Summoned into a different world... by the Demonking?! ( Sayo und Glalex )

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Summoned into a different world... by the Demonking?! ( Sayo und Glalex )

      Unsere Geschichte, wie so viele vor ihr, spielen in einer Welt voller mystischer Wesen. Elfen, Monster, Beastmen, Dämonen und weitere, welche diese fantastische Welt bevölkern, nicht zu vergessen die zahlreichen Menschen.
      Bereits seit die Bewohner dieser Welt sich zurück erinnern konnte, herrschte der Krieg zwischen den Menschen und den Dämonen, ein Held nach dem anderen wurde beschworen, um den Dämonenkönig zu bezwingen und ein Dämonenkönig nach dem anderen fiel.
      In diese Welt wurde nun auch X beschworen, ein gewöhnlicher Mensch aus einer gewöhnlichen Welt, wie wir sie kennen. Sicherlich erwartest du nun, dass er von den Menschen beschworen wurde um zum nächsten Helden zu werden, nicht wahr? Falsch!
      Nein, denn die Person, welche den Menschen aus einer anderen Welt beschwor, war niemand anderes, als der Dämonenkönig selbst, welcher fürchten musste einen weiteren Kampf gegen einen beschworenen Helden zu verlieren.
      Wieso dann nicht seinen eigenen Menschen beschwören und ihn für sich kämpfen lassen? Ob das wirklich gut gehen würde? Würde X sich darauf einlassen? Würde er diesen Kampf überhaupt für die Dämonen gewinnen können? Lass es uns herausfinden~

      Name:

      Alter:

      Größe :

      Charakter:

      Background:

      Fähigkeiten:

      Aussehen:
    • Name: Tyson Maroderan

      Alter: 18

      Größe : 1.70

      Charakter: Tyson ist ein auf den ersten Blick recht ruhiger Charakter. Nett zu den die Nett zu ihn sind aber abweisend zu den ohne Respekt. Doch eigentlich ist er sehr unsicher und auch verletzt. Seine Schulzeit hat ihn vorsichtig werden lassen wen zu trauen ist. Eigentlich sucht er nach Anerkennung und Zuneigung. Wer aber schafft an ihn ran zu kommen findet einen lieben und fürsorglichen Jungen Mann.

      Background: Er ist in einer recht normalen Familie als Einzelkind aufgewachsen. Sein restliches Leben war auch relativ normal bis seine Mitschüler in den höheren Klassen bemerkten das er leicht zu verarschen war und sich nicht Werte. Das macht Schule für Tyson ziemlich unerträglich. Es zeigte ihn das Menschen Teilweise schlimmer waren als die Dämonen aus alten Sagen. Seine Hoffnung waren seine Freunde die freiwillig mit ins Kreuzfeuer gingen um bei ihn zu sein.

      Fähigkeiten: Er Bekommt die Fähigkeit Seelen von ohn besiegter Gegner zu absorbieren was seine Werte dauerhaft steigert. Er erhält außerdem eine verfluchte Waffe die sich in unterschiedliche Formen verwandeln Kann. Z.B. Schwert, Bogen, Fächer und Sense Allerdings ist die Kontrolle besonders am Anfang schwer. Als Dunkler Held bekommt er auch zugriff auf Dunkle Magie und hat eine natürliche Tendenz zu EisMagie. Weiter Fähigkeiten werden sich mit der Zeit und steigender Stärke entwickeln.

      Aussehen :
      [Blockierte Grafik: https://i.pinimg.com/564x/2b/0e/92/2b0e922db4ffac2f4378211dc4a8346f.jpg]
    • Name: Shiroi Gesuto

      Alter:unbekannt. ca. 900Jahre

      Größe: 1,60m

      Charakter:
      Er ist eigentlich sehr nett, aber wenn es darauf ankommt dann kann er auch ganz anders. Er liebt es in seinem Thron zu sitzen und Tee zu trinken. Außerdem ist er recht faul und würde lieber nichts tun als zu kämpfen oder ähnliches.
      Doch für seine Familie, Freunde oder sein Folk würde er alles tun und daher ist er nicht umsonst das Stärkste Monster dort. Da er sie alle beschützen will und dafür würde er sich auch mit dem Feind verbinden.

      Background:

      Shiroi lebt schon sehr, sehr lange im Untergrund. Auch der König ist er schon sehr lange, auch wenn er sich seit dem mit seinem Bruder gestritten hat, versucht er dennoch alle anderen so wie er es für richtig hält zu beschützen.

      Er hat schon viele Kämpfe erlebt und immer wieder verloren. Nur weil die Menschen die Schwächen der Monster, Dämonen und anderen Wesen so ausnutzen. Helden? Ja klar, und er war eigentlich ein Mensch. Es nervte ihn so sehr, das man die Monster als Böse vermutete und immer wieder bekämpfen wollte.

      Nicht viele gab es die sich an alle Kämpfe erinnern, aber er tat es. Er wusste sie alle und es war schrecklich. Er leidet unter den Nachwirkungen noch heute und das es immer noch geschieht kann er nicht verstehen. Die Monster hier haben sich weiter entwickelt, daher kann er es nicht glauben das die Menschen noch immer so Dumm waren wie früher.

      Daher beschloss er seit einiger Zeit jemanden zu holen. Einen Judge. Jemanden der den „Helden“ in seine Schranken weißt und zeigt was es heißt ein Held zu sein. Vielleicht würde sich so einiges ändern.

      Fähigkeiten:
      Er kämpft mit Knochen, kann sich Teleportieren und einen Schädel beschwören der einen Strahl abschießt.

      Aussehen:

      Sansi.jpg
      [Blockierte Grafik: https://www.quotev.com/quizi/9761851/4/1500983667]