Aigis Zero - Fighting against extinction [Nico & Juvi]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Aigis Zero - Fighting against extinction [Nico & Juvi]

      Wir schreiben 45 Jahre vor der bekannten One Piece Saga.
      Zu jener Zeit herrschte Angst und Schrecken auf den Meeren, die durch die berüchtigte und stärkste Piraten Crew der Welt ausgelöst wurde. Das Blut vergießen, die gewalttätigen Übergriffe und Zerstörung von Zivilisationen gehörten beinahe schon zur Tagesordnung, weshalb in vielen Menschen der Wunsch ausgelöst wurde, Etwas gegen diese Barmherzlosigkeit unternehmen zu wollen. So entstand ein geradezu großer Andrang an neuen Anwärtern bei der Marine, die sich tagtäglich abmühte, um in der Welt den Frieden wahren, ihre Liebsten schützen und Übergriffe vereiteln zu können. Viele waren auch einfach der Meinung, dass die Weltregierung, die ihre Hände über die Welt hielt, einfach viel konsequenter durchgreifen müsste mit Verbrechern. Sie, wenn sie eine wahre Bedrohung darstellten, einfach hinrichten müssten, ohne lange zu fackeln. Doch aufgrund der vielen politischen Widersprüche und der Unruhen, die auf der Welt herrschten und mit denen sich die Weltregierung auseinandersetzen mussten, gehörten härtere Konsequenzen durchzusetzen nicht zu den einfachsten Entscheidungen.
      Und da kamen unsere Protagonisten ins Spiel..

      Steckbrief:
      • Name
      • Alter
      • Herkunft (auch Familie etc)
      • Rasse
      • Zugehörigkeit
      • Stärken
      • Schwächen
      • Besondere Fähigkeiten
      • Waffe
      • Charakter (Likes/Dislikes)
      • Aussehen
      • Sonstiges

    • Steckbrief:
      • Name
        Obsidian Vayne, "Der Müde Sid"
      • Alter
        29
      • Herkunft (auch Familie etc)
        Sid stammt aus dem West Blue von der Insel Marillyon Island. Seine Familie bestand größtenteils aus Händlern exotischer Waren und Handwerkern. Sein Großvater Reginald Vayne galt als Begründer der "leeren Faust", die er seinen Kindern und deren Kindern weitergab.
        Seine Familie starb durch einen Angriff der Rocks Piraten in den Mahlströmen der Insel. Sid selbst verlor hierbei ein Auge udn erhielt diverse Narbengeflechte am ganzen Körper. Edward Newgate verschonte sein Leben und ließ ihn auf der brennenden Insel zurück. Erst im fortgeschrittenen Alter entschied sich Sid, seine Trauer zu besiegen und dem Zeitalter der Piraterie ein Ende zu setzen.

        Vater: Kilian Vayne (verstorben)
        Mutter: Dolores D. Calligori (verstorben)
        Geschwister:
        --> Newton "der Gejagte" Vayne (Mitglied einer Piratenbande), 27
        --> Amelia Vayne (verstorben), 12
      • Rasse
        Mensch
      • Zugehörigkeit
        Marine
      • Stärken
        loyal, freundlich (sofern wach) und geduldig
      • Schwächen
        faul, ständig müde, undiszipliniert, manchmal etwas dümmlich, Angst vor Schwertern
      • Besondere Fähigkeiten
        "Leere Faust", große Körperkraft
      • Waffe
        -keine-
      • Charakter (Likes/Dislikes)
        Like:
        Essen jedweder Natur, Schlaf und Gemütlichkeit

        Dislike:
        Stress, Hunger, Durst und Schwerter
      • Aussehen
        harlock.jpg
      Sonstiges:
      besitzt einen Vogel namens "Unfug"
      Zutiefst verletzt, zutiefst entsetzt.
      So stark vernetzt und doch allein.
      Zutiefst verwandt, zutiefst gebannt.
      So sehr entbrannt, doch ohne Schein.

      Zutiefst bewegt, zutiefst erregt
      Und ein selbst auferlegtes Joch,
      Zutiefst verstört und unerhört.
      Zutiefst ergeben.
      Immer noch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NicolasDarkwood ()