мє∂ιєναℓ ❦ ƒαηтαѕу ☬ SEᖇᐯᗩᑎT Oᖴ ᗩ ᗪᖇᗩGOᑎ ᕼEIᖇ ☬ [Uki & Saki]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Willkommen zurück!
    Wir freuen uns riesig wieder online zu sein. :) Leider kam es bei der Aktualisierung einiger Komponenten zu größeren Inkompatibilitäten, welche in Handarbeit einzeln behoben werden mussten.
    Damit hat sich für die Nutzung des Forum folgendes verändert:
    Bisherige Links zu Beiträgen sind nicht mehr gültig, da sich die Link-Struktur geändert hat. Wir arbeiten daran, dass auch alte Links wieder funktionieren, können aber noch nichts versprechen.

    Liebe Grüße
    Euer ARC-Team

    Hinweis: Solltet ihr Probleme haben Seiten im Forum aufzurufen (Fehler 404 z.B.), aktualisiert die Seite! Ihr habt noch die alte Version zwischengespeichert.

    • мє∂ιєναℓ ❦ ƒαηтαѕу ☬ SEᖇᐯᗩᑎT Oᖴ ᗩ ᗪᖇᗩGOᑎ ᕼEIᖇ ☬ [Uki & Saki]

      @Ukizilla
      ☬ SEᖇᐯᗩᑎT Oᖴ ᗩ ᗪᖇᗩGOᑎ ᕼEIᖇ ☬
      kisspng-final-fantasy-xii-wikia-ivalice-emblem-5c7bf789940978.3193210215516281696064.png



      ᗩᗰᗩᗪIᑕIᗩ ☬ ᒪᑌᗩᑎ
      2126951.jpg
      ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬ ☬
      Legend.png

      So lautete die Legenden, welche sich von Jahrhunderten bereits erzählt wurde. Alle Leute, welche in Luan lebten, hatten Angst vor dieser Legende und somit vor dem Königshaus. Oder besser gesagt vom zweitgeborenen Prinzen. Der König, welcher heute den Thron besetzte hatte ebenfalls wie in der Legende mit seiner Königin drei Söhne zur Welt gebracht. Die Königin verstarb jedoch während der Geburt mit dem jüngsten Prinzen und jeder setzte dies auf den Fluch zurück. So auch der König, welcher mit seinem zweitgeborenen Sohn nichts zu tun haben wollte.
      Dieser lebte fernab seines älteren Bruders und seines Vaters in einem Anwesen nahe des Königshauses. Lediglich ein paar Bedienstete, welche sich um das Nötigste kümmern sollten waren um den jungen Prinzen herum, während der älteste der nun noch zwei Brüder sich heimlich hinaus schlich. Er selbst hielt nicht viel von dieser Legende und machte seinen Bruder auch nicht dafür verantwortlich, dass ihre Mutter gestorben war. So war er der einzige, mit dem der zweitgeborene Prinz sprechen konnte. So verbrachte er sein Leben ab 4 Jahren allein und isoliert von allen anderen, einsam und verlassen.

      Schließlich war er erwachsen geworden und wanderte an seltenen Tagen alleine durch das nahegelegene Dorf. Es kannte ihn niemand, außer vom Hören-Sagen der Bediensteten im Königshaus und die Personen, die die Legende immer und immer wieder erzählten und Witze darüber machten. Doch nach und nach war er es leid. Immer wieder lauschte er den Legenden, die erzählt und direkt mit ihm in Verbindung gebracht wurden. Dass er ein Monster sei und sie alle in das Verderben stürzen würde.
      Die Wut keimte in ihm auf. Die Wut darüber, dass man ihn für eine Legende vor hunderten von Jahren verurteilte, obwohl man ihn nicht kannte. Ihm war schon einiges an die Ohren geraten, was er von seinem Bruder hören musste, doch noch schlimmeres erfuhr er von dem eigenen Volk. Er hatte nun gänzlich aufgegeben jemals als normaler Mensch behandelt zu werden und verkroch sich gänzlich in seinem Anwesen, nachdem er eines Nachts etwas schreckliches getan hatte, wovon nur sein Bruder je wusste.

      Doch nicht mehr lange sollte er diese Einsamkeit spüren müssen. Eines Tages kam sein Bruder zu besuch, wie er es mindestens einmal die Woche einrichten konnte. Doch war er nicht alleine. Eine junge Frau war bei ihm, gekleidet wie die Dienstmädchen im Königshof, und diese sollte von nun an auf ihn Acht geben. Zwar war sie nicht die einzige Bedienstete im Anwesen, doch sollte sie fernab ihrer eigentlichen Stelle, mit dem Zweitgeborenen beschäftigen. Sie sollte dafür sorgen, dass er nach draußen kam. Dass er sehen konnte, wie das Land Luan sich entwickelt hatte und auch, dass er nicht auf ewig eine Mauer aus dicken Eis um sich herum aufrecht halten sollte.
      Zum Glück beider war die junge Frau eine Fremde, welche nicht aus Luan selbst kam, sondern aus dem Nachbarland und somit war ihr die Legende des Hasserfüllten Prinzen, die sich bis heute zieht, nicht bekannt. Und auch die Königsfamilie, welche ein Geheimnis mit sich trägt, welches nicht ans Licht kommen sollte...






      Protagonist:

      Name:
      Status:
      Alter:

      Ergänzung wie beliebt

      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝




      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"



      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Saki ()

    • єνєη тнє ¢σℓ∂єѕт нєαят
      ¢αη вє мєℓтє∂ ву α ѕмιℓє, уσυя нιgнηєѕѕ

      50912c1c7b25e964d761c7eaa347b693.jpgName:
      Adelia 'Lia' Aschthon

      Status:
      Bedienstete des Königshauses
      Persönliche Bedienstete des zweitgeborenen Prinzen

      Alter:
      18 Jahre
      wurde zu ihrem 18. Lebensjahr vom Königshaus zum 2. Sohn des Königs geschickt

      Charakter:
      Lia ist eine freundliche und zuvorkommende junge Frau, welche allein durch ihre Stelle im Königshaus immer ein Lächeln auf den Lippen trägt. Sie befolgt gehorsam die ihr aufgetragenen Befehle und erledigt ihre Arbeiten gewissenhaft und sorgfältig, auch wenn sie ab und an vergisst, wo sie steht. Trotz ihrer Stelle als Bedienstete im Königshaus vergisst sie meist die förmliche Anrede und auch ihre Wortwahl, die lediglich unter Bürgern zum Vorschein kommen sollte.
      Sie liebt es im Garten zu helfen, sich um die Blumen und um die Pferde in den Ställen zu kümmern, weswegen sie sowohl den Gärtnern als auch den Stallburschen öfter zur Hand geht, sobald sie ihre eigenen Aufgaben erledigt hat. Sie kommt sehr gut mit ihren Kollegen und den Rittern aus und schafft es auch sehr schnell mit ihrer freundlichen, offenen und meist gar naiven Art die Leute um sich herum für sich zu gewinnen.
      Sobald sie jedoch alleine mit den männlichen Bediensteten und Rittern ist, so merkt man deutlich, dass ihr schnell die Worte fehlen und ihre Verlegenheit und die Angst etwas falsches zu Sagen zum Vorschein kommt.

      Sonstiges:
      Lia kam mit 15 Jahren nach Luan und arbeitet seit dem 16. Lebensjahr am königlichen Hof
      Sie liebt allerlei Blumen, Tiere und die Sterne am Nachthimmel
      Sie hat jedoch große Angst vor Stürmen und Gewitter
      Lia arbeitet oft so viel, dass sie nach getaner Arbeit sofort in ihren Räumlichkeiten einschläft
      Lia ist sehr reinlich und hilfsbereit
      Mit ihren 18 Jahren ist sie die jüngste Bedienstete im Königshof
      Sie hat ein gutes Verhältnis zum erstgeborenen Prinzen, welcher Lia zu ihnen geholt hatte
      Gegenteilig allerdings ein sehr schlechtes zum König selbst, welcher sie von Anfang an los haben wollte
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝




      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"



      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Saki ()

    • image0.jpg


      Name:
      Prinz Rimon Jasko Orleando von Luan

      Status:
      zweit geborener Prinz von Luan

      Alter:
      20 Jahre

      Charakter:

      Viele würden Rimon als kaltherzig bezeichnen, da er sich von Menschen fern hält und sich lieber zurückzieht und mit seinen Büchern beschäftigt. Er würdigt Menschen um sich keinen Blick, lässt niemanden an sich ran und dies auch körperlich. Niemand darf ihn anfassen, nicht mal der Arzt, wenn er krank ist.
      Doch auch die Menschen von Luan meiden ihn und das Personal ist froh, wenn es nicht in seiner Nähe sein muss. Er hat sich schon dran gewöhnt, dass nur sein älterer Bruder ihn regelmäßig besucht. So tut er zumindest, aber wer ist wirklich schon gerne alleine?

      Sonstiges:
      -liest viel und gerne
      -ist gut im Schwertkampf
      -weiß nicht um das ganze Potenzial seiner Kräfte und will es auch nicht wissen
      -hasst Veränderungen und Menschen
      -mag Tiere und seinen Garten
      -hat zwei unterschiedliche Augen
      -hat ein Geheimnis...
      Don‘t ignore that inner voice.

    • ιт'ѕ ησт α ¢υяѕє αѕ ℓσηg αѕ уσυ кησω
      нσω тσ нαη∂ℓє ιт, вяσтнєя

      fe6515043d07b860c1927cd0595f29e6.jpgName:
      Prinz Theon Varys Calve von Luan

      Status:
      Erstgeborener Prinz von Luan
      Thronerbe

      Alter:
      23 Jahre
      Verlor seine Mutter durch die Fehlgeburt seines jüngsten Bruders mit 7 Jahren

      Charakter:
      Theon ist ein Prinz, wie er im Buche steht und stehts gütig zu seinem Volk und seinen Bediensteten. Als Erbe des Königsthrons kennt er nicht nur jegliche Etikette und Formalitäten, sondern weiß auch einen Bogen und ein Schwert zu führen. Er ist stehts wortgewandt und charmant den Gästen des Königshauses gegenüber, während er sich jedoch den Formalitäten absetzt, sobald er Zeit mit seinem Bruder Rimon verbringt und sich ihm gegenüber wie ein normaler junger Mann verhält.
      Mit seinen Bediensteten versteht er sich blendend und hat immer ein nettes Wort für diese auf Lager, doch scheut er sich auch nicht sie auf ihre Fehler hinzuweisen. Auch der sonst so nette Prinz kann sehr wütend werden, sobald der Ärger in ihm aufquillt. Oft geschieht dies, wenn sein Vater wieder über seinen Bruder spricht, als wäre er der Bastard im Königshof und hätte dort nicht zu suchen.

      Sonstiges:
      Theon ist drei Jahre älter als Rimon und somit der erstgeborene Sohn des Königs
      Er hat mit 7 Jahren sowohl seine Mutter, als auch seinen jüngsten Bruder bei dessen Geburt verloren
      Er hat ein - für ihn - gutes Verhältnis zu seinem jüngeren Bruder
      Das Verhältnis zu seinem Vater jedoch schwankt sehr nach dem Tod seiner Mutter
      Theon will immer nur das Beste für seinen Bruder und ist immer an seiner Seite
      ╔═.✵.════════════════╗
      "ι ∂ση'т нανє тιмє ℓєƒт тσ ℓινє."
      ╚════════════════.✵.═╝




      ...ωαηт тσ ∂єѕтяσу єνєяутнιηg.
      тσωηѕ... нσυѕєѕ... ρєσρℓє... єνєутнιηg!"