Du bist mein Held! -My Hero Academia [ Lewi & Mayu ]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Shoto:

      Heute war ein Tag wie jeder andere auch. Durch Bakugous Anwesenheit war es ziemlich laut in der Agentur von meinem Vater, Endeavor, in welcher Midoriya, Bakugou und ich unser Intership absolvieren. Mittlerweile hab ich gelernt, dass ich sowas ausblende. Doch anstrengend ist es dennoch.
      Heute wurde jedem von uns dreien eine eigene Aufgabe zuteil, die wir getrennt von den anderen Erfüllen. Durch den Erwerb unserer Lizens war dies auch kein Problem.
      Meine Aufgaben war der Kontrollgang durch die Stadt, eine einfache Patrouille, die ich entspannt ging. Dabei wurde ich hin und wieder von einigen Leuten erkannt, die wohl vor einigen Monaten das Sportfest mitbekommen haben. Doch größtenteils ignorierte ich diese Anschmachtungen der Leute.


      Mayu:

      Für mich war heute der erste Tag in der neuen Klasse - der Superheldenabteilung. Ich war ziemlich nervös, wenn nicht sogar schon hibbelig, versuchte aber ziemlich wenig daovn mir ansehen zu lassen. Wie erfolgreich das war? Wer wusste es schon.
      Was ich jedoch wusste war, dass überwiegend alle der Klasse bei Interships waren, nur ich nicht. Da ich neu in der Klasse war hatte ich logischerweise keines. Dafür aber durfte ich die kommende Zeit, welche nun anstand, nutzen, um mein Versäumtes Heldenwissen nachzuholen.
      Dafür sollte mir auch einer der Schüler zur Seite stehen. Ich war aufgeregt zu wissen, wer es sein würde.

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Der Zug hielt an und ich stieg aus diesem aus. Endlich war ich in Tokyo und würde ab Heute auf die neue Schule gehen. Der Weg dorthin schien einfach und war Ruhig und niemand starrte mich an oder beschimpfte mich als Monster. War es hier normal ? Es war ungewohnt und ich fühlte mich unwohl. Normalerweise würde ich eine Kappe tragen um meine Höhrner zu verstecken aber im Zug sagte man mir ich müsse es nicht tun und verstand es nicht aber das würde sich wohl ändern. Weit weg von der UA war ich nicht mehr bis ein Lauter knall kam und ich durch eine Druckwelle Weg geschleudert wurde. Der Aufprall war hart und meine Seite schmerzte. Als ich meine Augen öffnete stand ein Mann vor mir der mich angrinste.
      "Na Sieh mal an wen wir da haben. Sukunas Tochter."
      Ich knurrte und versuchte zurück zu weichen.
      "L..lass mich in ruhe !'
      In meiner Rechten Hand ließ ich meine blauen Flammen erscheinen doch diese schienen ihn nicht zu interessieren.
      "Wie süß"


      Katsuki
      Ich war wieder genervt und ging los zu der Schülerin die mir zugeteilt wurde. Meine Aufgabe war ihr die Schule zu zeigen und ihre Lücken im Heldenwissen zu stopfen. Vor der Schule angekommen wartete ich am Tor lehnend.
    • Shoto:

      Während ich meine Runde ging, hörte ich plötzlich die Stimmen zweier Leute. Eine davon ziemlich aufgebracht, wie ich empfand. Sogleich zog ich eine Braue hoch und bahnte mir meinen Weg zu den Geräuschen, nur um kurz darauf ein Mädchen, sowie einen Mann zu sehen. Erstmals wartete ich, versuchte zu erkennen ob wirklich sie es war, die Hilfe brauchte. Doch dann Schritt ich erstmals ein. Ganz smooth, wie Midnight uns es beigebracht hat.
      "Oh, da bist du ja. ich hab dich schon gesucht" stellte ich mich somit zu ihr hin, ließ ihr somit auch die Wahl ob sie einsteigen wollte - mir somit zeigt das sie wirklich hilfe brauchte - oder es ablehnte und zeigte, dass alles okay ist
      "Huh? Ein Freund von dir?" fragte ich dann an den Mann gerichtet nach, während ich den Mann unbeeindruckt, monoton ansah.

      Mayu:
      Mit einem grinsen über beide Ohren gezogen kam ich letztendlich an der Schule an.
      Ich kannte sie, ich war hier immerhin schon in der Allgemeinen Abteilung gewesen. Dennoch wirkte es mir so, als wenn ich heute das erste mal hier wäre. Nun gut, ich kannte auch nur die allgemeine Abteilung - sprich den Klassenraum sowie die Sporthalle. Ground Alpha, Beta, Gammar und wie sie alle hießen, in denen die Helden trainierten, waren unbekannt für mich
      Ebenfalls sah ich einen Blondhaarigen scheinbar wartend. "uh.. Bist du der Schüler, der mir helfen soll?"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Ich sah ihn an. Mein Blick schien erleichtert als er da war. Natürlich hatte ich das Sportfest im Fehrnsehen gesehen und erkannte ihn.
      "Shoto! Wo warst du denn Ich dachte du hast mich vergessen !"
      Gekonnt stand ich auf und drängte mich an seine Seite. Der Mann lachte nur.
      "Sas Sukunas kleine nen Kerl abkriegt Wer hätte das gedacht! Dein Vater wird sich freuen das du wieder da bist !"
      oh nein ! Es sollte doch niemand wissen das ich die Tochter von Sukuna, dem mächtigsten Dämon und Schurken, bin.
      "Verpiss dich einfach ich habe keine lust dir oder meinem Vater zu Folgen!"


      Katsuki
      Ich sah sie gelangweilt an.
      "Yo! Bist du die Neue ? Komm ich willst endlich hinter mir haben."
      wieder mal Baby Sitten für die Neuen.
    • Shoto:

      Kurz weitete ich meine Augen als ich den Namen hörte, jedoch kaum merklich. Dann legte ich aber nur umso mehr den Arm um sie, um ihr Sicherheit zu geben.
      "Unabhängig wer der eigene Vater ist.." Und da spielte ich deutlich auf meine eigene Misere mit Endeavor an "Sie möchte ihre Ruhe. Also gehen sie bitte." versuchte ich es höflich. Ansonsten würde ich wohl oder übel wohl ihn festnehmen müssen - so wie ein Held es eben macht!


      Mayu:

      Ich zucke kurz erschrocken zusammen, als er so schroff war. ich hatte tatsächlich einen lieberen Empfang erwartet. Doch kannte man ja die Ansprache von Bakugou vom Sportfest; wieso sollte er so anders sein ausserhalb dessen?
      Ich lief ihn somit nach und kratzte mich an der Wange
      "Tut mir leid, dass ich dir die unannehmlichkeiten bereite?"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Als er den Arm.um mich legte bekam ich einen rotschimmer und sah wieder zu dem Mann.
      "Haah! Schade du wärst an meiner Seite besser aufgehoben aber wer weiß irgendwann wirst du das."
      Als er grinste wurde mir schlecht.
      "Wir sehen uns wieder meine schöne."
      Ein Schauer lief mir über den Rücken und so schnell er aufgetaucht war so schnell war er auch wieder weg.
      Ich löste mich von ihm und verbeugt mich leicht.
      "Danke..und sorry für die Unannehmlichkeiten."


      Katsuki
      "schon gut.."
      Ich ging dann los mit ihr.
      "Du kommst aus einer anderen Abteilung ?"
    • Shoto:
      Als er endlich weg ging, atmete ich erleichtert auf. Auch ich nahm sofort meine Hand zurück und schaute sie an
      "Ich möchte ein Anständiger Held werden, da gehört das dazu" wank ich sofort rational ab. Kurz kratze ich mich an der Wange
      "ich begleite dich gern zu deinem Ziel, wenn du möchtest. Nicht, dass er dich nochmal abfängt. Wie ist eigentlich dein Name?"

      Mayu:
      Ich nicke.
      "Aus der Allgemeinen. ich scheine wohl gut überzeugt zu haben und durfte zu euch wechseln"
      ich lächelte ein wenig stolz über mich selbst.
      "aber dir muss ich sowas ja nicht erzählen.. Ich mein, dass du einer der Topschüler bist hört man selbst bei uns"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Ich nickte dann und sah ihn an.
      "Ich wollte zur UA. Ich geh ab heute auf diese in dir Klasse 1-A"
      Ich lächelte leicht .
      "Ich bin Osen."
      Er wollte ein Anständiger Held werden und das brachte mich wieder zum lächeln.
      "Ich will auch eine Heldin werden."

      Katsuki
      "Dann kennst du ja schon ein bisschen."
      Ich brachte sie zum Wohnheim und zeigte ihr,ihr Zimmer.
    • Shoto:

      Die Verwunderung konnte ich nun nicht ganz mehr aus meinem Gesicht verbannen.
      So schaute ich sie mit großen Augen an, ehe ich verstehend nickte.
      "Die 1-A ist meine Klasse.. dann hast du ja auch schon gleich Anschluss gefunden, Osen!"
      Ich ging dann langsam voraus, bedacht dass du mir folgen konntest
      "Ich bin Shoto.. aber das weißt du ja schon"


      Mayu:
      Ich kratzte mich an der Wange
      "Ein wenig, ja"
      ich folgte ihm ins Zimmer und schaute mich darin dann um
      "Hab ich viel aufzuholen?"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Ich lächelte glücklich.
      "Ja!"
      Ich folgte ihm und sah mir dann alles an. Es war wirklich schön hier! Und das ich nicht dauernd angestarrt oder angepöbelt wurde da würde ich mich noch dran gewöhnen.
      "Hier..scheint es normal zu sein das ich anders aussehe und es niemanden stört,oder?"
      Ich sah wieder zu ihm.
      "hab ich viel verpasst was ich aufholen muss? Jede Schule lehrt ja anders."
      Seine Verwunderung war mir aufgefallen ,etwa wegen mir? Aber das konnte doch nicht oder ?


      Katsuki
      "Weiß nicht...das sehn wir."
      Ich musterte sie. Was hatte sie wohl für eine Fähigkeit ? Bestimmt eine die Schwächer ist wie meine.
      "richte dich erstmal ein dann schaun wir weiter...Es kommt noch eine neue. Eine Schulwechslerin."
    • Shoto:
      Ich lief mit ihr zur Yuei.
      "Es geht.."
      murmelte ich dann und kratzte mich am Hinterkopf. Dabei denke ich nach
      "Wir hatten bereits ein Trainingslager, und ein paar Schurkenangriffe hinter uns"
      ich schau dann zu ihr hin, bemerkte aber - auch durch Midnights Training - das meine Worte ihr angst machen könnten.
      Daher fügte ich bei:
      "Aber nichts schlimmes.!"
      Als sie an der Yuei angekommen waren, schaute ich auf das Gebäude was für mich schon normal ist
      "Deshalb wohnen wir auch hier. Zu unserer Sicherheit. Du hast auch ein Zimmer, ich zeig es dir"


      Mayu:
      Ich verzog ein wenig das Gesicht und seufzte.
      Ein wenig hatte ich schon Angst, dass ich nicht alles Aufholen könnte.
      Doch musste ich einfach doppelt so hart dann arbeiten!
      Mein Zimmer war, wie auch mein altes in der Allgemeinen Abteilung, ziemlich schlicht eingerichtet in Creme und Brauntönen.
      Ein Schreibtisch fand Platz, ein mittelgroßes Bett, sowie ein viereckiger, etwa 1,5x1,5m Würfel gefüllt mit Wasser, was man von außen jedoch nicht sehen konnte.
      "Dann bin ich wenigstens nicht die einzige, die hinterher hinkt.." murmel ich dann

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      "Waass?! Ihr hattet schon ein Trainingslager und schon mit Schurken zu tun ?! Oh man wäre ich doch nur eher hier her gekommen."
      Ich schmollte und sah mir das Gebäude dann an.
      "Wow...ganz anders wie bei uns."
      Es war riesig ! Und hier waren nur die besten des Talente untergebracht!
      Ich nickte.
      "Dann kann ich mich ja in Ruhe einrichten."


      Katsuki
      "keiner weis etwas über die Neue."
      Ich beobachtete sie. Sie würde sich wohl schneller einfinden als andere von Außerhalb. Warten wir mal ab. Und ich wollte ihre Fähigkeit sehen.
    • Shoto
      Das sie doch keine Angst bekam überraschte mich, gleichzeitig musste ich aber auch an die Beklemmende Situation denken, als Bakugou entführt wurde.
      "ich glaub es ist gut, dass du erst jetzt hier bist.. sonst hättest du dich verletzen können"
      entkam es mir dann, als ich sie zum Wohnheim führte.
      "Wenn du fertig bist kannst du ja ins gemeinsame Wohnzimmer kommen, ich warte da auf dich"
      Ich wollte dir deine Ruhe geben zum einrichten, damit du dich nicht von mir bedrängt fühlst

      Mayu:
      "Mysteriös~"
      ich schmunzelte ein wenig.
      "Wer weiß, vielleicht ist sie so gut, dass sie uns alle einstampft"
      ich ging an meine Tasche neben dem Bett und hole mir da eine halbe-Liter Trinkflasche raus, welche ich wegen meiner Quirk so gut wie immer dabei hatte.
      Dabei bemerke ich deinen Blick
      "ist etwas?"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Ich sah erst nach vorne.
      "Weist du..ich habe keine Angst verletzt zu werden weil ich mir bewusst bin das es dazu gehört wenn man eine Heldin sein will."
      Als wir da waren öffnete ich das Zimmer und nickte.
      "Okay...dann bis gleich."
      Ich lächelte und ging rein. Es war wirklich schlicht aber das würde ich ändern!
      Ohne zu wissen das Shoto sein Zimmer fast genauso eingerichtet hatte wie ich meines. Denn Schreibtisch hatte ich umgewandelt in eine kleine Teeküche mit einem tradirionellem Teeservice. Den Boden zierten Tatami matten und ein kleiner Kotatsu den man im Winter auch beheizen konnte. Das Bett tauschte ich gegen ein etwas größeres Futonbett aus. Als Deko hingen an der Wand Fächer und ein paar Zweige von Japanischen Farn. Selbst die Vorhänge waren passend.
      "haa~ so schön."
      Zu Frieden ging ich wieder runter und kam an einem Blonden jungen vorbei der mich musterte.

      Katsuki
      "Ne..dachte du richtest dich ein."
      Ich sah dann das Rosahaarige Mädchen mit den Höhrnern.
      "Glaub ich eher weniger niemand ist so gut wie ich...wenn du fertig bist komm runter in den Gemeinschaftsraum."
    • Shoto:
      "Pass trotzdem gut auf dich auf"
      Mit den Worten ging ich dann runter in den Gemeinschaftsraum.
      Dabei sah auch ich kurz Bakugou, ignorierte ihn aber in meiner gewohnten Kühnheit.
      Unten angekommen setzte ich mich dann auf das Sofa.
      Viel mehr als meine Augen schließen und nachzudenken tat ich dann nicht.
      Sie war.. interessant

      Mayu:
      Ich kratzte mich ein wenig am Kopf.
      "Naja.. ich weiß nicht so ganz wie"
      Mit Ausnahme von dem Wasserwürfel brauchte ich eigentlich nicht sonderlich viel.
      Selbst das Bett war eher Optional als wirklich notwendig;
      Falls mich aber mal welche aus der Allgemeinen Abteilung besuchen sollten, wäre es besser, wenn eines da wäre. Sonst hätten die nur den Boden zum sitzen.
      "Alles klar, danke"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Ich hatte nur genickt als er das gesagt hatte.
      Einen Grund auf mich auf zulassen gab es ja nicht aber es war schon süß von ihm das er sagte. Ich kicherte leicht und war fast da als der blonde Junge mich ansprach.
      "Was gibt's den da zu gackern? Bist du den Halb und halb Bastard etwa am anschmachten ? Wie Widerlich."
      Ich drehte mich zu ihm als er seitlich an mir vorbei ging.
      "Entschuldige aber ich wurde so erzogen das man sich erstmal vorstellt du Tölpel."
      Ich musterte ihn. Das war also Kstsuki Bakugo, der Gewinner des Sportfests.
      "Nun wenn du damit Shoto meinst kann es dir egal sein,es ist ja Widerlich. Aber es war auch nicht anders von dir zu erwarten. Deine Arroganz und Überheblichkeit stinkt so das ich sie schon Kilometer weit riechen kann."
      Mein Blick war finster ihm gegenüber.

      Katsuki
      Ich knurrte konnte aber nichts darauf Antworten und ging dann einfach weiter.
      Innerlich kochte ich vor Wut aber ich musste ich zurück halten.
    • Shoto:
      Ich hörte den Lärm in den Fluren und öffnete daraufhin meine Augen.
      Da der meiste Streit hier von Bakugou ausging und ich ihm ebenfalls in den Fluren begegnet war dachte ich mir schon, dass er sicherlich der Auslöser dafür war.
      Doch hielt ich mich erstmals raus. Solange ich keine Explosionen hörte, würde es ihr schon gut gehen.
      Dementsprechend lehnte ich mich wieder ein wenig zurück und wartete

      Mayu:
      Als Bakugou weg war, stellte ich einmal sicher, dass die Tür auch wirklich zu war.
      Danach öffnete ich den Würfel und ließ mich in das Wasser gleiten, welches darin war.
      Natürlich half es auch einfach Wasser zu trinken, doch sich mit Wasser zu umgeben war einfach viel erholsamer, als alles andere~
      Lang blieb ich jedoch nicht in meinem eigenen Paradies, da Bakugou immerhin auf mich wartete.
      Somit stieg ich schon recht bald aus dem Wasser wieder raus und schnappte mir frische Anziehsachen, die ein wenig bequemer wären.
      Da mein Körper aus Wasser bestand, waren weder meine Haare, noch meine Haut nass. Dadurch musste ich mich auch nicht abtrocknen, was einem Mädchen ziemlich viel Zeit ersparen konnte

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️


    • Osen
      Grinsend ging ich weiter und Setzte mich dann zu ihm auf das Sofa.
      "Ich hoffe du musstest nicht lange warten."
      Ich lächelte wieder sanft.
      In seiner Nähe fühlte ich mich Wohl und das war ungewohnt für mich da ich es so nicht kannte. Mein Herz schlug auch etwas schneller aber ich ignorierte es erstmal.


      Bakugo
      Ich saß den beiden gegenüber sah aber weg.
      Mit sowas konnte ich nicht umgehen es war einfach Widerlich. Auch mit Ochaku und Deku kam ich nicht zurecht.
    • Shoto:
      Ich schaute sie an und schüttelte leicht mit dem Kopf
      "Nein, alles gut"
      Bakugo gab ich weiterhin keine Beachtung
      "Es kommt gleich noch ein Mädchen, dann können wir besprechen wie es weitergeht."
      Auch ich mochte ihre Anwesenheit. Ich redete gern mit ihr.
      "ich hoffe dir gefällt dein Zimmer?"


      Mayu:
      ich ging derzeit runter. Im gehen streckte ich mich einmal ausgiebig.
      Unten im Gemeinschaftsraum angekommen blieb ich erstmal stehen.
      Da bemerkte ich auch das neue Mädchen, welches ich freundlich anlächelte
      "Konbanwa~ Ich bin Mayu"

      ♥️ ~ Hinter jedem Profil steckt auch ein Mensch mit Gefühlen, einem Herz und einer Seele ~ ♥️