Experiment X-125 [Ama x Sayo]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Experiment X-125 [Ama x Sayo]


      Eine große Explosion zerstörte das größte Labor Japans. Alle Experimente wurden zerstört oder sind verschollen.

      Diese Nachricht macht große Schlagzeilen und das weltweit. Der Grund ist eigentlich einfach. In dem Forschungslabor in Japan werden Androiden erschaffen, welche perfekt sein sollten. Jedes Experiment, welches aus diesem Labor stammt, soll eine atemberaubende Waffe sein.
      Präzise, gefühlskalt, anpassungsfähig.
      Nun sollte all das verloren sein.

      Frühling - 2050

      Fünf Jahre nach dem Unfall wird bestätigt, dass kein Experiment überlebt hat. Eines wird jedoch noch vermisst - Experiment X-125. Es war fehlerhaft und gilt als sehr gefährlich. Es fehlt jedoch jegliche Spur.
      X-125 scheint ein normales Leben aufgebaut zu haben und wohnt mit Y in einer WG. Beide sind Studenten und kommen ziemlich gut miteinander zurecht. Vielleicht ein bisschen zu gut. Y hatte sich in das Experiment verliebt, ohne zu wissen, dass es ein Android ist. Dass diese Geschichte kompliziert wird, muss ich wohl niemandem erklären, oder?

      Y - @Sayo

      Steckbrief:

      Name
      Alter
      Charakter
      Aussehen
      Sonstiges
    • Name:
      Sakana Inai

      Alter:
      25

      Charakter:
      Sie ist eigentlich sehr nett, kann jedoch auch sehr auf brausend sein. Vor allem wenn es um etwas geht was sie sehr interessant findet. Da ist sie dann meist immer Feuer und Flamme und das merkt man auch. Dazu kommt noch, das sie sehr Sport verliebt ist. Was bedeutet, das sie jeden Tag min. 2 - 4 Stunden trainiert. Auch kann es gut einmal vorkommen, das sie komplett ausrastet wenn etwas nicht nach ihrem Kopf geht. Denn da sie etwas eingebildet ist und denkt SIE mache immer alles richtig, kann man mit ihr an einander geraten wenn man ihr widerspricht. Was meistens darin ausartet, das sie mit der anderen Person kämpft, oder verschiedene Challenges Ausführen möchte.

      Sie liebt die Musik, den Schwertkampf und alles was in das übernatürliche geht. Auch wenn sie ab und an etwas verwirrt wirkt, versteht sie mehr als man denkt und wenn sie einmal ruhiger ist, kann man sich auch gut mit ihr unterhalten.

      Aussehen:
      rp.jpg

      Sonstiges:
      Sie hatte sich in ihrer Kindheit einmal schwer am Auge verletzt. Außerdem
    • Dkj-oVeVsAE-kyq.jpgName:
      Experiment X-125 alias Yui

      Alter:
      7 - sieht aus wie 24

      Charakter:
      Experiment X-125 hat einen Fehler in der Programmierung und damit einen Charakter, sowie Gefühle entwickelt. Sie ist ein kleines Mauerblümchen - süß, schüchtern, freundlich und hilfsbereit. Sie hat auch eine beruhigende Ausstrahlung auf die Menschen, die sie umgeben. Yui - wie sie sich genannt hat - ist sehr sportlich und kann sich nicht erklären, woher es kommt, da sie so gut wie gar nicht trainiert. Außerdem ist sie sehr präzise und trifft jedes Ziel, egal mit welcher Waffe, wobei sie Schusswaffen bevorzugt. Ihren Wissensschatz will sie stets erweitern und hat sich daher einem Studium zugewandt.

      Ihr Interesse gilt den Büchern. Sie ist eine richtige Leseratte.

      Aussehen:
      Yui hat langes weißes Haar und sehr helle blaue Augen. Außerdem ist sie sehr blass und meist recht kalt. Sie hat einen sehr sportlichen Körper.

      Sonstiges:
      Als das Labor explodierte wurde sie verschüttet und stark beschädigt. Ein automatischer Mechanismus hat sie repariert und versteckt. Es gibt ein paar Codewörter, die bei ihr andere Automatismen auslöst.
      Befehle sind:
      A1X3- Automatischer Angriff gegen alle, außer den, der den Befehl geäußert hat.
      A2B4 - Wachmodus. Das Experiment bewacht den ihr zugewiesenen Ort.

      Nicht alle Befehle sind Buchstaben und Zahlenkombinationen!