My girl's brother[Shia-chan & Nat]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • My girl's brother[Shia-chan & Nat]


      A und B sind die besten Freundinnen seit Ewigkeiten!
      Sie teilen alles miteinander, jedes Geheimnis und hängen auch oft miteinander ab, verbringen die Zeit auch in der Freizeit miteinander und nicht nur in der Schule.
      Durch einen Zufall, trifft A auf C.
      Er ist um einiges älter als sie und bei A scheint es sofort gefunkt zu haben.
      Könnte C der Mann sein den sich A so sehnlichst an ihre Seite wünscht?
      Doch leider gibt es da eine Hürde die es zu überwinden gibt, wie A später herausfindet ist C der Ritter auf dem weißen Ross, der Bruder ihrer besten Freundin B!

      Wird dies zu Komplikationen führen? Oder wird B ihrer Freundin sogar helfen ihren Bruder für sich zu gewinnen?

      A = @Shia-chan
      B und C = @Nat

      Vorstellung
    • Shia

      Es war ein ganz normaler Schultag und Shia hing wie jeden Tag mit ihrer besten Freundin in den Pausen rum. Die zwei laberten über alles was ihnen in den Sinn kam oder auch Sachen die keinen Sinn ergaben. Shia fand die Zeit mit Tomoyo immer sehr entspannt und lustig. Als die zwei Schulschluss hatten gingen sie erstmal wie fast jeden Tag zu ihrem Lieblingseiscafe dort hatten die zwei schon ihren Stammtisch wo die zwei sich auch sofort hin setzten nachdem sie das Eiscafé betraten. Als der Kellner kam und die zwei sah wusste er schon was die wollten. Er nickte kurz zur Theke wo dann auch sofort alles fertig gemacht wurde was der Kellner ihnen auch sofort brachte. Shia grinste ihre Freundin kurz an "langsam haben auch die hier den Dreh raus" sagte sie als sie einen Löffel von ihrem Schokoeisbecher nahm. Sie brauchte nun mal Schokolade nachdem anstrengenden Schultag. "also was sagst du dazu das wir in einem Monat schon unseren Sommerball haben und beide kein Date haben?" fragte sie dann entsetzt ihre Freundin nachdem sie kurz auf den Kalender geschielt hatte. Sie hatten zwar ausgemacht zusammen hinzugehen aber trotzdem hatte sie innerlich gehofft das zumindestens ihre beste Freundin bis dahin als Date hin ginge. Sie selber musste so oder so zu dem Ball um die Fotos zu machen also bräuchte sie theoretisch kein Date also hatte sie da nur an Tomoyo gedacht, da sie die meiste Zeit alleine dort rum stehen muss während Shia die Tanzende ln Pärchen fotografieren muss.
    • "Wenn wir uns fast jeden Tag hier rumtreiben, dann ist es eigentlich klar, dass man irgendwann die Stammkundschaft kennt." dabei nickte Tomoyo erfreut über dies ehe sie auf ihren Himbeer-Ingwer Tee wartete, der ihr dann auch bald zu ihrer Freude gebracht wurde. Nachdem die beiden etwas angekommen waren, packte die streberische Blondine ihre Hausaufgaben aus und begann schon mal mit diesen. Da sie eine der besten Schüler war, war es für sie eigentlich nicht schwer. Nebenher hörte sie ihre Freundin, Shia, die vom Sommerball sprach, dabei stoppte ihre flinke Hand und der Kugelschreiber wurde wieder eingefahren. Sie blickte zu ihrer Freundin auf und zuckte nun nachdenklich mit dem Schultern. "Es scheint keiner Interesse zu haben und ich habe auch nicht wirklich Interesse an jemanden." dabei fuhr sie den Kugelschreiber wieder aus, sie schrieb weiter und die langen, glatten Haare fielen ihr dabei über die Schultern. Das man so überhaupt einen sauberen und guten Text abliefern konnte? Nun Tomoyo konnte das, denn sie hatte das oft schon so gemacht. "Vielleicht bekommst du noch ein Date. Es ist doch noch ein Monat hin und du bist ja nicht gerade unattraktiv Shia. Vor allem bist du die Umgänglichere von uns beiden." Tomoyo sagte dies wirklich ohne Scham und Verlegenheit. Schließlich war sie so erzogen worden. Doch sie hatte Recht. Das Mädchen, dass gerade schon eifrig die Hausaufgaben machte war wohl eine Sorte für sich und für die meisten normalen Kerle einfach viel zu anstrengend. Sie wollte jemanden der sich mit ihr stundenlang unterhalten konnte, jemanden der nicht nur fummeln und das eine wollte, dass Tomoyo ja noch nie selbst erlebt hatte. Sie wollte Intelligenz und Humor verpackt in einer netten Verpackung, aber wo gab es sowas denn schon mal? Noch dazu musste er ihre ehrliche Art, die manchmal echt gemein werden konnte vertragen können. Da musste man schon wirklich reif sein. "Du kannst froh sein, dass du dich mit einfach Dingen so gut zufrieden geben kannst..." sie meinte es nicht mal böse. "..manchmal ist es eine Bürde sich mit anderen nicht austauschen zu können und wenn sie einen nicht wirklich kennen fassen sie alles immer so böse auf.." meinte sie sachlich und nüchtern.

      Plötzlich ging die Tür auf - drei hochgewachsene und gutaussehende Kerle traten ein, als Tomoyo ihren Blick gerade hob, wie alle anderen. Sie sah wohl vorher eher von ihrem Block auf, auf dem sie die Hausaufgabe verewigte. Ein unvergleichlicher Duft wurde im Raum verteilt und das junge Mädchen wusste sofort, dass es von dem ersten Kerl in der Mitte ausging, mit den blonden Haaren der gerade auf die Bar zu schlenderte und seinen Kollegen nochmal die Hand zum Abschied hob und die beiden zu einem anderen Tisch steuerten um diesen vielleicht schon zu besetzen? Dabei blickte er kurz auf seine Uhr, die er am Handgelenk trug. Er hatte sich nicht mal im Raum umgesehen! Dabei blinzelte Tomoyo nun kurz ehe sie ihn beobachtete nur um dann ihren Blick schneller als die anderen Mädchen abzuwenden..
    • "mir geht es da eher um dich" sagte Shia dann noch schnell zu ihrer Freundin als diese ihr sagte, dass sie noch ein Date finden könnte. "du weißt das ich eher für die Fotos da bin also stehst du die meiste zeit alleine da also brauchst du jemanden an deiner Seite" erklärte sie dann noch. Dann holte sie ebenfalls ihre Hausaufgaben raus um diese zu machen damit sie nachher noch mit ihrer Kamera raus gehen konnte. "ich werde schon den richtigen für dich finden da ich weiß was für Ansprüche du hast" sagte sie noch lächelnd bevor sie mit ihren Hausaufgaben anfing. Dann fing sie mit ihren Hausaufgaben an zwar nicht so schnell wie ihre beste Freundin aber immer noch schnell genug für ihre Verhältnisse. "ich habe ehrlich gesagt sowieso keine zeit für einen Freund oder um Auszugehen selbst auf dem Ball würde ich keine zeit haben um mit jemanden zu Tanzen also kannst du es bei mir eher vergessen auch wenn ich nicht gerade laut deiner aussage unattraktiv bin" sagte sie dann noch lächelnd und machte dann ihre Hausaufgaben weiter. Als dann die Tür auf ging hob sie ebenfalls ihren Blick und sah die Typen die rein kamen. Sie sah sich die drei Typen an und blieb bei dem Typen in der Mitte hängen // ähm was hast du gerade eben noch gesagt Shia// fragte sie sich eher selber in ihren Gedanken aber den schüttelte sie direkt wieder weg. Sie sah wie ihre Beste Freundin ihren Blick wieder abwendete nachdem sie den Typen, der an der Bar stehen geblieben war während seine Freunde an einen Tisch gingen, eine weile beobachtet hatte // ach was deine beste Freundin braucht viel dringender einen Typen an ihrer Seite// dachte sie dann lächelnd. "was hältst du den von ihm?" fragte sie dann Tomoyo leise und deutet mit ihrem Blick auf dem Typen hin.
    • Tomoyo blickte nochmal hoch, als Shia sie ansprach. Sie hatte Recht, das Mädchen mit den katzenähnlichen Augen würde relativ alleine dastehen wenn ihre Freundin Fotos machen würde, jedoch war das doch Okay.. oder? Schließlich war sie es gewohnt alleine zu sein und so schlimm würde es auch nicht sein. Jedoch war der Sommerball eines der beliebtesten Ereignisse eines jungen Lebens und man würde sich oft daran erinnern. Leise seufzte sie und dachte dann nach. Es wäre schon nett einen Freund zu haben, aber die ganzen Jungen auf ihrer Schule auch wenn sie nett waren, waren alle so... kindisch. Es war langweilig sich mit ihnen abzugeben, weil sie nur Irrsinn im Kopf hatten und kein Fünkchen Reife besaßen, selbst die die schon bald 18 Jahre alt wurden. Nachdem sie ihren Aufsatz beinahe beendet hatte, hörte sie Shia's Worte und blickte zu dem Kerl an der Bar ehe sie leicht einen Mundwinkel nach oben zog. Gerade war ihr aufgefallen, dass sie vollkommen vergessen hatte, dass es ihn gab und hatte vergessen ihrer Freundin ihn vorzustellen. Nun er war all die Jahre nicht zuhause gewesen, jedoch das Tomoyo einen Bruder hatte, wusste Shia durchaus. Vielleicht war es Zeit sich einen kleinen Spaß zu erlauben. Obwohl sie bei dem Anblick des jungen Mannes nicht abgetan war, es war nicht ihre Schiene in familiären Gewässern zu fischen. "Du findest ihn gut.." stellte Tomoyo beinhart fest. "Na gut.. wenn du dann glücklich bist versuche ich mein Glück und ..küsse ihn.." dabei sah sie zu Shia. Sie meinte es wohl ernst?! War sie denn verrückt geworden? Dabei deutete das Mädchen auf ihre Wange. "Und zwar hier hin" dabei nickte sie Shia zu und nahm ihr Ziel ins Visier. Sie ging einfach auf den jungen Mann zu und als sie hinter diesem stand, wurde dieser aufmerksam auf sie und neigte seinen Kopf leicht zu seiner Schultern. Tomoyo neigte sich leicht nach vorne ehe ihre blassen, zierlichen Arme sich um den jungen Mann der auf dem Barhocker bereits Platz genommen hatte schlangen und dieser eigentlich ziemlich cool blieb. Schien wohl öfter vorzukommen. Doch hatte sie nicht von einem Kuss gesprochen?! Tomoyo war wirklich verrückt, wenn es um sowas ging oder? Einfach so einen wildfremden Kerl anzusprechen. Man sah wie sich das hübsche Mädchen nach vorne neigte und dem blonden Schönling tatsächlich auf die Wange küsste ehe sie von ihm abließ. Dieser blieb immer noch relativ cool. Es wurde kurz etwas gesprochen und er nickte. Dies war von der Ferne aus zu erkennen, aber um was es ging, wusste man nicht. Tomoyo kam zurück, sah Shia an, als hätte sie gerade das normalste der Welt getan und schrieb dann weiter an ihrem Aufsatz. "Was ganz einfach.." kam noch von ihr. Währenddessen erhob sich der Blonde und steuerte mit seinem Getränk auf die beiden zu. Von der Nähe sah er sogar noch besser aus und als er so auf die beiden zukam, konnte man fast ins schwärmen geraten. "Ich habe ihm gesagt dass er sich zu uns setzen soll.." dabei packte Tomoyo ihren Block weg. Das sie Shia aufs Korn nahm, hatte sie noch nicht aufgelöst...
    • Shia wusste genau was ihre Freundin dachte als diese seufzte, dass die meisten Jungs zu kindisch und zu albern waren. Aber sie wusste auch das es auch irgendwo einer sein muss der etwas für Tomoyo wäre und sie auf die probe stellen sollte doch was dann geschah machte Shia sprachlos. Als sie von Typen an der sprach schlug Tomoyo was vor womit Shia niemals gerechnet hätte // wie bitte was hat sie gerade gesagt// schoss es in ihren Gedanken. Als ihre Freundin aufstand um das was sie sagte in der Tat um zu setzten fand Shia kurz ihre Sprache zurück "stop warte Tomoyo so meinte ich das doch nicht..." versuchte sie ihre Freundin aufzuhalten, die anscheinend gerade komplett ihren Verstand verloren hatte. Was sie dann mit ihren Augen sah machte sie wieder Sprachlos was geschah da ihre Freundin umschlang mit ihren armen einen fremden Typen und küsste ihn tatsächlich auf die Wange. Dann blieb sie noch eine weile dort stehen und unterhielt sich auch noch mit ihm doch verstand Shia nicht worum es ging. Als Tomoyo dann wieder an den Tisch zurück kam und sich etzte als wäre nichts passiert konnte Shia es immer noch nicht glauben war sie gerade in einem anderen Film. Dann sagte Tomoyo noch was weshalb Shia knall rot anlief "du hast was gesagt...?" fragte sie dann ihre Freundin, die genau wusste, das Shia vor fremden kein Wort raus bekommen wird und sie musste noch das verarbeiten was ihre beste Freundin gerade eben noch getan hatte. "Tomoyo was war das gerade?" fragte sie dann ihre Freundin nachdem sie ihre stimme wieder fand, da sie es wissen wollte bevor der Typ sich zu ihnen setzten würde.
    • Gerade öffnete Tomoyo den Mund und wollte etwas sagen doch da war der junge Mann auch schon bei ihnen am Tisch angekommen. "Ich habe wie du es wolltest einen Mann geküsst.." sie schmunzelte verschmitzt und sah zu dem blonden Kerl hoch der nun an ihren Tisch stand. Er musterte Shia ehe sein Blick an ihrem hängen blieb. Tomoyo machte eine vorstellende Geste. "Das ist mein Bruder, Mizuhiro Terauchi" dabei hob dieser auch nur leicht keck die Augenbraue und zog frech einen Mundwinkel nach oben. Es war wirklich reiner Zufall dass sich die beiden hier trafen. "Anscheinend bist du wieder im Land?" wandte sie sich an den hochgewachsenen Kerl der den Drink in seiner Hand etwas schwenkte. "Ja..ich hab wieder mal etwas Ruhe.." dabei sah Tomoyo auf Shia. "Das ist meine Freundin Shia und sie hatte mir gerade vorgeschlagen mit dir auf den Sommerball zu gehen.." - "Mh.." dabei hob der junge Mann leicht nickend seine Augenbrauen ehe er grinste. "Das wär schon was ja" dabei musste Tomoyo leicht mitnicken und schmunzeln.
    • Shia konnte nicht glauben was ihre Freundin da gerade von sich gab "warte was....." konnte sie noch sagen da war der Typ auch schon an ihrem Tisch. Sie sah zu dem Typen hoch, der vom nahen nun noch besser aus aussah als er schon an der Bar tat. Doch als sich ihre Blicke sich trafen wurde sie leicht rot und senkte ihren Blick // was wird hier verdammt nochmal gespielt.....// fragte sie sich und sah verwirrt zu ihrer Freundin. Dann stellte Tomoyo den Fremden als ihren Bruder vor und nun war Shia alles klar. Sie wusste das Tomoyo einen Bruder hat aber den hatte sie bisher nicht kennengelernt. Sie sah nochmal den Typen genauer an und danach zu Tomoyo "alles klar du hast mich dran gekriegt" stellte sie dann fest. Als die beiden dann über den Sommerball sprachen und beide dabei schmunzelten konnte Shia nun auch die Ähnlichkeit sehen. "na gut von mir aus dann gehe doch mit deinem Bruder dort hin ist jedenfalls besser als alleine dort rum zu stehen und zu warten bis ich fertig bin" sagte sie dann schulter zuckend und stand dann auf nachdem sie ihre Sachen zusammen packte. "ich muss jetzt langsam los" sagte sie dann und sah zu ihrer Freundin. Shia war das ganze schon wieder etwas zu viel geworden auch wenn Tomoyo sich damit nur einen Spaß erlaubt hat ist ihr so ein bisschen die Lust auf ihr Eis vergangen und beschloss die Hausaufgaben später fertig zu machen wenn sie wieder zuhause ist. "wir sehen uns morgen früh" sagte sie dann noch zu ihr und sah zu ihrem Bruder "es hat mich gefreut" sagte sie noch lächelnd ohne rot zu werden. // ohh man verdammt beruhigt dich so gut sieht er nun doch wieder nicht aus und er ist der Bruder deiner besten Freundin// dachte sie noch und verließ dann kurz darauf das Eiscafe . Sie ging erstmal Nachhause um dort ihre Schulsachen abzuliefern und ihre Kamera zu holen. Sie musste sich beeilen bevor ihr Vater zu hause war, weil sie wusste das sie dann nicht mehr raus darf um Fotos zu machen. Sie war auch schnell zuhause und machte die Tür auf, da sie das Auto ihres Vaters noch nicht sah ging sie schnell rauf auf ihr Zimmer. Sie hing ihre Schultasche an den Stuhl und nahm ihre Kamera vom Schreibtisch danach verließ sie das Haus auch wieder.
    • Tomoyo nickte leicht bei der Aussage ihrer Freundin. "Ja da hab ich dich wirklich an der Nase rumgeführt" sie hielt sich kurz schmunzelnd den Hand vor den Mund. Mizuhiro musterte die junge Frau vor sich ehe er kurz an seinem Drink nippte. Tomoyo sah ihre Freundin nun traurig an, abermals nickte sie. "Oh das ist schade dass du nicht noch länger bleiben kannst aber .. wir sehen uns dann" dabei hob sie leicht wehmütig die Hand und ihr Bruder setzte sich zu ihr. Die beiden blieben noch etwas im Eiscafe bis sie zuhause eintrudelten. Als die beiden gerade ihre Schuhe und Jacken auszogen sah die junge Frau etwas unsicher hoch zu Mizuhiro. "Hey.." - "hm?" - "Gehst du mit mir zum Sommerball..wenn..." dabei wurde ihr Blick leicht gefrustet und der blonde Kerl sah etwas verwundert und besorgt dabei aus. "...wenn sonst keiner Interesse hat?" Dabei sah sie zu ihm hoch. Tomoyo gab sich gefasst, aber es schmerzte doch irgendwie aisgestoßen zu werden. "Du bist wunderschön.. warum sollte jemand kein Interesse haben?" - "Sie sagen ich bin... komisch.." Mizuhiro's Blick traf ihren und er merkte auch es ihr unbehagen verschaffte anders zu sein. Dabei ging der junge Mann leicht in die hockte, legte ihr die Hände auf die Schultern und sein Blick wurde sanft. "Du bist du Tomoyo...und wenn dich ein Junge wirklich will dann weis er dieses du auch zu schätzen..und liebt dieses komische sein wie du es nennst erst recht" Tomoyo blinzelte leicht ehe sie ihrem Bruder um den Hals fiel und dieser seine Arme um sie legte. "Meinst du wirklich?" Fragte sie unsicher nach. "Ja..." danach sprach er schneller weiter als sich die Umarmung löste. "...und wenn das nicht klappt geb ich dir einen von Leuten" dabei stand er auf und kassierte nun einen leichten Schlag auf den Rücken wobei er lachen musste. "Du bist so gemein!" Dabei musste Tomoyo auch leicht schmunzeln. Dabei sah er sie grinsend an. "Vielleicht sind jungs in eurem Alter nichts für dich.. vielleicht brauchst du einen älteren.." dabei wandte er sich dem Spiegel zu um sich zu betrachten. "So?" - "Hm,hm.. sind meistens reifer" Tomoyo wurde nachdenklich und nickte ehe sie in ihr Zimmer ging.
      Somit war das innige Gespräch beendet und da die Eltern der beiden nicht zuhause waren zügte er sein Handy und schrieb eine Whatsapp an einen Kumpel den er schon lange nicht mehr gesehen hatte.Kaito

      'Ey, Bin wieder im Lande ✈︎
      Essen? Futshis? Lade dich ein'
    • Shia

      Shia ging zu ihren bekannten stellen und schaute sich um. Es war die Zeit die sie sehr genoss und verbrachte so viel zeit wie es ging in der Natur. Sie fotografierte viel und vergaß dabei ein bisschen die Zeit. Als sie wieder auf die Uhr sah erschrak sie //ohh nein// dachte sie nur und machte sich dann so schnell wie es ging auf den Heimweg. Als sie am Haus ankam stand dort schon das Auto ihres Vaters. Sie schluckte kurz und machte dann die Haustür auf um leise hinein zu gehen. "Shia...?" hörte sie eine männliche stimme rufen. "ähm ja.....tut mir leid habe etwas die Zeit vergessen mache sofort dein Essen!" rief sie dann schnell zurück. Sie ging schnell rauf auf ihr Zimmer um dort ihre Kamera zu verstauen und ging dann wieder runter in die Küche um das Essen zu machen. "wo bleibt mein Bier?!" rief wieder die männliche Stimme als Shia in der Küche war. "kommt sofort!" rief shia zurück und ging an den Kühlschrank um dort eine Flasche Bier raus zu holen. Sie öffnete die Flasche und ging dann ins Wohnzimmer, wo ein älterer Mann auf der Couch saß und auf den Fernseher starrte. Sie stellte die Flasche auf den Tisch und reichte ihm dann auch schon die Fernbedienung, da der Fernseher noch aus war. Der Mann sah fertig aus und hatte sich auch noch nicht umgezogen. "ähm wie war dein Tag?" fragte sie dann vorsichtig und sah ihn an. "wie soll er gewesen sein wie immer!" schrie der Mann schon fast. "wo bleibt das Essen ?!" fragte er dann schon und Shia sagte nur "kommt sofort..." dann verschwand sie auch schon wieder in der Küche. Sie machte das Essen fertig und brachte es ihm. Der Mann hatte sich mittlerweile etwas bequemeres angezogen und saß wieder auf der Couch "na endlich! das sollte dir nicht nochmal passieren das ich auf mein essen warten muss!" sagte er dann wütend und fing dann auch schon an zu essen. "bevor du gehst bringst du mir noch eine Flasche Bier!" sagte er dann und reichte ihr die leere Flasche. Shia nickte nahm die leere und brachte ihm eine Neue. Danach ging sie auf ihr Zimmer hinter ihr schloss sie ihre Tür ab und setzte sich dann an den Schreibtisch um ihre Hausaufgaben zu machen vorher nahm sie sich ihre Kopfhörer und machte sich Musik an damit sie sich konzentrieren konnte. Der Fernseher war wie immer zu laut deshalb machte sie ihre Hausaufgaben eigentlich selten zuhause doch diesmal hatte sie keine anderer Wahl. Als sie fertig war kümmerte sie sich um ihre Fotos, die sie gemacht hatte.

      Kaito

      Kaito ging gerade durch seine Galerie und betrachtete die neusten Werke, die dort hingen, als er die WhatsApp Nachricht von Mizuhiro bekam. Er schmunzelte leicht "na schau mal einer an wer wieder da ist..." sagte er eher zu sich selber, da ja sonst keiner da war. Er schaute auf die Uhr und antwortete seinem besten Freund dann:

      "Klar, wenn du bezahlst immer ;)
      bis Gleich."

      Er packte sein Handy weg und ging nach hinten um seine Sachen zu holen. Dann machte er hinten das Licht aus und vorne dann bevor er raus ging. Er spürte ein paar Blicke von jungen Mädchen als er die Galerie verließ. Er musste leicht grinsen, da er wusste das er gut aussah aber die meisten Mädchen Angst hatten ihn anzusprechen. Er sah zu ihnen und zwinkerte ihnen zu, da wurden diese leicht rot und senkten ihre Blicke. Er fand es witzig aber er hatte ansonsten kein großes Interesse an ihnen. Er ging los um sich mit seinem besten Freund zu treffen.
    • Da Tomoyo dabei war ihre Hausaufgaben zu machen und auch ihre Eltern zuhause waren gönnte sich der junge Mann einen rausritt. Er hatte keine eigene Wohnung da er meistens so oder so nicht im Land war und für ihn unsegliche Kosten wären auch noch Miete zu zahlen. Somit konnte er auf ein Haus sparen dass er später mal besitzen wollte um mit seiner Familie einziehen zu können. Jedoch hieß es erstmals sparen. Doch hin und wieder konnte man sich schon mal ein bisschen was gönnen und so legte er seinen besten Duft auf und verließ die Wohnung seiner Eltern ehe es auf zum Loka Futshis ging. Weit hatte er ja nicht denn es war gleich um die Ecke und somit setzte er sich an die Bar und bestelle schon ein Bier. Etwas Zeit verging ehe Kaito eintrudelte under junge Mann die Hand zur Begrüßung hob. Er saß an seinem Stammtisch in der Ecke und wartete bis Kaito bestellte und sich dabei zu ihm setzte. "Was so los im Stadte Dänemark?" fragte er und nippte dabei an seiner Flasche ehe er brummte. "Hab Nachtflüge von Japan Nach Berlin und zurück .." meinte er genervt. ".. und meine Schwester hat bald ihren Sommerball. Gott ist die in die Höhe geschossen" das Kaito seine Schwester ebenso nur von Erzählungen kannte war klar,denn er hatte ja ungern mit Leuten zu tun. Doch es war sonnenklar dass Mizuhiro sie sehr liebte. "Sie hatte gefragt wenn sie kein Date findet ob ich dann mit ihr hingehe" dabei grinste er ehe er leicht lachen musste..
    • Kaito

      Er kam relativ pünktlich an und betrat das Loka Futshis. Er sah seinen Besten Freund schon an ihrem Stammtisch in der Ecke und nickte als er ihm zu winkte. Er ging an die Bar bestellte sich ebenfalls ein Bier und ging dann mit der Flasche an den Tisch um sich ebenfalls zu setzen. Er sah zu seinem Freund der an seiner Flasche nippte und gleichzeitig fragte wie es so laufen würde "naja nicht viel du warst ja nicht da" sagte er dann grinsend. "hm eigentlich nur das ich endlich meine Galerie eröffnen konnte in dem Gebäude was wir uns angeschauten hatten bevor du verreist bist" sagte er dann schulter zuckend. Als Mizuhiro ihm dann berichtete das seine Schwester ihn darum gebeten hatte sie zum Sommerball zu begleiten falls sie kein Date findet musste er grinsen "tja das ist der vorteil keine Schwester zu haben" sagte er dann um seinen besten Freund leicht zu necken. "vielleicht kommst du ja drum herum wenn wir ihr einen Typen besorgen" sagte er dann zwinkernd. "bring sie doch einfach am Wochenende mit in meine Galerie laut deinen Erzählungen mag sie doch Kunst und dort halten sich viele männliche Künstler rum vielleicht gibt es da jemanden für sie der eher zu ihre passt" schlug er dann vor.
    • "Ich liebe meine kleine Schwester man, aber dort wäre ich ja total fehl am Platz ich bin für solch eine Teenagerparty viel zu alt" er lehnte sich zurück und spielte nachdenklich mit seinem Zungenpiercing ehe ihnen zwei junge Frauen zulächelten. "Aber du könntest mit ihr hingehen.. du bist nicht hässlich.. und naja.. nicht so alt wie ich..also fällst du nicht so auf wie ein bunter Hund" Mizuhiro grinste nur leicht und sah kurz zu Kaito. "Du bräuchtest aber auch mal eine feste Freundin..aber ne ordentliche nur nicht so eine.." dabei sprach er eher auf die Mädchen an, die leicht bekleidetet an denen vorbeistöckelten und ihnen vorhin schöne Augen machten. "wie die da.." sprach er leise und nippte an seinem Bier ehe er seine besten Freund musterte. "Du solltest auch mal aufs Pferd steigen.. du hast eine total überladene Kanone, Herr Kapitän" dabei streckte er ihm frech die gepiercte Zunge entgegen und grinste. "Aber anderes Thema.. ich finde es super, dass du es so jung schon so weit geschafft hast.. aber tu mir einen Gefallen und such dir noch eine Ausbildung.. sonst wenn es nichts wird, dass du nicht als Hilfsarbeiter endest.. ich predige das meiner kleinen Schwester auch immer" dabei lehnte er sich mit seinen Unterarmen auf den Holztisch und sie ihn ernst an. "Aber nein die kleine hat ihren eigenen Kopf.. Sturkopf..aber bald hab ich sie geknackt sag ich dir.. sie überlegt schon hin und wieder sich nach der Oberschule noch einer Lehre zu unterziehen.."
    • Kaito

      Er hörte seinem besten Freund zu und nippte dabei an seinem Bier. Als Mizuhiro dann erwähnte das er auch mal eine feste Freundin brauchte und auch mal aufs Pferd aufsteigen müsste verschluckte er sich fast. Aber eigentlich hatte er recht bisher hatte noch nicht so das wahre an seiner Seite gehabt wofür er seine Jungfräulichkeit aufgeben wollte. Er hatte zwar schon ein zwei feste Freundinnen gehabt aber das hielt nie lange deshalb hatte er es dann auch aufgegeben. "ach was wer brauch schon eine Freundin" sagte er dann schulter zuckend. " deine schwester hat in der Hinsicht genau wie ihren eigenen Kopf und das ist manchmal echt nicht verkehrt" sagte er dann noch. "außerdem solltest du froh das sie dich fragt das ist jedenfalls besser als einen von diesen aufreißen zu fragen" sagte er dann noch und nahm noch ein schlug von seinem Bier. Er sah dann zu den zwei jungen Frauen und sah dann wieder zu seinem besten Freund "ganz ehrlich bis her hattest du ja auch noch nicht die richtige an deiner Seite auch wenn du es viel einfacher hast als ich hast du anscheinend immer daneben gegriffen" stellte er dann fest und damit hatte er auch nicht so unrecht. " und wegen der Ausbildung die nehem ich auch noch in Angriff keine angst " nach den Worten nahm er noch ein schlug und stellte seine Flasche dann wieder auf den Tisch.
    • Der verleierte Blick von Mizuhiro sprach Bände. "Ja ich habs aber nie auf die richtige Angelegt. Ich hab für so einen Mumpitz keine Zeit.." dabei trank er die Flasche leer. "Das hat mit der Arbeit zu tun das weißte ja.." Mizuhiro hatte es wirklich nie auf die Richtige angelegt, da er eigentlich vor gehabt hatte zu leben und sich auszutoben und das auch in verschiedenen Ländern und verschiedenen Hotels. "Stell dir vor ich hätte jetzt eine Ehefrau.." dabei sah er nach oben und dachte nach. "Die wäre doch nur alleine..hätte fast nichts von mir.. es ist doch nur Zufall, dass ich jetzt mal im Land bin. Deswegen habe ich ja auch keine eigene Wohnung, weil es mir zu Schade ist meine Miete in eine Wohnung zu stecken wo sich der Staub stapelt. Da bewohne ich bei meinen Eltern eher das Zimmer in dem ich als Kind gewohnt habe und geh ihnen ein paar mal im Jahr auf den Keks und spare das Geld für mein Haus.." natürlich hätte Mizuhiro gerne eine eigene Wohnung, aber so das Vagabundenleben als Pilot war auch nicht ganz ohne. "Irgendwann werde ich schon sesshaft werden. Ich will genau wie du Frau und Kinder haben.. aber dann werde ich als Pilot nur mehr Nahflüge mache und nicht mehr weite Strecken..das kann ich jetzt tun, wenn es Niemanden wirklich stört" dabei sah er seinen Freund an. "Äh außer dich.. aber ich schick dir gerne meine Bilder aus jedem Land so" Kaito bekam immer Whatsappfotos von Mizuhiro in denen er vor einem Wahrzeichen stand. War irgendwie Tradition geworden.
    • Kaito

      "naja sowas passiert eher un geplant , wenn es klick macht ist man nicht wirklich darauf vorbereitet" sagte Kaito dann und bestellte sich noch ein Bier. Er sah das Mizuhiros Flasche auch leer war also bestellte er für ihn auch direkt eine mit. "du hattest ja auch vor 2 Jahren noch gehofft Melissa wäre die richtige an deiner Seite doch sie entschied sich eher dann eher für den Austauschschüler" stellte Kaito dann schulter zuckend fest. Er nahm die zwei Flaschen entgegen und stellte seinem Freund eine hin. Er nippte kurz an seiner dann stellte er diese auch vor sich. "ja ich weiß du hast jetzt andere Pläne wegen der Arbeit aber wie gesagt wenn es passiert ist es eher weniger geplant oder der richtige Zeitpunkt. es passiert einfach". Er wusste wovon er sprach, da ihm diese Situation letztes Jahr passiert ist aber diejenige war leider schon in festen Hände und seitdem hält er sich eigentlich so weit wie möglich von Frauen fern. Er erlaubt sich nur zwischen durch ein paar Späßchen mit ihnen. "naja wie dem auch sei was hast du den sonst so getrieben auf deinen Reisen meistens habe ich ja nur Bilder bekommen wo du gerade warst aber erzählt hast du nie viel warst wohl zu beschäftigt was ?" sagte er und zwinkerte seinen Freund an.
    • Man konnte sagen, was man wollte, aber Kaito war reif für sein Alter und trotzdem hatte er immer noch nicht die Richtige für sein erstes Mal gefunden. Bei Melissa schlug er genervt die Augen zu und seufzte ebenso genervt. "Was kann ich dafür wenn sie jeden x-beliebigen Kerl pimpert, während ich Geld verdiene.. ich hätte das Flugzeug in den Fluss fliegen sollen mit ihr an Bord.." er hatte erst davon erfahren, als Kaito ihm erzählte, dass Melissa ihn auch angemacht hatte. "Dieses Weib war so rollig, da sind die Rollmöpse im Einkaufsladen weniger eingerollt.." diese Sprüche die der hübsche Mann immer auf Lager hatte, waren oft nieder, aber brachten einen wirklich zum Lachen. Kaitos Späßchen gingen wohl in Richtung Petting, wenn es zu weit ging zog er immer den Schwanz ein und dann durfte Mizuhiro ihn rausboxen, wenn er im Land war. "Ich bin immer für dich da, alter aber wenn du dich noch einmal ins Cockpit durchstellen lässt weil du ne alte nicht loswirst dann schwör ich stell ich dich auf laut dass die Passagiere was zum lachen haben.."

      Er wusste es noch damals, als Kaito eine Olle an der Angel gehabt hatte, die nicht gleich nach seinem Ausgiebigen Vorspiel gehen wollte sondern ihn ganz wollte und da Kaito sich aufheben wollte für die richtige, ergriff er eigentlich immer durch eine Ausrede die Flucht. Anfänglich war es ja noch relativ einfach als Mizuhiro noch in der Ausbildung zum Pilot war. Da konnte er eigentlich fast immer ans Telefon und gott waren seine Ausreden überzeugend. Er spielte seinen Bruder der einen dringenden Notfall hatte oder seinen Vater der sofort wollte, dass er nach hause kam, weil deren Mutter einen Unfall gehabt hatte. Irgendwie zog das immer. Doch als dieses Mädchen einfach nicht locker lassen wollte, wurde es richtig brenzlich. Sein Copilot hatte natürlich alles mitgehört auf den Kopfhörern und musste einfach nur lachen, aber das war Mizuhiro damals egal. Er konnte schon so gut steuern, dass es so war wie wenn er ein Auto lenken würde und dabei einfach mit einem Freund telefonierte.
    • Kaito

      Er wusste das Mizuhiro damals nicht so gut drauf war als er das mit Melissa erfuhr deshalb war er froh das er heute so Witze darüber machen konnte. Wegen so einer Frau waren ihre Freundschaft kurz auf der kippe, weil Mizuhiro ihm damals nicht glauben wollte bis er es mit eigenen Augen beobachten konnte. Seitdem haben die beiden Freunde sich geschworen, dass niemals wieder eine Frau zwischen ihre Freundschaft steht. Er war froh ihn als seinen besten Freund zu haben auch, weil er immer für ihn da war auch wenn er sich auch viel über ihn lustig machte. Er nahm ein schlug von seinem Bier "na gut solche anrufe werde ich nicht mehr machen, da ich es ja sowieso aufgegeben eine zu finden, die es ernst meint und nicht nur mit mir im bett landen will" sagte er fest entschlossen. "außerdem habe ich in der Galerie zurzeit viel zu tun und kaum zeit für eine Frau in meinem Leben " sagte er dann noch schulter zuckend. "unter anderem habe nicht nur ich dich ständig angerufen um ausreden zu haben zum schnell zu verschwinden ich mein mich wage zu erinnern, das mich vor ein paar Wochen eine gewisse Person angerufen hatte, weil es schwierig war von einer Frau weg zu kommen" sagte er dann och grinsend. "wie war das nochmal sie wollte eine Familie mit dir aufbauen aber es war für dich noch nicht der richtige Zeitpunkt....was hatte ich da nochmal gesagt achja du wirst zuhause gebraucht wegen einen Todesfall in der Familie" stellte er dann grinsend fest.
    • Mizuhiro war einer, der sich gerne über Menschen lustig machte, aber eigentlich war es nie böse gemeint. Hin und wieder zog er den jüngeren auf. Vor allem wenn er plötzlich im Cockpit seinen verzweifelten Freund durchgestellt bekam, der sich als seine Mutter verstellt hatte, die sich bei ihm melden wollte, weil es ein Notfall war sonst hätten sie ihn ja nie durchgestellt. Doch das war eben Kaito. Er war sein verrückter! "Oh, doch" gab er nun leicht schmunzelnd von sich und schwenkte seine Glasflasche in seiner Hand. "Ich wette in ein paar Wochen rufst mich wieder an wenn ich wieder fliege.." er nippte von seinem Bier und lachte dann. "Ja alter die war irre, glaubst du denn ich heirate sowas oder wie?" dabei schüttelte er leicht den Kopf. "Und im Gegensatz zu dir beende ich meine Nächte oft mit Sex.." dabei sah er ihn nun ernst an. "Ne ernst mal.. machs bloß nicht zu früh, man wird süchtig danach.. wenn man dieses Gefühl nicht kennt, dann .. hat man keinen Druck.." dabei dachte er nun nach. Manchmal wäre es besser, er hätte seine Jungfräulichkeit noch behalten, dann hätte er keine Scherereien. "Ich bin mir sicher, dass irgendwie noch die richtige wartet.. aber erzähl mal.. wie soll sie denn eigentlich sein und was noch wichtiger ist.. wie soll sie aussehen?" dabei schmunzelte er kurz, weil er es nicht ernst gemeint hatte.
    • Kaito

      Er musste leicht schmunzeln, weil er wusste das sein bester Freund recht hatte sobald dieser wieder im Flieger sitzen wird. Er wusste das es wahrscheinlich nicht lange dauern würde dann würde er wieder mal seine Hilfe brauchen. Als aber Mizuhiro ihn fragte wie den die richtige sein soll und aussehen sollte wurde Kaito knall rot. "ähm ich denke das werde ich merken wenn es die richtige ist..." sagte er dann eher stotternd. "die gleich frage könnte ich dir eigentlich auch stellen" sagte er dann und sah seinen besten Freund an. Er grinste dann wieder wie immer und stieß dann seine Flasche gegen die von Mizuhiro. Er wechselte dann das Thema und die beiden quatschen noch eine Weile dazu kamen auch noch ein oder zwei Flaschen Bier. Nach ein paar Stunden verließen sie gemeinsam das Lokal und gingen dann getrennte Wege nachhause.

      Am nächsten Tag :


      Shia

      Shias Wecker ging wie jeden Morgen sehr früh noch bevor ihr Vater aufstand musste sie mit allem Fertig sein. Das wäre sein Frühstück zum hier essen und ihr Frühstück zum mitnehmen. Dann müsste sie noch ihre Hausaufgaben wieder in die Tasche packen und dort packte sie auch ihr Frühstück rein. Dann brachte sie sein Frühstück ins Wohnzimmer, wo er mal wieder auf dem Sofa eingepennt war. Sie sammelt dann eben die leeren Bierflasche ein und brachte diese erstmal in der Abstellkammer unter. Dann nahm sie ihre Sachen und verließ leise das Haus und machte sich dann auf dem Weg zur Schule. Dort wartete sie wie jeden Morgen am Schultor auf ihre beste Freundin um dann gemeinsam ins Schulgebäude zu gehen.