Das schwarze Siegel [Sasa & Caili]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Das schwarze Siegel [Sasa & Caili]

      Story:
      Am Rande einer kleinen Stadt liegt ein großes Anwesen, alleine und verlassen steht es da, bewohnt nur noch von einigen wenigen Leuten: X, die/der Tochter/Sohn eines reichen Adelmannes, wenn man den Gerüchten glauben schenkte mit einem schrecklichen Fluch belegt, umgeben von dem wenigen Personal, das sich nicht vor X und dem Fluch fürchtete.
      So übertrieben die Gerüchte auch waren, eines stand auf jeden Fall fest: seit dem 13.Lebensjahr leidet X an Schwächeanfälle, welche sie/ihn für mehrere Stunden - manchmal auch den ganzen Tag – ans Bett banden. Die Symptome waren ungewöhnlich, kein Arzt im Land scheint X helfen zu können, selbst Experten sind ratlos und es schien kein Heilmittel in Sicht zu sein und mit jedem Jahr wurden diese Anfälle häufiger und schlimmer, bis sie sich einmal jede Woche ereigneten.
      War es letztendlich vielleicht tatsächlich ein Fluch, wie die Gerüchte sagten?

      Auch heute noch befindet sich eine unscheinbare Anzeige nach einer Person, die X helfen könne, in den Zeitungen, von denen Y eine in die Hände fällt. Y jedoch ist weder Arzt noch Psychologe, er ist eine mysteriöse, unbekannte Persönlichkeit, welche übernatürlichen Phänomenen hinterher jagte und sich seinen Unterhalt damit verdiente, diese für einen geeigneten Betrag an Geld zu lösen.
      An der Geschichte interessiert macht er sich auf zum Anwesen, wo er nach einer kurzen Untersuchung feststellt, dass auf dem Körper der/ des mittlerweile jungen Frau/ Mannes ein altes, mächtiges Siegel liegt, das selbst eine in magischen Angelegenheit gewandte Persönlichkeit wie er noch nie zuvor gesehen hatte.
      Jemand oder Etwas war im Körper von X eingeschlossen worden und das Siegel drohte sich zu lösen, Y blieb nicht viel Zeit etwas dagegen zu unternehmen, wenn er X retten wollte.
      Doch während seinen Recherchen mischten sich unbekannte Personen ein, nein, Wesen aus einer anderen Welt und die Suche nach der Antwort zum Rätsel des Siegels beginnt.
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      X: @Baka Hime Sasa
      Y: @Cailemia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cailemia ()

    • Homunculus.jpgName
      Skafos Montgomery

      Alter
      ???

      Größe
      1.83m

      Wesen
      Homunculus

      Charakter
      Skafos ist eine sehr nachdenkliche und grübelnde Persönlichkeit, welche oft so tief in Gedanken versunken ist, dass er seine Umgebung kaum bemerkt. Er ist höflich, nimmt sich jedoch das Recht zu entscheiden, wem gegenüber er freundlich auftreten will und versteckt oftmals Seitenhiebe in seiner Höflichkeit, wenn ihm die andere Person nicht gefällt.
      Er liebt es zu lesen und sich weiter zu bilden, auch das Reisen ist eine große Leidenschaft von ihm, weshalb er einen ausgeweiteten Horizont besitzt und für alles Neue offen zu sein scheint.
      Auch wenn Skafos auf den ersten Blick wie eine ruhige und stille Person wirkt, kann er gar nicht mehr aufhören zu reden, wenn er erst damit angefangen hat.

      Sonstiges
      ~ zwar ist seine Haut weich, bei gewöhnlicher Berührung, verhärtete sich jedoch, wenn Druck darauf ausgeübt wird
      ~ man trifft ihn kaum ohne Buch in der Hand
      ~ beherrscht mehrere Sprachen, darunter auch bereits ausgestorbene
      ~ arbeitet hin und wieder an einer Universität als Lehrender, weshalb er sich Professor nennen darf
      ~ besitzt ein außergewöhnliches Wissen über das übernatürliche
      ~ seine Haut wirkt wie Porzellan