All we can do is play the game [Alice & Domino]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • All we can do is play the game [Alice & Domino]

      Einfluss, einen guten Ruf und ein beträchtliches Vermögen. All diese Eigenschaften verbinden die Familien Shindo und Kamata, von denen erstere in Okinawa und letztere in Tokyo lebt. Um diese Verbindungen zu stärken, wurde schließlich eine Heirat zwischen dem amtierenden Oberhaupt der Shindos - Ainosuke - und der jüngsten Tochter der Kamatas - Kiriko - vereinbart. Dass die beiden keine sonderlich positive Vergangenheit miteinander teilen, ist dabei ebenso unerheblich wie die Tatsache, dass beide kaum ein Interesse an einer Vermählung haben. Letztlich bleibt beiden nichts anderes übrig, als sich dem Druck der Familie zu beugen, vor allem wegen des äußerst ausgeklügelten Verlobungsvertrauges. So kommt es, dass Kiriko nach Okinawa zurückkehrt und ins Anwesen der Shindos zieht, damit bei zukünftigen Eheleute sich bis zur Vermählung besser kennenlernen können. Ein Arrangement, das für einiges an Konflikten sorgen wird, zumal der Hausherr bestrebt ist, nichts von seinen nicht ganz so sauberen Aktivitäten an die Augen seiner Verlobten zu lassen, vor allem nicht die alleinige Existenz des S. Ob es ihnen dennoch gelingt sich zusammenzuraufen? Werden sie einander vielleicht sogar irgendwann vertrauen können?

      @Alicelinein
      Steckbrief frei Schnauze

      "Fear of death is worse than the death itself"
      by Shuichi Akai

      "Lächle. Du kannst sie nicht alle töten."

    • Name:
      Ainosuke Shindo
      Alias:
      Adam - der Matador der Liebe
      Alter:
      28 Jahre alt
      Beruf:
      Politiker | Abgeordneter im Sangiin | Vorstand des Präfekturverbandes Okinawa
      Trivia:
      - Ainosuke ist der einzige Sohn seiner Eltern, weswegen schon früh seine Tanten den Großteil der Erziehung übernahmen
      - Seine Mutter starb bereits kurz nach seiner Geburt, daher kennt er sie lediglich aus spärlichen Erzählungen seines Vaters
      - Im Alter von 6 Jahren lernte er dank Tadashi, dem Sohn des Gärtners, Skateboard zu fahren und in all dem Druck, der schon immer auf ihm lastete, war das Skaten seine Möglichkeit wieder zu Atem zu kommen
      - Als Teenager schloss er sich einer Gruppe von Skatern an, durch die er schließlich auch Kaoru und Kojiro kennenlernte, dabei verbarg er allerdings sein Gesicht unter einer Kapuze und nannte sich Adam, um nicht erkannt zu werden.
      - Gemeinsam mit den beiden initiierte er illegale Skateboard-Rennen, die unter dem Kürzel 'S' bekannt wurden
      - Nach seinem Oberschulabschluss, studierte er in Amerika Politikwissenschaften
      - Sein Vater verstarb kurz nach seiner Rückkehr, weswegen er ab diesem Zeitpunkt dessen Fußstapfen hatte ausfüllen müssen, sowohl in der Politik als auch als Familienoberhaupt
      - Dank seines Geldes und seines Einflusses wurden die S zu einem weitaus größeren Event, unter strengeren Richtlinien für Teilnehmer, aber immer noch ohne Regeln auf der Strecke
      - Ainosuke scheut sich nicht davor, auch außerhalb der Gesetze zu agieren, wenn er etwas erreichen will, denn in der Regel bekommt er letztlich immer genau das, was er will
      - Er sieht sich selbst als Puppenspieler und hasst es abgrundtief, wenn jemand denkt er könnte mit ihm spielen
      - Im Laufe des letzten Jahres hat er für einen hohen Geldbetrag einen äußerst gut ausgestatteten Skatepark erreichten lassen, wo es auch möglich ist, Rennen zu fahren, dieser dient ihm allerdings hauptsächlich dazu, um vielversprechende junge Skater für die S zu rekrutieren
      Aussehen:
      37a612026885986ac8dd33ed64f29038.jpg

      "Fear of death is worse than the death itself"
      by Shuichi Akai

      "Lächle. Du kannst sie nicht alle töten."

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Domino 009 ()

    • Name:
      Kiriko Kamata
      Alias:
      Inspektor Kamata
      Alter:
      26
      Beruf:
      Polizistin:
      Prävention: Abwehr von Gefahren und der Kriminalitätsbekämpfung
      Repression: Verfolgung von Straftaten und Ordnungswidrigkeiten
      Trivia:
      - Die jüngste der 4 Kamata Töchtern
      - eine strenge Frau
      - hat einen starken Sinn für Gerechtigkeit und einen starken Glauben an die Arbeit, die sie für das kriminelle System leistet
      - ihr Ziel ist es, durchzusetzen, dass alle kriminellen und illegalen Aktivitäten, denen sie begegnet, beendet und die Details ans Licht gebracht werden
      - will Absprachen bezüglich Ainosukes illegalen Aktivitäten aufklären
      - ist sehr neugierig
      - stur
      - gibt nicht auf, ehe sie ihren Willen durchgesetzt hat
      - redet nicht gern über ihre Familie vor allem nach dem sie über sie hinweg über die Heirat entschieden habe ist sie sehr sauer auf ihre Eltern
      Aussehen:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Alicelinein ()