Gott und Mensch - Ist das erlaubt? [Sasa x Runa]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • Gott und Mensch - Ist das erlaubt? [Sasa x Runa]

      Vorstellung:
      Gott und Mensch - Ist das erlaubt? [Sasa x Runa]

      @Baka Hime Sasa

      Utaha
      Früher war sie oft zu ihrer Großmutter, die im Wald lebte, besucht. Und wenn sie dann im Wald spielen war, musste sie sich nie Sorgen machen, sich zu verlaufen, denn sie hatte ihn. Diesen jungen Mann mit den rosanen Augen, die sie fasziniert hatten. Doch irgendwann kam sie nicht mehr zu ihrer Großmutter, denn sie konzentrierte sich nur noch aufs lernen. Nun war Utaha 17 Jahre alt und ging auf die Highschool. Nun war sie diejenige, die die andere faszinierte mit ihren Augen und ihren guten Noten. Sie war wortwörtlich eine Musterschülerin, die alle mochten.

      Wie jeden Morgen stand sie auch heute aus dem großen Bett auf und zog sich an. Als sie fertig war, ging sie direkt los, denn Hunger hatte sie so gut wie keinen. Unterwegs traf sie ein paar Freundinnen, mit denen sie dann lachend zur schule ging
      Nea D. Campell aus D.Gray-man. Der 14. Noah und so ein hotter Boy *-* Ich liebe ihn einfach nur. ER ist mein aktueller Husband und wird es bleiben (Außer man löscht jetzt meine Erinnerungen an ihn xD). Und noch was: PFOTEN WEG! Er ist MEINS. Mein hotter Noah *-*

    • Tomoe
      Der rosarot Äugige machte sich dann auf den Weg nach Tokio. Dies dauerte aber einige Zeit, denn Geld hatte er kein und musste zu Fuß gehen. Doch glücklicherweise nahmen ihn nette Leute im Auto mit und so kam er schnell an sein Ziel. Doch wie soll Tomoe sie in dieser großen Stadt nur finden. Auf gut Glück ging dieser dann los und nach einiger Zeit kamen ihm viele Schüler entgegen. Doch Utaha war nicht dabei.
      Leicht entmutigt setze sich der Blondschopf dann auf eine Stufe und wollte schon seinen Kopf in den Sand steckten, da hörte Tomoe ihm eine sehr bekannte Stimme. Nach kurzem suchen mit seinen Augen, fand der Gott dann auch schon seine Utaha. Doch sie hatte sich sehr verändert, sie war unglaublich hübsch geworden. Am meisten gefiel ihm nun Ihr Lachen zu sehen und wie gut sie sich mit ihren Freundinnen verstand. Ein Stand fest! Tomoe würde sie, nun da er sie gesehen hat um nichts auf der Welt aufgeben.
      Nach kurzem überlegen, stand dieser dann auf und machte sich in die Richtung der Lilahaarigen und tippte sie an ihrer Schulter an.
    • Utaha
      Utaha hatte sich gerade noch mit ihren Freundinnen unterhalten und zwar darüber, dass sie nach der Schule zum Karaoke wollten. Plötzlich tippte sie jemand an und sie drehte sich um. Augenblicklich sah sie in rosane Augen. Die rosanen Augen des Gottes, den sie als Kind oft im Wald gesehen hatte. Tomoe. Aber, was tat er hier? Er hatte doch gesagt, dass er nie den Wald verlassen würde. ,,Kennst du ihn Uta", fragte eine Freundin und sprach sie mit ihrem Spitznamen an
      Nea D. Campell aus D.Gray-man. Der 14. Noah und so ein hotter Boy *-* Ich liebe ihn einfach nur. ER ist mein aktueller Husband und wird es bleiben (Außer man löscht jetzt meine Erinnerungen an ihn xD). Und noch was: PFOTEN WEG! Er ist MEINS. Mein hotter Noah *-*

    • Tomoe
      Er lächelte dann Utaha an und sah dann zu ihrer Freundin. "Ja wir kennen uns schon sehr lange. Ich hoffe, das ich hier bin ist nicht unangenehm", dies sagte Tomoe und sah dann zu Utaha. "Du bist ganz schön Gewachsen, seid ich dich das letzte mal gesehen habe." Danach sah dieser dann nach oben und kratze sich am Hinterkopf. //Ich hoffe ich störe sie gerade nicht und sie findet es nicht unpassend, dass ich mich aus dem Wald raus getraut habe und sich auf die Suche nach ihr gemacht hatte//, dies dachte der Blondschopf und musste erstmal schwer Schlucken und sah dann wieder zu ihr. "Deiner Oma geht es so weit gut. Ich hatte ein Auge auf sie, aber sie vermisst dich sehr", dann steckte er eine seiner Hände in eine Hosentasche und lächelte sie dabei an.
    • Utaha
      ,,Ich werde sie besuchen sobald die Prüfungen vorbei sind. Und jetzt entschuldige mich bitte, ich muss in die Schule", sprach sie. Sie war höflicher und sprach auch höflicher als früher. Kein Wunder. Immerhin war sie nun eine Musterschülerin und der Liebling der Lehrer. So drehte sie sich um und ging weiter. ,,Mannnn Uta! Du bist viel zu streng wegen den Schulregeln", meinte eine ihrer Freundinnen. Ihre Freundinnen waren ihr gefolgt
      Nea D. Campell aus D.Gray-man. Der 14. Noah und so ein hotter Boy *-* Ich liebe ihn einfach nur. ER ist mein aktueller Husband und wird es bleiben (Außer man löscht jetzt meine Erinnerungen an ihn xD). Und noch was: PFOTEN WEG! Er ist MEINS. Mein hotter Noah *-*

    • Tomoe

      Dieser kam sich durch das verhalten der Schwarzhaarigen nicht nur fehl am platz vor, sondern kannte so das Mädchen von früher gar nicht mehr. Der Blondschopf fasste sich dann an seinen Nacken und sah ihr nur nach. //Was mach ich nun! Sollte ich vielleicht auf sie warten?//, dachte der Rosarotäugige nach und ging ihr unterbewusst nach.