The gifted and ungifted [Midori x Nash]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • The gifted and ungifted [Midori x Nash]


      Quelle



      - - ┈┈┈∘┈˃̶༒˂̶┈∘┈┈┈ - -
      Genre: Romanze, Drama, Fantasie
      Rollen:
      Ungifted - @Nash
      Gifted - @Midori
      - - ┈┈┈∘┈˃̶༒˂̶┈∘┈┈┈ - -



      Die ersten richtigen Wagen rollen über die Straße, während man am Rande der Straße Kinder spielen sah. Einfache Bürger, die der Fähigkeit Magie anzuwenden nicht mächtig sind. Anders als die Adeligen. Den Begriff benutzt man zu solcher Zeit nicht mehr, dennoch werden sie als solche angesehen. Große und mächtige Familie, die dazu fähig sind verschiedene Fähigkeiten einsetzen zu können. Unter ihnen lebt X, die Älteste von ihren Geschwistern. Doch obwohl sie die Älteste ist, wird sie schlechter behandelt als als die Diener in ihren Anwesen. Grund hierfür ist ihre Inkompetenz ihre Fähigkeit manifestieren lassen zu können. So herrscht das Gerücht, dass ihre Mutter ihr Vater mit einem einfachen Mann betrogen hatte. Ihre jüngere Schwester dagegen zeigte großes Potential und der Jüngste unter ihnen, der einzige Junge, war noch zu jung für die magische Welt. All die Hoffnung der Familie liegt auf die manipulativen jüngeren Mädchen.
      Eines Tages jedoch trudelte eine Bitte aus einer mächtigen militärischen Familie eines der Töchter heiraten zu dürfen. Aufgrund seinen (Y) schlechten Ruf - er sei kalt, sämtliche Ehepartner haben von ihm scheiden lassen und seine gefährliche Fähigkeit, die ein Leben mit einem Wimpernschlag enden kann - wollten sie die Jüngere nicht hinschicken und so wurde entschieden, dass die Älteste dorthin geht.
      Wie wird er reagieren, wenn er erfährt sie hat keine Fähigkeiten? Würde auch sie sich von ihm scheiden lassen? Um friedlich zusammen leben zu können, ist vielleicht ein Vertrag nötig?



      Steckbriefvorlage

      Name
      Aussehen
      Alter
      Fähigkeit
      Charakter
      Familienhintergrund
      Sonstiges
      Rpg Bildersuche Hilfe: |
    • Amaya Satō
      Quelle


      A l t e r •

      21 Jahre alt


      F ä h i g k e i t •

      Talentlos bisher


      C H A R A K T E R •

      leise - still - unsicher - kaum Selbstbewusstsein - höflich - submissiv - in sich zurückgekehrt - gutmütig - sanft - neugierig - erfreut sich an kleine Dingen
      Amaya war nicht immer so gewesen, wie sie es im Moment war. Einst eine fröhliches, frei herumlaufendes und lachendes Mädchen, nun ein leises, stilles und unsichere Gestalt, die ihr bestes versucht die Aufmerksamkeit der anderen nicht zu erregen. Dies änderte sich, als sie an ihrem zehnten Geburtstag immer noch nicht ihre Fähigkeit erweckt hatte. Das hätte vor 4 Jahren passieren sollen. Da ihre jüngere Schwester mehr Potential zeigte und dadurch mehr Zuneigung bekam, rückte Amaya mehr und mehr in den Hintergrund. Nicht zuletzt wird sie nun von ihrer Schwester gehänselt, weswegen ihr Selbstbewusstsein sehr angeschlagen ist und nicht den Mumm findet sich zu Wort meldet. Dadurch, dass sie von ihrer Familie abgestoßen wurde, lebt sie viel mehr in Einsamkeit und Selbstständigkeit. Um nicht aufzufallen und harsche Worte in ihre Richtung geworfen zu bekommen, benimmt sie sich stets höflich und submissiv. Sie lässt vieles über sich ergehen, äußert nie ihre Meinung und tut ihr Bestes niemanden zu verärgern, auch wenn es heißt, sich dafür verstellen zu müssen. Dennoch wohnt die Neugier in ihr und sie hat die kleine Dinge zu schätzen gelernt. Außerdem ist sie trotz allem gutmütig und sanft. Jedoch heißt es nicht, dass sie kein Wut und Hass verspürt.


      F A M I L I E N H I N T E R G R U N D •

      Amaya kommt aus einer reichen und einflussreichen Familie, die bisher nur starke Fähigkeiten weitervererbt haben. Um ihre Macht und Position beizubehalten, sind sie sehr strikt, was die Partnerauswahl angeht. Kinder werden von jung auf trainiert. Fähigkeiten werden meist im Alter von 6 Jahren entwickelt, doch da Amaya bis jetzt noch keine Fähigkeit entwickelt hat, wird gemunkelt, dass ihre Mutter ihren Vater betrogen hat. Nicht nur kommt sie ihrem Vater nicht ähnlich, Fähigkeiten besaß sie anscheinend nicht. Doch was keiner wusste war, dass Amaya seit ein kleines Kind Medizin zu sich nehmen musste, die eben ihre Fähigkeit unterdrückte. Ihre Mutter hatte dafür gesorgt, dass sie sie immer einnahm. Doch da ihre Mutter das Anwesen verlassen musste, aufgrund des Vorwurfes sie habe ihr Ehemann betrogen, hat sich Amaya sich selbst darum gekümmert diese Medizin zu sich zu nehmen (sie weiß nicht wieso sie genau diese zu sich nehmen muss). Nicht viel später kam eine neue Frau ins Haus, die bisher noch kein Kind gebührt hat, jedoch Amayas Schwester Yulia behandelt, als wär es ihr eigenes. Auch sie schikaniert Amaya für ihre Nutzlosigkeit und würdigt ihr kein Blick. Ihr Vater bekommt Amaya kaum zu Gesicht.


      • S O N S T I G E S •

      - Stets ordentlich gekleidet und gesäubert.
      - Trainiert heimlich irgendwie ihre Fähigkeit zu erwecken.
      - Vermisst ihre Mutter unheimlich und wünscht sie könnte von Zuhause ausziehen.
      - Amaya sieht ganz nach ihrer Großmutter aus, mütterlicher Seite, die jedoch sehr früh gestorben ist.
      Rpg Bildersuche Hilfe: |

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Nash ()

    • Ichirou Matsuzaki


      Alter

      23 Jahre alt

      Fähigkeit

      Telekinese - bis zur Perfektion trainiert

      Charakter

      Ichirou ist mit großer Reichweite bekannt für seine kalte, lieblose Ausstrahlung. Allerdings war er nicht immer so gewesen. Eigentlich war er von klein auf sehr lebensfroh und überaus sanftmütig, was ihm sein Vater jedoch sehr schnell abgewöhnt hatte. Aufgrund seiner strengen und überaus gewalttätigen Erziehung scheint er emotional sehr abgestumpft und auch instabil. Sein inneres, verletztes Kind sehnt sich nach Sicherheit, Geborgenheit und warmherziger Zuneigung, die er nie erfahren durfte. So kommt es immer wieder dazu, dass er aufgrund bestimmter Triggerpunkte auszurasten und in Wut auszubrechen scheint.

      Familienhintergrund

      Ichirou stammt aus einer mächtigen militärischen Familie, die großen Einfluss hat. Er ist der Erstgeborene seiner Eltern und Bruder von 2 jüngeren Geschwistern. Von klein auf wurde er mit der sehr strengen Hand seines Vaters erzogen, der lange Jahre selbst dem Militär gedient hat und es auch immer noch tut. Ichirou selbst wurde so früh wie möglich beigebracht, wie man Waffen unterschiedlichster Art führt und einsetzt. Seine Fähigkeit entwickelt er ziemlich früh, mit viereinhalb Jahren, weshalb sein Vater großes Potential in ihm sah. So musste Ichirou tagtäglich trainieren, um seine Fähigkeit bis zur Perfektion einsetzen zu können, was ihm schließlich auch gelang. Er beherrscht die Telekinese makellos und stellt somit einen mehr als nur gefährlichen Gegner dar. Er kann gezielt Objekte und auch Menschen bewegen, wie es ihm beliebt und sie deformieren, ohne sie zu berühren. So kann er anderen selbst ihre Knochen brechen, ohne sie dafür anfassen zu müssen. Seit er mit 16 Jahren selbst dem Militär beigetreten ist, gilt er unter den anderen Soldaten als Knochenbrecher oder auch Todbringer. Jedoch hatte das alles seinen Preis. Bis zur völligen Erschöpfung drängte ihn sein Vater, weiter zu trainieren. Dabei interessierte es ihn nicht, dass sein Sohn sich vor Erschöpfung erbrach und darum winselte, aufhören zu dürfen. Statt Gnade zu zeigen hagelte es jedoch Schläge für den Jungen. So wurde Ichirou über die Jahre hinweg emotional abgestumpft und lernte, sich nach außen hin zu disziplinieren und keine Schwäche zu zeigen. Gerade durch seine kalte Art, aber auch durch seine Instabilität haben sich bereits 3 Frauen von ihm scheiden lassen. Aus Angst, er würde sie während einem Wutanfall töten.

      Sonstiges
      • Zeigt sich in der Öffentlichkeit äußerst diszipliniert
      • Ist emotional instabil, achtet jedoch darauf lediglich zu Hause "auszurasten"
      • Ichirou ist eigentlich sehr tierlieb, füttert heimlich Straßenhunde und arbeitet mit den fürs Militär ausgebildeten Hunden gerne, einer davon lebt in seinem Anwesen
      Millions of people can believe in you and yet none of it matters if you don't believe in yourself