The First One [Uki x Juvi]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • The First One [Uki x Juvi]

      title.jpgThe First One
      Slice of Life | Shounen Ai | School Life | Romance | Drama
      @Ukizilla

      When we first met I knew we had something special in common. You were my very first friend, the only one I could share all my sorrow and pain. And you knew right away what's going on inside of me, even though I wouldn't say a single word. You have always seen right through me. You are making me feel so very special around you. We are different and similar alike. I coudn't possible think of a time when our ways might part..
      However, do you call that friendship anymore? Or is it going to be much more than that?

      Do you remember the first time you felt in love with someone? I don't, because you are the first one for me.. my first friend and my first love..

      Steckbrief
      :
      • Name
      • Alter
      • Herkunft (Auch Familie)
      • Fähigkeiten/Stärken
      • Schwächen
      • Zugehörigkeit (Schule/Arbeit etc)
      • (eventuell noch Likes/Dislikes)
      • Sonstiges
      • Aussehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Juvia ()

    • Alec.jpgName:
      ✶ Alexander [Alec] Malcolm Doyle
      ✶ wird manchmal auch "das wandelnde Lexikon" genannt

      Alter:
      ✶ 15 J.

      Herkunft:
      ✶ Edinburgh, United Kingdom
      ✶ derzeit: Schweiz
      ✶ Mutter: Jean Leckie (verstorben)
      ✶ Vater: Stewart Doyle
      ✶ Bruder: Adrian Denis Doyle

      Fähigkeiten & Stärken:
      ✶ analytisch & empathisch | ehrgeizig | liebt knifflige Herausforderungen | besitzt einen IQ von 154 & ein eidetisches Gedächtnis |

      ✶ großartiger Schwimmer
      ✶ bisher ungeschlagen in Schach
      ✶ besonders in Naturwissenschaften begabt
      ✶ beherrscht bereits 3 Sprachen fließend [Englisch (GB) | Deutsch | Spanisch]
      Schwächen:
      ✶ uneinsichtig | verwöhnt in Sachen Essen & Hausarbeiten [rührt daheim keinen Finger] | misstrauisch | zu sarkastisch [meistens] | alles, was mit Schokolade zu tun hat [damit leicht erpressbar] | allergisch auf Nüsse

      ✶ sportliche Betätigung [Schwimmen ausgenommen]
      ✶ eine Niete in jeglichen musischen und künstlerischen Bereichen
      ✶ schwaches Immunsystem & geringe Ausdauer
      ✶ kann sich nicht wehren [körperlich], da er zu schwach ist
      ✶ Menschenmassen

      Zugehörigkeit:
      ✶ Schüler des Internats "Lyceum Alpinum Zuoz"
      ✶ Mitglied in:
      • Chess Club
      • Swimming
      • Curling ["Schach auf dem Eis" - Präzisionssportart aus Schottland (nur im Winter)]
      • Creative Writing Club
      • Biology Club
      • Philosophie Club (Deutsch)
      • Robotics Club
      • Französischkurs
      ✶ gibt Nachhilfe
      ✶ hilft in der städtischen Bibliothek [gegen Bares] aus

      Likes:
      ✶ Aufrichtigkeit | Ruhe | Humor | Lebensfreude | Aufgeschlossenheit | Loyalität

      ✶ kühles oder regnerisches Wetter
      ✶ schwimmen, lesen, Schach, zocken
      ✶ sich nicht in fremde Angelegenheiten einzumischen [gilt hauptsächlich für andere, dass sie sich nicht in SEINE Angelegenheiten einmischen]
      ✶ Vögel & Meerestiere
      ✶ Zeit mit seinem besten Freund verbringen zu können
      ✶ mehr über die verschiedenen Facetten der Biologie zu lernen
      ✶ sämtliche Literatur - besonders aber klassische Krimis, wie von Edgar Allan Poe oder Arthur Conan Doyle
      ✶ Wassermelone & Schokoladiges Essen/Trinken

      Dislikes:
      ✶ Schläger | Rücksichtslosigkeit | Vorverurteilung | Lügner, Heuchler & Verräter | nicht für seine Erfolge anerkannt zu werden |

      ✶ Sommer und heißes Wetter
      ✶ Ballspiele [Basketball, Fußball etc.]
      ✶ Clowns & Reptilien
      ✶ in einem Raum voller Menschen zu sitzen, die alle unerträglichen Lärm und Chaos veranstalten
      ✶ in einem niveaulosen und nicht wirklich stimulierenden Gespräch festzusitzen
      ✶ wilde Partys & Alkohol
      ✶ Kakis & Rosenkohl

      Sonstiges:
      ✶ Er wuchs mit seinen Eltern und seinem älteren Bruder, Adrian, in Edinburgh auf, bis seine Mutter vor 2 Jahren starb und sein Vater kurz darauf entschloss das frühere Leben hinter sich zu lassen. Er fand eine Stelle in der Schweiz und verfrachtete seine Söhne in ein Internat. Er verdient nicht gerade den Vater des Jahres Preis, was?

      ✶ hat nicht viele Freunde oder Menschen, denen er wirklich vertraut
      sein bester Freund: Gray

      ✶ will irgendwann mal Meeresbiologe werden
      ✶ hat keine Ahnung und kein Interesse an Mädchen, Emotionen und den ganzen Kram
      ✶ hat eine starke geschwisterliche Bindung zu seinem älteren Bruder
      ✶ ist sehr unsicher [beinahe schüchtern] vor vielen Menschen ODER wenn er mit einer unvorhergesehenen Situation konfrontiert wird
      ✶ geht Problemen meistens gekonnt aus dem Weg [außer es lässt sich nicht vermeiden]
      ✶ 1,58m groß [zählt eher zu den kleinsten seines Alters] | zierlich | blass
      ✶ kann wie ein Wasserfall reden, wenn er erst einmal Begeisterung dafür entwickelt hat
      ✶ öffnet sich NUR bei jenen, die ihm am nächsten stehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Juvia ()

    • Name
      Grayson „Gray“ Lawrence Benoist-Fischer

      Alter
      15 Jahre

      Herkunft
      -geboren in Frankreich
      -aufgewachsen in diversen Ländern auf der ganzen Welt ehe man ihn für die „Stabilität seines Umfeldes“ in das Internat steckte
      -Vater: Henry Benoist (halb Engländer & halb Franzose, aber in Frankreich aufgewachsen. Firmenanwalt in einem internationalen Konzern)
      -Mutter: Magdalena Fischer (Deutsche, Diplomatin)

      Fähigkeiten & Stärken
      -Freundlich / lustig / redet viel und gerne / hilfsbereit
      -Offen zu quasi jedem Menschen und geht auf jeden gleich zu
      -Singen und Musizieren (spielt Gitarre, Schlagzeug, Klavier und Geige)
      -Schach (sein Vater hat es ihm aufgezwungen als er klein war)
      -Spricht Französisch, Englisch und Deutsch (in der Reihenfolge von gut zu schlechter. Alle anderen Sprachen hat er immer verweigert zu lernen)
      -Hat es eher mit den sprachlichen und künstlerischen Fächern

      Schwächen
      -Stur / eigensinnig / freiheitsliebend /will gerne Recht behalten / zu hoher Gerechtigkeitssinn
      -Naturwissenschaften (Physik besonders)
      -Mathe und kann auch nicht mit Geld umgehen
      -Setzt leider ab und an Sachen mit den Fäusten durch

      Zugehörigkeit
      -Schüler des Internats „Lyceum Alpinum Zuoz“
      -Chor
      -Französischkurs
      -Philosophie Club (Deutsch) – hat es nicht so mit Philosophie, aber mit deutsch
      -Fußballclub

      Likes
      -Ehrlichkeit / Freundschaft mit allen Höhen und Tiefen / Vertrauen / Wertschätzung
      -Frühling und Gärten/Natur
      -Sport (kann schwer still sitzen)
      -Obst
      -Musik in fast jeder Form
      -Katzen und Hunde (durfte aber nie welche haben)

      Dislikes
      -Strenge / Verrat / Gewalt gegen Wehrlose
      -Lernen und Schule
      -Wenn er nicht über sein Leben bestimmen darf als sei er erst 5
      -Pilze findet er widerlich, ebenso wie Zwiebeln

      Sonstiges
      -Karrieregeile Eltern, die sich nie wirklich liebten und eher wegen dem Sex was hatten bis sie schwanger wurde und es für den guten Ton dazu gehörte zu heiraten und das Kind zu bekommen. Prestige eben. Deshalb soll Gray auch genauso ein Vorzeigemensch werden wie sie, leider liegen seine Interessen ganz wo anders.
      -Half lieber dem Personal (die eher wie eine Familie für ihn waren) als zu seinem Privatlehrer zu gehen und kam deshalb ins Internat
      -Hatte schon mal eine Freundin, aber eher hineingestolpert
      -Offen quasi allen gegenüber und mit allen Themen, jedoch eher zum Schein. Seine wahren Geheimnisse und die Sachen mit seiner Familie und so kennt nur Alec
      -1,65 groß und gefühlt ständig am Wachsen und Essen

      Aussehen

      Don‘t ignore that inner voice.