Sometimes The World Seems On Pause [AnnieMyu&TheBentoFox]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Sometimes The World Seems On Pause [AnnieMyu&TheBentoFox]

      Sometimes The World Seems On Pause
      yaoi/boylove - +16 - romance - slice of life
      Starring:
      - Anthony Delvaux
      - Timothy 'TJ' Jester
      - Arya Delvaux
      - Josef 'Joe' Avens


      22 Jahre alt, das gefühlte Gedankengut eines 16-Jährigen mit einem großen Bruder, der jeden Tag auf's Neue kurz davor ist ihn zu erschlagen. Das wäre die kürzeste Beschreibung des jungen Anthony Delvaux, die es gab - und er würde sich noch darüber freuen, denn.. es funktionierte. Trotz eines Abschluss, den Arya definitiv als 'erkauft oder erschummelt' ansah, sitzt Anthony seinem Bruder auf der Tasche seit ihre Eltern vor vielen Jahren verstorben waren und A die Führung des örtlichen Tempels der Reinheit übernommen hatte. Während der spirituell veranlagte Arya jeden Tag seines Lebens ein Räucherstäbchen für seine Eltern anzündete, würde man Anthony gar nicht glauben, wenn er erzählen würde, dass er seine Eltern verloren hatte. Er war unkontrolliert und dachte nicht von 12 bis Mittag.
      Ein Grund mehr, wieso Arya sich mehrmals die Woche den Spaß heraus nahm um in Begleitung seines Bruders einen alten Freund zu besuchen und sich auf Kosten des Hauses etwas durchfüttern zu lassen.

      Wieso der Spaß? Weil Arya wusste, dass Anthony einen Abend durch den Park nach Hause auf den Weg war und der Zufall es so wollte, dass er hörte, wie ein junger blauhaariger Mann sich seiner Musik hingab. Auch wenn er ihn damals nicht ansprach, Anthony erwischte sich immer und immer wieder dabei, wie er zufällig zur selben Zeit durch den Park ging in der stillen Hoffnung ihn noch einmal zu sehen - und wie der Zufall es wollte, war dieser junge Fremde kein Geringerer als TJ. Der neue Kellner im Lokal von Aryas Exfreund Joe. Seit dem wurden die wöchentlichen Besuche von Arya beinahe täglich und das nur um zu sehen wie sein Bruder über den flirtigen Kellner schwärmte wie ein Teenager, auch wenn er ihn nie genauer ansprach.
      Wieso auch? TJ zeigte sehr offen heraus, dass sein Jagdgebiet sich auf dem straighten Ufer befand und die Abfuhr konnte sich Anthony wirklich sparen. Das änderte nichts daran, dass er ihn gerne ansah. Ihm vielleicht das ein oder andere Glas Sake umkippte, wenn er unverhofft an ihm vorbei kam. Und nichts daran, dass Arya den Spraß gerne noch etwas weiter trieb, als er zwischen einem kleinen Trinkgeld klammheimlich TJ die Nummer von Anthony zusteckte um zu sehen, wie sehr sein kleiner Bruder sich blamieren konnte, wenn er denn wollte.


      ..Zugegeben, es hatte definitiv auch seinen Reiz öfter den Mann zu sehen, der in Aryas Vergangenheit eine große Rolle gespielt hatte. Denn vielleicht oder auch nicht kam es noch zwischenzeitlich vor, dass Arya trotz der Trennung die ein oder andere Nacht mit Joe verbrachte. Auf rein 'nachfreundschaftlicher Basis' natürlich.
      Arya ahnte nicht, dass Anthony und TJ mehr gemeinsam haben würden als ihr Geschlecht. Er ahnte nicht, dass es TJs Traum war musikalisch aktiv zu werden und er nur versuchte als Kellner sich zu finanzieren. Genauso wenig ahnte er, dass TJs Traum selbst in seinem verantwortungslosen Bruder einen Funken anfachen könnte ins Leben zu treten als mehr als.. dieser verkorkste arbeitslose Junge, den er bisher verkörperte. Und am aller Wenigsten ahnte er, dass der Funken zwischen ihm und Joe vielleicht doch nicht mit der Trennung in jungen Jahren völlig erloschen war. Er erwischte sich immer öfter, wie dieses 'nur Sex'-Arrangement nicht abdeckte, wie er den Weg von dem Hügel des Tempels hinunter machte nur um sich bei ihm auszukotzen wie bei einem Freund. Immer öfter merkte er, wie er aus einer vermeintlich romantischen Atmosphäre floh, wenn er sie nicht mit einem Spruch ruinieren konnte, weil er sich nicht diesem unwillkürlichen Herzklopfen hingeben wollte, dass Joe in ihm versuchte. Und immer häufiger saß er mit seinem Bruder nur an einem Tisch, trank ein wenig und sah ihn an mit der Frage im Kopf 'Wieso haben wir eigentlich Schluss gemacht?'

      [Steckbrief kann frei gestaltet werden!]


    • Timothy Jester / TJ

      Alter:
      24
      Größe:
      1.81

      Geburtstag:
      10.08.
      Sternzeichen:
      Löwe







      Details:

      ~Timothy lebt erst seit einem guten Jahr in der Stadt. Er ist von seinen Eltern abgehauen um sich seinen Traum zu erfüllen und ein Start zu werden- dieser Weg ist jedoch...schwerer als er es sich vorgestellt hat.
      ~So gut wie jedes seiner Piercings wurde von ihm selbst gestochen. Tatsächlich wollte er eine kleine Zeitlang sogar Piercer werden...Musiker klang dann aber doch cooler.
      ~Er nutzt seinen Ruf ziemlich aus. Musiker waren eben beliebt, egal ob sie bekannt waren oder nicht. Er hatte eine Gitarre, er konnte darauf spielen, die Mädels flogen darauf. So einfach funktionierte das.
      ~Er HASST seinen Namen. Timothy klingt in seinen Ohren wie ein Vertreter oder irgendein Schnösel, aber nicht wie ein Cooler Rockstar. Deswegen kennt jeder ihn nur als: TJ.
      ~Er arbeitet seit jetzt über einem halben Jahr bei Joe im Restaurant. Der halb Italiener hatte ihn damals recht schnell aufgenommen, er brachte eben auch Kundschaft in den Laden. Das seine Probezeit jetzt vorbei war freute den jungen Mann aber SEHR, da er sich endlich Urlaub nehmen wollte um mit seiner Musikkariere etwas voran zu kommen.
      ~Er spielt Gitarre, sowohl Akustik als auch Elektische. Neben dem kann er noch Klavier, was er aber definitiv nicht so sehr nutzte.
      ~Er ist ein Frauenheld. Hatte noch nie eine wirkliche Freundin und ist auch an Beziehungen nicht interessiert, dieses ganze 'von Blüte zu Blüte' gehörte für ihn zum Musikerleben dazu.
      ~TJ hat keinen Kontakt mehr zu seinen Eltern. Was keinen wirklichen Grund hat, er will sich einfach nur mehr auf sich selbst konzentrieren. Die haben noch 3 weitere Kinder zu versorgen, weswegen es sie sicher nicht stört das er sich nie meldet.
      ~Wenn er einen schlechten Tag hat setzte er sich gern in den Park vor den See. Es beruhigt ihn irgendwie und bei Nacht ist dort eh nie jemand.
      ~Er hat eine sehr runtergekommene Bude. Im Dachgeschoss und schrecklich klein, aber es reichte ihm. Er musste eben jeden Cent sparen.
      ~Hinter dieser harten Schale steckt definitiv ein weicher Kern, der bisher nur einfach noch nie hervor kam.

      Aussehen:

























































    • Josef Avens / Joe

      Alter:
      29
      Größe:
      1.89

      Geburtstag:
      28.03.
      Sternzeichen:
      Widder





      Details:
      ~Niemand kennt Josef unter seinem richtigen Namen, alle nennen ihn Joe. Alle außer...Arya. Was ihn wirklich mehr als nervte.
      ~Sein Tattoo wurde tatsächlich von Arya gezeichnet. Er hat es ihm mal aus Spaß -sehr wahrscheinlich als sie getrunken hatten- aufgezeichnet, Joe ließ es sich einfach nachstechen.
      ~Er uns Arya waren in der Schule ein Paar. Sie teilten sich ihren ersten Kuss, ihr erstes Date, ihr erstes mal, das volle Programm. Sie trennten sich nach dem Tod von Aryas Eltern, weil...irgendwie alles nicht mehr wirklich gepasst hat. Nach dem Schulabschluss wurde es dann...eben distanziert und irgendwann entschieden sich einfach beide sich auf ihr eigenes Leben zu konzentrieren. Aber bis heute...kamen sie nicht wirklich voneinander los.
      ~Training steht für Joe auf der Tagesordnung. Mal mehr, mal weniger. Er musste ja etwas tun für sein Aussehen.
      ~Er Surft in seiner Freizeit, was bei den Ladys definitiv gut ankam. Nur zu schade, dass er eben außer dem oberflächlichen Flirten an denen kein wirkliches Interesse hatte. Auch wenn er schon das ein oder andere Mädchen geküsst hatte.
      ~Das Arya immer mal in seinen Laden kam störte ihn nie- er kam ja auch auf seine Kosten- nur seit die Besuche wieder häufiger wurden...spürt eben auch Joe, dass was auch immer zwischen ihnen war, noch nicht weg war.
      ~Das Holzstück um seinen Hals ist tatsächlich von seinem alten Bord. Er trägt es immer bei sich, da er an dem Tag bei seinem Surfunfall beinahe ums Leben gekommen wäre. Er war damals 16 und schrecklich dämlich in einen Sturm hinaus zu fahren, hätte Arya ihn nicht am Strand gefunden, wäre er sicherlich an dem ganzen Wasser in seinen Lungen erstickt.
      ~Er übernahm mit 18 nach seinem Abschluss das Restaurant seiner Eltern, welche beide noch immer in der Stadt leben aber ihren Ruhestand definitiv genossen. Sein Vater ist ein temperamentvoller Italiener, während seine Mutter gebürtig aus Hawaii stammt. Er hat von beiden Seiten der Familie definitiv das beste bekommen.
      ~Er ist nicht gläubig oder sonst etwas, weswegen er mit dem Tempel auch herzlich wenig anfangen kann, würde aber niemals das raushängen lassen. Jeder konnte an das glauben was er wollte, solange man es ihm nicht aufschwatzt.

      Aussehen:



































































    • Name: Arya Delvaux
      Alter: 28
      Größe: 1.82m

      Geburtstag: 02.06.
      Sternzeichen: Zwilling

      Details:
      - Arya ist Anthonys älterer Bruder. Wie es sein Nachname schon erzählte kommt seine Familie ursprünglich aus Frankreich, auch wenn er selbst nie da gewesen war. Seine Großeltern mütterlicher Seits zogen in jungen Jahren in die Provinz Japans, noch bevor Arya zur Welt kam, offensichtlicher Weise. Seine Mutter war selbst noch ein Kind gewesen und wie das Schicksal es wollte, verliebte sich seine Mutter in den örtlichen Priester und so verließ der Name Delvaux nicht mehr die Stadt.
      - Er spricht durch seine Mutter französisch, sein Bruder jedoch überhaupt nicht. Er hatte ein paar Worte aufgeschnappt als er klein war, aber es schien nichts bei Anthony hängen zu bleiben.
      - Das Tattoo, das Arya betrunken auf Joes Arm gezeichnet hatte als ihm langweilig war, ist eine exakte Nachbildung des Sonnensymbols, das in dem Tempel, das er sein Zuhause nennt, auf vielen Bildern zu sehen ist. Das war die Zeit, in der seine Eltern Arya langsam fingen in die kleine Familientradition einzuarbeiten und sein Kopf aus den Rechten und Pflichten des Glaubens kaum Freiraum bekam.
      - Arya war selbst definitiv kein Vorzeigesohn. Der junge Rebell hatte vermutlich mehr Ärger am Hals gehabt als sein kleiner Bruder heutzutage - jedoch wusste Arya sein privates Leben von dem Tempelleben zu differenzieren. So sieht man auch heute ihm offen an, wann er sich von dem Leben als Priester und Geistlicher frei nahm - das waren die Stunden, in denen er es sich nicht nehmen ließ, sich seine alten Piercings durch die Haut zu jagen und mit der wilden Mähne durch die Stadt zu laufen. Es macht tatsächlich so einen großen Unterschied, das er gewöhnlich nicht mehr mit dem Priester assoziiert wird, wenn er unterwegs war - jedoch hatte das sicherlich auch vieles damit zu tun, dass der 'Geistliche Arya' hauptsächlich von älteren Menschen besucht wurde auf dem Hügel, die ihn verkleidet mit der geringen Sehkraft nicht erkannten.
      - Es scheint chronisch zu sein, dass die Delvaux' alle ein Problem an den Augen haben. So leidet Arya an sehr stupider Kurzsichtigkeit, wofür er im Tempel eine Brille und an freien Tagen Kontaktlinsen trug.
      - Entgegen zu Joe hatte Arya nie eine Frau geküsst. Auch keinen anderen Mann, wenn auch er es behauptete um ihm nicht die Genugtuung zu geben, dass nach wie vor Joe der einzige Mann in seinem Leben war. Nicht etwa, weil er Joe nie vergessen konnte: Viel eher kam Arya nach der Trennung gar nicht mehr dazu irgendwie auf Dates zu gehen oder ähnliches. In seinen jungen Jahren musste er plötzlich alle Verantwortung übernehmen für seinen Bruder, der sich in Arya definitiv das falsche Vorbild gesetzt hatte, und die Ausbildung zum Geistlichen wartete trotz allem nicht. Mit einem Schlag wurde Arya erwachsen und auch wenn er nie wieder über eine Beziehung nachdachte.. so kam es ihm ganz gelegen, dass aus der ersten gemeinsamen unverhofften Nacht mit Joe eine zweite wurde. Eine dritte. Und so diese Zweckbeziehung entstand, in der er alles an Lust an ihm abarbeiten konnte, wenn es hoch kam, ohne sich von seiner Arbeit ablenken zu lassen.
      - Für seine Eltern war es nie ein Problem gewesen, dass Arya sich offen als homosexuell outete. Sie hatten sich sehr früh gegenüber den anderen Geistlichen dafür ausgesprochen, dass sexuelle Orientierung kein Maß für seinen Stand an Glauben war und damit wurde es offen angenommen, ohne Geheimnis und ohne Drama. Ein wesentlich größeres Drama wäre es definitiv, wenn bekannt wäre, dass Arya selbst nur.. an vielleicht 1/4 der ganzen Schriften glaubte, die er gezwungen war auswendig zu lernen und auf Messen und ähnlichem vorzulesen.
      - Arya liebt beide seiner Leben. Der wilde Punk, der sich offen die Aufmerksamkeit seines Exfreundes suchte für Sex oder auch eine kleine Party - als auch der sanftmütige Priester, der auf dem Hügel im Tempel für jeden Besucher und auch jeden Arbeiter ein offenes Ohr hatte und mit Rat und Tat zur Seite stand. Er beschrieb sich gerne mit 'The Best of both Worlds'.
      - Der Rosahaarige fürchtet sich sehr viel mehr vor dem Konzept der Liebe als er zugeben wollte. Nach dem Verlust seiner Eltern war es schwieriger und schwieriger geworden jemanden in sein Leben zu lassen, weil er ihn nicht verschwinden sehen wollte. Ihm blieb damals kaum etwas anderes übrig als Joe Stück für Stück aus seinem Leben auszuschließen, weil er sich sicher war, dass er damals die Zuneigung nicht überlebt hätte. Es war seine Art der Verarbeitung. Heute stand er mitten im Leben und obwohl er die Kraft hätte für das Kennenlernen eines neuen Mannes, der ihn bereichern könnte.. fand er sich immer wieder bei Joe im Bett wieder. Es war leichter. Sie wussten, was einander gefiel und konnten es sich geben, ohne dieses Drama... dachte er. Denn Stück für Stück holte ihn das Drama ein in Form von einem Morgen, an dem er vor Joe regelrecht aus dem Bett geflüchtet war, als ein altes Herzklopfen ihn einholte, das schlicht alles zerstören würde, was zwischen ihnen war. Er wollte nicht, dass sich etwas änderte. Es funktionierte genau so. Er sprach nie über seinen plötzlichen Abflug, den er auf die Arbeit schob, weil er noch.. was hatte er gesagt? Vermutlich wollte er Samen abholen oder ähnliches.

      Aussehen:
    • Name: Anthony Delvaux
      Alter: 22
      Größe: 1.80m

      Geburtstag: 02.06.
      Sternzeichen: Zwilling

      Details:
      - Er hat tatsächlich am selben Tag Geburtstag wie sein Bruder. Wenn man ihn fragt, erzählt er deshalb gerne, dass sie Zwillinge waren. Ihre Haarfarbe glich einander, ihre Größe und solange er seine Sonnenbrille nicht abnahm, wagte er zu behaupten, dass man es ihm abnahm. Immerhin sah sein Bruder wirklich nicht alt aus.
      - Anthonys Augenkrankheit ist die Heterochromie. Seine Sehkraft ist nicht wirklich groß beeinträchtigt, er verträgt nur das Sonnenlicht nicht auf Dauer und versteckt deshalb unter der pechschwarzen Brille seine zwei verschiedenen Augenfarben: Sein linkes ist stechend gelb, wie die Augen seines Bruder, und sein rechtes in einem tiefen blau, wie ihre Mutter sie hatte.
      - Auch wenn Arya das Gegenteil glaubte: Anthony spricht fließend französisch. Er zeigte es nur nie, weil er nicht wollte. Generell genoß er es sich dümmer zu stellen als er war. Es gab tonnenweise Gerüchte darüber, wie er zu einem 1er Abschluss kam, doch Tatsache war: Er hatte ein eidetisches Gedächtnis. Er nutzte es einfach nur nicht wirklich.
      - Anthony lernte als Kind das Bass Spielen und sang immer im Tempel zum Erfreuen seiner Eltern alte Lieder, die die Geistlichen um ihn herum ausgesucht hatten. Naja.. zumindest solange, bis er anfing genauso viel Ärger zu machen, wie sein großer Bruder. Während Arya sich irgendwann gut damit arrangierte, was für sie beide vorgesehen war, spielte Anthony dann doch lieber den Chaoten, den die Priester lieber nicht einweihen wollten in die alten Bräuche und Sitten, da er sie wohl kaputt machen würde.
      - Nach seinem Abschluss hat er nie gearbeitet. Anthony liegt einfach im Tempel auf der faulen Couch und machte einen Scherz nach dem anderen darüber, WIE ähnlich Arya und er sich wirklich waren. Nicht nur das Haar und ihr Gesicht glich sich erstaunlicher Weise! Sie beide konnten nicht verzichten sich mit Piercings zu versehen - die alle Arya für ihn machte - nein, sie beide hatten auch die selbe sexuelle Neigung: Männer. Männer, Männer, Männer. Während Arya sich aber bisher auf den scharfen Koch am Fuße des Hügels beschränkte, machte sich Anthony daran jeden jungen Mann zu vernaschen, den er kriegen konnte und bei dem sein trügerloses Gayradar anschlug.
      - Als er eine Nacht vom Party machen nach Hause lief, traf er TJ. Mehr.. oder weniger. TJ hatte ihn sicherlich gar nicht bemerkt, dafür Anthony aber ihn. Oh und WIE er ihn bemerkte. Und für einen Moment hätte er auch schwören können, dass er Gay-Vibes abgab - als er ihn jedoch wenige Zeit später beim Flirten mit Mädchen in eben DEM Restaurant fand, in dem der ewige Hook-Up seines Bruders arbeitete.. musste er feststellen, wie sehr er sich irrte. Sein Bruder zieht ihn seit dem damit auf, wie Anthonys Augen regelrecht an ihm klebten, wenn er Schicht hatte, weshalb sie immer öfter und öfter gemeinsam hinunter liefen, obwohl Anthony davor es bevorzugte, wenn Arya ihm nach seinem Techtelmechtel Essen mit nach oben brachte.
      - Er denkt nicht über den Tod seiner Eltern nach. Er hat keine der Trauerphasen auch nur angerührt - stattdessen wurde eben einfach doppelt so viel Party gemacht wie zuvor. Wer sollte ihn jetzt auch noch aufhalten?
      - Er hat keine Pläne noch Ideen, was er mit seinem Leben anstellen soll. Oder OB er überhaupt etwas damit anstellen sollte - immerhin funktionierte es ganz gut. Auch diese Einstellung.. schien er etwas mehr verinnerlicht zu haben als sein Bruder, der damit lediglich nicht auf die nächste Base in dem Beziehungsgame kam. Naja.. so galt es eben hoffen, dass Arya nicht vor ihm starb und sich um ihn kümmerte bis zum Schluss. Wen juckts?

      Aussehen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheBentoFox ()