belladonna [Daisy & medusa]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • belladonna [Daisy & medusa]

      BELLADONNA


      lovers are lunatics.

      GENRES
      Historical | Criminal | Mystery | Romance

      HANDLUNG
      [X] ist eine gefragte Spionin einer geheimen Staatsorganisation.
      Von ihrem neuen Auftraggeber hat sie die Anweisung bekommen, über eine adlige Familie zu wachen und Informationen über sie heranzuschaffen.
      Dafür wird sie als die persönliche Dienerin von [Y], der Tochter des Familienoberhaupts, eingestellt. Mit der Zeit muss sie feststellen, dass die Familie Geheimnisse verbirgt und kriminelle Beziehungen zu hegen scheint, die sie aufdecken muss. Doch gleichzeitig scheinen sich zwischen [X] und [Y] unerwünschte Gefühle zu entwickeln...

      ROLLENVERTEILUNG
      [X] = @Daisy
      [Y] = medusa

      STECKBRIEFVORLAGE
      Name
      Alter
      Größe
      Gewicht
      Charakter
      Vorlieben | Stärken
      Abneigungen | Schwächen
      Vergangenheit
      Aussehen (kurze Beschreibung + reales Bild)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von medusa ()

    • Name & Alter
      Isolde Alcott | 20 Jahre alt

      Größe & Gewicht
      1,67 m | 53 kg

      Charaktereigenschaften
      Unauffällig - Nicht nur nützlich, sondern auch überlebensnotwendig ist Isoldes Anpassungsfähigkeit, die es ihr stets ermöglicht im Hintergrund zu bleiben und nicht aufzufallen. Am liebsten sind ihr dabei natürlich große und laute Veranstaltungen. Hier zügig und geschickt im Schatten unterzutauchen würde jedem Kind gelingen. Schwieriger stellt sich das ganze heraus, wenn sie mit ihren Zielpersonen direkt zu tun hat. Manchmal will ihr der Spagat zwischen nichtssagender Magd und einigermaßen ansprechendes Mädchen, das man um sich haben möchte, nicht ganz gelingen.

      Kalt - Isolde hat und braucht keine Freunde. Manche Menschen kennt sie mit Namen, weil sie sie kennen muss. Allerdings ist es in ihrem Falle für die betroffene Person ein Nachteil, wenn man auf dieser Basis mit ihr kommuniziert. Sie hat keinerlei Skrupel alles und jeden ins Schussfeuer zu befördern, wenn es nur ihr eigenes Überleben sichert. Dabei macht sie keinen Halt vor Familien, Kindern oder auch Alten.

      Doppelzüngig - Normalerweise ist sie recht still. Doch wenn sie muss fällt es ihr nicht schwer schöne Versprechungen von ihren Lippen zu lassen. Durch ihre intensiven Beobachtungen hat sie schnell heraus wer was hören möchte und welches Angebot von wem am ehesten angenommen wird. Nicht selten hat sie sich durch reine Verführungskunst von einem unangenehmen Verdacht befreit.

      Vorlieben | Stärken
      Unberührte Natur, warme Bäder, fremde Sprachen, schöne Frauen
      Man würde es der jungen Dame nicht ansehen, doch sie ist tatsächlich in der Lage zu lesen und zu schreiben. Nicht nur in Englisch sei dazu gesagt. Sie spricht und versteht ebenfalls hervorragend Französisch und beherrscht Brocken der Spanischen Sprache. Dies musste sie sich in kürzester Zeit aneignen, als sie anfing in der Spionage tätig zu werden. Geheime Botschaften zu hinterlassen fällt ihr demnach weniger schwer als anderen. Niemand vermutet bei ihrem Stand tatsächlich die Fähigkeit überhaupt ein wenig Kultur zu besitzen. Des weiteren ist es tatsächlich der Fall, dass sie schneller und besser mit Frauen zurechtkommt, als mit Männern. Wenn sie in einem unaufmerksamen Moment ihren Blick wandern lässt, heftet dieser sich häufiger an junge Damen, als Männer.

      Abneigungen | Schwächen
      Sadismus, Hunger, Kinder, Kampf
      Isolde ist seit ihrem Schicksalsschlag nicht mehr bereit oder in der Lage Muttergefühle zu empfinden. Die bloße Anwesenheit von Kindern ist ihr zuwider und sie fürchtet sich regelrecht vor ihnen. Natürlich muss sie gelegentlich einmal mit ihnen auskommen, wenn sie Informationen beschaffen muss. Doch wohl fühlt sie sich dabei wirklich nicht. Außerdem ist sie niemals eine gute Kämpferin gewesen. Man hatte versucht ihr einige Grundlagen im Fechten beizubringen, doch Isolde begriff nicht und stellte sich alles andere als Geschickt an. Daher hat sie den Gedanken aufgegeben sich körperlich zu verteidigen, sollte sie jemals erwischt werden und hat deswegen immer ein kleines Fläschchen mit Gift für sich selbst bei sich. Sollte sie jemals erwischt werden, so muss sie sich auf der Stelle das Leben nehmen.

      Vergangenheit
      Isoldes Geschichte ist weder sonderlich selten, noch besonders in irgendeiner Form. Sie war die Tochter eines Farmers und wurde einem entfernten Cousin versprochen. Allerdings verliebte sie sich in einen Reisenden und ließ sich von ihm verführen. Er versprach hoch und heilig wiederzukehren und sie zur Frau zu nehmen, was allerdings niemals geschah. Ihre Eltern versuchten alles, um sie schnellstmöglich unter die Haube zu bringen, als sie merkten, dass sie schwanger gewesen ist, um das Kind dem Gatten unterzujubeln. Allerdings brach ihre Verlobung, als ihr Cousin einen kleinen Unfall erlitt und sich zu fest den Kopf anstieß. Ihr Bauch wurde runder und runder und ihren Eltern blieb nichts anderes übrig, als sie zu verstoßen. Beinahe verhungert und ausgezehrt wurde sie dann von einer Gruppe Banditen aufgelesen. Man gab ihr die Wahl ihr Leben dem Trupp zu verschreiben und sie bekam ein Mittel, das das Kind in ihrem Bauch tötete. Dieses Ereignis bezeichnet sie allgemein als ihren Todeszeitpunkt. Denn seither ist der Name Isolde lediglich eine leere Hülle. Sie merkte, dass sie als Spionin ein sehr einsames Dasein fristen musste und gewöhnte sich so gut sie konnte ihre persönlichen Eigenarten ab.

      Aussehen
      - schlanke Statur
      - lange dunkle Haare und ebenso dunkle braune Augen
      - sie hat auf ihrem Oberschenkel eine Narbe, die in einem Streit mit ihrem Vater hervor ging