Das Leben im Nirgendwo [Ayoko & Cyrus]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Das Leben im Nirgendwo [Ayoko & Cyrus]

      Story:

      [Mikleo] lebt in einem kleinen, ruhigen Örtchen - doch eines Tages zog ein junger Mann neben ihm ein. Seither ist es nicht ganz so ruhig bei ihm, nicht nur, dass die beiden immer mal wieder aneinander rasselten - sondern sich auch recht gut verstanden.
      Es entwickelte sich schnell eine Hass-Freundschaft und nach und nach wurde beidem bewusst, dass es doch etwas mehr als nur Freundschaft war und somit eine Freundschaft+ daraus wurde.
      Doch eine feste Partnerschaft wollten beide nicht - zumindest zu beginn nicht, aber nach und nach wollte [Mikleo] schon etwas festes, aber ob das für beide so gut war....

      Zu den Steckbriefen:
      Das Leben im Nirgendwo [Ayoko & Cyrus]

      @Ayoko Hyoshikawa - kannst gern den ersten Post machen x3

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso


      Saku schaffte gerade den letzten Umzugskarton in seine neue Wohnung. Er hatte keine Ahnung was ihn dazu getrieben hatte in ein so abgelegenes Örtchen zu ziehen, aber nun gab es kein zurück mehr. Er ließ sich auf sein Sofa fallen und sah sich in seinem noch recht leerem Wohnzimmer um. Vielleicht hatte er einen Tapeten wechsel einfach mal nötig. Der Hauptgrund war aber vielleicht auch, das er frischfleisch brauchte. In seiner alten Heimat, kannte man ihn in der Clubszene und so mieden ihn auch viele wegen seines Rufes. Das war Saku aber egal. Er hatte viele Herzen gebrochen, aber auch ebenso viel Spaß gehabt. Er grinste kurz, weil er darüber nachdachte. Dann raffte er sich auf, um seine neue Wohnung noch etwas in Ordnung zu bringen, bevor er sein neues zu Hause mal genauer betrachten wollte.
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D
    • Mikleo:

      Er war schon ziemlich genervt - er hörte schon am frühen Morgen den Lärm vom Nachbarsgrundstück. Er hatte an sich keine Lust auf Stress oder sonstiges, aber musste man den ganzen Mist so früh am Morgen machen?
      Der Langhaarige war es nun einmal gewohnt, nicht früher aufzustehen, als der Hahn rief - und dieser wurde wohl auch aus den Federn geworfen. Aber wohl so verstört, dass er bisher noch kein Ton rausgebracht hatte.
      Langsam hatte er sich aufgesetzt gehabt und strich sich über seine Augen - wie konnte man nur so laut sein...
      "Ich hoffe das hat sich in ein paar Stunden" murmelte er leise und war im Bad verschwunden gewesen - er hatte bis 3 Uhr morgens durchgearbeitet und aus diesem Grund brauchte er seinen Schlaf.
      Schließlich musste er Kreativ sein und die meisten Eingebungen hatte er im Schlaf.
      Aber er beschwerte sich auch gerade einfach zu viel - vielleicht sollte er sein Schlafzimmer in das Arbeitszimmer verlegen - dann würde er den Krach vielleicht nicht allzu sehr mitbekommen.
      Leicht blickte er zu dem Futon und seufzte - ja, dass wäre wahrscheinlich die beste Lösung. Nicht das er seinem neuen Nachbarn noch den Hals umdrehte - wäre schließlich ziemlich schade.
      Wobei - dann hätte er eindeutig seine Ruhe....

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso


      Saku baute seinen Schlafplatz im anderen kleinerem Raum auf. Er achtete nicht sonderlich darauf, ob er nun leise oder laut war. In seiner alten Heimat, hatte er seine Nachbarn kaum gekannt. So ging er einfach davon aus, das es hier auch niemanden interessieren würde, was er tat. saku räumte noch ca ein bis zwei Stunden seine Wohnung ein, als er fertig war ließ er sich wieder erschöpft auf dem Sofa nieder. Es sah wesentlich besser aus als vorher, aber dennoch wie eine Männerwohnung. Es war nirgendswo Deko. Wozu auch? Niemand achtet doch darauf, wenn er die Wohnung betritt und mit anderen Dingen beschäftigt ist. Die Hauptsache war, das alles da war, was man zum Leben brauchte. Nachdem Saku sich einige Zeit ausgeruht hatte, wollte er sich nun endlich den Ort näher anschauen. Ob es hier wohl auch Clubs gab? Er hoffte es schwer, denn wo sonst soll er neue Leute kennen lernen?
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D
    • Mikleo:

      Es gab nicht viel in diesem Kaff - einen Markt für den Einkauf, eine kleine Einkaufstraße, hier und da eine kleine Kneipe, ein Bordel und das war es an sich - sonst waren es nur noch normale Häuser.
      Dennoch kannte hier jeder jeden und dementsprechend ist es immer eine gute Idee ordentlich und friedlich zu leben.
      Mittlerweile hatte Mikleo seine Sachen auch schon ins Büro gezogen gehabt und konnte dort noch ein paar Stunden schlafen - doch irgendwann wurde er auch schon von etwas angestupst.
      Es war sein Corgi mit dem Namen Dex - langsam öffnete der junge Mann seine Augen und seufzte.
      "Okay okay, bin schon wach" sprach er dann auch schon schmunzelnd und strich ihm sanft durchs Fell. Dann war er auch schon ins Wohnzimmer gegangen und griff nach der Leine und nach einem Ball - so würde er seinen Tag wohl anfangen.
      Ein bisschen Spazieren gehen, dann ein wenig fern sehen und dann weiter schreiben.
      Mehr blieb ihm ja sowieso nicht übrig - aber er genoss das Leben auf dem Land. Mit der Großstadt kam er kaum klar - er hatte schon einmal überlegt hier wegzuziehen - als er jedoch bemerkt hatte, wie die Welt da draußen war....hatte er es sich sehr schnell anders überlegt gehabt. "Nun komm schon Dex - du wolltest raus, also gehen wir nun auch raus" sprach er dann auch schon und lockte ihm auch schon mit einem Leckerchen.

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso

      Er zog sich ein schickes Hemd über und machte noch einmal seine Haare zurecht. Dann schnappte sich seinen Schlüssel und ging vor die Tür. Kurz darauf kam sein Nachbar zur Tür heraus mit einem kleinen Hund. Saku sah ihn an, dann grüßte er ihn indem er einmal mit dem Kopf in dessen Richtung nickte. Doch dieser grüßte nicht zurück. Komischer Typ. Im Grunde war es ihm ja egal. Saku ging knapp an ihm vorbei und suchte sich einen Weg ins Zentrum. Schnell fand er eine Bar, scheinbar die einzige im Ort. Dort wollte er zuerst nachschauen, ob ihm etwas ins Netz geht. Er setzte sich an die Bar und orderte sofort ein Bier. Viel war leider nicht los, was Saku wirklich die Laune vermieste. Er fing an den Ort blöd zu finden. Warum war er nur auf die Idee gekommen, ausgerechnet hier her zu ziehen? Es hätte eben doch eine Stadt sein sollen.
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D
    • Mikleo:

      Er grummelte leise, als er von dem Anderen "gegrüßt" wurde, er ignorierte es einfach - darauf hatte er gerade keine Lust und wahrscheinlich würde er ihm für die Aktion heut Morgen noch den Hals umdrehen.
      Aber er versuchte sich nun einmal zu beruhigen und schloss die Augen. "Mit dem sollten wir uns nicht abgeben..." murmelte der Silberhaarige und war weiter gegangen - schließlich hatte er wichtigeres zutun, als sich über so etwas Gedanken zu machen.
      Daher waren die Beiden etwas durch die Gegend geschlendert - heute war es wieder einmal dieser Tage, wo wirklich nichts los war. Nicht einmal ein Vogel der dem Nachbarn die Karre vollkackte.
      Leise seufzte er und schloss die Augen - aber diese Ruhe war wirklich sehr angenehm gewesen.
      Nach einiger Zeit war er dann auch schon wieder zuhause angekommen, dort hatte er im Garten noch ein paar Mal den Ball für Dex geworfen gehabt und hatte sich anschließend an den Pc gesetzt gehabt.
      Dann fing er auch schon an mit dem Schreiben. Leise hörte er auch schon Musik und summte leise vor sich her.
      Er hatte gerade wieder gute Laune bekommen gehabt - schließlich war alles ruhig und er konnte sich in Ruhe wieder an seine Arbeit setzen.

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso


      Nach ein paar Bieren zu viel und immer noch nichts, was er an Land ziehen konnte, lief er wieder nach Hause. Auf dem Weg nach Hause verlief er sich ganze drei mal und übergab sich in einen Busch. Meistens endeten so die Abende, in denen er allein zurück kam. Schließlich hatte er doch zurück gefunden. Auf der Treppe packte er sich erstmal auf die Klappe und fing lauthals an zu fluchen. Oben angekommen, kramte er nach seinem Schlüssel. Dieser fiel ihm noch einmal runter, ehe er dann schließlich versuchte, den Schlüssel ins Schloß zu stecken. Doch dieser wollte und wollte nicht passen. Das Saku an der falschen Tür stand und das es die Tür seines Nachbarn war, bemerkte er noch nicht wirklich. Dafür war er wohl zu betrunken.
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D
    • Mikleo:

      Er hatte gute Laune gehabt - bis an den Punkt, als er von der Treppe ein schrecklichen Lärm hörte und so grummelte er leise.
      Dex fing dann auch schon an zu Bellen und knurrte ab und an zwischendurch.
      "Beruhig dich, Kleiner" sagte er ihm dann auch mit einem sanften Lächeln, so war er dann auch schon in die Küche gegangen und hatte ein Litermaß mit Wasser befüllt gehabt. Er konnte sich denken, was los war und darauf hatte er nun keine Lust.
      "Das ist wirklich das Aller letzte." knurrte er dann auch schon ernst und öffnete die Tür dann auch schon.
      Direkt hatte er ihm das kalte Wasser in das Gesicht des Anderen geschüttet gehabt. "Womit habe ich einen solchen Nachbarn verdient? Trinkt und ist morgens schon Laut. Einfach zum Kotzen" sagte er ernst.
      Dann deutete auf das Haus nebenan.
      "Da wohnst du Arschloch!" meinte er ernst. "Sehe ich dich noch einmal auf meinen Grund und Boden, kannst du dir sicher sein, dass ich nicht so freundlich bin wie jetzt" meinte er ernst - dieser Kerl regte ihn schon jetzt so extrem auf.
      Wie konnte man sich nur so unter aller Sau benehmen? Wahrscheinlich war dieser Kerl aus der Großstadt - was solch einer auf dem Land machte....das konnte er sich beim besten Willen nicht erklären.

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso


      Auf einmal ging die Tür auf. Darüber war Saku kurz wirklich verwundert, denn er wohnte doch eigentlich allein? Plötzlich bekam er einen schwall Wasser ins Gesicht. Es war kalt und hatte einen erfrischenden Effekt auf ihn. Saku blinzelte und sah dann auf seinen Nachbarn hinunter, welcher begann ihn wüst zu beschimpfen. "Hey hey, jetzt komm mal runter ja?", bemühte er sich, ohne großartig zu lallen. "Das kann doch mal passieren, wenn man gerade erst hergezogen ist." Er war ja auch nicht gerade Happy, da er heute nichts abgeschleppt hatte. Düster blickte er sein Gegenüber an. Hatte er ihm gerade noch gedroht? Saku grinste schmierig. "Tze, du kleiner Kampfzwerg kannst mir gar nichts." Es amüsierte ihn wirklich sehr, wie sein Nachbar sich vor ihm auffspielte. Er strich sich seine nassen Haare aus dem Gesicht und wendete sich ab, um nach Hause zu gehen. Dieser Tag wurde immer beschissener.
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D
    • Mikleo:

      "Mir reicht das Verhalten von Ihnen. Erst sind Sie früh morgens schon verdammt laut, dass man aus dem Bett fällt und dann rennen Sie besoffen in der Gegend herum" meinte er und verengte seine Augen - er hatte mittlerweile wirklich kein gutes Bild von seinem neuen Nachbarn. Auch Dex knurrte ihn an, welcher sich mittlerweile neben ihm aufgebaut gehabt.
      "Ist klar...das Sie nach Alkohol stinken, dass riecht doch jeder" knurrte er dann auch schon leise - es konnte wirklich nicht wahr sein.
      "Kampfzwerg?" fragte er dann auch schon nach - dass der Kerl ihn so beleidigte, war wirklich das letzte.
      Als der Andere dann auch schon ging, da warf er ihm das Litermaß hinterher. "Scheiß Arschloch" meinte er ernst, so hatte er dann auch schon die Tür geschlossen gehabt.
      Was für ein widerlicher Kerl, hoffentlich zog er sehr schnell wieder weg.
      Solch einen Kerl wollte er auf gar keinen Fall als Nachbarn haben - das wäre ja noch schöner. Ein Typischer, Abgehobener Großstadt-Kerl.
      "Scheiß Dreckskerl..." grummelte er leise und schloss die Augen einen Moment - es war einfach schrecklich.
      Aber er sollte sich nun nicht so extrem aufregen...

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso


      Er hörte seinen Nachbarn noch toben und meckern, aber er ging weiter. Na ja, gehen, mehr torkeln. Saku bekam noch das Litermaß ab, aber das bemerkte er kaum. Er schloß seine Tür auf, warf seinen Schlüssel in die Ecke und gind direkt weiter ins Bad. Seine Klamotten landeten schnell auf dem Boden. Saku wollte sich nur noch abtrocknen und ins Bett. Der Abend war frustierend für ihn. Er starrte an die Decke, als er sich auf seinen Futon warf. Das war Sakuso nun wirklich nicht gewohnt gewesen. Alleine nach Hause zurück zu kommen, keinen Spaß in der Bar gehabt zu haben und am Ende noch alleine einschlafen zu müssen. Er warf sich hin und her, bis er irgendnwann einschlief.
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D
    • Mikleo:

      Der Silberhaarige seufzte leise. Wahrscheinlich konnte er sich so lange aufregen bis er Grün war, dass würde diesem Kerl nicht interessieren. So waren diese Leute aus der Stadt.
      So streckte er ihm leicht die Zunge raus und war dann auch wieder reingegangen.
      Nun musste er sich erst einmal wieder an seine Arbeit setzen, die er bis tief in die Nacht durchführte.
      Er hatte einiges Geschafft gehabt, bis dann der Kleine wieder etwas Aufmerksamkeit haben wollte - sanft strich er ihm über das Fell und seufzte leise - gut, dann musste er noch einmal mit dem Kleinen raus und dann würde er auch endlich ins Bett gehen.
      Schließlich war er mit seiner Arbeit zur Hälfte fertig.
      So war der Jüngling auch raus gegangen und hatte die frische Luft genossen - seine Schlechte Laune war wie weggeweht und aus diesem Grund war er nach einer halben Stunde dann auch wieder ins Bett gegangen.
      Er war wirklich etwas müde gewesen, schließlich wurde er sehr früh am Morgen geweckt geworden.
      Leise grummelte er, als er nun dalag und den Tag Revue passieren ließ, wurde er nun doch wieder schlecht gelaunt.
      So zog er seinen Kleinen zu sich auf den Futon und seufzte. "Komm, lass uns kuscheln.." sagte er und kuschelte sich an das Hündchen.
      Schnell war er dann auch schon eingeschlafen gewesen.

      Da ich gerade den cChat kurz aktiviert hatte und einige Nachrichten hatte:
      ICH HABE IHN IM NORMALFALL AUS! WENN WAS IST PN BITTE!
    • Sakuso


      Am nächsten Tag, war Saku schon recht früh aus dem Bett gefallen. Wortwörtlich wachte er neben seinem Futon auf. Er hatte wohl einen aktiven Schlaf gehabt. Schlecht gelaunt krabbelte er wieder ins Bett hinein. Sein Rücken schmerzte. Sakuso wollte sich noch einmal umdrehen und weiter Schlafen, aber er war zu wach. So entschied er sich nach einer weiteren halben Stunde aufzustehen. Er ging in seine kleine Küche und setzte einen Kaffee auf. Danach ging er ins Badezimmer und kümmerte sich darum, die Knoten aus seinen Haaren zu bekommen. War gar nicht so einfach, aber als er sie endlich wieder Glatt hatte, endschied er sich aufgrund seines Körpergeruchs, duschen zu gehen. Einen Kater hatte Sakuso nur noch selten. Er kam am Tag danach meist nur sehr mühselig aus dem Bett. Er stellte das Wasser schön warm ein und stellte sich drunter. Saku genoss es, wie das Wasser an seinem Körper herabfloss. Nachdem er fertig war, trocknete er sich ab und band ein Tuch um seine Haare, damit diese nicht seine Wohnung volltropften. Am Vortag hatte er seine Anlage aufgebaut. Es war nichts großes. Lediglich eine kleine Musikanlage mit zwei Lautsprechern. Diese schaltete der Schwarzhaarige an und drehte die Lautstärke auf Achtzehn. Er empfand das als nicht ganz so Laut, aber auch nicht als zu Leise. Eben genau Perfekt. Sein Kaffee war währenddessen fertig geworden und die ganze Wohnung duftete herrlich danach. Sakuso machte sie eine Tasse fertig und setzte sich auf sein Sofa. Was für ein schöner Morgen dafür, das Gestern irgendwie noch alles blöd war.
      Ayuske aka Noah~ größter Depp der Welt ;D