Die Großen Alten (Nightking & Baka Hime Sasa)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Die Großen Alten (Nightking & Baka Hime Sasa)

      Die Großen Alten

      Story:
      Providence, Rhode Island Y istüberrascht, als Sie zur Nachlassverwalterin ihres Großonkelsbestimmt, wird, den die beiden hatten seit Jahren nur einen losen Kontakt zueinander. Dieser Großonkel war zu seinen Lebzeiten Professor für semitische Sprachen an der Brown-Universität. Im Nachlass ihres verstorbenen Großonkels stößt sie auf seltsame Dokumente, die von unerhörten Todesfällen, Blutritualen in den Sümpfen von Louisiana, Künstlern, die nach albtraumhaften Visionen dem Wahnsinn anheimfallen und von gigantischen Städten, die vom Grund des Meeres emporsteigen, berichten. In deren Unterlagen findet sich auch eine Brief Korrespondent mit X einen ehemaligen Ermittlerder New Yorker Polizei der nun in Arkham lebt und als eine Art Experte für alles Okulte gilt. Bald erkennt Y mit Hilfe von X, dass ihr Großonkel mit seinen Nachforschungen der Wahrheit zu nahe gekommenist: In den Schatten lauern Gestalten, die den schlafenden Gott Cthulhu aufwecken und damit die ganze Welt in Wahnsinn und Chaos stürzen wollen. Die Sterne scheinen richtig zu stehen – ist das Ende der Welt wirklich nahe?

      Welt: Die Reale Welt

      Orte:
      Amerikanische Ostküste New England ebenso die ganze Welt

      Städte:
      • Arkham
      • Innsmouth
      • Kingsport
      • Dunwich
      • Ipswich
      • Rowley
      • Boston
      • New York
      • Providence
      • Darkwater Island


      Steckbrief:
      Name:
      Rufname:
      Spitzname:
      Alter:
      Größe:
      Augenfarbe:
      Haarfarbe:
      Haare:
      Beruf:
      Trinkt / Raucht:
      Charaktereigenschaften:
      Vorgeschichte:
      Aussehen:
      Sonstiges:
    • Name: John William Brandon
      Rufname: Bill
      Alter: 35
      Größe:1.86m
      Augenfarbe:Blau
      Haarfarbe:dunkelblond
      Haare: vorne kurz, seitlich kurz; hinten kurz im Nacken gestuft; dunkelblond hat einem kurzgeschnitten Bar
      Beruf: ehem. Polizist jetzt freier Dozent an der Miskatonic Universität in Arkham
      Trinkt / Raucht: Bier und Whiskey / gelegentlich Zigaretten

      Charaktereigenschaften:
      zynisch, selbstbewusst - loyal- humorvoll - methodisch - flexibel -
      impulsiv - offen und mitfühlend.
      Er ist gut im Umgang mit verschiedenen Waffen, aber auch im Nahkampf ist er ein starker Gegner.

      Vorgeschichte:
      Geboren in Arkham, Massachusetts in New England. Er ist in einer wohlhabenden Familie geboren wuchs er zusammen mit einer
      jüngeren Schwester in Arkham auf. Seine Eltern führen eine kleine gutlaufende Praxis in Arkham. Als er alt genug entschied er sich
      nichtfür eine Laufbahn als Mediziner wie seine Eltern und Schwestern sondern schlug er einen anderen Weg einen anderen Weg, nach
      seinem Collage Abschluss in den Bereichen Anthropologie, Psychologie und Kriminologie ging er zu der Polizei wurde dort Kriminalinspektor
      desMorddezernat beim NYPD mit dem Schwerpunkte Okkulte Verbrechen bei einer Ermittelungen wurde er schwer verletzt und konnte den Tod seines Partners nicht verkraften kündigte seinen Dienst und verließ wieder New York und kehrte zurück nach Arkham, wo sein Vater ein gut es Wort bei den Universitätsdekan der Miskatonic Universität einlegte und er eine Anstellung als freier Dozent für Psychologie und Anthropologie bekam
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nightking ()

    • Name: Luna Shaw
      Rufname: (Such dir einen aus.)
      Alter: 27
      Größe: 1,69 m
      Augenfarbe: braun
      Haarfarbe: Schwarz
      Haare: lang bis über die Schultern, trägt meist einen geflochten Zopf
      Beruf: Archäologin
      Trinkt / Raucht: Trinkt und verträgt mehr als es den Anschein macht
      Charaktereigenschaften: schau, gewissenhaft, nimmt kein Blatt vor den Mund, pfiffig, immer für einen Spaß zu haben, ruhig, ehrgeizig.
      Sonstiges: sehr gelenkig, hat eine Brille welche sie aber eigentlich nicht braucht
      Vorgeschichte:
      Luna wurde als 5 jähriges Mädchen von dem Shaw's adoptiert!
      Ihre richtigen Eltern waren nie zu frieden mit dem, was die ihre leibliche Tochter leisten tat. Denn sie hätten viel lieber einen Jungen als eine Tochter bekommen. Als Luna und ihre Eltern einen Urlaub in Arkham und ließen dort ihre 4 jährige kleine Tochter in Jugendheim zurück.
      Nach einem Jahr adoptierten dann die Shaw Familie sie. Auch wenn diese sich liebevoll um Luna kümmern taten, hatte die Braunäugige immer Angst wieder im Stich gelassen zu werden. Deswegen machte sie nie Ärger, lernte fleißig und hatte niemals Widerworte zu ihren neuen Eltern.
      Jetzt wo die Schwarzhaarige 27 Jahre alt ist, hat diese immer noch ihre Verlustängste, doch sind diese schon um einiges besser geworden. Wie man an ihren Charakterzügen erkennen kann.
      Durch ihre neue Familie lehrte sich auch ganz schnell mit Waffen und Kampfsport arten umzugehen. Dies Half ihr schon mehrer mal bei ihren Ausgrabungen. Denn es gab nicht nur Schatzräuber, die ihr dabei das leben schwer machten.
      Als Luna vor einem Jahr einen Brief von ihrem Großonkel erhielt und dieser ihre Hilfe bei seine Forschungen braucht. Sie schrieb ihm zurück, aber erwähnte, das diese erst etwas zu ende bringen müsse und ihm dann helfen könne.
      Die Sache, dauerte 1 ganzes Jahr. Als sie dann zuhause wieder ankam, kam ein Brief von einem Anwalt an sie gericht an, dass sie in seinem Nachlass eingetragen war.
      Aussehen:
      77bc81d91800980900f4d7b0018a567c_1.jpg
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Baka Hime Sasa ()