Plötzlich Neko?! [Ama feat. Az]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Plötzlich Neko?! [Ama feat. Az]



      Plötzlich Neko?!

      Lory ist gerade vom Dorf in die Großstadt gezogen um zu studieren und endlich ihr eignes Leben zu führen. Anfangs läuft alles super. Sie wohnt mit ihren Kindheitsfreund Samuel in einer WG (der schon etwas länger hier lebt und studiert) und hat Erfolg in der Uni und so ziemlich alles was sie anfängt. Sie beginnt sich einen Freundeskreis aufzubauen, sucht sich einen Nebenjob und scheint mit der Zeit in der Großstadt angekommen zu sein.
      Doch plötzlich ändert sich ihr Leben schlagartig. Sie war gerade auf den Weg zu einer Verabredung mit Sam, als sie Teil einer Entführungsserien wird die die Stadt seit einer Weile heimsucht.
      Als Lorelai wieder zu sich kommt fühlt sie sich komisch. Sehr komisch. Nicht nur das sie andere Sachen trägt, sie beistzt plötzlich Ohren und Schweif einer Katze. Was sie in diesen Moment nicht weiß ist das sie das neue Opfer von den verrückten Wissenschaftler Prof. Dr. Maximilian Johnsen wurde. Er sucht sich immer wieder ein neues Mädchen oder eine neue junge Frau die sein neues "Experiment" werden soll. Zu einigen seiner "Haustierchen" baut er sogar eine Art unnatürliche Bindung auf. In Lory sieht er ausgerechnet seiner verstorbene Tochter, in anderen seine Ex-Frau und in wieder anderen hilflose Geschöpfe die er erlösen möchte. Anfangs stalkt Maximilian seine Opfer nur, doch mit der Zeit wird er so besessen das er sie sich zu sich holt und sie mittelt einer Substanz zu seinen Haustieren macht. Mit dieser Substanz werden der Infizierten Tiergene zugeführt die Teile ihres Erbgutes überschreiben und sie mutieren lassen. So geschah es auch mit Lorelai. Glücklicher Weise kann sie mit der Hilfe von Samuel fliehen.
      Nun suchen beide nach einen Gegenmittel und wollen Maximilian aufhalten. Leben entpuppt dieses Vorhaben sich zu einer großen Aufgabe und ihr normales Leben muss auch weitesgehend weitergführt werden, während Lorelai immer mehr zu einer Katze zu werden scheint.

      Rollen:
      Samuel "Sam" - @Amaterasu
      Lorelai "Lory" - @Azenia
      Prof. Dr. Maximilian Johnsen - @Amaterasu


      Steckbriefvorlage:

      Name
      Alter
      Berufung
      wichtigste Charaktereigenschaften
      Hintergund
      Sonstiges
      Aussehen


      “If you were happy every day of your life, you wouldn’t be a human. You’d be a game show host.”

    • ━━━━━━»»•••««━━━━━━
      ~✶~
      Name:
      ✶Lorelai Annabell Seymoure

      Alter:
      ✶18 Jahre, geboren am 04. Juni - Zwilling

      Berufung:
      ✶Studentin (studiert Lehramt)

      ✶sonst arbeitet sie neben ihren Studium als Barista in einen kleinen Cafe

      wichtigste Charaktereigenschaften:
      ✶Optimistisch - Lorelai war schon immer eine recht aufgeweckte und lebensfrohe junge Dame. Egal wie hart die Prüfung war die ihr Leben für sie bereithielt, versuchte sie ihren Optimismus nicht zu verlieren im Notfall half auch eine Prise Humor. Dennoch neigte auch Lory zu nicht ganz perfekten Seiten. So besahs as junge Mädchen oftmals etwas zu viel Engagement sowie Übermut, was dazu führte dass sie auch schon das ein oder andere Mal über ihr Ziel hinaus schloss.

      ✶Verträumt und Kreativ - Es mag naiv und kindisch scheinen doch Lorelai sieht die Welt stehts aus einen sehr märchenhaften und romantischen Blickwinkel. Nun, sie kommt auch aus einen kleinen Dörfchen indem nie wirklich etwas passiert ist. Wie soll sie da von den Gefahren außerhalb des idyllischen Landleben wissen? Oft versinkt das Mädchen in ihrer Gedanken und Traumwelt. Machmal scheint es, als hätte sie kurz den Sinn für die Realität verloren. Jedoch ist Lory dadurch auch ein sehr krativer Mensch. Egal ob im Fall von Problemlösung, Fertigkeiten oder Gestaltungsmöglichkeiten oder Hobbys.

      ✶Empathisch - Lorelai hat stehts ein gutes Herz. Dies liegt nicht nur an der Erzehiung ihrer Eltern. Im allgemeinen fühlt Lory unglaublich viel und kann sich daürber hinaus unglaublich gut in andere Menschen hineinversetzen. Das bedeutet nicht nur, dass sie stärkere Emotionen verspürt und oder auslebt als anderen. Nein, es bedeutet auch dass sie Emotionen anderer Leute wiederspiegelt und mit unter mitempfinden kann. Diesen Umstand versucht die junge Dame meist damit auszugleichen beim dichten, singen oder zeichnen Emotionen aus sich heraus zu lassen…

      Hintergund:
      ✶Lorelai hatte bis zu jenen Tage ein sehr ruhiges aber auch recht abgeschottetes Leben. Neben ihren Eltern Jane und Henry, gehören auch ihr kleiner Bruder Edward und ein großer aber lieber Hund names McMuffels zur Familie. Die frische Luft, die liebliche Natur und die friedlichen Weiten waren schon immer ihre Welt und ein wahres Paradies indem ein Kind groß werden kann. Nicht Technik wie Smartphones und Großstadttrubel ist Lory nur sehr spät in Berührung gekommen. Wahrscheinlich wäre sie ohne die Sicherheit ihres besten Sandkastenfreundes Samuel nicht einmal in die Großstadt gezogen. Eigentlich war er der einzige Grund warum das junge Mädchen ihr sicheres Nest verlassen hatte. Immerhin war sie vor einigen Jahren etwas in ihn verliebt, musste ihn aber leider ziehen lassen bevor sie ihm ihre Gefühle gestehen konnte.
      In der Großstadt Fuß zu fassen war nicht so leicht. Lorelai fühlte sich ziemlich ein geengt und überfodert. Jedoch gelang es ihr neben Sam noch ein paar Freunde zu finden. Seit dem blüht sie langsam auf.

      Sonstiges:

      ✶ Sie versteckt sich und all Das, was sie vor anderen verbergen mag (meist ihre eigene Unsicherheit) gern hinter ihrer Brille
      ✶ Lory hat eine Vorliebe für Tees, Blumen und Kräuter. Sie hat sogar einige Kräuter in einen kleinen Topf gepflanzt und in die WG Küche gestellt
      ✶ Sie ist recht gut im Backen, kann aber nicht kochen
      ✶ ihre Lieblingsfarbe ist Grün

      Aussehen:



      ━━━━━━»»•••««━━━━━━
      ~✶~


      “If you were happy every day of your life, you wouldn’t be a human. You’d be a game show host.”
    • 25aa82f0360a8896e92b5615d1459a87.jpgName:
      Samuel (Sam) Parker

      Alter:
      20 , geboren am 19.08. (Löwe)

      Berufung:
      > Studiert Informatik
      > wirkt in einer Band mit (Kleiner Nebenverdienst)

      Charakter:
      > Eigensinnig: Sam hat schon immer durchgesetzt, was er wollte. Hatte er sich etwas in den Kopf gesetzt, so musste es durchgezogen werden, egal, was andere dachten. Man könnte ihn auch als einen kleinen Sturkopf bezeichnen. Aiuch wenn das im ersten Moment negativ klingen mag, so hat er schon vieles durchgesetzt und immer Erfolg damit gehabt.

      > Beschützend: Ist jemand in Gefahr, vorallem wenn es jemand ist, den er mag, so versetzt er Berge, um dieser Person zu helfen und sie in den Schutz zu nehmen. Er ist auch sehr dominant und wirkt recht gefährlich, doch wie sagt man so schön? Harte Schale, weicher Kern.

      > Unberechenbar: Sam mag zwar sehr analytisch sein und ein guter Kerl, doch weiß man nie so recht, wo man bei ihm ist. Er ändert hin und wieder seine Pläne oder überrascht jemanden einfach so, ohne Grund. Ihn zu lesen ist immer sehr schwer.



      Hintergund:
      Sam ist gut behütet bei seiner Mutter aufgewachsen. Sein Vater ist leider kurz nach seiner Geburt verstorben, aber es stört Sam nicht, immerhin kannte er ihn gar nicht. Er war der jüngste von zwei Kindern. Sein Bruder Percy war schon jetzt sehr erfolgreich und war immer Mamas Liebling. Sam strengte sich an und brachte stets gute Noten heim, sodass ihm alle Türen offen standen. Seine Freizeit hatte er immer mit Lorelei verbracht. Sie war immer ein kleiner Stern am Horizont, der ihm den Weg wies. Er würde Lügen, würde er sagen, dass er nie Gefühle für sie hatte. Kaum hatte er jedoch seinen Abschluss, zog er in die Stadt.
      Dort änderte sich sein Leben radikal. Er brach den Kontakt zu seinen Eltern ab, nahm sich eine kleine Wohnung und begann mit dem Rauchen. Auch ließ er sich piercen und tattoowieren. Es dauerte nicht lange, da meldete sich Lorelei bei ihm und er war sehr froh, dass sie wieder in sein Leben trat.
      Sam hatte ihr angeboten, dass sie seine Wohnung als WG nutzen könnten und er half ihr, in der Stadt Fuß zu fassen. Sein Aussehen verhalf auch dazu, dass niemand Lorelei verletzen wollte. Dass Leute nun Angst vor Sam haben, interessiert ihn nicht wirklich.

      Sonstiges
      > Raucht meist nur in stressigen Situationen
      > Hat das Kochen gelernt und tut es auch gern
      > Spielt in einer Band E-Gitarre und ist Sänger
      > Ist im Herzen noch immer der nette, hilfsbereite Junge von nebenan