn es ihre Freizeit war, wenn Lauren eins mochte dann war es pünktlichkeit.
      Innerhalb von 15 Minuten befand sich Chloe Zuhause, checkte ab ob ihre Eltern da waren. Niemand da. Wie üblich. Wahrscheinlich waren ihre Eltern wieder aus. Auch wenn sich alle gut verstanden, waren sie sich doch nicht so nah wie andere Familien. Irgendwie kühl und distanziert. Besser für die Schülerin.
      Chloe schmiss ihre Tasche in eine Ecke ihres Zimmers und stellte sich vor den Kleiderschrank. Sicherlich überlegte sie um die 20 Minuten was sie anziehen sollte, ehe sie sich für ein Outfit entschied. "Perfekt.", murmelte die weißhaarige und packte alles nötige in ihre kleine Bauchtasche und ging nach unten. Schnell schnappte sie sich aus dem Kühlschrank noch eine Dose Energy und verließ wieder das Haus.

      Glücklicherweise wohnte Lauren nicht ganz so weit weg und innerhalb von 15 Minuten betätigte Chloe die Klingel. Es dauerte einen Moment, als Lauren ihr erneut breit grinsend um den Hals fiel. "Da bist du ja! Die anderen sind auch fast alle da.", unbeholfen tätschelte Chloe ihren Rücken. Dieses ständige Umarmen war einfach nicht ihr Ding. "Wer kommt denn noch?", sie zog eine Augenbraue hoch, während sie ihr Skateboard im Flur abstellte, "Ach naja, noch andere Freunde eben.", "Okaaay..", antwortete Chloe. Scheinbar hatte die Brünette ja doch noch einen Freundeskreis von dem Chloe nichts wusste. Vielleicht besser so, sonst würde sie wahrscheinlich wie ein Kaugummi an der Schülerin hängen bleiben. Bei dem Gedanken schüttelte es die 16 jährige kurz.
      "Nimm dir was du brauchst aus dem Kühlschrank, ich komme auch gleich.", bemerkte Lauren nur an und ging erneut zur Tür, die eben läutete. Mit einem Peace Zeichen verkrümelte sich Chloe in den Wintergarten, in dem die Treffen immer stattfanden und nahm sich aus dem Kühlschrank ein Mixgetränk. Nachdem sie sah wie viele Leute bereits da waren, lehnte sie sich seufzend gegen die Wand. "Oh man das wird ja wieder was..", murmelte sie und nahm einen großen Schluck.
      Einen Moment darauf kam Lauren in Begleitung in den Raum. "Wir sind dann vollzählig.", verkündete sie klatschend und ging sich ein Getränk holen. Dieses unbekannte Mädchen, hatte sofort etwas interessantes an sich. Trotzdem wirkte sie irgendwie ein bisschen verloren.
      - Help me forget that this world is so cold
      I don't even know what I'm chasin' no more -