Bleach: Forgotten Souls ( Ray, Saitama)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Bleach: Forgotten Souls ( Ray, Saitama)

      Titel:

      Bleach: Forgotten Souls

      Genres:
      Adventure, Fantasy, Drama, Supernatural, Action

      Mitgliederzahl: 3

      Bereits bestehende/gesuchte Mitglieder: (Angeben wer sich bereits privat/zuvor gemeldet hat.)

      Story:

      Was passiert mit einer Seele, wenn der Körper stirbt?
      Was Lebenden seit Anbeginn der Zeit Philosophieren, erfahren die Verstorbenen nur kurze Zeit nach ihrem Ableben:
      Entweder kommen die Seelen nach ihrem Ableben in die Welt der Toten, dem Soul Society und leben dort ein einfaches, aber neues Leben weiter,
      oder, wenn die Seele Stark genug wird, wird es zu einem Shinigami, eine Art Beschützer der Seelen,
      oder die Seelen verharren aus diversen Gründen zu lange im Reich der Lebenden, wodurch sie korrumpiert werden und zu Grässlichen Monstern werden, sogenannten Hollows.
      Die nicht verstorbenen haben die Welt der lebenden, die reinen verstorbenen die Welt von Soul Society, aber was ist mit den Monstern, die sich bekannter Weise von Seelen ernähren?
      Diese verbleiben entweder so lange bis sie von Shinigamies gefunden, getötet und wiedergeboren werden, kommen ins Soul Society um ein ähnliches Schicksal zu erlangen …
      oder folgen ihren anderen Instinkten und gehen in ihre eigene Welt, was als Hueco Mundo genannt wurde.
      Dort, wo anders als auf der Erde oder in Soul Society, genug Seelenenergie in der Luft ist, ohne dass sie gezwungen sind andere Seelen zu verschlingen, ist im Grunde der reinste Überlebenskampf.
      Wie ein Jungel verschlingen die Starken die Schwachen, die besser angepassten überleben, werden stärker und verschlingen andere Hollows.

      Aktuell ist den Shinigamies bekannt:

      -dass es nur Nacht und keinen Tag gibt
      -dass in der Welt fast nur aus Wüste besteht,
      -und dass die Hollows dort extrem gefährlich sind.

      Um mehr über die Welt der Hollows herauszufinden und die Stärke der Hollows seit dem Kampf mit Aisen besser einschätzen zu können die aus Hueco Mundo kommen, wird eine Offizielle Expedition zu der Welt der Ewigen Nacht gestartet.
      Es werden so viele Shinigamis wie möglich aus den Unterschiedlichen Divisionen ein beordert, um möglichst viel über die Feindstärke und über die Struktur der Welt zu ermitteln. Alle Kommandanten wurden darum gebeten, einige Shinigamies für diese Operation freizustellen.

      Die Länge der Expedition beträgt 3 Monate.

      Ziel/Zwischenziel:

      -Die Expedition abzuschließen und das Lebend
      -Informationen über die Gefährlichsten Hollows zu sammeln. Ob man selber sie bekämpft oder aus der sicheren Distanz beobachtet,
      ist der Gruppe selbst überlassen.
      -So viele Gegenden wie möglich in Hueco Mundo zu besichtigen um anschließend eine Karte zu erstellen

      Schreibryhtmus/stil: 3-Person

      Postingvorgabe: Minimum 1x pro 2 Wochen, 200 Wörter

      Bereits bestehende/gesuchte Mitglieder:
      @Ray @Ukizilla @Saitama


      Expedition Handbuch, Punkt Hollows:
      Aus Berichten von dem Ersatz Shinigamie Kurosaki Ichigo und anderen erfahrenen Shinigamies aus der inoffiziell ersten Expedition konnte man Ränge innerhalb der Hollows unterscheiden:

      -Die geringste Bedrohung sind die normalen Hollows, die nur in seltenen Fällen ihre Intelligenz beibehalten. Durch längere Existenz steigt ihre Intelligenz, aber nicht desto trotz kaum ein Gegner für einen Erfahrenen Shinigami.

      - dann nach kommen die Manifistationen von Hunderten von Hollows in einem Körper, sogenannte Menos. Diese Kreaturen entstehen, wenn ein Hollow genug Seelen verschlungen hat.

      „Menos“ werden noch weiter untergliedert:

      Gillians, die schwächste aber an der häufigsten vertretenen Variante der Menos. Gut zu erkennen an der Größe und dem uniformen Aussehen zu anderen Gillians. Kaum Intelligenz, aber in großer Zahl gefährlich. Untrainierte Shinigamies könnten Probleme 1vs1 haben, da es nicht desto trotz einer Anhäufung von Hollows sind.

      Adjuchas ist die nächste Evolutionsstufe eines Hollows. Diese haben in etwa die Größe eines Menschens, sind aber von der Stärke her eines Kommandanten ebenwürdig. Diese Variante entsteht, wenn ein Individuum in einem Gillian die anderen Hollows in seinem Körper überwältigt und diese unterordnen kann.
      Diese Hollow Variante sollte unter keinem Umstand allein bekämpft werden, im Zweifel wird den Shinigamies von ihren Vorgesetzten vorgeschrieben, zurückzuziehen und sich neu zu formieren und auf Verstärkung zu warten

      Die letzte Evolutionsstufe ist die Vasto Lord Variante. Anders als die vorherigen Evolutionsstufen, sind diese äußerst selten vertreten. Genauso ist der Prozess ihrer Entstehung unbekannt.
      Diese haben Menschengröße und sollte ohne einen Shinigami mit mindestens den Rang eines Captains nicht bekämpft werden.
      Bei einem Treffen mit dieser Variante, lauft. Und hofft das es euch ignoriert.

      Des Weiteren kann jeder dieser Evolutionsstufen zu einem Arrancar werden, wodurch die stärke eines Hollow noch weiter gesteigert wird.
      Ein Arrancer ist ein Hollow, der seine eigene Monster Maske, die bei dessen Entstehung gebildet war, von sich reißt. Dadurch bekommt ein Hollow ein Menschliches aussehen, welches sogar einem Shinigami ähnelt, samt dem Zanpakto.
      Je Menschlicher ein Arrancar aussieht, desto stärker ist dieser.
      z.b. ein Adjuchas ohne Hollow Maske könnte einige Minuten gegen einen Vasto Lord durchhalten, anders als die Variante mit Maske.



      Steckbrief:

      Name:

      Alter:

      Persönlichkeit:

      Hintergrundinfos:

      Shinigami

      Zanpakuto Name:

      Fähigkeit:

      (falls vorhanden) Bankai:

      Individuelle Fertigkeiten:

      Arrancar

      Resurrección:

      Individuelle Fertigkeiten:



      Charakterliche Schwächen:

      Charakterliche Stärken:

      Sonstiges:

      Aussehen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Saitama ()

    • Neu

      (noch in bearbeitung )


      Shinigami Personalakten. Nr. 876 209


      Name: Keigo Sakurai


      Alter: seit 12 jahren in Soul Society


      Persönlichkeit:


      Hintergrundinfos:


      Die ersten 2 Jahre viel Keigo unter unserem Radar. Erst bei einem Vorfall in den Slums wurden wir hellhörige über ihn. In einem Waisenhaus, wo er offenbar den Kindern half, wurden 2 bewusstlose Shinigamies gefunden, die sich im nachhinein als korrubt erwiesen.


      Nach einer eher kurzen Haftstrafe , für die sich die verantwortlichen nach einer genaueren Untersuchung bei ihm entschuldigten, wurde ihn eine Laufbahn als Shinigami angeboten. Die Spirituelle Energie in ihn war mehr als angemessen, und das er mit bloßen Fäusten 2 bewaffnete Shinigamies ausschaltete sprachen zwar für ihn, ausschlaggebender waren aber die zusätzlich mit seiner Spirituellen Energie angehauchten Heilkräuter und Verbände mit denen er Verletzte versorgte. Ohne eine Ahnung von Heil-Kido trotzdem vorstufen davon anzuwendem war ein Talent was man sich nicht entgehen lassen durfte.


      Nach etwas Bedenkzeit und dem Versprechen, dass sich besser um die Kinder gekümmert wird, willigte Keigo ein.


      Nach 7 Ausbildungjahren später wurde er zu einem vollblutigen Shinigami.
      Seine Kido fertigkeiten hatten sich enorm in nur 7 Jahren entwickelt.


      Sein physischen Feetigkeiten hatten sich zwar auch gut weiter entwickelt, inbesondere seine Ausdauer und Stärke, aber seine Fertigkeiten mit einem Zanpankto ließen bis zum Abschluss zu wünschen übrig.


      Direkt nach seinem Abschluss wurde er zum 4ten Battailion, die für Medizinische- und anderweitigi Versorgung zuständig ist, zugeteilt.
      Nach 2 Jahren hatte er, trotz oder sogar wegen seiner "kreativen" Kido Methoden, hat er sich bis zum 3ten Sitz hochgearbeitet.
      Trotz seiner Erfolge und seines Talentes, wurde er jedoch plötzlich durch empfehlung des Captains Unohana zum 11ten Battailion verlegt.


      Zu dem Zeitpunkt gab weitgehende überfälle von Banditen, weswegen es viele verletzte und tote gab. Das Heil-Battailion war völlig unterbesetzt, konnte aber nicht desto trotz viele leben retten. Durch Untersuchungen der Unterlagen konnte man feststellen, das zu dem Zeitpunkt Keigo seine ersten Verluste in seiner Medizinischen Karriere verzeichnen musste. Zur in etwa gleichen Zeit verschwanden die Verbrecher spurlos. Die einzigen spuren die man damals fand waren einige Blutlarchen. Da in dem Wald wo sich die Banditen aufhielten einige Hollows gesichtet wurden, wurde es als ein gegenseitiges absterben in die Akten gelegt.
      Man hatte versucht Verbindungen zwischen Keigo und dieses absterben zu finden, aber ohne Erfolg, weswegen seine verlegung reibungslos zustande kam, zu mindest in offizieller sicht.
      Inoffiziell lehnten die Mitglieder der 11ten Keigo als Zitat: " Nichtsnutzige Krankenschwester" ab.


      Erst nach einem Aufnahmeritual, wo er solange kämpfen musste bis er nicht weiter machen konnte wurde er aktzeptiert. Die einzigen die ihn auf die Knie zwingen konnten in diesen Kampf waren der 3te sitz, der vice und captain Zaraki Kenpachi selbst.


      Seit dem wurde Keigo als "Sandsack" umgetauft und bekam den 4ten Sitz.







      Shinigami


      Zanpakuto Name:


      Fähigkeit:



      Individuelle Fertigkeiten:


      Nicht nur das Kidosprüche bis zu den 60igern Nummern ohne Beschwörungformel verwenden konnte, sein Heil Kido konnte selbst schwer verwundete in Sekunden heilen, sofern diese die Startsequenz ertragen konnten.


      Ob es ein Fehler in seiner Persönlichkeit war oder eine andere Art von Beschwörungsformel, er schlägt vor jedem Heilvorgang die verletzte Person mit seiner Faust.



      Charakterliche Schwächen:
      -hat probleme Menschen-ähnliche wesen zu verletzen offenbar wegen eines Traumas.
      - unehrenhaft und stur. Lieber missachtet er befehle um mit einem verletzten davon zu rennen als zu kämpfen.
      - eine gefährlichen Hang zur Gutgläubigkeit besitzt er was ihn wiederholt in unvorteilhafte Situationen brachte.


      Charakterliche Stärken:
      - das gute an diesem shinigami ist seine schnelle auffassungsgabe für schnelle entscheidungen. Auch wenn diese nicht immer die best überlegtesten sind
      - weigert sich personen in stich zu lassen wenn sie ihn brauchen. Wenn er nicht diese neurotischen Zwänge hätte alles und jeden retten zu wollen, oder auch nur den geringsten kampfeswillen außerhalb vom trainieren hätte, könnte er mit seinen Heilfähigkeiten selbst den Captain des Heil-battalions konkurrenz machen.


      Sonstiges:


      Aussehen:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher